Daisy geht´s nicht gut! :(

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

hochelfe
Experte
Experte
Beiträge: 104
Registriert: 30.04.2013 18:58
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hauptstadt des Pferdelandes

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon hochelfe » 08.08.2013 20:27

Ich drücke euch ganz doll. Viel Kraft in der nächsten Zeit. Es ist so wahnsinnig schwer wenn ein Familienmitglied die letzte Reise antritt :-(


Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon Katzelotte » 08.08.2013 20:29

Liebe Melanie,

mein herzlichstes Beileid. :(

Es tut mir sehr leid und wünsche Euch viel Kraft für die kommende schwere Zeit.

@Daisy, hab eine gute Reise ins Regenbogenland und lass es Dir dort gut gehen. :s2039:
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1370
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon Miracle » 08.08.2013 21:20

Es tut mir so leid :(

Gute Reise kleine Daisy - und schick Mellie ein Zeichen wenn Du gut angekommen bist

Bild


Liebe Melanie ich wünsche Dir viel Kraft, auch für Deine Kinder. Es ist so traurig ein Familienmitglied gehen lassen zu müssen.
Astrid und
Bild

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon LaLotte » 08.08.2013 23:09

Es tut mir sehr leid, liebe Melanie, und ich schicke dir eine liebe Umarmung.
Daisy hinterlässt eine riesige Lücke in eurem Leben und in eurem Herzen ist so viel Liebe und Schmerz, dass es fast scheint, als sei nicht genug Platz dafür da.
Ich hoffe sehr, dass sich der übelste Schmerz bald etwas lindert und ihr ein wenig von dem großen Glück empfinden könnt, dass diese wundervolle Katze so viele Jahre, und im Falle deiner Kinder ihr ganzes Leben lang, bereichert hat.


Hab' eine gute Reise, liebe Daisy. Du solltest noch nicht gehen und höchstwahrscheinlich wolltest du das auch noch nicht. Aber leider konntest weder du, noch deine Menschen etwas dagegen tun.
Nun lass' es dir gut gehen hinter der Regenbogenbrücke, schau dir alles an und genieße deine neue Zeit. Hier bist du für immer unvergessen.


Mit tief empfundenen Mitgefühl
Dagmar

Benutzeravatar
Mellie
Experte
Experte
Beiträge: 400
Registriert: 26.08.2012 21:27
Geschlecht: weiblich

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon Mellie » 08.08.2013 23:41

Ich danke euch für eure Worte.... :cry:
Mir geht es total schlecht,mein Mann leidet wie sonst was, er weint genau so viel wie ich...die Kinder weinen und weinen und der Gimli liegt nur auf deinen Plätzen, wir haben ihn heute gesucht, er hatte sich hinten in den Kleiderschrank gezwengt, wo meine Maus immer gelegen hat.....Es ist alles so furchtbar, so ungerecht...

Ich bin so froh, dass ich in dieser Tierklinik sein durfte für genau diesen moment...
es war so......mitfühlend, die TÄ hatte Tränen in den Augen, ließ uns Zeit uns zu verabschieden...
Auch wenn das wohl der bislang schlimmste Moment in meinem Leben war, er war dennoch auch sehr würdevoll....bis zum letzten Atemzug um 15:24Uhr... :cry:
Die TÄ erklärte uns, was passieren wird, weil wir diesen schwersten Gang noch nie( und bitte auch nie nie wieder!!) gehen mussten, sie hatte Tränen in den Augen, weinte mit uns...
Ich hatte Daisy auf dem Arm, die ganze Zeit über....
Erst wie ein Baby, was Bäuerchen macht, also ihren Kopf an meinen Hals, genau senkrecht heißt das....(bin noch total durcheinander) dann sagte Frau Dr. dass es einmal piekt und die Narkose für Katzen gesetzt wird, dass sie mich wahrscheinlich kratzen wird.....sie tat es nicht, war ganz ruhig und beschmuste meinen Hals, den sie leckte, als wenn sie sich bedanken wollte....wie so oft ....
Dann wurde sie schläfrig, sah mich aber die ganze Zeit an und ich merkte, wie sie ihren Körper nicht mehr unter Kontrolle halten konnte...
Sie war ganz eng an mich gekuschel und ich weine und weinte und zweifelte, machte mir Vorwürfe, dass ich das wunderbare Tier gerade töten lasse.....sorry....
ich habe das wirklich so empfunden.....(auch wenn der Verstand was ganz anderes sagt)
sie sackte immer weiter zusammen und ich hielt sie wie ein baby im Arm, wie so oft zuvor... :cry: Ihr Köpfchen und ihren kleinen Körper fest an mich gedrückt, ich weinte, küsste sie, hielt sie einfach fest und sagte, wen sie im Regenbogenland alles von mir grüßen sollte....immer wieder versicherte ich ihr, wie sehr ich sie geliebt habe und liebe und das das immer so bleiben wird.....
Die Tränen kullerten und meine Daisy war ganz schön nass durch meine vielen Tränen...
Mein Mann weinte auch so schrecklich, kraulte ihr immer wieder das Köpfchen.....
Irgendwann kam die zweite Spritze, die Nakosedosis eines Schäferhundes wie man mir sagte.....sie wurde immer schwerer, ihre Atmung wurd ganz flach.....
Dann kam die Ärztin wieder zurück...
Sie hatte wieder Tränen in den Augen während sie Daisy ansah und die Reflexe testete....
Dann nahm sie mir Daisy ab und erklärte mir, dass das Herzchen schon holpern würde, sie wäre zu schwach und völlig weggetreten, jetzt würde sie die entgültige Spritze setzen, die sie für immer schlafen lassen würde....
Die Spritze ins Herzchen..... :cry:
Ich war geschockt..... sie erklärte, dass sie schon hirntod sei und völlig weggetreten....
(es tut so weh....) Das konnten wir nicht mit ansehen, ich streichelte sie, schaute aber weg......
Sie wurde immer flacher mit der Atmung und ihr letzter Atemzug war um 15:24Uhr, ehe sie für immer ging.... :cry:

Es wurde noch besprochen, was wir möchten, Daisy soll zu uns nach Hause, in ihr zu Hause.....
Ich fragte nach der Rechnung, sie tat es ab und sagte nur, dass sie sich per Post meldet, darüber müssten wir uns erstmal keine Gedanken machen....
Es war wirklich schrecklich für mich, ich weine den ganzen Tag, genau so wie meine Mädels und mein Mann auch.
Gimli hat sich heute nachmittag als wir zurück kamen, verkrochen....
Immer wenn ich denke, ich kann nicht mehr weinen, weil keine Tränen mehr da sind werde ich eines besseren Belehrt und es fließen immer wieder neue Tränen...
Lisa-Marie (5) hat sich in den Schlaf geweint, Emily (9) saß ncoh lange mit mir zusammen, wir weinten, trösteten uns und schauten uns den Sternenhimmel an....
Immer wieder muss ich mir selbst vorhalten, dass ich das aus tiefster Liebe getan habe...sie erlösen ließ....
Ich bezweifel, dass dieser Schmerz jemals endet....
Ich liebe dich mein Mäuschen, warte auf mich!!
LG, Melanie mit Daisy, Gimli und Fina

in ewiger Liebe Daisy
*1.11.2000+ 8.82013
Bild Gimli Bild Fina Bild


Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon Hollyleaf » 09.08.2013 00:41

Mellie hat geschrieben:sie hatte Tränen in den Augen, weinte mit uns...

Das hört man nicht oft. Ich finde das schön, dass die Tierärztin so für euch da war und euch auch die nötige Zeit gab, euch von Daisy zu verabschieden.

Mellie hat geschrieben:sie tat es nicht, war ganz ruhig und beschmuste meinen Hals, den sie leckte, als wenn sie sich bedanken wollte....wie so oft ....

*hach* oh man... trotz der unschönen und traurigen Situation finde ich es doch rührend, wie alles abgelaufen ist. Ich hoffe du verstehst, was ich meine.

Mellie hat geschrieben: machte mir Vorwürfe, dass ich das wunderbare Tier gerade töten lasse

So darfst du auf keinen Fall denken! Du hast genau das richtige getan. Du hast sie vor weiteren Schmerzen und TA-Besuchen erspart und du warst bei ihr und bist diesen schweren Weg mit ihr gegangen. Du warst da- bis zur letzten Minute. Solche Vorwürfe darfst du dir wirklich nicht machen. Die sind völlig unbegründet.
Ich drück dich mal virtuell!

Oh man.... ich muss nun auch weinen :cry: :cry: :cry:

Linda123
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 590
Registriert: 15.07.2012 08:13
Geschlecht: weiblich

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon Linda123 » 09.08.2013 08:13

Och Mensch :cry:
Mir fehlen die Worte...
Weiterhin viel Kraft für euch.

Benutzeravatar
Bigi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1476
Registriert: 11.09.2005 16:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jenseits vom Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon Bigi » 09.08.2013 08:53

Liebe Mellie,
Ihr habt Daisy bis zur letzten Sekunde mit Eurer Liebe begleitet, dadurch ist ihr viel Schmerz und Leid erspart geblieben und dafür ist sie Euch sicher dankbar, denn bessere Katzeneltern kann man sich nicht wünschen.

Ich wünsch Euch nochmals viel Kraft, mit dem Verlust fertig zu werden.

Lieben Gruß

Bigi
Vielleicht wäre es gut, wenn die Welt von Katzen regiert würde. Dann gäbe es in den höchsten Ämtern endlich ausreichend Klugheit, Instinkt, Einfühlungsvermögen, Beharrlichkeit und Energie ! (Anna Magnani)

Benutzeravatar
Mary51
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1684
Registriert: 16.10.2009 22:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Katzhausen

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon Mary51 » 09.08.2013 09:24

Das tut mir unendlich leid,das euer Schatz nun doch über die Regenbogenbrücke gehen musste... :cry: ich weiß,das im Moment euch nichts trösten kann...ich drücke euch mal gaaanz lieb u.wünsche euch viel Kraft für die nächste traurige Zeit... :cry:
Liebe Daisy,du bist nun sicherlich gut im Regenbogenland angekommen u.brauchst nun keine Schmerzen mehr zu erleiden...kannst wieder jung u.gesund mit den anderen Sternenkatzen über grüne Wiesen laufen u.spielen...mach`s gut,kleine Maus...du wurdest u.wirst hier auf Erden von deinen Lieben seeeeehr vermisst. :cry:
Bild
GBPicsOnline.com - Kerzen GB Pics
Bild
Viele liebe Grüße von Mary mit Henry u.Lala

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon LaLotte » 10.08.2013 00:44

Nun muss ich kräftig schlucken, liebe Melanie :cry: Das ist so traurig.
Aber zugleich finde ich es auch sehr tröstlich zu lesen, wie mitfühlend und rücksichtsvoll sich die TÄ verhalten habt, und vor allem, was für einen innigen Moment Daisy, dein Mann und du erleben durftet. Diesen Moment, dieses Gefühl hat sie mitgenommen.

Du musst nicht zweifeln und dich verurteilen. So bitter es auch klingt, ihr habt Daisy ein Geschenk gemacht. Sie musste keine Qualen erleiden und durfte in Würde und in dem Bewusstsein, geliebt zu werden gehen.

Ich habe eine Kerze für dich angezündet, kleine Daisy http://www.gratefulness.org/candles/candles.cfm?l=ger&gi=ct
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1370
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon Miracle » 10.08.2013 08:45

So wirklich helfen kann man in solchen Momenten leider nicht, aber zuhören und verstehen und das war für mich hier immer unheimlich wichtig und tröstend.

Deine /Eure Entscheidung Daisy in Frieden und ohne weitere Schmerzen gehen zu lassen war die einzig richtige Entscheidung. Der Schmerz um diesen Verlust wird nie ganz vergehen, aber es wird eine Zeit kommen, wo die schönen Erinnerungen an die wundervolle Zeit mit Daisy Euch auch wieder lächeln lassen.

Sicher werden sich Deine Kinder noch viele abende in den Schlaf weinen, fehlt doch ein wichtiges Familienmitglied. Lenke sie tagsüber damit ab, dass Gimli jetzt ganz viel Schmusestunden benötigt, weil er Daisy auch sehr vermisst. Und vielleicht magst Du Ihnen diese Geschichte erzählen, sie ist traurig und zugleich schön und sooooo wahr http://www.macbeatha.de/geschichten/traenen.html

Ich wünsche Euch allen viel Kraft :s2039:
Astrid und
Bild

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon Katzelotte » 10.08.2013 20:53

Worte zum Abschied

Du warst bei mir bis zum Ende
und auch nachdem ich gegangen war,
hast Du mich gehalten,
und als meine Seele meinen Körper verließ,
blickte ich hinab und sah Dich weinen.

Ich würde Dir so sehr sagen wollen,
dass ich verstanden habe.
Du tatest dies für mich.

Ich versuchte Dir auf meine Art zu sagen,
dass es Zeit für mich war, zu gehen,
und ich danke Dir für Dein Verständnis.
Niemand wird meinen Platz einnehmen,
aber die ich hinter mir lasse
brauchen Deine Liebe und Zuneigung,
so, wie ich sie hatte.

Du denkst an mich
und da sind Momente, in denen Du versuchst,
Deine tränengefüllten Augen zu verbergen,
aber bitte, sei glücklich und denke nicht an Trauer,
denke daran, wie ich Dich glücklich gemacht und zum
Lachen gebracht habe mit den lustigen Dingen, die ich tat.

Ich danke Dir dafür,
dass Du mich geliebt hast,
für mich gesorgt hast,
und dass Du den Mut hattest,
mich mit Würde gehen zu lassen.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Elvira und Annika
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1971
Registriert: 23.12.2009 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blankenheim

Re: Daisy geht´s nicht gut! :(

Beitragvon Elvira und Annika » 11.08.2013 11:18

Liebe Melli!

Es tut mir so unendlich leid :( ich sitze hier und muss weinen :cry: du beschreibst genau das was wir hier vor fast 4 Jahren hatten . Meine Tochter (damals11)war auch soooo in tiefer Trauer , nachdem wir unser Fleckchen haben gehen lassen müssen......der eigene Schmerz , den des Kindes , das war schwer zu ertragen...und wenn ich sowas lese kommt der Schmerz wieder :cry: ich hab meiner Tochter immer wieder erklärt wie schön und gut er es jetzt hat und sich im Katzenhimmel freut, wenn wir auch wieder lachen können......ich drück euch alle und weiß genau , was ihr gerade mitmacht :cry:

Gute Reise noch liebe Daisy :s2450:

Traurige Grüße
Elvira



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste