Seniorenkatzen - geriatrisches Profil - Check-Up

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8219
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Re: Seniorenkatzen - geriatrisches Profil - Check-Up

Beitragvon Scrat » 15.08.2013 17:18

Ist ganz einfach wenn ein + hinter der Zahl steht bedeutet das, der Wert übersteigt den Normalwert, beim - ist er darunter.

Bei den Werten, wo ein Plus oder ein Minus steht handelt es sich wahrscheinlich nicht um allzuwichtige Werte.
Manchmal kann es auch die Aufregung der Katze sein, die einen Wert verändert.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)


Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Seniorenkatzen - geriatrisches Profil - Check-Up

Beitragvon Kuro » 16.08.2013 00:08

Shiyuu ist mit ihren zwei Jahren noch längst kein Senior, aber durch die Umstellung auf Barf, durch die Herzmedikamente und allgemein zum Überblick, habe ich beim letzten Herzschall am 05.08. ein geriatrisches BB machen lassen.
Das hab ich dann am Montag auch bekommen, es sieht so aus.

Die Ärztin hat mir dazu dann folgendes erklärt:
Erythrozyten, Hämoglobin und Hämatokrit seien ihrer Meinung nach so hoch, weil es zu der Zeit ja doch sehr warm (oder eher heiß, an diesem Tag 28 °, die Tage zuvor noch wärmer) war und Shiyuu sehr wahrscheinlich nicht ausreichend getrunken hatte. Damit sei das Serum im Blut schneller verbraucht.
Die Lymphozyten seien ihrer Meinung nach einfach auf den Stress zurückzuführen. Das war es für sie auch, ist es ja immer, sie hasst Transporte und war dieses Mal auch weitaus lauter, bis wir das Haus verlassen hatten, danach ist dann immer Ruhe. Im Wartezimmer knurrten sich mehrere Hunde die ganze Zeit an. Hinzu kam ja nicht nur die Blutentnahme, sondern davor noch der Herzschall. Und halt das warme Wetter.
Zu den Segmentkernigen hat sie glaube ich gar nichts gesagt, ich kann mich jedenfalls nicht erinnern.
Bezüglich des Nierenwertes (wenn auch noch im Normbereich, aber ja doch scharf an der Obergrenze) meinte sie, das zeige, dass Shiyuus Nieren nicht ausreichend durchblutet würden. Der ACE-Hemmer, den sie wegen ihres Herzens bekommt, fördere das zwar schon, aber natürlich belastet er gleichzeitig auch wieder die Nieren.
Der geringe Leukozytenwert war das, worauf sie am meisten reagiert hat, sie sagte, dass wir in zwei Wochen noch einmal ein BB nur diesbezüglich machen sollten und gab mir zwei Flaschen davon mit. Drei Tage lang drei Milliliter, drei Tage Pause und noch einmal drei Tage drei Millileter geben.

Daran habe ich mich bislang gehalten.
Was mich im Moment am meisten sorgt, sind allerdings die Nieren. Sicher, sie braucht das Medikament (2,5 mg Nelio pro Tag), aber sie ist erst zwei Jahre alt, sie wird nie ohne Medikamente leben können.
Beim Auswerten des nächsten BBs möchte ich die Ärztin noch einmal darauf ansprechen, wollte aber allgemein mal fragen, ob es etwas gibt, das ich unterstützend tun könnte. Ich würde das auf jeden Fall mit der Ärztin absprechen, aber auch Ärzte verfügen nur über begrenztes Wissen und vielleicht kennt Ihr noch etwas, woran sie nicht denken würde, das ich beim Gespräch mit anbringen könnte.
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8219
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Re: Seniorenkatzen - geriatrisches Profil - Check-Up

Beitragvon Scrat » 16.08.2013 11:22

Bei Leo war letztes Jahr der Leukozytenwert auch unter dem Normalwert. Heuer ist er wieder in Ordnung.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Benutzeravatar
Bigi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1476
Registriert: 11.09.2005 16:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jenseits vom Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Seniorenkatzen - geriatrisches Profil - Check-Up

Beitragvon Bigi » 16.08.2013 13:44

Frida-Maus war diese Woche auch beim Blut-Spenden :D . Die arme Maus ist jedesmal aufgeregter, dieses Mal musste sie in eine Decke gewickelt werden, damit alle Beteiligten unbeschadet davonkommen.

Leider ist der Kreatinin-Wert etwas über dem Referenzwert (Wert 2,0, Referenz < 1,9) , im März war sie allerdings bei 2,2 , insofern eine klitzekleine Verbesserung. Wir werden´s im Auge behalten. Der Schilddrüsen-Wert ist super, sie ist also prima mit den Tabletten eingestellt.

Hach, was bin ich froh, bin jedes Mal nervös, wenn ich die Werte abhole .....

Lieben Gruß

Bigi
Vielleicht wäre es gut, wenn die Welt von Katzen regiert würde. Dann gäbe es in den höchsten Ämtern endlich ausreichend Klugheit, Instinkt, Einfühlungsvermögen, Beharrlichkeit und Energie ! (Anna Magnani)

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Seniorenkatzen - geriatrisches Profil - Check-Up

Beitragvon SONJA » 16.08.2013 17:12

Kuro hat geschrieben:Was mich im Moment am meisten sorgt, sind allerdings die Nieren. ...wollte aber allgemein mal fragen, ob es etwas gibt, das ich unterstützend tun könnte...

Ich bin 150% von SUC überzeugt - siehe :arrow: SUC Therapie bei Nieren-Insuffizienz / CNI

Das kann man auch als Kur 1 x jährlich geben, wenn keine akute Erkrankung vorliegt - und meiner Meinung nach und zig Erfahrungen, die
ich selber gemacht habe und die ich mitbekommen habe, wirkt es einfach perfekt - am besten einfach mit der TA besprechen.

Scrat hat geschrieben:Heuer ist er wieder in Ordnung.

Bigi hat geschrieben:Der Schilddrüsen-Wert ist super, sie ist also prima mit den Tabletten eingestellt


Super, das freut mich :D
...


Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Seniorenkatzen - geriatrisches Profil - Check-Up

Beitragvon Kuro » 17.08.2013 00:51

SONJA hat geschrieben:Ich bin 150% von SUC überzeugt - siehe :arrow: SUC Therapie bei Nieren-Insuffizienz / CNI

Das kann man auch als Kur 1 x jährlich geben, wenn keine akute Erkrankung vorliegt - und meiner Meinung nach und zig Erfahrungen, die
ich selber gemacht habe und die ich mitbekommen habe, wirkt es einfach perfekt - am besten einfach mit der TA besprechen.

Danke für den Hinweis, Sonja. Habe mir den Thread gerade mal angesehen und werde es mit ansprechen. Ohne Absprache mit der Ärztin läuft da ohnehin nichts. Ich wollte nur Anregungen, falls sie selbst in dem Moment nicht an diese Möglichkeit denkt, sie nicht kennt oder wie auch immer.
Gleiches gilt natürlich auch für weitere Anregungen, wenn es noch welche geben sollte. ^^
Your life depends on your ability to master words.

schipsi65
Junior
Junior
Beiträge: 32
Registriert: 05.01.2017 13:39
Vorname: Ilona
Geschlecht: weiblich

Re: Seniorenkatzen - geriatrisches Profil - Check-Up

Beitragvon schipsi65 » 17.06.2017 16:48

Hallöchen Ihr Lieben,
da ich meinen Toby am 15.05.17 einschläfern lassen musste, habe ich noch Horvi C 33 übrig. Dies wird auch als Geriatrikum gegen Alterserscheinungen eingesetzt. Sollte jemand Interesse haben, dann bitte ich um eine PN.
Vielen Dank und wenn Ihr jemanden kennt, der auch daran Interesse hat, bitte weitersagen.

Vielen Dank an alle und es grüßt vielmals
schipsi 65 (Ilona) :s2456:



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste