Röschen hat Demenz

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3144
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: CNI - Röschens Probleme

Beitragvon Mrs Spock » 30.11.2011 22:07

Bist ein Schatz, Danke schön :kiss: .
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen


Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon LaLotte » 30.11.2011 23:16

Argh, nee, das darf nicht passieren mit der falschen Dosierung! Wie gut, dass es "nur" Valium war, aber auch da ist irgendwann zuviel des Guten :?
Ich freue mich, dass Röschen besser frisst. Weiter so, mein Süßer! Du brauchst deine Kraft :s1942:
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon vilica65 » 01.12.2011 08:06

"nur" valium ist gut :roll:
gsd hat das kleine schatz gut überstanden
aber eine frage habe ich doch noch....wie äussert sich die demenz bei röschen ?
wenn sagt man das eine katze demenz ist ?
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon Ronjasräubertochter » 01.12.2011 11:39

armer schatz ,drück ihn mal ganz lieb von uns :s2431: :s2431: :s2431:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3144
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon Mrs Spock » 03.12.2011 20:02

vilica65 hat geschrieben:aber eine frage habe ich doch noch....wie äussert sich die demenz bei röschen ?
wenn sagt man das eine katze demenz ist ?


Die Diagnose Demenz ist sicher nicht immer ganz leicht.

Rösen mauzt ja fast permanent. Außer beim Fressen, wenn er schläft/döst oder bei mir kuschelt. Sobald er wach ist läuft er fast nur noch unruhig durch die Wohnung, mauzt und weiß nichts mit sich anzufangen :( .
Er wollte kaum noch fressen, an manchen Tagen saß er vor dem vollen Fressnapf und wollte sogar sein Lieblingsfutter nicht anrühren.
Nachts weckte er mich mind. 3 x durch Mauzen, lief planlos durch die Wohnung. Er ließ sich dann nach einiger Zeit beruhigen und schlief wieder ein.
Manchmal scheint er richtig "weggetreten" zu sein

Bei Röschen sind körperliche Gründe auszuschließen, (z. B. bzgl. des ständigen Mauzens evtl. Schwerhörigkeit). Er hört mich, reagiert auf Geräusche. Auch ist er bis auf die CNI in guter körperlicher Verfassung. Mittlweile haben 3 Tierärzte die Diagnose "Demenz" gestellt/vermutet.

"Demenz zeigt sich bei Katzen und Hunden durch verschiedene auffällige Verhaltensweisen:

- Stundenlanges Vokalisieren (bei Katzen), das sich nicht unterbrechen lässt
- Unruhiges Umherwandern in der Nacht
- Räumliche Desorientierung, Türen und Fenster werden an den falschen Stellen gesucht
- Wände werden angestarrt, Sinnestäuschungen führen zu Verwirrung und unsinnigen Verhaltensweisen
- Gesteigerte motorische Unruhe, verringertes Schlafbedürfnis
- Vermehrtes Schlafbedürfnis, nachlassende Aktivität
- Stereotypien, zwanghaft wiederholte Verhaltensweisen, wie Lecken, Bellen, im Kreis laufen, Pfoten benagen
- Das Fressen von ungenießbaren Dingen
- Bekannte Menschen/Hunde werden plötzlich nicht mehr erkannt, die Reizschwelle für aggressives Verhalten sinkt
- Ängstliches Verhalten wird verstärkt, bis hin zu Phobien

Einzelne oder mehrere Symptome können bei einem dementen Tier auftreten."

(Quelle: VierPfotenProfis.de)

Röschen bekommt ja nun seit Dienstag abend das Diazepam. Positiv: Er hat deutlich mehr Appetit. Anonsten merke ich nicht unbedingt eine Verbesserung. Er lässt sich allerdings etwas leichter beruhigen, wenn er in seiner Drang-und-Mauz-Phase ist.

Ich werde auch noch ein Nachtlicht anbringen, so dass er immer ein wenig Licht hat wenn er nachts wach wird. Hoffentlich hilft ihn das ein wenig gegen die Desorientiertheit.

Ich rufe Anfang nächster Woche beim TA an und frage ihn, wie wir weiter vorgehen wollen. Auf die Zyklene werde ich ihn definitv drauf ansprechen.
Hab dann noch gegoogelt: Karsivan wurde mehrfach genannt, allerdings gibt es wieder mal widersprüchliche Angaben. Der eine schwört drauf, andere haben schlechte Erfahrungen.

Momentan schläft mein Katzenopi ruhig neben mir :love: .
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen


Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon vilica65 » 03.12.2011 22:26

danke für aufklärung :D
und knuddel an den süssen spatz :kiss:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon LaLotte » 04.12.2011 08:41

Mrs Spock hat geschrieben:Der eine schwört drauf, andere haben schlechte Erfahrungen.

Ich denke, das ist bei Medikamenten, die wegen nicht-körperlichen Symptomen gegeben werden, oft so.

Hast du bei deinen Recherchen auch Aussagen zum Thema Alleinsein gefunden? Du musst ja auch arbeiten...
Ich weiß, das ist im Moment ein schmerzliches Thema für dich Bild
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3144
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon Mrs Spock » 04.12.2011 22:16

LaLotte hat geschrieben:Hast du bei deinen Recherchen auch Aussagen zum Thema Alleinsein gefunden? Du musst ja auch arbeiten...
Ich weiß, das ist im Moment ein schmerzliches Thema für dich Bild


Nein, hat mich auch etwas gewundert.

Hab schon ein schlechtes Gewissen Röschen gegenüber. Mein gesamtes Umfeld (abgesehen von meinem Schatzl) meint allerdings, ich "menschle" zuviel in Röschen hinein.

Er und Pebbles haben ja all die Jahre nebenher gelebt. Es wurde nie! gekuschelt. Aber außer die Zeit in der Röschen so aggressiv wegen seiner Schilddrüsenüberfunktion ihr gegenüber war, lebten sie quasi in friedlicher Co-Existenz :wink: . Röschen wird Pebbelinchen sicher vermissen, jemand der seine "Sprache" spricht, jemand der auch durch die Wohnung tigert.

Meine Überlegung hinschtlich einer neuen Katze war letztendlich: Wenn überhaupt dann 2 Katzen (evtl. Geschwister) im Alter von ca. 3-4 Jahren. Grund: Sie sind aus der gröbsten Rübelphase raus und können miteinander spielen und toben. Röschen hätte kätzischen Umgang, würde allerdings nicht von einem Halbstarken ständig zum Spielen und Raufen aufgefordert werden. Allerdings wäre das der Idealfall; wenn alles klappt. Was ist aber wenn sie meinen spleenigen Opi moppen? Ich wohne in einer 58 qm Wohnung. Viel Möglichkeiten, sich aus dem Weg zu gehen, gibt es nicht. Und Röschen braucht jetzt Ruhe...

Einen Senior zu holen, halte ich für problematisch. Selbst wenn es klappt und die beiden sich verstehen - einer der beiden würde über kurz oder lang sterben und dann habe ich wieder eine Senior-Einzel-Katze. Das wäre ein Kreislauf ohne Ende....Auch muss ich besonders bei dieser Konstellation den finanziellen Aspekt berücksichtigen: Die letzten Monate haben ein ziemliches Loch in mein angespartes Polster gerissen *Seufz*.

Eine junge Katze will ich Röschen nicht mehr zumuten, er will/braucht seine Ruhe. Damit tue ich weder Röschen noch dem jungen Kätzchen einen Gefallen.

Ergebnis meines Grübelns: Ich denke, dass es für Röschen besser ist allein zu bleiben. Ideal ist es sicher nicht. Wenn er mit Pebbles ein innigeres Verhältnis gehabt hätte, würde ich ernsthafter drüber nachdenken. Aber beide waren sehr auf mich fixiert. Ich muss mich jetzt noch mehr auf Röschen einstellen. Ich vermeide es u. a. bei meinen Eltern oder nach einer Feier bei meiner besten Freundin zu übernachten. Dann muss halt das Geld für das Taxi ausgegeben oder mal der Alkohol weggelassen werden. Für den nächsten Urlaub im Juli 2012 mit meiner Nichte muss ich mir Gedanken machen - ist es besser, Röschen zu meinem Schatzl zu bringen (er ist seine 2. Hauptbezugsperson - aber andere Wohnung) oder er bleibt in meiner Wohnung - mein Freund kann allerdings nur 1 x am Tag kommen - wohnt ja 100 km entfernt. Es ist nur 1 Woche aber...

Das Diazepam ist auf Dauer wohl sicher nicht ideal. Röschen ist wacklig auf den Beinen. Sobald er sich mal kurz schüttelt oder er unkonzentriert vom Sofa hüpft, fällt er um :( . Ich weiß nicht, ob er leidet. Beim Nachlesen im Internet hieß es immer, dass die Tiere keinen Leidensdruck verspüren würden. Aber wer kann das mit Sicherheit sagen? Momentan bin ich ziemlich durcheinander. Lese auf einer Seite zuviel nach, aber ich will auch nichts versäumen, Röschen zu helfen.
Ich lass jetzt erstmal alles auf mich zukommen und muss mich auf meinen TA verlassen. Ansonsten dreh ich noch durch.

Früher war alles so einfach :( .

Sorry fürs Zutexten :oops: .
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
Lalu1321
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3756
Registriert: 21.04.2009 11:24
Geschlecht: weiblich

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon Lalu1321 » 04.12.2011 22:40

Drück dich mal Silke, kann mir sehr gut vorstellen wie schwer alles für dich ist Bild
Man kann nicht die Welt retten - nur seinen Beitrag dazu leisten

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon LaLotte » 05.12.2011 00:47

Nein, nein, ist schon o.k. Die Gedanken sind ja in deinem Kopf. Wenn du sie hier aufschreibst, kannst du sie a) sortieren, und bekommst b) vielleicht wichtiges Feedback.
Sprich doch wegen der Mitbewohner-Frage auch mal deinen TA an. Ja, du musst ihm vertrauen und ich denke, das kannst du auch.

Hm..., wenn das Diazepam Röschen so groggy macht, finde ich das auch nicht o.k. Ist er denn wenigstens etwas entspannter? Evtl. ist die Dosis zu hoch?
Ich habe leider überhaupt keine Ahnung. Ich weiß auch nicht, ob sich der Körper evtl. erst an den Wirkstoff gewöhnen muss.

Mrs Spock hat geschrieben: Mein gesamtes Umfeld (abgesehen von meinem Schatzl) meint allerdings, ich "menschle" zuviel in Röschen hinein.
Na ja, da schotte dich mal ab. Es ist noch nicht so lange her, da wurde Demenz beim Menschen mit Altersstarrsinn bezeichnet. Ich kann mir gut vorstellen, dass einer Katze diese Entwicklung nicht zugestanden wird, wo man doch so lange gebraucht hat, sie beim Menschen zu sehen.
Ich freu' mich, dass dein Schatz dich und Röschen versteht!
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon vilica65 » 05.12.2011 08:49

ich frage mich wirklich ob röschen demenz hat :?
weil *die demenz* ist doch ein breites feld - drucke ich mal so aus
aber OK....ich bin ja kein TA...sie wissen es.
das medi gibt man auch wegen epi anfällen ...das heisst, es ist etwas ähnliches wie wir bei bella erlebt haben
bei bella haben sie 100 mg Phenobarbital angefangen....ich müsste sie zum pipi machen fast tragen
dann sind wir auf 75 mg....dann 50 mg...und am schluss sind wir bei 30 mg pro tag gelandet
aber auch da brauchte es etwa 3-4 wochen bis sich bella eingewohnt hat.
der medi spiegel liegt zwischen 15 - 40 ug/ml...wir sind bei bella bei 10.8 (die ganz zeit zwischen 10 - 11 ug/ml) also haben wir das referenzbereich nicht erreicht... aber das macht nicht, weil für bella ist genung (GsD)
was wir jetzt machen ist das medi im blut immer zu kontrollieren (alle 3-4 monaten) UND sehr wichtig ist auch leber wert...bei bella ist leber wert am anfang gestiegen (dann haben wir angefangen mit mariendistel 2 tabl. pro tag)...nächstes BB zeigte das ihr leber wert runter gegangen ist und die letzte kontrolle, vor eine woche zeigte ganz normale leber werte.
das kannst du sicher auch machen (hat der TA etwas gesagt)...dann kannst du sehen ob ihr zu hoch liegt.
wie lange bekommt röschen schon das medi....erste kontrolle muss man nach 18 tagen machen
wie oft gibst du das medi am tag...einmal oder zwei mal (bella bekommt zwei mal 15 mg)
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon sabina » 05.12.2011 11:05

der kater meiner freundin wurde auch dement (er war 21). es waren die gleichen symptome und meine freundin hat auch sehr gelitten, da sie keine nacht mehr durchschlafen konnte wegen dem ständigen geschreie :(
aber therapiert hatte sie nicht, denn logan wurde ja auch herzkrank, arthrose, taub etc.
das diazepan wird ja auch in der tierpsychologie eingesetzt (v.a. bei schwerer angst) und das braucht schon 3-4 wochen, bis sich eine wirkung einstellt :wink:
wenn er allerdings so torkelt, ist die sosis vielleicht doch zu hoch...besprich das nochmals mit deinem ta, jedes tier reagiert da auch anderst.
jedenfalls finde ich es toll, wie sehr du dich um deinen opi kümmerst :kiss:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3144
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon Mrs Spock » 10.12.2011 13:49

Dank euch erstmal fürs zuhören :kiss: .

Hab Dienstag nochmal beim TA angerufen. Zunächst einmal soll ich das Diazepam noch eine Woche geben und dann nochmal anrufen zwecks Rücksprache.

Momentan hab ich das Gefühl, dass es nur in einer Hinsicht etwas bringt. Röschen hat Appetit und frisst. Ansonsten alles beim alten. Was mir einfach Kummer macht ist, dass das Medi anscheinend keine beruhigende Wirkung auf Röschen zu haben scheint. Er ist die ersten 2, 3 Stunden nach der Medigabe ziemlich wacklig und unkontrolliert auf den Beinen, aber "runterkommen" tut er nicht :( . Diese Unruhe ist für ihn ja sicher nicht schön.

vilica65 hat geschrieben:wie oft gibst du das medi am tag...einmal oder zwei mal (bella bekommt zwei mal 15 mg)


2 x täglich (morgens und abends)

vilica65 hat geschrieben:aber auch da brauchte es etwa 3-4 wochen bis sich bella eingewohnt hat.


Ich muss wohl mehr Geduld haben *Seufz*. Ich wünsche mir halt, dass mein Schätzle zur Ruhe kommt. Aber "zudröhnen" alleine bringt auch nichts. Da er ja nicht richtig zur Ruhe kommt und auch wie sonst z. B. auf die Heizung oder in die Badewanne springt, habe ich oft Angst, er verletzt sich, da er ja doch ziemlich unkoordiniert ist.

Ich hab schon überlegt, ob ich tagsüber (wenn ich arbeiten bin), ihn im Wohnzimmer "einsperre". Dort hat er sowieso schon sein Fressen und Wasser und es wäre für ihn ein überschaubarer Rahmen. Vielleicht hilft ihm das? Aber es ist wiederum auch eine Veränderung :? .

Es bleibt noch der Wechsel des Medikaments wenn sich nichts ändern sollte. Abwarten und Hoffen ist wohl angesagt.

P.S. Und mein kleiner Opi merkt, dass was nicht stimmt. Er war ja schon immer ein kleiner Kampfschmuser. Aber seit ein paar Tagen kriecht er manchmal regelrecht in mich hinein :( . Würde am liebsten den ganzen Tag bei ihm sein....
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon Cuilfaen » 10.12.2011 14:43

ich kann leider überhaupt nichts hilfreiches beisteuern, aber ich schick dir mal nen Drücker.
Und ich drück auch die Daumen, dass es ihm besser geht, wenn die Medikamente erstmal richtig wirken!
Wenigstens frisst er wieder...
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Röschen hat Demenz

Beitragvon LaLotte » 10.12.2011 17:43

Ach Silke, was wünsch' ich euch denn nun?
Dir eine große Portion Geduld und Röschen einen riesen Humpen Entspanntheit :kiss:
Liebe Grüße
Dagmar



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste