Ältere Katze wie füttern?

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 28.12.2006 21:38

Hah!!!!
Habe grade einen Treffer gelandet:
Animonda Cuisine Geflügel mit Shrimps und etwas Leberwurst mit Vitaminflocken zu einem Brei verrühren,etwas anwärmen.....
DAS hat sie gefressen!!!!

LG,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!


Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 28.12.2006 21:42

Annjulie hat geschrieben:Hah!!!!
Habe grade einen Treffer gelandet:
Animonda Cuisine Geflügel mit Shrimps und etwas Leberwurst mit Vitaminflocken zu einem Brei verrühren,etwas anwärmen.....
DAS hat sie gefressen!!!!

LG,Anne


na das sind ja positive nachrichten. sowas lese ich gerne
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 29.12.2006 13:04

Hallo zusammen!
Ja ich denke auch,dass ich das mit der Leberwurst erstmal beibehalten muss!Habe auch nur sehr wenig reingetan,dass reicht wohl schon!Die Leberwurst ist für mittags jetzt alle und jetzt hat sie das Futter noch nicht angerührt!Muss jetzt erstaml neue kaufen gehen!
Die Pastete von Sheba mag sie übrings auch!

LG,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 01.01.2007 17:22

Hallo ihr Lieben!

Im Moment frisst die Dame wieder fast nichts.....es sei denn ich gebe nach und gebe ihr Leberwurst:-(
Langsam weiß ichs auch nicht mehr!


LG,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 01.01.2007 21:08

heidi65 hat geschrieben:Viell.ne Paste vom TA zum Appetitanregen?


Gibt es sowas?Januar nochmal nachgeimpft werden...Da werde ich dirket mal nachfragen was man noch machen kann!
Im Moment frisst sie wirklich fast nicht....Sie schläft und schmust immer nur abwechselnd!

Lg,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!


Komtesse
Senior
Senior
Beiträge: 54
Registriert: 27.08.2006 13:11
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Komtesse » 01.01.2007 21:20

Also auf die Gefahr hin, mir hier Ärger einzuhandeln: solange Deine Katze nicht untergewichtig ist, würde ich mir keine allzu grossen Gedanken machen.

Unsere fressen manchmal auch nicht gleich alles auf. Oder bei Stückchen in Sauce lecken sie nur die Sauce weg und betteln dann nach mehr. :roll:

Ein bisschen seh ich das wie bei Kindern: man sollte nicht jeder Schmollerei gleich nachgeben, sondern manchmal muss man auch hart sein. Die meisten mäkeligen Katzen sind dazu erzogen worden, weil Dosenöffnerin gleich was anderes auftischt, wenn nicht nach fünf Minuten alles verputzt ist.

Keine normalgewichtige Katze verhungert, wenn sie sechs Stunden nichts zu fressen kriegt...

Das heißt ja nicht, dass alles gegessen werden muss, was auf den Tisch, äh, Boden kommt. :wink: Aber auch nicht gleich ein Futter ausschließen, nur weil es nicht auf Begeisterung stösst. :wink:

Viel Erfolg noch mit Deiner Süssen!

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 01.01.2007 21:27

Komtesse hat geschrieben:Also auf die Gefahr hin, mir hier Ärger einzuhandeln: solange Deine Katze nicht untergewichtig ist, würde ich mir keine allzu grossen Gedanken machen.

Unsere fressen manchmal auch nicht gleich alles auf. Oder bei Stückchen in Sauce lecken sie nur die Sauce weg und betteln dann nach mehr. :roll:

Ein bisschen seh ich das wie bei Kindern: man sollte nicht jeder Schmollerei gleich nachgeben, sondern manchmal muss man auch hart sein. Die meisten mäkeligen Katzen sind dazu erzogen worden, weil Dosenöffnerin gleich was anderes auftischt, wenn nicht nach fünf Minuten alles verputzt ist.

Keine normalgewichtige Katze verhungert, wenn sie sechs Stunden nichts zu fressen kriegt...

Das heißt ja nicht, dass alles gegessen werden muss, was auf den Tisch, äh, Boden kommt. :wink: Aber auch nicht gleich ein Futter ausschließen, nur weil es nicht auf Begeisterung stösst. :wink:

Viel Erfolg noch mit Deiner Süssen!


Hallo!
Vielen Dank für die Antwort!
Ich stimme dir im Prinziep absolut zu.
Das Problem ist nur,dass sie schon eher dünn ist.Sie ist nicht mager,aber viel dran ist nicht an ihr!
Wir haben sie auch erst seit einer Woche aus dem TH.
Sie hat sich sehr gut eingelebt.Es ist so als wäre sie schon immer hier gewesen!
Sie hat auch im TH sehr schlecht gefressen,aber ich dachte wenn es ihr hier gut gefällt,dann frisst sie auch besser.Pustekuchen!
Sie macht einen sehr zufriedenen Eindruck,aber schmusen ist einfach viel besser als fressen und wenn keiner schmust,dann schläft sie eben!
Sie ist auch schon 13 Jahre alt!
Von daher mache ich mir schon etwas Sorgen.

LG,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!

Komtesse
Senior
Senior
Beiträge: 54
Registriert: 27.08.2006 13:11
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Komtesse » 01.01.2007 21:54

Verstehen kann ich Dich ja hervorragend, Annjulie. :wink:

Als Rommie aus dem Tierheim zu uns kam, war sie auch furchtbar dünn, weil sie aus Angst vor allem und jedem nicht gefressen hat. Auch bei uns nicht in den ersten Tagen, danach nur, wenn wir nicht da waren - die ersten Wochen haben wir sie kaum zu Gesicht bekommen. *seufz*

Irgendwann hat sie gefressen, ihr struppiges Fell wurde lang und weich, und alle waren glücklich. :D

Tja, und heute? Heute füttern wir schon nur noch die Hälfte der empfohlenen Menge an unseren Fellball auf vier Pfoten und sagen uns, dass 12 Jahre alte Tierheim-Katzen mit unschöner Vergangenheit auch was mehr auf den Rippen haben dürfen! :oops:

Was ich damit sagen will? Es ist toll, wie Du Dich um Deine Mitbewohnerin kümmerst, aber mach Dir nicht zu viele Sorgen. :wink:

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 01.01.2007 22:00

Komtesse hat geschrieben:Verstehen kann ich Dich ja hervorragend, Annjulie. :wink:

Als Rommie aus dem Tierheim zu uns kam, war sie auch furchtbar dünn, weil sie aus Angst vor allem und jedem nicht gefressen hat. Auch bei uns nicht in den ersten Tagen, danach nur, wenn wir nicht da waren - die ersten Wochen haben wir sie kaum zu Gesicht bekommen. *seufz*

Irgendwann hat sie gefressen, ihr struppiges Fell wurde lang und weich, und alle waren glücklich. :D

Tja, und heute? Heute füttern wir schon nur noch die Hälfte der empfohlenen Menge an unseren Fellball auf vier Pfoten und sagen uns, dass 12 Jahre alte Tierheim-Katzen mit unschöner Vergangenheit auch was mehr auf den Rippen haben dürfen! :oops:

Was ich damit sagen will? Es ist toll, wie Du Dich um Deine Mitbewohnerin kümmerst, aber mach Dir nicht zu viele Sorgen. :wink:



Danke für die liebe Antwort!
Also im Prinziep besteht im Allgemeinen kein Grund sich Sorgen zu machen,weil sie sich super wohl zu fühlen scheint!
Die hat sich von Anfang an gar nicht versteckt und überschüttet uns mit Liebe!
Aber fressen will sie trotzdem nicht!
Naja,zwingen können wir sie sowieso nicht!

LG,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!

Benutzeravatar
Ursula S.
Experte
Experte
Beiträge: 151
Registriert: 09.10.2006 20:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Ursula S. » 01.01.2007 23:53

Sie wird ja wohl hoffentlich nicht versuchen, das tagelang durchzuziehen.

Ansonsten behalte es doch erstmal so bei, dass Du ihr das Futter gibst, dass sie einigermaßen annimmt und etwas Leberwurst untermischst. Wahrscheinlich wurde sie damit bei den Vorbesitzern hauptsächlich gefüttert und dann kann sich so eine Futterumstellung länger hinziehen.

LG
Ursula
*Hunde brauchen einen Herren, Katzen haben Personal*

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 02.01.2007 11:48

Ursula S. hat geschrieben:Sie wird ja wohl hoffentlich nicht versuchen, das tagelang durchzuziehen.

Ansonsten behalte es doch erstmal so bei, dass Du ihr das Futter gibst, dass sie einigermaßen annimmt und etwas Leberwurst untermischst. Wahrscheinlich wurde sie damit bei den Vorbesitzern hauptsächlich gefüttert und dann kann sich so eine Futterumstellung länger hinziehen.

LG
Ursula



Hallo!
Das mit dem Leberwurst untermischen habe ich schon gemacht,allerdings hat das nur anfangs funktioniert und jetzt auch nicht mehr!
Bei den Vorbesitzern hat sie laut TH immer das Futter von Aldi bekommen.Hat sie im TH aber auch nicht gefressen und hier auch nicht.Im TH haben sie ihr dann Leberwurst gegeben,damit sie überhaupt was frisst.Sie ist dort auch an nem Nabelbruch operiert worden und hat daher auch schlecht gefressen.
Das komische ist,dass sie auch gar nicht den Eindruck macht als würde sie sich weigern zu fressen.Sie macht nen super zufriedenen Eindruck.
Es ist jetzt nicht so das sie überhaupt nichts frisst,aber es sind alt MINIportionen!

LG,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!

Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 02.01.2007 11:54

Hallo Anne,

erst mal auch von mir an dieser Stelle ein herzliches Willkommen.

Auch finde es super, dass Du so eine "Oma" zu Dir genommen hast.

Und da sie nur Miniportionen frisst - in welchen Abständern futtert sie denn?
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 02.01.2007 12:11

Teddy hat geschrieben:Hallo Anne,

erst mal auch von mir an dieser Stelle ein herzliches Willkommen.

Auch finde es super, dass Du so eine "Oma" zu Dir genommen hast.

Und da sie nur Miniportionen frisst - in welchen Abständern futtert sie denn?



Dankeschön!
Sie ist echt das Beste was uns passieren konnte!
Ich würde sagen,dass sie vll ca dreimal am Tag ans Futter geht und eine Miniportion frisst.
Ich würde schätzen,dass sie am Tag ca zwei Teelöffel Nassfutter frisst.
Ans Trockenfutter geht sie auch,aber unregelmäßig und nicht jeden Tag!
Sie bekommt Katzenmilch,wo sie aber auch sehr wenig von trinkt.Tue schon nur wenig in die Schale und sie trinkt sie nie leer!
Wenn man ihr Leberwurst gibt,frisst sie die sofort auf!

Lg,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 06.01.2007 11:59

Hallo zusammen!
Da bin ich mal wieder!
Habe jetzt raus gefunden,dass sie wohl lieber Schrottfutter frisst :roll:
Zwar auch keine Riesenmengen,aber immerhin.
Jetzt mische ich es immer mit dem guten Futter.
Naja,wenigstens frisst sie.
Ansonsten geht es ihr sehr gut!

LG,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!

Mond
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 27.02.2007 18:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München

Beitragvon Mond » 28.02.2007 22:33

Hey, genau mein Thema über das ich mich gerade schlau machen will....
Das kommt mir alles recht bekannt vor - Keine Zähne mehr im Mund, Leberwurst und sonst recht wählerisch sein. Ich kann genau die gleiche Geschichte erzählen. Meine Madam, namens Zora ist mittlerweile ca. 18 Jahre alt, auch aus dem TH. Allerdings habe ich sie schon mit ca. 5 Jahren bekommen - auch schon mit schlechten Zähnen.
Bis vor kurzem hat sie NaFu ebensogern wie TrFu gefressen. Nun möchte die Gnädigste nur noch TrFu, allerdings nur IAMS. Da das aber sehr hart ist, schluckt sie einfach nur runter. Mit was will sie auch kauen. Ich muss achtgeben, dass sie nicht zuviel aufeinmal frisst, sonst kommt das wieder raus. Also nur Mini-Mengen.
Ja, Leberwurst und Tatar, da kann der Napf nicht voll genug sein. Nur ist das auch kein Dauerzustand. Mit Alternativen bin ich jetzt nur auf riesen Gejammer gestoßen.
Ein Tipp war, Hühnerbrühe zu machen und diese untermischen, unter NaFu, wie TroFu. 2mal hats geklappt, nun nicht mehr. Ich schätze der Hunger war einfach stärker. Andere Katzen scheinen aber darauf abzufahren.
Wo sie allerdings ganz wild drauf ist, ist Chrunch von Wiskas. Das wenn ich drüberstreu, hab ich evtl. Glück, dass sie auch einwenig vom eigentlichen Futter frisst.



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste