Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Pflege von Krallen, Fell, Ohren

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Pflege von Katzenfell & Co
Benutzeravatar
nesmo
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 01.04.2014 18:32
Vorname: Nesime
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bielefeld

Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Beitragvon nesmo » 16.04.2014 00:32

Hallo alle miteinander. Der Beitrag ist ne weile her, aber meine Frage wurde hier auch herpassen.
Es geht um meinen Perserkater. Seit einer Woche haben wir ein neues Mitglied ein weißer perser (red-point). Ich reinige die Augen mit lauwarmen Wasser und Papiertaschentucher doppellagig. Bei meiner Perserdame in farbe Blue hat das bisher super geklappt. Allerdings klappt das bei meinem Kater nicht so gut. Unter den Augen ist das fell Gelb verfärbt von den Tränen. Und leider sieht das nicht so toll aus. Er sieht immer so Krank aus, obwohl er doch so hübsch ist. Er ist jetzt 12 Wochen alt. Und ich wollte fragen, ob jemand Erfahrungen gemacht hat wie und mit was man die verfärbungen wegbekommt. Ich habe mich mal umgeschaut im Internet gibt es extra reinigungswasser fûr diese Verfärbungen. Hat das einer von euch mal benutzt?
Ich danke im Vorraus und schicke mal ein Bild von meinem Kater Behlül.
Bild
Bild


Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17517
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Beitragvon SONJA » 16.04.2014 08:20

Hallo,

ich habe Deinen Beitrag mal abgeteilt und ein neues Thema eröffnet.

Noschi ist zwar kein Perser, aber er hat extremen Tränenstein - so nennt man die Verfärbungen, die durch die Augenflüssigkeit entstehen.
Und wir kommen da nur mit Wasser nicht wirklich weiter.

Irgendwie konnte mir noch niemand so richtig erklären, was das mit dem Tränenstein überhaupt auf sich hat.
Bei Noschi ist die Augenflüssigkeit manchmal richtig dunkelrot, wie frisches Blut - ist aber kein Blut, sondern einfach nur "schlatz".
Und bei hellem Fell führt das dann natürlich zu Verfärbungen. Das ist nichts schlimmes, infektiöses oder so, sondern einfach Veranlagung,
manche Katzen haben es, manche nicht.
Grösseres Problem ist bei uns, dass wenn wir das nicht gleich wegwischen, es sich ziemlich verhärtet und dann wird es unangenehm
beim entfernen - denn dann muss das erst einweichen und kann dann erst richtig entfernt werden.

Wir haben eine zeitlang zig Mittelchen ausprobiert, die helfen akut auch bei der Reinigung, gerade, wenn es schon etwas verkrustet ist,
aber langfristig ändern die nichts - sind halt nur zur Reinigung.

Am besten haben bei uns diese beiden Produkte funktioniert:

und

Wir reinigen damit inzwischen aber nur noch alle paar Tage mit dem Mittel - Noschi hasst das mit dem rungefummel am Auge und dann läuft er halt
ein paar Tage mit Verfärbungen rum. Wenn wir etwas sehen, gehen wir mit einem nassen Wattepad drüber und alle paar Tage, kümmern wir uns um
die Verfärbungen. Ist ja GSD nur ein kosmetisches Problem.

Bei Noschi hängt es auch vom Wetter ab, wenn die Sonne scheint, hat er damit richtig heftige Probleme - bei schlechtem Wetter eher weniger.
...

Benutzeravatar
nesmo
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 01.04.2014 18:32
Vorname: Nesime
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bielefeld

Re: Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Beitragvon nesmo » 16.04.2014 10:16

Danke für die super schnelle antwort. Ich habe irgendwo im internet gelesen dass das Trànensteinentferner von trixie ziemlich stark riecht und selbst fur menschen unangenehm sein kann. Würdest du das bestätigen? Und gehen die Flecken auch richtig weg damit?
Ich wische die Augen täglich 1-2 mal je nach Bedarf mit lauwarmen Wasser ab, sodass erst keine Verkrustungen entstehen, aber die Verfärbungen lassen sich nicht mit Wasser entfernen. Behlül ist jetzt 12 wochen alt und selbst wenn ich nur mit Wasser wegwische ist er nicht ruhig und zappelt immer. Deswegen habe ich auch bedenken mit dem Trànensteinreiniger. Wenn dies ins Auge kommt, ob das dann nachfolgen hätte. Sind da viele chemische stoffw drin. Mir ist mal in Gedanken gekommen ob ich es mit Babyschampoo versuche? Es brennt jedenfalls nicht in den Augen. Das könnte man auf ein nassen Waschlappen geben und unter den augen wegwischen. Und später ausspülen und trocknen. Meint ihr babyshampoo könnte für kater oder katzen nachteile haben?

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7553
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Beitragvon Khitomer » 16.04.2014 11:47

SONJA hat geschrieben:Bei Noschi ist die Augenflüssigkeit manchmal richtig dunkelrot, wie frisches Blut. Das ist nichts schlimmes, infektiöses oder so, sondern einfach Veranlagung


Ich bin froh, das zu lesen. Rico hat daas nämlich auch, richtig dunkelrot. Ich dachte immer, das kommt von deiner Herpes infektion. Ich wisch das bei ihm, wenn ich es sehe, mit einem Papier weg. Zum Glück hat er gelernt, dass das gar nicht so schlimm ist. Mir kommt es vor, als ob er das mag, wenn man ihm über die Augen streicht (natürlich leicht), als ob es ihn da leicht juckt und er dann das Streichen geniest. Aber er mag es sowieso, wenn man ihm die ganze Schnauze und Gesicht in die hohle Hand nimmt. :D

Was mir aufgefallen ist, wenn die Katze es noch nicht gewohnt ist, dass man die Augen wischt. Man sollte das Papier klein zusammenfalten u nd eventuell der Katze zeigen, damit sie keine Angst davor hat. Rico war am Anfang imer sehr skeprisch, mir was ich jetzt da ankomme.

nesmo hat geschrieben:ehlül ist jetzt 12 wochen alt und selbst wenn ich nur mit Wasser wegwische ist er nicht ruhig und zappelt immer.


Ich denke, das ist für ein Kitten normal. Da hat man andere wirchtige Dinge zu tun und keine Zeit, still zu halten, selbst als ruhiter Perser. :D Da muss man halt mir viel Gedult üben. Und daran denken, dass es mit einem Kittel länger dauert, bis es was gelernt hat, als bei einer erwachsenen Katze.

Mit Verfärbungen hab ich zum Glück kein Problem - Rico ist im Gesicht gordbraun.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Beitragvon Biene » 16.04.2014 12:20

nesmo hat geschrieben:Deswegen habe ich auch bedenken mit dem Trànensteinreiniger. Wenn dies ins Auge kommt, ob das dann nachfolgen hätte


Es gibt auch Augenreiniger die man direkt ins Auge mitgeben kann.
Die Tränenflüssigkeit soll dadurch klar werden.

Ich glaub von "Grau" hab ich da mal was gelesen.
Oder hier kuck mal die Beschreibung:

http://www.havi-shop.com/Show-Tech-No-More-Tears-Augenreiniger
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild


Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Re: Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Beitragvon Saavik » 16.04.2014 12:38

Süßer Wattebausch! :love:

Aber schön zu lesen, das ich scheinbar nicht die einzige bin mit dem Problem... :s2442:

Piepsi, ihrer zeit Sheila, und Bibi haben das relativ stark, bei Sheila und Piepsi fiel bzw fällt das nicht sonderlich auf, weil sie ja dunkles Fell haben, aber bei Bibi ist es doch schon etwas auffälliger im weißen Fell... :?
Allerdings muss da bei uns ein Taschentuch reichen, wenn ich da mehr als "kurz drüber wischen versuche", hab ich wahrscheinlich blutige Hände... :roll: :lol:
Hoffe ja mal, das Bibi irgendwann verarbeitet, das ich sie nicht um die Ecke bringen will, wenn ich an die Augen gehen möchte... :s2453: :s2448:

Bei Caruso und Clärchen kommt es nur sehr selten vor, fällt da aber glücklicher Weise auch nicht auf...
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Benutzeravatar
nesmo
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 01.04.2014 18:32
Vorname: Nesime
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bielefeld

Re: Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Beitragvon nesmo » 16.04.2014 15:44

Biene hat geschrieben:Ich glaub von "Grau" hab ich da mal was gelesen.

Hast du denn selbst Erfahrungen damit Biene, oder hast du mal davon gehört, ob das auch gut ist und keine Nebenwirkungen hat. Ich habe Bedenken, weil ich mich nicht traue einfach etwas auszuprobieren, was ich nicht kenne. :-S

Benutzeravatar
gerdi
Experte
Experte
Beiträge: 350
Registriert: 25.06.2009 12:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen

Re: Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Beitragvon gerdi » 16.04.2014 19:05

Mit Kochsalzlösung hab ich super Erfahrungen bei meiner Perserkatze gemacht. Bei den speziellen Tränensteinentfernern aus dem Handel war ich nicht sicher, ob sie nicht zusätzlich reizen.

Kochsalzlösung ist auch hygienischer als Wasser. Ich nehme immer welche, die ich auch zum Abspülen meiner Kontaktlinsen benutze. Da weiß ich, daß es nicht reizt und es reinigt besser die Augenumgebung. Den Tip hab ich vom meinen TA bekommen

Kannst Du ganz günstig bei jedem Augenoptiker bekommen.
Bild

Benutzeravatar
nesmo
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 01.04.2014 18:32
Vorname: Nesime
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bielefeld

Re: Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Beitragvon nesmo » 16.04.2014 19:22

Oh das ist eine super idee. Gehen damit auch die Flecken unter den augen am Fell weg?

Benutzeravatar
gerdi
Experte
Experte
Beiträge: 350
Registriert: 25.06.2009 12:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen

Re: Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Beitragvon gerdi » 16.04.2014 19:36

Die Flecke gehen mit der Zeit weg, immer schön mit einen Wattepad abtupfen, vielleicht läßt er sich mit einer ganz weichen Babyzahnbürste es etwas raus kämmen........das hat sich meine Perserkatze gefallen lassen.
Bild

Benutzeravatar
nesmo
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 01.04.2014 18:32
Vorname: Nesime
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bielefeld

Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Beitragvon nesmo » 16.04.2014 21:39

Das werde ich mal aussprobieren danke für deinen tipp

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17517
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Augenreinigen bei Persern - Tränenstein

Beitragvon SONJA » 02.05.2014 02:15

Biene hat geschrieben:Es gibt auch Augenreiniger die man direkt ins Auge mitgeben kann.
Die Tränenflüssigkeit soll dadurch klar werden.

http://www.havi-shop.com/Show-Tech-No-More-Tears-Augenreiniger

Da steht
Bei regelmäßiger Anwendung in und um die Augen, hilft diese Lotion die verstopften Kanäle frei zu machen und sorgt dafür, dass die Tränen durchsichtig bleiben.

suspekt finde ich, dass man in keinem einzigen Shop findet, aus was das Zeug besteht. Selbst in den ganzen USA-Shops für Tiershow-Bedarf steht dazu nichts.

Das mit der Kochsalzlösung zur Kontaktlinsenreinigung ist ja mal interessant - das werden wir auch mal ausprobieren.


lg
sonja
...



Zurück zu „Katzen-Pflege & Hygiene“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste