Giulias Blutwerte heute.....

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
MsJumpin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 871
Registriert: 31.10.2009 16:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: im Süden

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon MsJumpin » 21.03.2012 18:32

Klaro Iris kannste schicken...oder auch gleich direkt vorbeibringen...Du weißt doch...
ein Cäffchen gibts immer....(ja ich weiß...mit Cointreu...oder wars was anderes :lol: :wink: ????)


Chantrè - meine Liebe, das ist ein Unterschied! Danke für die Einladung, ich gebe dir Bescheid, wann das Päckchen losgeschickt wird. Wenn du sonst noch was brauchst....

Gruß Iris
Die Katzen wohnen nicht bei uns, sondern wir bei ihnen

Grüße von Iris und der Rasselbande
Sternenkater Mau, Sternenkater Simba "the Mietz", Silva, Negri, Lilly und Pieti "das Pony"


Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon Venezia » 21.03.2012 18:33

Wenn du sonst noch was brauchst....


nen Goldesel??? :lol: :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
MsJumpin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 871
Registriert: 31.10.2009 16:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: im Süden

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon MsJumpin » 21.03.2012 18:36

nen Goldesel??? :lol: :lol: :lol: :lol:


leider nein! Meiner erholt sich gerade von einem Burnout in einer Klinik. Ich habe ihn wohl überstrapaziert :lol: :lol:
Die Katzen wohnen nicht bei uns, sondern wir bei ihnen

Grüße von Iris und der Rasselbande
Sternenkater Mau, Sternenkater Simba "the Mietz", Silva, Negri, Lilly und Pieti "das Pony"

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon vilica65 » 21.03.2012 20:32

Mozart hat geschrieben:
@Vesna: Fortekor wird eigentlich nicht als erstesw Mittel bei der CNI gegeben. Man muss immer erst
versuchen, mit Diät die Werte in den Griff zu bekommen. So hat man immer was in der Hand, um "nachzulegen",
wenn die Werte nicht runtergehen.


doch...bei uns war es von anfang an so bei bimbo


Chronische Nierenerkrankung:
Bei Katzen mit chronischer Nierenerkrankung normalisiert Fortekor den erhöhten glomerulären Filtrationsdruck und senkt den systemischen Blutdruck. Durch die nephroprotektive Wirkung von Fortekor wird die Progression der chronischen Nierenerkrankung verzögert. Die Proteinausscheidung über den Harn wird verringert. Fortekor führt zu einer signifikanten Verbesserung des Wohlbefindens und des Appetites der erkrankten Tiere sowie zu einer Verlängerung der Lebenszeit.
Bei Hunden mit chronischer Nierenerkrankung und Proteinurie (Urin Protein/Kreatinin Quotient (UP/C) > 0,5) führt Fortekor zu einer Verlängerung der Lebenszeit und reduziert den Proteinverlust über den Harn.


wenn wa schon *ziemlich spät* ist brauchst du es nicht mehr....
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

witosoto
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1261
Registriert: 09.12.2011 17:07
Wohnort: Nds

Re: Blutbild bei Giulia....schlechte Werte

Beitragvon witosoto » 21.03.2012 20:36

Venezia hat geschrieben:Heute war nun Mimo dran......und Morgen sind seine Ergebnisse da.
Hoffentlich ist es bei ihm besser...............


Das hoffe ich auch sehr für Euch. Ihr habt ja nun auch genügend Baustellen. Ich drücke sicher ganz fest die Daumen.


Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon Venezia » 21.03.2012 21:06

Vesna.....ups hab ich ja glatt überlesen deine Antwort...sorry :oops:
Ja wir wollen es nun erstmal mit Diät versuchen.....
als ich nachfragte ob sie irgendwelche Tabletten oder so auch nehmen muß sagte die TÄ vorerst nich nicht.
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Blutbild bei Giulia....schlechte Werte

Beitragvon Schuggi » 21.03.2012 21:53

Venezia hat geschrieben:
Wo kommen die schlevhten Werte her? Hat die TA da was darüber gesagt?

ne......darüber haben wir nicht gesprochenn. Du hast aber Recht Khito.....in meinem Eifer hab ich da gar nicht nachgefragt............ :oops:


So jetzt muss ich doch noch mal
etwas zum Besten geben…
ich ärgere mich nämlich grad ein wenig!

Wenn jemand mit seiner Katze zum TA
marschiert um vorsorglich bei einem älteren
Tier ein BB machen zu lassen, im Grunde
aber davon ausgeht das, das Tier bestimmt
gesund ist denn Auffälligkeiten gibt es keine
dann jedoch erfährt es gibt Anlass zur Sorge
ist die Person garantiert erstmal ein wenig
durch den Wind. Und nachdem was ich schon
allgemein so gelesen habe geht es hier jemanden
ähnlich wie mir, kein Problem bei harmlosen
Dingen wie impfen das wird rational durchgezogen,
aber kommt es zu Komplikationen ist man betroffen
und die Gedanken im Kopf überschlagen sich,
in solchen Momenten relativ relevante Fragen zu
stellen ist eine andere Sache, wie dem auch immer sei…

es ist und bleibt Aufgabe des TA die Situation
adäquat zu besprechen sprich Aufzuklären/Erklären…
erstrecht wenn der TA bemerkt der Besi ist etwas
geschockt oder erschüttert…
grob ausgedrückt…Werte zu übermitteln und Medikamente
in die Hand zu drücken ist in meinen Augen definitiv etwas
zu wenig! Ich schätze mal es war aber Zeit da um den
Vorschlag zu unterbreiten ein weiteres Tier untersuchen zu
lassen BBtechnisch…ein pfiffiger TA kann in solchen
Momenten richtig gut ansetzen sofern er sieht wie
ein Besi reagiert, ist ja auch nichts Schlimmes dabei
und nur zum Besten der Miez!

Mir kommt grad Ginger noch mal in den Sinn
die nächste Woche „schon“ zur OP kommen soll,
ich persönlich hätte noch etwas gewartet und nicht
in oder so kurz nach der Rolligkeit zugestimmt.
Aber da spielen auch mein Gedanken zur kompletten
Situation eine Rolle, es ist schon sehr viel was die
Kleine da in den letzten Wochen zwangsläufig ertragen
musste, Würmer hier inkl. Behandlung, Augeninfekt da
inkl. Behandlung, Impfungen nicht zu vergessen
und was sonst noch alles, von der mega OP red ich
erst gar nicht… ganz schön viel für so ein kleines Katzengeschöpf.
Wenn man die Situation genau betrachtet ist Ginger
noch gar nicht richtig zu Kräften gekommen, falls man
versteht was ich meine…und in ein paar Tagen gleich
die nächste OP, obwohl heute noch gar nicht geklärt
ist ob die Rolligkeit bis dahin tatsächlich durch ist.
Nicht das man mich falsch versteht, ich bin absolut
ohne wenn und aber für Kastration!!!

Ich sags einfach mal, wäre es meine Katze würde
ich ihr Anbetrachts der Situation und einer weiteren Narkose
noch etwas Zeit geben, die anderen Tiere im Haushalt sind
kastriert und selbst wenn es im Moment etwas nervig zu sein
scheint es kann ja nur besser werden, da kommt es im Interesse
des Tieres auf 4 – 6 Wochen doch auch nicht mehr an.

Ja..Ja die TÄ hat nächste Woche vorgeschlagen und sie
wird wissen was richtig ist, und noch mal Ja jeder TA
sieht es anders…aber ich bin fest davon überzeugt das
die wenigsten TÄ in Gingers Fall gleich nächste Woche operieren
würden, aber die müssen wahrscheinlich auch keine neue Praxis
abbezahlen.

Ich weis das ist eine ungewöhnliche Aussage, aber in dem Punkt
kann ich leider wieder mal mitreden…meine alte TÄ war soweit
in Ordnung was Behandlungen betrifft, angefangen zu schlampen
(rein Diagnostisch)hat sie erst letztes Jahr als Cookie 2,5 Jahre alt war
was durch den Besuch eines TA der Notdienst hatte an Tageslicht kam,
spielt hier jetzt aber keine Rolle. Als sie eines Tages in eine neue
Top moderne Praxis umgezogen ist (das war der zweite Umzug den wir
mit ihr mitgemacht haben) war ich Anfangs übermäßig erfreut das
ihre Untersuchen umfangreicher wurden, und ein Vorschlag nach dem
anderen kam. Irgendwann habe ich mit meinem Papi bei Kaffee
und Kuchen gesessen, er ist ja mein TA Chauffeur und wir haben uns
unterhalten, dabei erwähnte ich das Frau Doktor sich in der schicken Praxis
wohl viel wohler fühlt als in dem alten Kellerloch, das merkt man bei jedem
Besuch. Nun gut ich habe einiges mehr bezahlt als sonst mehr
Untersuchungsmöglichkeiten haben einfach ihren Preis und außerdem
wird ja alles teurer. Mein Papi hat mich angeguckt und sagte nur ganz
trocken „Vergiss nicht eine neue Praxis wie die, die sie jetzt hat muss
auch bezahlt werden“! Ein paar Monate später hatte sie mich ja mit
Monty hängen lassen und ich musste in eine andere Praxis, bin zu dem
gegangen wo ich mit Cookie als Notpatient mal gelandet bin, auch eine
große moderne Praxis mit 2 TÄ, da wurde mir langsam aber sicher
bewusst das ich für mein Verständnis ab einem bestimmten Zeitraum
wirklich abgezockt worden bin, zwar legal aber trotzdem abgezockt!
Ohne zu übertreiben… theoretisch könnte ich mir was TA Kosten betreffen
jetzt 3 Katzen und 2 Hunde leisten!!! Soviel mal dazu…

Ich will auf keinen Fall die neue TÄ von Venezia in Misskredit bringen
aber es ist nie verkehrt die Augen und Ohren offen zu halten und
zu schauen was passiert hier eigentlich…dummerweise haben neue
TÄ uns Besis beim ersten Besuch schon komplett auf dem Schirm
und wir brauchen meist erheblich länger zum abchecken…

Eine Sache ist aber klar, Leute wie sie und ich denen das Wohl der Pfötchen
so sehr am Herzen liegt, können schnell mal zur leichten „Beute“ werden :wink:

Ich habe manchmal das Gefühl das einiges hier echt verwirrend ist,
aber bei X Meinungen und Vorschlägen ist das wohl normal…
wenn ich aber trotz aller Bemühungen anderer immer noch unsicher bin
höre ich auf meinen Bauch und entscheide dementsprechend, in ganz
seltenen Fällen schließt es sogar einen/meinen TA ein b.z.w. aus…
Gingers Situation wäre für mich so eine Ausnahme,
wohlgemerkt wenn sie meine Katze wäre, was sie aber nicht ist….
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon Mozart » 22.03.2012 10:19

vilica65 hat geschrieben:
Mozart hat geschrieben:
@Vesna: Fortekor wird eigentlich nicht als erstesw Mittel bei der CNI gegeben. Man muss immer erst
versuchen, mit Diät die Werte in den Griff zu bekommen. So hat man immer was in der Hand, um "nachzulegen",
wenn die Werte nicht runtergehen.


doch...bei uns war es von anfang an so bei bimbo


Chronische Nierenerkrankung:
Bei Katzen mit chronischer Nierenerkrankung normalisiert Fortekor den erhöhten glomerulären Filtrationsdruck und senkt den systemischen Blutdruck. Durch die nephroprotektive Wirkung von Fortekor wird die Progression der chronischen Nierenerkrankung verzögert. Die Proteinausscheidung über den Harn wird verringert. Fortekor führt zu einer signifikanten Verbesserung des Wohlbefindens und des Appetites der erkrankten Tiere sowie zu einer Verlängerung der Lebenszeit.
Bei Hunden mit chronischer Nierenerkrankung und Proteinurie (Urin Protein/Kreatinin Quotient (UP/C) > 0,5) führt Fortekor zu einer Verlängerung der Lebenszeit und reduziert den Proteinverlust über den Harn.


wenn wa schon *ziemlich spät* ist brauchst du es nicht mehr....


Liebe Vesna,

klar, wenn es zu spät ist, dann hilft nichts mehr.
Ich würde auch Fortekor nehmen, wenn die Diät nichts hilft. Aber vielen Katzen hilft sie, vor allem wenn eine Niereninsuffizienz
zufällig entdeckt wird, also im Stadium 1 oder 2 . Ich würde es in jedem Fall immer erst mit einer Diät in diesen beiden
Stadien versuchen. Und wie man beim Kater meiner Freundin sieht, kommt es sogar zu Normalwerten.
War bei Bimbo die CNI schon fortgeschritten?
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon vilica65 » 22.03.2012 12:13

nein...weil die werte nicht so schlimm waren (nur moderat erhöht ) suchten wir nach anderen *herden*
und das hat er nicht überlebt...narkose :(
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon Venezia » 22.03.2012 12:19

Schuggi....
Danke für Deine Zeilen......
irgendwo verstehe ich Deine "Bedenken"......
und um ganz ehrlich zu sein...bin grad auch etwas hin und her gerissen was ich über diese neue TÄ denken soll.

Mir ist sie auch etwas zu "planlos"...... :roll: , keine Ahnung wie ich das nennen soll....
Bin noch am abwägen...und beobachten.....
hm...vielleicht schätze ich das aber auch falsch ein....ich kenne sie ja nun noch nicht lange.... :s2453:
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon Venezia » 22.03.2012 14:19

eigentlich sollte ich heute um 12.00 anrufen, wegen den Ergebnissen.
hab ich auch gemacht....die Tä hat grad keine zeit, ich soll nochmals um 13.00 anrufen.
Gut...gemacht....wieder dasselbe spiel, keine Zeit , sie wären im Verzug.....
Ich sagte dann dass ich aber ca 14.00 nicht mehr daheim bin, ja sie versuchen dann bis spätestens 14.00 anzurufen.

Es kam aber nix......nun hab ich grad nochmals angerufen...keiner mehr da....Sprechstunde beendet.
na klasse.............
Bin etwas angesäuert grade.............. :roll:

Hm...spricht irgendwie auch nicht für die TÄ.....
will ja schließlich Mimos Ergebnisse wissen.....und bin in Sorge...pfff :s2017:

Toll, jetzt kann ich erst wieder Morgen Früh anrufen............
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon Schuggi » 22.03.2012 21:37

Ganz schön unverschämt, und ich sage Dir warum
ich das so sehe...
es kann auch des Personal zurück rufen wenn
sie eventuell einen Notfall hat...
man kann Dir mitteilen das Ergebnis ist vielleicht
noch nicht da...
und...und...uns...
in der Praxis ist doch jemand der Dir mindestens
Bescheid geben sollte, grad nachdem es mit Giulia
so doof ausgegeangen ist...
für eine TÄ die grad ihre Praxis aufbaut ganz schön dreist...
schätze sie denkt sie hat Dich mit Deinen Miezen
schon im Sack...
ein Rückruf aus der Praxis egal von wem, egal
mit was für ner Erklärung oder Ausrede hätte stattfinden müssen...
auch wenn hoffentlich die Werte 1a sind und nichts drängt...
grade weil Du jetzt schon ein paarmal da warst mit
potenziellen Patienten hätte reagiert werden müssen...
ich habe das ja auch mal durch, zwar anders gelagert
aber mir kann KEINER erzählen das man nicht 3 Min. hat
um zurück zurufen...
Du nennst es planlos...sehr freundlich ausgedrückt,
denn ich nenne es DREIST und RESPEKTLOS!!!
Ich hoffe zusätzlich das sie beim ansetzen für
Gingers super schnelle OP nicht so planlos war...
ohne Dich bedrängen zu wollen geh noch mal in Dich!!!
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon Khitomer » 22.03.2012 22:20

Ich denke auch, du solltest zumindest mal überlegen, ob gute Alternativen vorhanden sind. Es bringt nicht viel, wenn du ein schlechtes Gefühl bei dieser TA hast, selbst wenn sie gut wäre.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon Schuggi » 22.03.2012 22:46

Khitomer hat geschrieben:Ich denke auch, du solltest zumindest mal überlegen, ob gute Alternativen vorhanden sind. Es bringt nicht viel, wenn du ein schlechtes Gefühl bei dieser TA hast, selbst wenn sie gut wäre.


Da kann ich @Khitomer aus eigener Erfahrung
ohne wenn und aber nur zustimmenBild!!!
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Blutbild Giulia, nun auch von Mimo...

Beitragvon Schuggi » 22.03.2012 22:48

Schuggi hat geschrieben:
Khitomer hat geschrieben:Ich denke auch, du solltest zumindest mal überlegen, ob gute Alternativen vorhanden sind. Es bringt nicht viel, wenn du ein schlechtes Gefühl bei dieser TA hast, selbst wenn sie gut wäre.


Da kann ich @Khitomer aus eigener Erfahrung
ohne wenn und aber nur zustimmenBild!!!

Im Besten Fall gehts Dir wie mir und Du landest bei jemanden der sehr gut
und auch noch günstiger ist...gar nicht mal so unwahrscheinlich bei Deiner
Menge an Patienten mit denen Du an den Start gehst...
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste