Micky ist gegangen.........

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 16.11.2009 16:38

Wie sollst Du das denn entscheiden - auch wenn beide Mittelchen gleich sind :? Das würde ich den TA entscheiden lassen.

Nierenfutter ist natürlich oberwichtig !

Alles Gute Deinem Schatz !


Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Beitragvon Venezia » 17.11.2009 15:46

Sagt euch Vasotop etwas?

"Vasotop ist im Prinzip ein Nachfolger von Fortekor, bei beiden Tabletten
handelt es sich um Wirkstoffe aus der gleichen Wirkstoffgruppe (ACE-Hemmer) und machen im Körper das gleiche"

Fortekor = Wirkstoff Benazepril
Vasotop = Wirkstoff Ramipril

Hab etwas gestöbert im www :lol:
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 17.11.2009 16:37

Hallo Iris,
ich finde es ehrlich gesagt nicht für gut, wenn ein TA dem Tierhalter
die Wahl der Medikamente überlässt.
Es gibt schließlich immer Erfahrungen mit einem Medikament. Und:
die Zusammensetzung ist nie gleich.
Wenn ein Medi gut vertragen wird: dann besser "never changing a winning
team". Vorausgesetzt ist natürlich, dass die Medikation optimal eingestellt
ist. Und da sollte eigentlich die Ärztin am besten wissen, welches Medi
man gibt.

Welche Futter frisst der Racker jetzt? :wink:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 17.11.2009 16:49

Ohne dir auf die Füße treten zu wollen...
Aber es sieht aus als würdest du das Nierenproblem auf die leichte Schulter nehmen...

Kann das grad nich so ganz nachvollziehen...wenn sonst deine Katzen was haben bist du immer gleich ganz hibbelig und hier so...keine Ahnung...
Will auch nix falsches schreiben...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 17.11.2009 16:53

Also mit einem Nierenleiden ist wirklich nicht zu spaßen. Das ist ein Organ , welches auch ganz unerwartet versagen kann bzw. kann dieses sich auf weitere Organe wie zB Herz ausweiten. Ich möchte Dir keine Angst machen ... aber bitte stimme doch die Behandlung mit Deinem TA ab bzw. hole Dir eine Meinung eines anderen TA ein. Diese "Entscheidungsfreiheit" hinsichtlich der Medis ... das ist mir ein wenig suspekt.


Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Beitragvon Venezia » 17.11.2009 16:57

Christa, Micky bekommt jetzt von Royal Canin das Diätfutter.
Wenn ein Medi gut vertragen wird: dann besser "never changing a winning
team". Vorausgesetzt ist natürlich, dass die Medikation optimal eingestellt
ist. Und da sollte eigentlich die Ärztin am besten wissen, welches Medi
man gibt.

DU sagst es......und mit Enacard sind wir bisher gut gefahrn....

Hm,*grübel* ja ich muß feststellen ihr habt mich ganz durcheinander gebracht mit Fortekor und so.... :roll:
Ich sollte wohl wirklich bei dem Mittel bleiben das Micky gut tut....und er es auch verträgt.

Teufelchen.....
Ohne dir auf die Füße treten zu wollen...
Aber es sieht aus als würdest du das Nierenproblem auf die leichte Schulter nehmen...

:roll: :roll:
Nun ja.....aber würd ich mir sonst so Gedanken machen....
Deine Meinung kann ich nicht ganz nachvollziehn... :?
Aber eigentlich is mir das auch wurscht..... :lol:
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 18.11.2009 09:13

Venezia hat geschrieben:Nun ja.....aber würd ich mir sonst so Gedanken machen....
Deine Meinung kann ich nicht ganz nachvollziehn... :?
Aber eigentlich is mir das auch wurscht..... :lol:


Du machst dir Gedanken und handelst nich...
DAS kann ICH nich nachvollziehen...

...und auch das es wichtig is Diätfutter zu füttern...

Aber klar, kann dir ja Wurscht sein was andere denken ...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Beitragvon Venezia » 18.11.2009 09:39

Hm ich glaube irgendwie habt ihr mich biserl falsch verstanden....*grübel*
Gedanken mach ich mir schon lange, Micky ist ja nicht erst seit kurzem Nierenkrank, festgestellt wurde es vor ca 1,5 jahren.
Und seither sind die Gedanken immer da.....
IHm gehst ja mit dem Mittel das er bisher bekommt relativ gut. Mal hat er bessere Tage es gibt natürlich auch Zeiten da ist er "schlechter" beieinander....., wie das eben so ist bei CNI Katzen.

Gut, mit dem Diätfutter das geb ich ja zu....da hab ich biserl geschlampert.... :oops: , war eben froh dass er überhaupts was gefressen hat.
Aber hier werd ich auf alle Fälle besser hinterher sein!

Und irgednwie hat mich das Ganze Thema etwas verwirrt, weil eben einige zu mir sagten Fortekor wäre viel besser und ich solle schnellstens den TA wechseln. :?
Ich muß nämlich sagen...unsere TÄ ist die Beste....jawohl, sie hat ein Feingefühl, man spürt ihr sind die Mietzen sehr wichtig und sie tut alles damit es den SChnurries auch gut geht. Man kann bestens mit ihr reden, sie geht jeder "Idee/Vorschlag" nach...,bezieht einen mit ein, informiert sich selbst bei anderen TÄ,kann auf jahrelange ERfahrungen zurück greifen... und und und......

So, nun wißt ihr Bescheid :wink:
ich weiß ja ihr meint es nur gut, aber ein klein wenig kam ich mir nun doch vor den Kopf gestossen vor.....

Ich hoffe ihr versteht das auch..... :kiss:
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 18.11.2009 09:44

Ich konnte deine Handlung einfach nich verstehn weil ich dich eben anders kenne...bist ja schon hibbelig wenn einer deine Mäuse nen Floh hat :wink:

Manchmal sind die Tips aber ganz hilfreich...
Ich vertraue meinem TA auch aber bin auch für anderes offen...
Bestes Beispiel mit dem Cortison bei Yoda...er is dafür...is ja auch ok...aber es gibt aber auch die Sache mit dem Inhalieren...das is nich so Schädlich auf Dauer...aber ICH musste ihm den Artikel ausdrucken und ihn darauf hinweisen...
Er sieht es sich jetzt mal an und dann reden wir noch mal drüber...

Auch ein TA kann nich alles wissen...daher informiere ich mich immer noch zusätzlich HIER und seh mich im WWW um...
Und wenn mein TA sagen würde das ich entscheiden soll/kann, dann würde mich das echt erschrecken...

Und die Tips bekommst du nich um dich zu ärgern sondern weil wir versuchen was zu verbessern...hilfreiche Tips haben noch keinem geschadet und du siehst das hier einige nich verstanden haben was dein TA gesagt hat...

Die Entscheidung liegt klar immer bei dir!
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Beitragvon Venezia » 18.11.2009 09:53

...ja ich versteh doch was du sagen willst....

Nochmals zu unserer TÄ wegen ...sie überläßt die Entscheidung mir...
Das kam bei euch falsch an...
Sie meinte damit....
Enacard ist ihre Empfehlung gewesen, als ich mit Fortekor kam meinte sie...die beiden Mittel würden "im Prinzip" das gleiche bewirken...
Und deshalb sagte sie dann wenn ich unbedingt wechseln möchte könne man das schon mal "testen" wie Micky darauf reagiert.


Aber ist ja nun auch egal.....wir sind zufrieden mit ihr und gut is.
Und wir werden nicht wechseln, es bleibt bei Enacard, möchte bei Micky jetzt nicht anfangen zu "testen".....er bekommt das Mittel ja schon sehr lange und in seinem Alter nun nochmals umzustellen.....
Wer weiß wie das andere Mittel bei ihm wirken würde..... :roll:
Nenen das ist mir zu riskant....möcht ich ihm einfach nimmer zumuten....unserm Opi :s2431:

...und klar, ich bin auch immer offen für anderes, aber wie gesagt.....Micky ist in einem hohen Alter und da ist es wohl doch am besten es so zu belassen wie es ist.
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 18.11.2009 10:05

Mein Kater is Herzkrank und bekommt Enacard...
Daher versteh ich nich das man das Mittel auch bei CNI einsetzt...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Beitragvon Venezia » 18.11.2009 10:18

Dann solltest DU mal nachlesen..... :wink:
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Vorname: Chris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 18.11.2009 10:35

teufelchentf hat geschrieben:Mein Kater is Herzkrank und bekommt Enacard...
Daher versteh ich nich das man das Mittel auch bei CNI einsetzt...


Muß mich leider auch gerade mit diesem Thema beschäftigen :cry:

Aaaaaaaaaalso ............
ACE-Hemmer werden zwar hauptsächlich zur Behandlung von Herzkrankheiten eingesetzt. Zum Beispiel Benazepril (Fortekor) und Enalapril (Enacard).

ACE-Hemmer bewirken die Senkung des Blutdrucks, auch in den Nieren. Man geht davon aus dass sich die Nierenfunktion durch die Verminderung der Hochdrucks in den Nieren wieder verbessert. Es ist aber wichtig den Blutdruck auch zu kontrollieren :?

Fortekor soll anscheinend auch bei Proteinurie positiv wirken :roll:

Am Anfang kann bei Fortekor der Kreatininwert ansteigen.

Der Unterschied zwischen Fortekor und Enacard liegt darin wie die Medis wieder ausgeschieden werden und darin liegt auch der Grund warum Fortekor als besser bei CNI angesehen wird. Denn Fortekor wird zu 85% über die Leber ausgeschieden, während Enacard größtenteils über die Nieren ausgeschieden wird, diese also zusätzlich belastet werden.

Oh Mann, ich hoffe ich habe das jetzt alles richtig wiedergegeben :oops:
Denke aber schon :wink:
Liebe Grüsse,
Chris mit Bolle und Cookie - Teddy, Lucas und Balou für immer im Herzen

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 18.11.2009 10:45

ChrisSu hat geschrieben:Der Unterschied zwischen Fortekor und Enacard liegt darin wie die Medis wieder ausgeschieden werden und darin liegt auch der Grund warum Fortekor als besser bei CNI angesehen wird. Denn Fortekor wird zu 85% über die Leber ausgeschieden, während Enacard größtenteils über die Nieren ausgeschieden wird, diese also zusätzlich belastet werden.


Das hab ich auch schon mal gelesen wenn mich nich alles täuscht und daher hab ich mich auch gefragt warum das Enacard...

Aber muss jeder für sich entscheiden...

Muss man eben alle Blutwerte gut überprüfen lassen und den Harnwert...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 18.11.2009 11:00

Venezia hat geschrieben:
Gut, mit dem Diätfutter das geb ich ja zu....da hab ich biserl geschlampert.... :oops: , war eben froh dass er überhaupts was gefressen hat.
Aber hier werd ich auf alle Fälle besser hinterher sein!



Ähh :? ... Du weiss aber schon, was es heisst ein an CNI erkranktes Tier zu haben , ja ? Eine Nierendiät ist hier mit das Allerwichtigste ! Es ist wichtig die Nieren zu entlasten ... ansonsten kann man sich direkt alles sparen ... Du arbeitest mit normalen Futter immer gegenan ....

Bei einer CNI ist es wichtig von Diagnose an nunmehr ausschließlich eine Diät einzuleiten und ausschließlich ein nierenentlastendes Futter zu füttern um damit die Krankheit besser kontrollieren und die Nierenfunktion entlasten zu können. Wichtig für eine nierenentlastende Diät ist es verhältnismäßig wenig Protein und Phosphat zu füttern, erhöhten Vitamin-B-Anteil, möglichst einen niedrigen Salzgehalt sowie Zugabe von Kalium.Die Aufgabe der Nieren ist es den Flüssigkeitsspiegel im Körper zu regulieren, den Körper von „Giftstoffen“ freizuhalten und diese auch abzuführen. Den normalen Proteinanteil im Futter kann eine kranke Niere nicht verwerten und diese wird weiterhin belastet und weiterhin geschädigt.



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste