Micky ist gegangen.........

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Vorname: Chris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 18.11.2009 11:53

Ich meine aber es jetzt auch so verstanden zu haben, daß es vor allem wichtig ist DAS sie fressen und wenn sie Nierendiät nicht wollen, dann muß halt etwas anderes gefüttert werden, nach Kontrolle des Phosphatwertes im Blut dann auch zusammen mit einem Phoshatbinder :roll:
Liebe Grüsse,
Chris mit Bolle und Cookie - Teddy, Lucas und Balou für immer im Herzen


user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 18.11.2009 11:58

Ja klar - eine Nierendiät kann man ja auf verschiedene Art handhaben. Aber es ist wichtig sich an die Vorgaben zu halten. Sie sollen nicht hungern , natürlich. Aber ist eine Nierendiät eben unumgänglich !

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Beitragvon Venezia » 18.11.2009 12:18

Wonnie, Danke für die Aufklärung.... :lol:
Ihr seid ja bestens informiert, könnte mir mein TA nicht besser erklären :lol:

Natürlich weiß ich wie wichtig eine Diät ist....aber was machste wenn dein Mietz das "Zeugs" eben nicht anrührt..... :shock:
So war ich eben froh wenn Micky irgendwas zu sich genommen hat.
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Vorname: Chris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 18.11.2009 12:20

a klar - eine Nierendiät kann man ja auf verschiedene Art handhaben. Aber es ist wichtig sich an die Vorgaben zu halten. Sie sollen nicht hungern , natürlich. Aber ist eine Nierendiät eben unumgänglich !



Also würdest du als Nierendiät auch hochwertiges, normales Nassfutter mit Phosphatbinder und möglichst niedrigem Phosphatanteil ansehen ?

.... wie gesagt, bin noch in der "Einarbeitung" bei dem Thema :?
Liebe Grüsse,
Chris mit Bolle und Cookie - Teddy, Lucas und Balou für immer im Herzen

Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Vorname: Chris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 18.11.2009 12:21

Venezia hat geschrieben:Natürlich weiß ich wie wichtig eine Diät ist....aber was machste wenn dein Mietz das "Zeugs" eben nicht anrührt..... :shock:
So war ich eben froh wenn Micky irgendwas zu sich genommen hat.


Das ist ja meistens das Problem. Durch die CNI ist den Mietzen ja auch gerne mal übel aufgrund der Magensäure :? Gibst du da irgendetwas :?:
Liebe Grüsse,
Chris mit Bolle und Cookie - Teddy, Lucas und Balou für immer im Herzen


user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 18.11.2009 12:27

Venezia hat geschrieben:Wonnie, Danke für die Aufklärung.... :lol:
Ihr seid ja bestens informiert, könnte mir mein TA nicht besser erklären :lol:



Tja .... wenn man ein nierenkrankes Tier hat , informiert man sich eben bestens :wink:

Mein Linus war auch ein seeeehr schlechter Fresser. Nierenkatzen haben ja häuftig einen schlechten Appetit. Wenn eine Nierendiät aber eben so wichtig ist , muss man sich was einfallen lassen. Ich bin Linus auch morgens und abends Ewigkeiten hinterhergelaufen mit dem Futter und hab es ständig angeboten. Ich hatte auch keinen Spaß dabei - aber was sein muss, muss eben sein. Es gibt ja auch an Nierenfutter eine große Auswahl. Die TÄ haben nicht immer alles da - können aber alles besorgen. Es gibt verschiedene Geschmacksrichtungen und verschiedene Konsistenzen. Und wenn ein Nierenfutter nicht geht - dann muss ein Phosphatbinder sein ! Da gilt es eben die Abspreche mit dem TA zu treffen - nicht aber zu füttern "wie man glaubt" .

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 18.11.2009 12:34

ChrisSu hat geschrieben:Also würdest du als Nierendiät auch hochwertiges, normales Nassfutter mit Phosphatbinder und möglichst niedrigem Phosphatanteil ansehen ?

.... wie gesagt, bin noch in der "Einarbeitung" bei dem Thema :?


Also grundsätzlich kommt es ja auch auf den Grad der Erkrankung an. Das würde ich immer mit dem TA abstimmen. Es ist bei der Nierendiät wichtig verhältnissmässig wenig Protein (Eiweiss) zu füttern. Wenn eine Nierendiät nicht geht - dann in Verbindung mit einem Phosphatbinder. Aber halt immer in Abstimmung mit dem TA. Es gibt wirklich eine große Menge an Futterauswahl in der Nierendiät - da würde ich mich einfach durchtesten. Und wenn mein Linus einen schlechteh Appetit hatte , hat er Infusionen bekommen und diese schubsten den Appetit wieder an. Nierenkatzen sollten nach Möglichkeit nicht hungern .... aber ist die Einhaltung einer Nierendiät sehr wichtig um die Nieren nicht weiter zu belasten.

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 18.11.2009 15:38

es wird aber auch empfholen *gutes futter* kein diät zu geben wenn nichts anders ge3ht.
mit Phosphatbinder...aber...das muss man auch zuerst überprüfen mit einem BB.
wie hoch ist phosphat im blut.
zweitens...wenn man Phosphatbinder braucht nicht einfach ipaktine geben...das geben meiste TÄ-e.
sondern kalzium überpfüfen...weil ipaktine ist binder auf Calciumcarbonatbasis.
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Beitragvon Venezia » 19.11.2009 16:22

puh...so....neuester Stand :lol:
hab nochmals mit unserer Tä "diskutiert" und sie schlug vor auf Vasotop zu wechseln.
Sie rät mir wenn schon wechseln, dann nicht zu Fortekor sondern zu Vasotop. Denn dieses Vasotop wird ("nur") zu 11% über die Niere ausgeschieden....Fortekor hingegen zu ca 50%.
Nun bestellt sie uns dieses Mittel und wir werden schaun wie Micky es verträgt.

Hat hier jemand Erfahrung mit Vasotop?
Soll es noch nicht allzulange speziell nun auch für Katzen geben.
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 19.11.2009 19:25

im NKL (nieren kranke lieste)...also fast alles CNI katzen, lese ich oft das katzen vasotop bekommen...nur ich kenne den medi nicht.
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Beitragvon Venezia » 30.11.2009 18:05

Wir haben nun auf Vasotop umgestellt, mal schaun wie Micky dies verträgt.
Wenn es gewünscht wird berichte ich dann.......
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 30.11.2009 18:07

Na klar...
Immer gut wenn man Infos bekommt...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 30.11.2009 18:48

ja sicher...
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Beitragvon Venezia » 12.12.2009 13:19

Micky gehts heute schlecht..... :(
er hat SChmerzen, läuft ganz seltsam...so gebückt....als ob er Angst hätte.
Irgendwas stimmt nicht.....mach mir große Sorgen. :cry:

Ich mach mich nun auf den Weg zum TA....
drückt ihr uns die Daumen?
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Whitesnake
Experte
Experte
Beiträge: 436
Registriert: 19.10.2008 06:28
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Whitesnake » 12.12.2009 13:30

Auwei..
hier sind alle Pfoten und Daumen gedrückt für den armen Micky und Dich.



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste