SDÜ und jetzt noch CNI bei meiner Seniorin?

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8219
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Beitragvon Scrat » 15.07.2007 09:13

Claudia83 hat geschrieben:@scrat: Happy Cat habe ich noch nie bei uns gesehen. Könnte es sein, dass es dieses Futter nur in Deutschland gibt? Bin aus der Schweiz..




Ich habe es bei catnip-line.de bestellt. In Italien gibt es das Futter auch nicht.

Hier die Zusammensetzung: Huhn, Karotten, Kürbis bzw. Thunfisch, Lachs, Reis, Karotten, Kürbis

Rohprotein: 7,5 %
Rohfett 0,5 %
Rohfaser: 0,75 %
Rohasche: 1 %
Feuchtigkeit: 86 %
Natrium: 0,1 %
Magnesium: 0,08 %


Claudia83
Junior
Junior
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2007 09:46

Beitragvon Claudia83 » 23.08.2007 18:07

Hallo wiedereinmal
Leider melde ich mich, weil ich mir mal wieder Sorgen mache. Meine Seniorin war ja bei der Blutentnahme vor ca. 2 Monaten. Ergebnis:

Kreatinin: 195 mikromol/l (Referenz bis 141)
T4 Thyroxin: 9 nanomol/l (Referenz 13-36)

Behandlung: 1 x täglich Fortekor; 1 x täglich Felimazole (anstatt wie zuvor 2 x)

Jetzt habe ich die Ergebnisse von der Nachkontrolle vom 6. August vor mir (ja das dauerte mal wieder ewig):

Kreatinin: 264 mikromol/l
T4 Thyroxin: 50 nanomol/l

Behandlung: Weiterhin 1 x täglich Fortekor und 1,5 x Felimazole

Es ist zum Heulen. Ich weiss nicht, was ich tun soll. Nierendiät habe ich versucht, aber da ist nix zu wollen. Das hat sie genau einmal gefressen und danach nicht mehr. Dann habe ich Futter gekauft, das wenigstens nicht mehr als 8% Rohprotein enthält. Das hat sie auch bald stehen lassen. Nun bekommt sie häufig Frischfleisch (Rinderherz u.ä), wonach sie eigentlich total verrückt ist. Aber sogar das lässt sie manchmal stehen. Die Tabletten können nur gegeben werden, indem man sie in einem Fleisch-Täschchen versteckt. Und auch das klappt nicht immer.
Mia trinkt viel, uriniert viel, erbricht im Moment selten und ist oft in der Badewanne oder der Dusche anzutreffen. Sie wirkt manchmal etwas verwirrt und unruhig.

Was soll ich nur tun??

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 23.08.2007 18:48

Um Gottes willen - kein Rohfleisch fütten. Sie MUSS das Diätfutter fressen.

Das Rohfleisch treibt die Nierenwerte extrem hoch. Fleisch hat die hochwertigsten Proteine, die kann sie nicht verarbeiten.

Sag Deiner TA, Du willst in anderes SDÜ-Medikament. Felimazole darf nicht geteilt werden, Carbimazol schon. Da kann man besser dosieren, auch 1,5 oder so.

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Claudia83
Junior
Junior
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2007 09:46

Beitragvon Claudia83 » 23.08.2007 19:05

????
Ich dachte CNI Katzen brauchen eben gerade hochwertige Proteine! Ich verstehe gar nix mehr! Überall lese ich was anderes und die Tierärzte helfen mir auch kein bisschen! Ich könnte schwören ich habe gelesen Rohfleisch sei gut für CNI Katzen. Was soll ich denn tun, wenn sie das Nierenfutter nicht fressen will!! :cry: :cry: :cry: und ich habe keine Ahnung wie ich ihr sonst die Tabletten geben soll!

Hilfe!!

Claudia83
Junior
Junior
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2007 09:46

Beitragvon Claudia83 » 23.08.2007 19:08

Und was soll das heissen, Felimazole lässt sich nicht teilen!! Jetzt gehe ich extra in eine verdammt renommierte Tierklinik und die verschreiben mir was, was man nicht darf?!?! Auf wen kann/soll/muss man denn eigentlich hören?!?!


Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 23.08.2007 19:33

Felimazole ist eine Tablette mit einem Filmüberzug. Wenn die Tablette zerschnitten wird, setzen sich die Inhaltsstoffe nicht mehr gleichmäßig frei. Daher ist sie schwer zu dosieren (die blödeste Erfindung , die es gab).

Carbimazol ist ein Präperat aus der Humanmedizin und kann geteilt oder gar geviertelt werden.

Liebe Claudia, sei nicht böse - aber bei SDÜ und CNI meine ich alles, was ich sage tot ernst.

Hohes Rohprotein ist der Tod auf Raten - die Niere kann es nicht abbauen und die Nierenwerte werden immer schlechter bis zum Kollaps.

Du schreibst unten, das Du Futter mit max. 8 % Protein gekauft hast . Gut, aber warum sollte das hochwertigste Protein, was es gibt - nämlich Rohfleisch - nun besser sein?

Rohfleisch geht gar nicht bei CNI.

Du kannst noch normales Futter kaufen und mit Ipakitine abbinden (Phosphatbinder), aber dazu muß der Natriumwert okay sein. Kennst Du den?

Außerdem kannst Du der Katze täglich 5 Gobuli Solidago für die Niere geben und Elektrolyte , um die Flüssigkeit im Körper zu halten.

Wem Du glaubst, weiß ich nicht - ich kann nur aus Erfahrung berichten. Ich hatte bereits 2 SDÜ-Katze und 2 CNI-Katzen.

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Claudia83
Junior
Junior
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2007 09:46

Beitragvon Claudia83 » 23.08.2007 19:52

Liebe Lulu
Denke nicht, dass ich Deine Kompetenz anzweifeln möchte! Es ist nur einfach verdammt schwierig. Ich denke wir wissen alle wie es sich anfühlt, wenn man zum TA geht und sich mies behandelt fühlt. Zeitenweise habe ich sogar das Gefühl, die TÄ wollen meine Katze gar nicht richtig behandeln - Stichwort "Sie ist halt schon alt!" Aber sowas kann man jemandem, der mit seiner Katze aufgewachsen ist echt nicht an den Kopf werfen! Und schliesslich ist man Kunde und zahlt die TÄ ja auch und das nicht zu knapp! Wieso ist es da keine Selbstverständlichkeit, dass man das Blutbild zugefaxt erhält, sobald es da ist! Wieso wurde jetzt ein kleines Blutbild gemacht und nicht mehr das grosse! Wieso hat kein TA auch nur mit einem Wort erwähnt, dass ich das Futter umstellen muss! Man hat mir sogar vorgeworfen, dass ich die SDÜ überdosiert behandelt hätte und dadurch meiner Katze geschadet hätte! Ihr könnt Euch vorstellen, was man sich da für Vorwürfe macht und natürlich sofort die Dosis reduziert, nur um einen Monat später feststellen zu müssen, dass sich der Wert verfünffacht hat! Wieso werden einem diese Werte nie erklärt!

Tut mir Leid, aber ich bin echt der Verzweiflung nahe! :cry: Ich hoffe, Ihr versteht meinen Kummer.

Ich werde es nochmal versuchen mit Nierendiät. Aber es bricht mir das Herz zu sehen, wie die Kleine nur am Napf schnuppert und dann heulend wieder von dannen zieht. Sie ist jetzt schon nicht besonders kräftig gebaut, war es noch nie. Das verträgt keinen Hungerstreik...
Wegen dem Natriumwert muss ich noch nachsehen, aber ich glaube der ist in Ordnung.

Eigentlich will ich es gar nicht wissen, aber kannst Du mir vielleicht sagen, wie schlimm die Werte sind? Von den TÄ höre ich nur immer, für ihr Alter geht es ihr sehr gut!

:cry:

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 23.08.2007 20:03

Erst mal ein Tip: Mach über das Diätfutter ein bisschen warme Brühe. Alte Katzen riechen nicht mehr so gut und das Diätfutter riecht nicht so doll. Pünktchen mochte das dann ganz gerne.

Der Nierenwert ist mit 120 mikromol über dem Referenzwert echt schlecht.

Der SDÜ-WErt muß runter - Du bräuchtest eben 1 halbe Tablette und das geht bei dem doofen Felimazole nicht. Der Wert ist einfach Scheiße eingestellt. Daher kommt ihre Unruhe und Verwirrtheit etc..

Geh hin und hau mit der Faust auf den Tisch!

Sag , Du willst Carbimazol und erwartest bessere Beratung und Erklärung.

Das ist die einzige Möglichkeit, die Du hast.

Ein kleines BB kann keine Senior-Katze gebrauchen - das ist Humbuk.

Sag das und frage direkt, ob sie nicht an einer Behandlung intressiert sind, es gibt auch noch fähige und interessierte TÄ..

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Claudia83
Junior
Junior
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2007 09:46

Beitragvon Claudia83 » 23.08.2007 20:28

Das Problem ist, ich dachte, gerade diese TÄ sind fähig und interessiert! Ich fahre deshalb schon eine halbe Stunde mit der Kleinen. Und wie ich bereits geschrieben habe, hasst sie die Fahrerei. Habe echt keine bessere Idee, wo ich hin soll.
Eine Frage: Man hat mir gesagt (ich weiss nicht mehr welcher TA), dass es auch eine Salbe gibt mit Wirkstoffen gegen SDÜ. Die muss man ins Öhrchen geben. Weiss leider nicht mehr, wie die heisst. Aber das wäre echt was gutes für meine Kleine, denn die Sache mit den Tabletten ist zum Haareraufen, sie schafft es immer wieder, die Tablette unbemerkt "herauszuspucken" und dann hat man auch keine Kontrolle über die Dosis.
Wegen dem Nierendiätfutter: Was genau verstehst Du unter Brühe? Ist da was Fleischiges drin oder so?

Ich weiss auch nicht, warum ein kleines BB gemacht wurde? Ich dachte es sei selbstverständlich, dass bei Senioren ein geriatrischen Profil gemacht wird. V.a. wenn man sie schon einmal stechen kann - und das ist bei ihr echt nicht einfach - wäre es doch nur sinnvoll so viel wie möglich aus der Probe rauszuholen!

Auch wenns vielleicht nicht so aussieht Katrin, ich bin dankbar für jede Info!

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 23.08.2007 20:42

Hallo Claudia....wo wohnst du....wo gehst du zum TA ???
LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Claudia83
Junior
Junior
Beiträge: 20
Registriert: 12.07.2007 09:46

Beitragvon Claudia83 » 23.08.2007 21:12

Ich bin in der Schweiz und gehe nach Zürich zu einer TA-Praxis in einem besseren Quartier, hat einen sehr guten Ruf eigentlich.

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 23.08.2007 21:19

Wir hatten immer vorurteile gegen Tierspital Bern….aber wo wir es mal gebraucht haben, waren wir sehr glücklich dass unser Bimbo bei ihnen gelandet ist.
Ich weiss das es ein Institut in Baselland gibt…die sollen sehr gut sein und in Freiburg…hast du schon mal über so was nachgedacht.
Das im Baselland soll ja für innere Medizin sein und nach Freiburg müssten wir zum Kardiologen ….was es noch dort gibt, weiss ich nicht.
Was ist mit Tierspital in Zürich?
LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 23.08.2007 21:33

Hallo Claudia
Habe unsere Rechnung von 2002 gefunden....so habe ich auch Web Adresse gefunden....schau dir das mal an http://www.tuez.ch/hospitan.htm
LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 23.08.2007 21:45

Hier kannst du es besser sehen, http://www.tuez.ch/
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 24.08.2007 05:22

Claudia83 hat geschrieben:Das Problem ist, ich dachte, gerade diese TÄ sind fähig und interessiert! Ich fahre deshalb schon eine halbe Stunde mit der Kleinen. Und wie ich bereits geschrieben habe, hasst sie die Fahrerei. Habe echt keine bessere Idee, wo ich hin soll.
Eine Frage: Man hat mir gesagt (ich weiss nicht mehr welcher TA), dass es auch eine Salbe gibt mit Wirkstoffen gegen SDÜ. Die muss man ins Öhrchen geben. Weiss leider nicht mehr, wie die heisst. Aber das wäre echt was gutes für meine Kleine, denn die Sache mit den Tabletten ist zum Haareraufen, sie schafft es immer wieder, die Tablette unbemerkt "herauszuspucken" und dann hat man auch keine Kontrolle über die Dosis.
Wegen dem Nierendiätfutter: Was genau verstehst Du unter Brühe? Ist da was Fleischiges drin oder so?

Ich weiss auch nicht, warum ein kleines BB gemacht wurde? Ich dachte es sei selbstverständlich, dass bei Senioren ein geriatrischen Profil gemacht wird. V.a. wenn man sie schon einmal stechen kann - und das ist bei ihr echt nicht einfach - wäre es doch nur sinnvoll so viel wie möglich aus der Probe rauszuholen!

Auch wenns vielleicht nicht so aussieht Katrin, ich bin dankbar für jede Info!


Das glaube ich dir gerne. Ich habe fast 1 Jahr gebraucht, um SDÜ zu begreifen mit intensiven Studien.

Ja, die Salbe gibt es, aber sie wird in D nur in ganz hartnäckien Fällen verordnet, da die Dosierung noch ungenauer als bei Tabletten ist und nicht überwachbar. Laß dir Carbimazol geben - nochmal sage ich es nicht.

Ich muß mal was dazu sagen: bei schwer chronisch kranken Katzen gilt nicht mehr, was wir für unsere Schätzchen als angenehm empfinden, sondern was ihr Leben sichert! Die bequeme Variante zu suchen, ist sinnlos - es verzögert nur den Hilfsprozeß.

Und geht nicht, ibts auch icht - Deine Süße ist jetzt auf Dich angewiesen. Auf Dich und Deine Stärke.

Die Tablettengabe ist eine reine Übungssache (inkl. Bisse und Katzer für Dosi). Maul auf, Tablette rein, Maul zuhalten bis geschluckt wird- fertig. So komisch es klingt - je mehr Rücksicht du auf das Katzel nimmst, um so länger dauert der Lernprozeß.

Mit Brühe meine ich den Sud eines gekochten Hühnchen. In keinen Portionen einfrieren und so hast Du immer was zur Verfügung.

Das Thema TÄ ist müßig - ich sage, was ich will und die müssen machen. Auf Diskussionen laß ich mich schon lange nicht mehr ein und hoffen, das sie alles richtig machen, geht gar nicht.

Gib dir einen Ruck, auch wenn ich jetzt hart klinge - ich wünsche mir, das Du Deiner Oma noch ein bisschen Zeit schenken kannst, aber dazu mußt Du hart arbeiten.

Du hast gestern nach den Werten gefragt. Sie sind Scheiße und Deine Maus wird mit der Niere keine 25 mehr, das ist Wunschdenken. Leider!

Nutze die verbleibende Zeit intensiv und arbeite für die Mietz.

Lg Katrin

PS: Du kannst mich abends auch gerne anrufen ..Du wärst nicht die erste aus der Schweiz, die hier anruft.. :lol:
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste