*todkrank*

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
SuSa
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3514
Registriert: 13.03.2007 12:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Beitragvon SuSa » 02.10.2008 21:47

auf dem land? keine ahnung, ich weiss es nur wie es bei uns war und ist. die katze, die meine eltern jetzt haben, ist die erste die jemals nen ta gesehen hat und die auch katzenfutter bekommt, sowie nachts rein muss. vorher waren die katzen maeusefaenger. wir kinder hatten ne engere bindung zu den katzen, aber so gesehen waren sie bei uns fuer die erwachsenen nutzvieh.. sie haben halt den hof sauber gehalten von maeusen... ich denke der kleinen maxi bei meinen eltern genhts jetzt gut, sie wird regelmaessig zum ta gebracht wenn was ist und ich denke auch dass man sie nicht leiden liesse, sollte es bei ihr soweit sein, was hoffenltich noch lange nicht so ist, denn sie ist erst 1.5. wenn es nicht absolute katzenliebhaber sind, wird es aber auf vielen bauernhoefen heut noch so sein, dass die katzen da ihre "aufgabe" erfuellen sollen und ich denke nicht, dass man da sonderlich auf deren beduerfnisse achtet, weder imleben noch beim sterben. ist zumindest mein eindruck. das sieht man ja an der ernaehrung usw... essensabfaelle... mein oma erzaehlte mir neulich erst ganz empoert, dass maxi ihren rest kartoffeln nicht wollte... ich erklaerte ihr daraufhin dass es ja auch ne katze sei und kein schwein... aber egal....ich weiche schon wieder ab...
ich kann mcih zumindest miene komplette kindehit ueber nicht erinnern, dass jemals eine unserer katzen beim ta war. manche wurden uralt, andre starben frueh.. so war das halt. auch einer der gruende, weshalb ich bewusst keine freigaenger habe....
SuSa mit Baby, Mausi, Rieke und Maxi und Sternenkater Casimir für immer im Herzen
Bild
Gesicht gesträubt: die Iris weit:
ein unentschlüsselbarer Blick:
auf kleinen Pfoten läuft ein Stück
von Leben mit uns durch die Zeit.
Günter Kunert


Benutzeravatar
Amina
Experte
Experte
Beiträge: 107
Registriert: 22.09.2008 16:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ja

Beitragvon Amina » 02.10.2008 22:08

Hallo SuSa,

dank' Dir für die Infos. An der Stelle mit Deiner Oma mußte ich doch recht laut lachen !


Liebe Grüße

Amina + Misch-Misch

Benutzeravatar
Amina
Experte
Experte
Beiträge: 107
Registriert: 22.09.2008 16:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ja

Beitragvon Amina » 02.10.2008 22:51

Lieber Walter,

daß der Tod eines Tieres "...immer wieder ein trauriges Ereignis..." ist, empfinde auch ich so. Ich bin verzweifelt, heule etc.

Huch, auf die Idee, daß meine offene Art hier ggf. mißverstanden werden könnte, wäre ich in 100 Jahren nicht gekommen.

Ich habe den Beitrag eröffnet, weil mich die Meinungen anderer Katzenliebhaber zum Thema interessieren. Die Antworten haben mir dann auch viele Denkanstöße gegeben.

Vielleicht bin ich zu 'blauäugig', aber ich war in den paar Tagen, in denen ich hier im Forum bin, davon ausgegangen, daß die Angaben/Äußerungen der Mitglieder (auch z.B. zu Alter etc.) den Tatsachen entsprechen.

Da ich keine Erfahrung mit Foren habe, war ich nicht auf die Idee gekommen, daß man Foren für unseriöse Zwecke mißbrauchen kann. Aber klar, Du hast Recht, man kann wohl.

Ich kann allen hier nur versichern, daß das, was ich geschrieben habe, den Tasachen entspricht und das, was ich im 1.Beitrag angegeben habe, der Grund war, dieses Thema zu eröffnen.

Auch wenn's überheblich klingen mag: ich habe es nicht mehr nötig, meine Mitmenschen zu belügen, auch nicht über meine Absichten.

Ohne ein Minimum an gegenseitigem Vertrauen empfinde ich den Kontakt -auch den virtuellen- mit anderen Menschen als wenig
sinnvoll, gerade wenn es sich um private Kontakte handelt.

Bleibt mir also noch zu sagen: wenn es den Mitgliedern des Forums lieber ist, dann verabschiede ich mich aus diesem Forum (bitte dann kurz per PN Bescheid geben). Eine solche Entscheidung akzeptiere ich ohne Groll, es sollte dann so sein.

Liebe Grüße

Amina

Benutzeravatar
SuSa
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3514
Registriert: 13.03.2007 12:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Beitragvon SuSa » 02.10.2008 23:02

so ein quatsch, hier wird keiner rausgeworfen... ich denke auch nciht, dass walter dir damit zu nahe treten wollte, es war sicher nur eine vermutung.
an sich laeuft es hier ganz freundlich ab, was ja das schoene an gerade diesem forum ist :)

vielleicht sollten wir aber wieder zurueck zum thema kommen?
SuSa mit Baby, Mausi, Rieke und Maxi und Sternenkater Casimir für immer im Herzen

Bild

Gesicht gesträubt: die Iris weit:

ein unentschlüsselbarer Blick:

auf kleinen Pfoten läuft ein Stück

von Leben mit uns durch die Zeit.

Günter Kunert

Benutzeravatar
Walter.fr
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1359
Registriert: 24.05.2007 18:46
Geschlecht: männlich
Wohnort: Paris

Beitragvon Walter.fr » 02.10.2008 23:32

SuSa hat geschrieben:... ich denke auch nciht, dass walter dir damit zu nahe treten wollte, es war sicher nur eine vermutung.


Hallo Susa
Liebe Cattalk Gemeinde

So habe ich es auch formuliert ... und diese Vermutung auch entsprechend geschrieben - und "Falls ich falsch gelegen haben sollte" so habe ich dies auch entsprechend bemerkt.

Ich will absolut niemand "nahetreten" ... ich möchte nur nicht, daß dieses einmalige Forum, mit so vielen netten Leuten vielleicht einmal für recherchen missbraucht wird. "thats all" ...

Das soll auch gar nicht gegen den Threadersteller gerichtet sein ... aber ich habe da leider aus anderen (keine) Tierforen ... ganz andere Erfahrungen als Moderartor.

Liebe grüße

Walter


Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 03.10.2008 07:41

Liebe Amina,

ich denke einfach, das es schwer ist, manchmal Deine Formulierungen nachzuvollziehen.

Ich glaube nicht, das es hier Menschen gibt, die "in wilden Aktionismus" verfallen, weil ihr Tier altert.

Denn gerade, wenn man sich mit dem Alterungsprozeß der Katze auseiandergesetzt hat, ist es kein wilder Aktionismus, wenn man zum TA geht/rennt, wenn....

- die Flanken einfallen (Gefahr von CNi)
- die Katze nicht frisst - (CNI, Krebs, etc..)
- röhrende Töne (könnte Ausdruck von Schmerzen sein - Athrose)
- an Decken hängenbleiben kann schmerzhafte Krallenverletzungen provozieren

Sorry, aber vielleicht hast du bei mir einen wunden Punkt angepikst, aber gerade die Äußerung vieler TÄ - "Ach, die Katze ist eben alt" bringt mich auf die Palme.. :evil:

Ich werde mich nie mit der grotesken Idee- die Alten sind nix mehr wert - abfinden. Nicht bei Katzen und nicht bei Menschen.

Wer die Geschichte von Opa Nero kennt, weiß, das Katzen nie zu alt sind, um noch einmal glücklich zu sein, sei es nur für 5 Monate.

Rausgeschmissen wird hier keiner - wir diskutieren doch und das ist Sinn und Zweck eines Katzenforums.
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Amina
Experte
Experte
Beiträge: 107
Registriert: 22.09.2008 16:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ja

Beitragvon Amina » 03.10.2008 13:08

Liebe lulu39, liebe cattalker,

ja, das stimmt sicher, daß es manchmal schwer ist, meine Formulierungen nachzuvollziehen ! Mußte gerade grinsen, denn Dein
"in wilden Aktionismus verfallen"-Zitat ist so ein Beispiel: ich rede hier von meinem Verhalten/meinen Tendenzen !

Und mein Problem ist nicht, daß das Tier alt ist, im Gegenteil, aus verschiedenen Gründen wohnen seit über 20 Jahren immer wieder alte Tiere bei mir.

Daß ich möglicherweise "wunde Punkte" angepikst habe bei manchen Lesern des Beitrags, ist mir klar. Denn ich gehe davon aus, daß die Bedeutung einer Botschaft im Empfänger entsteht. Wir alle haben 'Stichworte', auf die wir fast automatisch reagieren, d.h. die etwas in uns auslösen. Ist dann allerdings nicht das Problem des Senders, sondern unser Problem.

Und bei mir wurde eben auch etwas ausgelöst, weshalb ich mir dachte: o.k., wenn die anderen Forums-Mitglieder und ich nicht zusammen passen, weil eben möglicherweise Vorbehalte bestehen im Hinblick auf meine Absichten, dann ist es doch besser, Klartext zu reden.
Hätte das auch nicht als 'Rausschmiß' empfunden.

Hihi, ich hätte viel eher erwartet, daß jemand mir dezent mitteilt, nicht immer so halbe Romane zu schreiben.

Ich werde weiterhin den Menschen zunächst einmal 'nen Vertrauens-Vorschuss geben, nicht weil ich ein so guter Mensch bin, sondern weil es für mich einfach stimmig ist. Wenn ich mich in der Aufrichtigkeit einzelner Mitmenschen getäuscht haben sollte,
merke ich das dann schon, und ziehe im Hinblick auf diese konkreten Menschen meine Konsequenzen.

Wenn's für euch o.k. ist, dann möchte ich das Thema "Mißtrauen" hiermit auch beenden.

Liebe Grüße

Amina + Misch-Misch

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17195
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 03.10.2008 13:27

Amina hat geschrieben:
...Und bei mir wurde eben auch etwas ausgelöst, weshalb ich mir dachte: o.k., wenn die anderen Forums-Mitglieder und ich nicht zusammen passen, weil eben möglicherweise Vorbehalte bestehen im Hinblick auf meine Absichten, dann ist es doch besser, Klartext zu reden.
Hätte das auch nicht als 'Rausschmiß' empfunden...


Hallo Amina,
genau dazu habe ich eine Frage:
Was genau sind Deine Absichten? Es wäre hilfreich, wenn Du darüber mal im Klartext reden könntest.
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 03.10.2008 13:40

Amina hat geschrieben: Denn ich gehe davon aus, daß die Bedeutung einer Botschaft im Empfänger entsteht. Wir alle haben 'Stichworte', auf die wir fast automatisch reagieren, d.h. die etwas in uns auslösen. Ist dann allerdings nicht das Problem des Senders, sondern unser Problem.
...............

...............

Liebe Grüße

Amina + Misch-Misch


Ich möchte nur zu diesem einen Punkt eine "Anmerkung" machen.
Das sehe ich nämlich völlig anders.

Als "Sender" (hier Schreiber) sollte, neine MUSS ich mir, bevor ich auf "Absenden" klicke genau überlegen, WAS meine Worte auslösen können.

Kommt es so rüber wie ich es MEINE

oder

Kann jemand, der mich nicht sieht und nicht hört, sondern nur lesen kann was ich GESCHRIEBEN habe es ANDERS auffassen, wie ich es gemeint habe.

Ich habe mir angewohnt bei Beiträgen, die ein wirklich ernstes Thema betreffen erstmal auf die "Vorschau" zu gehen,
den Beitrag nochmal GENAU zu lesen
und erst wenn ich mir sicher bin, dass es EINDEUTIG ist wird abgesendet.

Benutzeravatar
osterglocke
Junior
Junior
Beiträge: 47
Registriert: 23.01.2008 21:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon osterglocke » 20.01.2009 02:20

Hallo??
Bin grad erst auf dieses Thema gestossen,da ich,glaube ich,was ich nicht hoffe und wahrscheinlich nicht schaffe,...meine fast 23jährige Siamesin Cosma einschläfern lassen muss. Wieso steitet Ihr Euch eigentlich über diese Sache?Das bringt gar nichts,weil jeder Mensch aufgrund seiner Erfahrungen,Ängste und eigener Schmerzen anders denkt!Und somit auch jeder anders mit seinen Tieren umgeht!Ich denk mal,daß alle in diesem Forum deswegen hier sind,weil sie ihre Tiere lieben und das Beste für sie wollen!Das allein ist doch schon eine tolle Sache!Die Art,wie man mit schlimmen Situationen umgeht,ist doch jedem selbst überlassen.
Ich zb,weiß momentan gar nicht,was ich machen soll.Cosma ist seit 5 Jahren stocktaub,läuft nicht mehr viel,ist richtig dünn.Das aber wie gesagt schon seit 5 Jahren.Sie frisst ganz normal,schmust,schnurrt.Jetzt versagen langsam ihre Nieren.Seit 2 Wochen war jetzt kein Blut mehr im Urin,davor aber 2 Tage lang richtige Blutbatzen.Die Ta meinen,Nierenversagen verursacht keine Schmerzen,hab auch nicht den Endruck,daß sie welche hätte.Trotzdem...Soll ich sie erlösen ,oder warten,bis sie von selbst einschläft?Allein schon ihr Alter ist unglaublich.Ich denke,sie hat Ihr Leben gelebt,sollte ich sie erlösen?Muss ich das?
Aber so lange sie frisst,aufs Klo geht und schnurrt..bring ich das nicht fertig!
Ich hab hier bei Euch schon so viele nette Antworten in Sachen Lizzy,Kippfenstersyndrom gekriegt..vor allem von Walter :kiss: ,vielleicht könnt Ihr mir jetzt auch helfen..
Liebe Grüsse,Kerstin

Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Beitragvon Shy Lee » 20.01.2009 10:24

Zum Thema Nierenversagen kann ich leider nicht viel sagen und ob das Schmerzen verursacht oder nicht.

Auf jeden Fall sind 23 Jahre ein stolzes Alter und wie du schreibst, sie hat ihr Leben gelebt. Dennoch würde ich sie jetzt nicht ohne weiteres da einfach rausreißen.
So lange sie keine Schmerzen hat, frisst und sich nicht zurückzieht, würde ich sie einfach weiter so leben lassen. Ich sehe ehrlich gesagt keinen Grund darin eine Katze zu "erlösen" nur weil sie alt ist.

Beobachte deine Siamesin weiterhin aufmerksam und so lange sie frisst, sich nicht verkriecht und keine Schmerzen hat, lass sie ihren Weg gehen.
Vielleicht schläft sie ja wirklich einfach ein und wacht nicht mehr auf. Das wäre für mich persönlich der schönste Tod, dem ich meinem Tier wünschen würde - einfach friedlich und ohne Schmerzen einschlafen...
Es grüßen Jenni mit Tiger, Aluka, Finch, MC Dreamy und Micky; Sternenkater Angel und Salem immer im Herzen

BildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Regina
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2794
Registriert: 30.10.2006 14:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lyon / Frankreich

Beitragvon Regina » 20.01.2009 10:25

Liebe Kerstin,

ich glaube, Deine Cosma wird es Dich schon merken lassen, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, sie zu erlösen..... Man kann das irgendwie nicht voraussagen, aber man spürt letztendlich genau, wenn es soweit ist und so wie Du die Lage im Moment schilderst, geht es ihr noch den Umständen entsprechend gut.
Bei meiner 17-jährigen Sternenkatze Purdy war es soweit, als sie nichts mehr fressen wollte, nur noch schlief und es auch nicht mehr auf das Katzenklo schaffte. Da war der Tod eine Erlösung für uns alle.

Deshalb hör einfach auf sie, was sie Dir sagen will, und auf Deine inneren Gefühle und Du wirst die Antwort bekommen.

Liebe Grüsse,
Regina
Ich sah die Tiere in ihren Zwingern und Käfigen im Tierheim.
Den Abfall der menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Furcht und Verzweiflung, Traurigkeit und Betrug.
Und ich war böse. "Gott", sagte ich, "das ist schrecklich! Warum tust Du nicht was?"

Gott schwieg einen Augenblick und erwiderte dann leise: "ich habe was getan...
...ich habe Dich erschaffen.

Benutzeravatar
MoonlightCat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1932
Registriert: 20.07.2008 11:10
Vorname: Sina
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitragvon MoonlightCat » 20.01.2009 10:27

ich bin auch der meinung das man sie deswegen icht "erlösen" muss.
ich habe es ja an dem hund meiner großmutter gesehen, der ist auch friedlich eingeschlafen und es hat sich erst im nachhinein rausgestellt das er wohl sehr sehr krank war.

ich finde, solange das tier nicht leidet und weiter frisst und seinen gewohnten alltag hat sollte man nichts überstürzen den dann würde man dem tier nur die letzte, schöne verbleibende zeit mit seinen geliebten herrchen/frauchen nehmen die noch da ist und ich denke das man dann auch selber irgendwann gewissensbisse bekommt..zumindest ich würde diese bekommen
Bild

Benutzeravatar
Daniela87
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1203
Registriert: 28.03.2008 13:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: gebürtiger Schwabe... im Exil bei Frankfurt

Beitragvon Daniela87 » 20.01.2009 12:05

Shy Lee hat geschrieben:Zum Thema Nierenversagen kann ich leider nicht viel sagen und ob das Schmerzen verursacht oder nicht.

Auf jeden Fall sind 23 Jahre ein stolzes Alter und wie du schreibst, sie hat ihr Leben gelebt. Dennoch würde ich sie jetzt nicht ohne weiteres da einfach rausreißen.
So lange sie keine Schmerzen hat, frisst und sich nicht zurückzieht, würde ich sie einfach weiter so leben lassen. Ich sehe ehrlich gesagt keinen Grund darin eine Katze zu "erlösen" nur weil sie alt ist.

Beobachte deine Siamesin weiterhin aufmerksam und so lange sie frisst, sich nicht verkriecht und keine Schmerzen hat, lass sie ihren Weg gehen.
Vielleicht schläft sie ja wirklich einfach ein und wacht nicht mehr auf. Das wäre für mich persönlich der schönste Tod, dem ich meinem Tier wünschen würde - einfach friedlich und ohne Schmerzen einschlafen...


das unterschreibe ich direkt! besser hätte ich es nicht formulieren können!
Liebe Grüße Daniela mit Tiger (*04.05.1991), den zwei Trollen Oskar Edler von Rada und Zorro Edler von Rada (*25.09.2008) und meinen Sternchen Max & Moritz

ღWenn die Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen zu Stufen würden, dann würde ich hinaufsteigen und euch zurückholenღ


Bild

user_2562
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6217
Registriert: 13.09.2007 10:30
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lützenkirchen

Beitragvon user_2562 » 20.01.2009 12:32

Daniela87 hat geschrieben:
Shy Lee hat geschrieben:Zum Thema Nierenversagen kann ich leider nicht viel sagen und ob das Schmerzen verursacht oder nicht.

Auf jeden Fall sind 23 Jahre ein stolzes Alter und wie du schreibst, sie hat ihr Leben gelebt. Dennoch würde ich sie jetzt nicht ohne weiteres da einfach rausreißen.
So lange sie keine Schmerzen hat, frisst und sich nicht zurückzieht, würde ich sie einfach weiter so leben lassen. Ich sehe ehrlich gesagt keinen Grund darin eine Katze zu "erlösen" nur weil sie alt ist.

Beobachte deine Siamesin weiterhin aufmerksam und so lange sie frisst, sich nicht verkriecht und keine Schmerzen hat, lass sie ihren Weg gehen.
Vielleicht schläft sie ja wirklich einfach ein und wacht nicht mehr auf. Das wäre für mich persönlich der schönste Tod, dem ich meinem Tier wünschen würde - einfach friedlich und ohne Schmerzen einschlafen...


das unterschreibe ich direkt! besser hätte ich es nicht formulieren können!

:s1957:



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste