Spielideen füt Merlin

Eigenarten, Sprache, Kommunikation, Katzen-Spielzeug, Kunststücke, Katzenminze, Baldrian & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Verhalten der Katze
Benutzeravatar
yani
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 912
Registriert: 28.08.2008 11:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kulturhauptstadt 2010
Kontaktdaten:

Spielideen füt Merlin

Beitragvon yani » 07.01.2009 23:48

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ich bin hier richtig, wenn nicht bitte verschieben.
Also , ich brauche dringent Spielideen für unsern "Blindi".
Er hat verschiedene Angeln,mit Federn , Bänder und Glöckchen. Mit denen spielt er auch ganz gerne. Bälle werden nur solange bespielt wie er sie erspüren kann . Kann er sie nicht mehr ertasten, ist es mit seiner Spiellust vorbei. Auch wenn ich sie ihm wiederhinrolle tatscht er dann nur noch lustlos an ihnen rum. Ich hab sie mit Baldrian beträufelt, damit er sie richen kann, das findet er dann ihhhhh, genauso wie catnip :? Sobalt er nicht mehr mit den Bällen spielt, "testet unser Hund sie .......und dann sind sie eh nicht mehr zu gebrauchen, :cry: Fummelbretter habe ich auch schon div. gebastelt. Werden auch gerne genommen -leider auch von unserem Hund, der auch vor dem zerkauen von Plastik nicht zurückschreckt. Es gibt genug Abfall also bastel ich immer wieder neue. Ich suche aber dringent Ideen,die ich unserer Fellnase anbieten kann, damit er sich austoben kann.Manchmal lässt er sich durch eine Angel motivieren und dann toben wir auch schon mal 20 Minuten mit dem Teil. aber irgentwie ist er scheinbar sehr eigen. Es darf auch nicht jeden Tag das gleiche sein, das findet er langweilig und lässt klar erkennen, dass es ihn langweilt.Alle Spielsachen aus Hartplastik lassen ihn völlig kalt. Aufziehspielzeug machen ihm angst . Ich spiele jeden morgen mit ihm so ca 20 Minuten und wenn ich abends von der arbeit komme noch mal so ne halbe Std. Das sind feste Zeiten.Ansonsten gibt es wenn ich frei habe auch noch zwischendurch Spieleinheiten. Er spielt mit dem Hund und mein Sohn und Mann spielen auch zwischendurch mit ihm. Aber ich habe das Gefühl, dass ihm einfach etwas fehlt. Er hat ja nicht die Möglichkeiten wie eine sehende Katze. Es hört sich vieleicht blöd an, aber ich hab das Gefühl das er unausgeglichen ist. Hat vieleicht hier jemand Ideen was ich ihm noch anbieten kann? Ich bin für jeden Tip dankbar.
Liebe Grüße von Andrea
mit

Bild


Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 07.01.2009 23:56

Hallo Andrea,

Vor einer ähnlichen Situation standen wir auch - Kami hatte 2 Hunde und 4 Menschen die ihn "bespielten" - aber das war einfach "nicht genug".
Ihm "fehlte" immer etwas.
Bei Kami hat sich dass schließlich so gezeigt, dass er uns "auflauerte" und an die Beine ging.

Mit dem Einzug von Shila hat sich das völlig gelegt.


Ich kenne eure Situation ja nicht - aber vielleicht könnte Merlin sich mit einem Katzenkumpel richtig austoben.

PS - die "Spielzeugvernichter Hund" haben wir hier auch :?

Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Beitragvon Saavik » 08.01.2009 00:05

Wenn Merlin gern mit Angeln spielt, lässt sich da evtl was draus machen...

Der Nachteil einer "normalen" Angel ist ja, das immer auch ein Dosi benötigt wird...
Bastel doch testweise mal eine Art "Baby-Entertainer" für Merlin.
(wahrscheinlich wird Artus sich auch angesprochen fühlen, aber das zu vermeiden dürfte fast umöglich sein...)

Der folgende Vorschlag ist eine IDEE und noch NICHT ERPROBT - von daher geb ich keine Funktionalitätsgarantie ;)

Du bastelst (oder lässt basteln) ein Gestell aus Holz, zwei senkrechte Beine und eine quer als Dach drauf, diese dann unten mit "Füßen" stabilisieren damit es nicht so schnell umfällt.
An das Querteil knotest du verschiedene Bänder und Lederriemen etc, an manche machst du Federn, an andere Glöckchen und evtl Leckerchen (Sticks od so). Das Ganze stellst du tagsüber "mitten in den Weg", so das Merlin durchlaufen muss, wenn er dann den "Feind" spürt wird er mit etwas Glück zum "Angrif" übergehen und hoffentlich zum spielen animiert :D
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Benutzeravatar
yani
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 912
Registriert: 28.08.2008 11:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kulturhauptstadt 2010
Kontaktdaten:

Beitragvon yani » 08.01.2009 00:07

Ja an nen Kumpel für ihn hab ich auch schon gedacht, aber es geht leider nicht. Mein Mann lässt sich davon nicht überzeugen :? Wobei einige Argumente von ihm nicht von der Hand zu weisen sind. Vor allen die finazielle Seite und der Platz Na ja vieleicht sollte ich noch mal versuchen ihn zu überzeugen.
Liebe Grüße von Andrea

mit



Bild

Benutzeravatar
yani
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 912
Registriert: 28.08.2008 11:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kulturhauptstadt 2010
Kontaktdaten:

Beitragvon yani » 08.01.2009 00:11

Danke Nicky hört sich gut an und wenn ich es klein genug bastel wir der Hund da ja nicht so drankommen :lol: Na ja jedenfalls nicht ohne sich dazu hinzulegen . Vieleicht kann man es ja auch zwischen die Tür spannen, mit einer Duschstange ( gibt ja so Teleskopstangendie man spannen kann) Ist eine sehr gute Idee, wer ich ausprobieren und werde dann berichten.
Liebe Grüße von Andrea

mit



Bild


Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Beitragvon Saavik » 08.01.2009 00:15

yani hat geschrieben:Danke Nicky hört sich gut an und wenn ich es klein genug bastel wir der Hund da ja nicht so drankommen :lol: Na ja jedenfalls nicht ohne sich dazu hinzulegen . Vieleicht kann man es ja auch zwischen die Tür spannen, mit einer Duschstange ( gibt ja so Teleskopstangen die man spannen kann) Ist eine sehr gute Idee, wer ich ausprobieren und werde dann berichten.


Ich freu mich schon auf die Testergebnisse :D
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 08.01.2009 00:17

Saavik hat geschrieben:
yani hat geschrieben:Danke Nicky hört sich gut an und wenn ich es klein genug bastel wir der Hund da ja nicht so drankommen :lol: Na ja jedenfalls nicht ohne sich dazu hinzulegen . Vieleicht kann man es ja auch zwischen die Tür spannen, mit einer Duschstange ( gibt ja so Teleskopstangen die man spannen kann) Ist eine sehr gute Idee, wer ich ausprobieren und werde dann berichten.


Ich freu mich schon auf die Testergebnisse :D


Und die Bilder davon Bild

Benutzeravatar
blaumuckel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3956
Registriert: 08.03.2008 11:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jetzt wieder im Grünen

Beitragvon blaumuckel » 08.01.2009 19:11

Mein Söckchen spielt gerne mit Papier- und Alukugeln. Davon habe ich ganz viele, die ich ihm zuwerfe. Manchmal trifft er sie und "kickt" sie durch die Gegend, manchmal rast er nur hinterher, (manchmal hat er auch keine Lust).

Angeln klemme ich oft in Schubladen fest, da spielen eigentlich Beide mit. Falls er in die Badewanne geht, kannst du ihm das Tischtennis- oder Gummibälle reinlegen und die hin und herkullern. Gummibälle sind besser, machen nicht soviel Krach.
Im Sommer habe ich auch schon Korken in 'ne Wasserschüssel getan. Das findet er auch ganz witzig.

Wenn er gute Laune hat, kann ich mit ihm Packen in der Wohnung spielen. Dann rennen wir beide. Mir geht es allerdings wie dir, meine Ideen sind auch ziemlich begrenzt. Vielleicht bekomme ich hier ja auch ein paar neue Anregungen. :s2462:

Da mit dem Baby-Entertainer werde ich auch mal ausprobieren. Prima Idee! :D
Liebe Grüße von Lina, Söckchen und Bettina

Benutzeravatar
yani
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 912
Registriert: 28.08.2008 11:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kulturhauptstadt 2010
Kontaktdaten:

Beitragvon yani » 14.01.2009 00:53

@ Lina Merlin ist blind und deshalb sind die Ideen mit den eingeklemmten der Angeln, das fangen spielen und dem Wasser nicht geeignet. Das mit den Bällen ( ich habe Gummibälle benutzt) hab ich in unserer Dusche ausprobiert und er findet es ganz lustig. Ich hab jetzt mal eine Angel mit so Lederriemen dran gekauft. Wenn man sie bewegt hört es sich so ähnlich an als wenn Vögel flattern. Er geht da dabei ab wie "Schmitz Katze " :lol: und kann garnicht genug bekommen.
Der Baby-Entertainer ist "in bau", aber ich muss noch mal in einen Kreativmarkt, um passende federn und Schnüre zu kaufen. Und vieleicht find ich da ja noch mehr, was man da so dranhängen kann. Danach werde ich ihn ausprobieren und das Ergebniss hier berichten.


ICH SUCHE ABER IMMER NOCH TIP`S,ANREGUNGEN UND IDEEN Hat vieleicht noch jemand was gutes???
Liebe Grüße von Andrea

mit



Bild

Benutzeravatar
williundmax
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2256
Registriert: 13.12.2006 10:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei mir

Beitragvon williundmax » 14.01.2009 07:40

Hallo Andrea,
vielleicht wäre ja so ein Fummelbrett was.
http://www.katzen-album.de/forum/ftopic12309.html
Das kannst Du selber bauen und mit Leckerlies bestücken. Das riecht er ja und vielleicht ist er so eine Weile beschäftigt mit rausfummeln.
Kannst Du nur mal ausprobieren. Aber die Idee mit nem Katzenkumpel ist so schlecht auch nicht. Vielleicht kriegst Du Deinen Mann noch rum - koch mal was schönes :wink: .
Viele liebe Grüße
Sylvia + Willi, Tinki, Idonyo und Max (immer in meinem Herzen)
Bild

Benutzeravatar
yani
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 912
Registriert: 28.08.2008 11:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kulturhauptstadt 2010
Kontaktdaten:

Beitragvon yani » 14.01.2009 23:13

williundmax hat geschrieben:Hallo Andrea,
vielleicht wäre ja so ein Fummelbrett was.
http://www.katzen-album.de/forum/ftopic12309.html
Das kannst Du selber bauen und mit Leckerlies bestücken. Das riecht er ja und vielleicht ist er so eine Weile beschäftigt mit rausfummeln.
Kannst Du nur mal ausprobieren. Aber die Idee mit nem Katzenkumpel ist so schlecht auch nicht. Vielleicht kriegst Du Deinen Mann noch rum - koch mal was schönes :wink: .


Das mit dem kochen hab ich schon ausprobiertBild
er sagt NEIN :? Mit lieb gucken ....NEIN....Diskusion.... NEIN und ansonsten auch NEIN :cry: Er meint 1 Kind und 2 Tiere währen eben genug.
Fummelbrett hab ich auch schon ( lies oben mal -grins)
Liebe Grüße von Andrea

mit



Bild

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 14.01.2009 23:29

yani hat geschrieben:
williundmax hat geschrieben:Hallo Andrea,
vielleicht wäre ja so ein Fummelbrett was.
http://www.katzen-album.de/forum/ftopic12309.html
Das kannst Du selber bauen und mit Leckerlies bestücken. Das riecht er ja und vielleicht ist er so eine Weile beschäftigt mit rausfummeln.
Kannst Du nur mal ausprobieren. Aber die Idee mit nem Katzenkumpel ist so schlecht auch nicht. Vielleicht kriegst Du Deinen Mann noch rum - koch mal was schönes :wink: .


Das mit dem kochen hab ich schon ausprobiertBild
er sagt NEIN :? Mit lieb gucken ....NEIN....Diskusion.... NEIN und ansonsten auch NEIN :cry: Er meint 1 Kind und 2 Tiere währen eben genug.
Fummelbrett hab ich auch schon ( lies oben mal -grins)


ach mensch :( ...die männer....bei mami JA sager....bei frau für alles verweigerer...NEIN; NEIN; und noch mal NEIN...puf :roll:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

MaryanLong
Experte
Experte
Beiträge: 329
Registriert: 01.06.2008 10:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: WW

Beitragvon MaryanLong » 14.01.2009 23:50

Versuch es wie ich meinen Mann rum gekriegt habe,
eine kleine Katze, manchmal geht auch ne große -ich hatte halt eine kleine-, bissl Melkfett ins Fell geschmiert (wirklich nur so viel wie wenn man sich grad die Hände eingecremt hat), durcheinander gewirbelt, meinen Mann unter einem Vorwand hingefuddelt, ihm den kleinen Wurm vor die Nase gehalten und gesagt: "Kuck ma, der arme Kleine, der hat keine Mama und keinen Papa und niemanden der sich um den kümmert." Wie auf Kommando kam ein jämmerlicher Blick und *schupp*, wir hatten ihn. :D
Das war damals unsere Katze Nr. 5.
Ich hatte zwei, er hatte zwei und das sollte auch so bleiben...hat ER sich so gedacht.

Ein Spielkamerad wäre in Deinem Fall die beste Lösung, dann hat er auch jemanden an dem er sich generell besser orientieren kann und langweilig wird es ihm dann auch nicht mehr. Vielleicht traut sich der Hund dann auch nicht mehr das Spielzeug kaputt zu machen.
So war es bei uns als ich Hundebesuch hatte. Zuerst hatten meine Katzen Angst aber wehe der Welpe hat das Spielzeug angefasst.. :)

Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Beitragvon Saavik » 15.01.2009 14:41

Achtung lang!!! :lol:


Japp - meistens zieht nur die harte Tour... :lol:

Nachdem Pam, eine Nachbarsmieze die sich bei ihrem alten Frauchen sehr unwohl fühlte (mangelndes Interesse an den Katzen von seiten der Dosi) und daher fast den kompletten tag bei uns verbrachte ein neues Zuhause gefunden hatte und neben meinem Bruder vor allem ich totunglücklich war, entschied meine Mutter, die Pam auch vermisste, eine eigene Katze ins Haus zu holen, wir hatten zu dem Zeitpunkt bereits zwei Wellensittiche...
Mein Vater war total dagegen, obwohl seine Mutter in seinen Kindertagen immer mind 10 Katzen im warmen Kohlenkeller beherbergt hatte, dazu Hund und Hühner, meinte er, die zwei Vögel wären mehr als genug.
Nun, irgendwann hatte meine Mutter die Nase voll, ich und mein Bruder trauerten "unserer" Pam hinterher, sie vermisste auch das Pam auf der Couch schlief und sich gern kraulen lies..., also ging sie "nur mal so" ins TH und suchte nach einer Katze die zu Kindern und ins Freie konnte.
Im TH angekommen traf nur eine einzige Katze für uns zu, alle anderen vertrugen sich nicht mit Kindern, sollten zu zweit vermittelt werden oder reine Wohnungshaltung etc...
Erst befürchtete meine Mutter, das dies ein großer finster guckender schwarzer Perser sei (sie mag die Rasse nicht wirklich wegen der platten Nase) den die TH-Mitarbeiterin gerade auf dem Arm hatte, aber diese verneinte direkt und führte meine Mutter in ein weiteres Katzenzimmer. Kaum angekommen stürmte eine kleine Tigerin auf sie zu und schmuste sie fast zu Boden :lol: das war Mausi, damals noch Lori!
Die TH-Mitarbeiterin lachte und meinte, dass das wohl ne eindeutige Entscheidung wäre, Lori hätte soeben ihre neue Familie ausgesucht, sie war die jenige, die als einzige in Frage gekommen war :D
Zu Nikolaus wurden mein Bruder dann zu einem Freund geschickt und ich durfte Pam besuchen - was wir beide nicht wussten, an diesem Nachmittag zog Mausi (damals 6 Monate) bei uns ein.
Wieder zu Hause sah ich nur ein kleines Tiegergesichtchen an der Terassentür und dachte erst Minzi, ebenfalls eine Nachbarskatze und getiegert, hätte sich reinverirrt, denn sie ist sehr scheu gewesen. Aber dann kam Mausi auf mich zu und schmusste ebenfalls wie wild und da realisierte ich dann, das wir endlich eine eigne Mieze hatten!
Nur war da noch ein Problem: Weder wir noch mein Vater wussten von Mausis Einzug! Er kam also nach Hause und wie selbstverständlich kam Mausi um die Ecke guckte mit hocherhobenen Schwanz nach dem Motto "gut, du bist also der, der das Futter zahlt", schlich dreimal schnurrend um die Beine und die Rede zu der er gerade angesetzt hatte von wegen "Was soll das denn, du weißt doch das ich..." schlug um in "was bist du denn für eine süße Schlumbel, komm mal her Süße"...
Das ist jetzt etwas mehr als 16 Jahre her und Mausi freut sich bester Gesundheit :D

Ich habs ähnlich gemacht - hatte ja nen gutes Vorbild :lol: - nach meinem Auszug hielt ich es nach drei Monaten ohne Katze nicht mehr aus, allerdings war mein Männe von seiner Mutter gut vorgeimpft worden: "Tiere gehören nicht in die Wohnung, das ist unhygienisch".
Ich war dann der Meinung, das ich nicht seine Mutter bin und wir auf jeden Fall Katzen haben werden, er war nach wie vor strickt dagegen.
Ich jedoch stellte auf Stur, kaufte Kratzbaum und allen anderen Zubehör, damit die Miezen nur noch einziehen müssten...
Per Zufall entdeckte ich dann eine Anzeige und fand nach einem eher entmutigenden Besuch ("in Wohnungshaltung geben wir eh nicht ab") im TH auf einer Internetseite unser Schwesternpärchen Sheila und Pieps, Wohnungshaltung, nur zu zweit - ich direkt gemailt, alles klar gemacht und dann meinem Männe mitgeteilt: "am Samstag ziehen zwei Katzen bei uns ein, entweder du fährst mich hin, oder ich hol sie mit dem Bus, aber sie werden definitiv einziehen"
Das Ende vom Lied kennt hier jeder :lol: aus zwei Katzen wurden drei und statt das die Miezen mir gehören sinds alle drei "seine" :lol: - sogar seine Mutter ist ganz verschosen in Caruso, nachdem er gezwungener Maßen ein langes WE mit zu ihr musste, sonst hätte sie keine neue Küchenfront montiert bekommen :lol:

Fazit: Zwei Männer, beide strickt gegen kätzischen Familienzuwachs, beide überrumpelt, beide würden ihre Fellis NIE mehr hergeben! In dem Moment wo sie "ihre" Miezen sahen wars um sie geschehn... :D

In irgendeiner Notstation oder einem TH wartet bestimmt der/die passende Partner/in auf Merlin. Vieleicht solltest du dich einfach mal umsehn und dann gaaanz viele Bilder besorgen und einen Besuch mit deinem Mann arrangieren - wenn er erstmal das potenzielle Familienzuwachs-Fellknäul sieht, wird er bestimmt weich ;)
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Benutzeravatar
polarfuchs
Experte
Experte
Beiträge: 175
Registriert: 13.12.2008 20:04
Geschlecht: weiblich

Beitragvon polarfuchs » 15.01.2009 14:55

Ich denke auch, dass der süße Merlin unbedingt einen Katzenkumpel braucht. Finde die Vorschläge zum Überzeugen von Männern hier ganz gut ;-). Bei uns war das nicht nötig, da meiner ein absoluter Katzen, bzw. Tierfan ist. Ein wichtiges Kriterium in der Partnerwahl :s1958:
Bild



Zurück zu „Katzen- & -Spiel-Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast