Alter

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

wer liebt alte Katzen

ich
92
97%
ich nicht, ich liebe nur Junge
3
3%
 
Abstimmungen insgesamt: 95

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 21.09.2007 13:38

Also ich habe das schon verstanden...aber dann hättest du in der Umfrage noch eine Antwortmöglichkeit reinschreiben sollen...

:arrow: Ich würde jung und alt ein zu Hause schenken...

Ich habe mir zwei kleine geholt damals...Jasmina wird im November 2 und Muck ist jetzt 13 Monate alt...aber das heisst nicht das ich keiner älteren Katze ein zu Hause schenken würde...

lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...


Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Biene » 21.09.2007 13:43

Ich kann nur sagen: Da wo die Liebe hinfällt...
ob alt oder jung ;)

lg

Biene
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Jyrina

Beitragvon Jyrina » 26.09.2007 16:58

Meine Mausi habe ich vor einem Jahr aus dem Tierheim geholt (ca^^)= und sie ist mittlerweie immerhin stolze 15 Jahre alt :) Und so fitt wie sie ist wird sie denke ich noch mindestens 18.

Bild

Benutzeravatar
Aliella
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 682
Registriert: 18.09.2007 11:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kontaktdaten:

Beitragvon Aliella » 26.09.2007 17:01

Mir wäre es inzwischen auch recht egal. Ich hab meine beiden geholt, als sie erst ca 9 Wochen waren. Doch nachdem ich mit ihnen lerne, würde ich auch einer älteren Katze ein Zuhause schenken. Gibt genug arme Würmchen aus dem Tierheim, die sich nach einem Daheim sehnen.....
.Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur wenig Auserwählte einen Blick in das Reich der Feen tun können (Keltischer Glaube)

LG von Annette und Robert mit Bommel ( & Abby im Herzen )
Bild

Jyrina

Beitragvon Jyrina » 26.09.2007 17:07

Ich würde Mausi jederzeit wi8eder aufnehmen, wenn ich die Wahl hätte. So ziemlich jeder in meiner Familie hatte Zweifel, weil sie wirklich ganz schlimm zurückgezogen war im Tierheim und jeder dachte, die würde aus Kummer sowieso eingehen... von wegen :D
Das einzige, was man eben in Betracht ziehen muss ist, dass alte Tiere ab und zu Kot oder Urin nicht halten können, öfter Nahrung ausbrechen oder sich nicht so gerne anfassen lassen. ich persönlich lebe damit aber ganz gut und ich bin heilfroh, dass meine Mausi im letzten Jahr so eine positive Entwicklung mitgemacht hat.

Leider stellt sie für meinen Kater keine wirkliche Spielgefährtin dar. Wenn Mausi also eines Tages sterben sollte, werde ich mir eine gleichaltrige Katze aus dem Tierheim holen (also um die 8 Jahre) einfach, damit mein Kater einen Spielgefährten hat, da er aufgrund meines Umzuges nicht mehr raus kann (wäre zu gefährlich).

Ansonsten stehe ich voll hinter meiner Entscheidung für Mausi.


Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16092
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 26.09.2007 20:38

Ich sag es mal so,eine Katze von Kleinauf bei sich zu haben ist schon etwas besonderes!Zumindestens für mich,ich kann alles mit erleben was sie durch macht und das von Klein auf bis zum Ende,sie ist mein Baby!

Das ist auch ein Grund warum ich mir eine Kleine geholt habe,ich wollte nicht das sie schon etwas anderes erlebt hat,mag egoistisch klingen.Aber ich möchte nicht das sie jemals Leid erfahren muss!!!!!!!!!

Das heißt jetzt nicht das ich einer älteren Katze,wenn ich könnte kein zu Hause geben würde.Wenn ich im Tierheim bin und die Katzen da alle sehe,würde ich am liebsten alle mitnehmen und da ist es echt egal welches Alter,wenn ich einem Tier helfen kann und es mich braucht tue ich das und da ist das Alter vollkommen egal!!!!

Das ist wie mit der Liebe :lol:

Meine alte Miezi Maus ist 18 Jahre gewurden und ich hoffe meine Süße bleibt auch noch solange bei mir!!!!

Achja und ich habe riesen Respekt vor den Leuten,die sich eine Katze aus dem TH holen die sehr viel schlechtes durchgemacht haben,denn mit den Katzen braucht man sehr viel Geduld, glaube ich, und die könnte ich glaube ich nicht aufbringen!!!!!!
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 26.09.2007 21:32

Ich hatte schon beides, Kater Mikesch war aus einem Streunerwurf und grade mal 6 Wochen alt, als er in mein Leben trat. Er bereicherte unser Leben für 16 Jahre, lebte ein wildes Freigängerdasein und war der Schrecken aller TA's! Minka fand ihren Weg mit 2 Jahren zu mir, weil sie bei meiner Freundin völlig durchdrehte und nur noch heulend auf ihrem Badbeuler saß. Sie versüßte mein Leben bis sie 19 war. Miri war erst ca 2-3 Jahre alt und Sira ca 8. Sira war sehr krank und ist noch immer sehr neurotisch. Sie macht ihre Häufchen meist neben die Kiste und pieselt regelmäßig auf den Boden. Das ist nicht mehr zu ändern. Auch nach 5 Jahren hat sie diese merkwürdigen Verhaltensmuster nicht abgelegt!

Mir ist das Alter einer Katze nicht wichtig. Ich hätte auch eine ganz alte Mieze bei mir aufgenommen.

Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Beitragvon Shy Lee » 27.09.2007 01:22

Salem ist jetzt ca. 6 Jahre alt, Tiger ca. 2 und Aluka und Angel eineinhalb Jahre.

Momentan bin ich mit den Vieren leider ausgelastet.
Aber sollte ich so in 20 Jahren (ich hoffe meine werden so alt) wieder vor der Wahl stehen, einer Katze ein Zuhause zu bieten, würde ich mich für eine ältere TH-Katze entscheiden, so ab 10 aufwärts, da diese leider kaum noch Chancen auf Vermittlung haben.

Aluka und Angel kamen hier zur Welt und sie begleiten mich nun seit ihrem ersten Atemzug. Was da zwischen Aluka und mir ist, das ist einfach nicht zu beschreiben. Wir brauchen einander und so suchen wir immer die Nähe des anderen. Sie liegt neben mir, wenn ich am PC sitze und ich nehme sie abends mit hoch, wenn ich ins Bett geh.

Ich denke, es macht keinen großen Unterschied, ob man sich ein Kitten oder eine ältere Katze zu sich nimmt, WENN das Kitten nicht im eigenen Haushalt zur Welt kam. Denn diese ersten 10-12 Wochen sind einfach unbeschreiblich und bestimmen das ganze weitere Leben.

Zusätzlich würde ich mich eher für eine misshandelte Katze entscheiden, bzw. für eine, die optisch nicht gerade zu den Schönheiten zählt, weil diese Tiere geben einem einfach so viel zurück.

Sorry, ist jetzt etwas lang geworden :oops:
Es grüßen Jenni mit Tiger, Aluka, Finch, MC Dreamy und Micky; Sternenkater Angel und Salem immer im Herzen

BildBildBildBildBildBildBild

Minousche
Junior
Junior
Beiträge: 29
Registriert: 23.10.2007 20:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Minousche » 23.01.2008 18:28

:s2485: Ich mag junge sowie ältere Katzen. Mein Kater Minou ist 2.
Mein Sternenkater ist 18 Jahre geworden.
Sind doch alle süss. :s2435:

L. G. Minousche :s2433:

Benutzeravatar
Pueppchen34
Experte
Experte
Beiträge: 193
Registriert: 12.02.2007 14:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 53819 Neunkirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Pueppchen34 » 24.01.2008 09:05

Also,

meine Mini ist 2 Jahre, Joshi ist 1 Jahr und Nero, der klene durchgeknallte ist jetzt 6 Monate alt.

Ich hatte mir, als meine Kinder noch klein waren, einen älteren Kater (ca.4 Jahre) aus dem Tierheim geholt.
Anfangs ging es mit ihm auch ganz gut, aber nach ein paar Wochen hat er meine Schwiegermutter in die Wade gebissen, als sie nur an ihm vorbei ging.
Das war heftig und sie mußte damit ins Krankenhaus, er hatte eine Vene getroffen.

Wir dachten erst, er hat sich bestimmt erschreckt und hat deswegen zugebissen.

Nach weiteren 2 Wochen kam mein Mann nachts nach Hause von der Arbeit und bückte sich, um den Kater zu streicheln.
Plötzlich biss er meinem Mann so in die Hand, dass er durch den Handballen durch war.

Auch mein Mann mußte zu versorgung ins Krankenhaus.

Danach habe ich den Kater wieder ins TH gebracht.
Die Angst, meine Kinder werden von Ihm gebissen oder er geht vielleicht auf die Augen der kleinen war größer, als meine Liebe zu Tieren.

Danach habe ich für mich entschieden, ich möchte erstmal nur noch junge Katzen aufnehmen.

Heute würde ich auch wieder ältere oder alte Katzen aufnehmen, da habe ich die Angst nicht mehr wegen meiner Kinder.

Die Katze von meinen Nachbarn ist ein Freigänger gewesen, seit letztem Jahr im RBL.

Wer mag mal schätzen, wie alt die Katze geworden ist????????????

Ich glaube, da kommt Ihr nie drauf.
Lieben Gruß,
Silvia
mit Mini, Josh, Gizmo und Nero im Herzen

Begegne den Lebewesen mit offenem Blick,
du bekommst so viel zurück!
BildBildBildBild

Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 24.01.2008 09:08

Pueppchen34 hat geschrieben:Die Katze von meinen Nachbarn ist ein Freigänger gewesen, seit letztem Jahr im RBL.

Wer mag mal schätzen, wie alt die Katze geworden ist????????????

Ich glaube, da kommt Ihr nie drauf.


um die 20 Jahre?
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Benutzeravatar
Pueppchen34
Experte
Experte
Beiträge: 193
Registriert: 12.02.2007 14:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 53819 Neunkirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Pueppchen34 » 24.01.2008 09:22

Ich habe mal nachgerechnet.

Sie haben sie damals bekommen, da war ich 14 Jahre alt.
Ich weiß es so genau, weil ich danach auch sofort eine Katze wollte und meine erste Katze von meinen Eltern bekam.

Letztes Jahr im Sommer beim Grillen war sie bei uns im Garten und ich habe ihr noch gegrilltes Hühnchen gegeben(vorgekaut), da sie kaum noch kauen kann, hat warscheinlich schon einige Zähne verloren.

Also ist diese Katze 26 Jahre alt geworden !!!!!!!!!!!!!

Ich finde das schon wahnsinnig, so alt zu werden.

Woran liegt es, dass manche Katzen so alt werden?

Ist es besser für sie, draußen zu leben oder liegt es an unserem Futter?

Die se Katze hat sich viel von Kleingetier ernährt und kam nur mal zum schlafen und fressen rein, ansonsten war sie fast immer draußen.

Woran mag das liegen?????????
Lieben Gruß,

Silvia

mit Mini, Josh, Gizmo und Nero im Herzen



Begegne den Lebewesen mit offenem Blick,

du bekommst so viel zurück!

BildBildBildBild

andrea hasenpusch
Junior
Junior
Beiträge: 45
Registriert: 12.12.2007 18:51
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon andrea hasenpusch » 24.01.2008 16:08

also 26jahre ist schon ein stolzes alter.dann habe ich ja evtl.noch 10jahre die ich mit meiner erstenkatze(mieze)verbringen darf.die ist übrigens auch noch topfit allerdings geht sie nicht mehr so gerne raus.

:s1941: :s1941: :s1941: :s1941: :s1941:


lgandrea

mit mieze,alf,ginger und mikesch
BildWenn Du keinen Menschen töten kannst - gut; kannst Du kein Vieh und keine Vögel töten - noch besser; keine Fische und Insekten - noch besser. Bemüh Dich, soweit wie möglich zu kommen. Grüble nicht, was möglich ist und was nicht. Tu, was Du mit Deinen Kräften zustande bringst. Darauf kommt alles an.

Leo Tolstoi

Benutzeravatar
Steff
Senior
Senior
Beiträge: 93
Registriert: 17.08.2007 16:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Plettenberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Steff » 24.01.2008 17:19

Also Diego kam als erster zu uns und da war mir egal wie alt der war. Die zweite Katze die dabei sollte, die sollte jung sein, weil ich damit bessere Erfahrungen mit dem zusammen tun habe.
Ganz liebe Grüße
von Steffi

Benutzeravatar
twistina
Experte
Experte
Beiträge: 150
Registriert: 10.03.2008 19:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon twistina » 12.03.2008 21:04

Also ich nehme nur ältere Katzen aus dem TH, weil ich glaube, dass deren Vermittlungschance gegen null geht, aber sie denoch sowas von liebenswert sind ( meine beiden gebe ich nie wieder her). OK, manchmal beneide ich alle, die ihre Katzen von Anfang bis Ende haben, das ist bestimmt noch ein anderes Verhältnis, ein Zusammenwachsen. Aber trotzdem ich liebe die unarten meiner beiden (Twister, der alle Türen aufmacht, Mimi, die das Schmusen locker in "zerkratz-die Hand-Spielen" übergehen läßt. Ich weiß nicht wie es ist eine Katze von klein auf an zu haben, aber glücklich sind wir allemal
Liebe Grüße



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste