Kater wieder friedlich bekommen.

Zwei, drei und mehr Katzen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Zusammenführung im Mehrkatzen-Haushalt
Benutzeravatar
pts
Senior
Senior
Beiträge: 68
Registriert: 07.05.2016 00:49

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon pts » 04.06.2016 09:00

okay kann ich machen, könnte mir aber gut vorstellen das Fluffy dann wieder auf ihn los geht.
Und hab dann einfach angst das meine Arbeit umsonst war die letzten Wochen aber anders werde ich das wohl nicht testen können^^

Zwecks dem gegenteiligen Effekt von Feliway hast du nichts gehört bis jetzt?a
Lieben Gruß,
Peér + Bobby & Fluffy :s2445:


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7303
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon sabina » 04.06.2016 09:33

nein :wink:
ein gegenteiliger Effekt (sog. paradoxe Reaktion) gibt es in erster Linie bei psycho-aktiven Medikamenten für Tiere :wink: damit sind synthetische medis gemeint, also zylkene gehört nicht dazu :wink:
im"schlimmsten" fall bringt feliway einfach nichts oder zuwenig, aber keine paradoxe Reaktionen bekannt.
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
pts
Senior
Senior
Beiträge: 68
Registriert: 07.05.2016 00:49

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon pts » 06.06.2016 14:46

ok :)

Ich hatte heute einen glaube ich großen Fortschritt bei Fluffy.
Er hat sich etwa 1 Meter vor Bobby geputzt (dazwischen war natürlich das Netz) und Bobby hat sich auch geputzt.
Generell kommt mir Fluffy auch etwas lockerer vor, Bobby kommt zum Netz gelaufen und Fluffy guckt nur mal kurz aber es stört ihn anscheinend nicht, weiß bloß nicht wie es sein wird wenn das Netz weg wäre.

Ich werde jetzt denke ich noch 2-3 Tage voll durch ziehen und dann wohl mal ohne Netz testen, die Frage die ich mir dabei stelle wann ist das der beste Zeitpunkt? Nach dem Essen beide zusammenführen ohne Netz? oder bei dem Essen beide ohne Netz zusammenführen?
Oder vielleicht eine Stunde nach dem Essen warten, dann nochmal leckerli geben und danach beide zusammenführen? Fragen über Fragen :D auf knurrenden Magen zusammenführen wäre z.B. keine gute Idee denk ich, daher die Frage.
Und sollte ich dann ohne Netz beide einreiben mit Thunfisch oder lieber beide ihren eigenen Geruch haben lassen?

LG
Lieben Gruß,
Peér + Bobby & Fluffy :s2445:

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7303
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon sabina » 06.06.2016 20:43

schön, auf genau das hatte ich gehofft 8)
gib den beiden noch 4-5 tage so, damit sich diese entspanntheit richtig setzen kann.
und dann machst du genau das gleiche wie jetzt, einfach ohne netz :wink: nur zusammen füttern, mit thunfisch einreiben und nachdem sich beide geputzt haben, schliesst du das gitter wieder! auch wenn es problemlos klappt, nicht übermütig werden! die näpfe bleiben im gleichen abstand, leckerchen auch und nachdem beide satt sind, kommt das netz wieder hin :wink: du musst ganz langsam und sehr geduldig vorgehen, denn jetzt kommt die wichtigste Phase. wenn jetzt nichts passiert, verknüpfen die beiden wieder positives miteinander, und das braucht zeit.
wenn das ohne netz füttern ohne zwischenfälle und drohen klappt (sicher eine Woche lang), kommt die nächste Phase :wink:
FALLS es zu knurren oder starren kommen würde, bleibst du ruhig und schliesst wortlos sofort das netz! sie dürfen auf keinen fall aneinander geraten, sonst musst du von vorne anfangen :wink:
es geht vorwärts, der erste wichtige schritt ist mal geschafft :s2452:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1742
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon IschliebäKatzen » 06.06.2016 21:14

Freut mich hier von so einem Fortschritt zu lesen. :)
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Bild
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschimaus 01.07.2009 - 27.05.2018) Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen


Benutzeravatar
pts
Senior
Senior
Beiträge: 68
Registriert: 07.05.2016 00:49

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon pts » 09.06.2016 13:46

Hey,

gestern als Bobby sich vom Netz weg bewegt hatte, hat Fluffy natürlich wie immer geguckt wo er hin ist, diesmal hat Fluffy sich aber direkt zum Netz bewegt und hat geschaut wo Bobby hin ist, Bobby hat dann aus dem Nebenzimmer gesehen das Fluffy am Netz steht und ist direkt angelaufen gekommen.
Als Fluffy gemerkt hat das Bobby zu ihm wollte ist Fluffy wieder weg vom Netz und paar Meter abstand genommen, hat sich dann hingesetzt und leicht mit dem Schwanz geschlagen... hab dann beiden die Sicht versperrt weil ich dachte gleich springt Fluffy los..

aber kein Gefauche oder so.
Lieben Gruß,
Peér + Bobby & Fluffy :s2445:

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7303
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon sabina » 09.06.2016 19:15

gut so 8)
hast du richtig gemacht, mit dem schwanz schlagen ist Erregung, oft erfolgt dann ein vorstoss oder sogar angriff :wink:
die lage ist sich am beruhigen, aber offenbar braucht fluffy noch etwas mehr zeit.
mach so weiter, aber noch nicht ohne netz fütttern :wink:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
pts
Senior
Senior
Beiträge: 68
Registriert: 07.05.2016 00:49

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon pts » 10.06.2016 15:27

Hey Sabina,

sehe ich auch so das Fluffy wohl noch länger brauch...

Eben war auch nochmal ein Vorfall :/

Hab sie eben zusammen gefüttert (heute das 1. mal), Fluffy war so etwa 20cm vor dem Netz mit dem Napf und Bobby einen halben Meter davor.
Relativ am Anfang als sie los gefuttert hatten hat Fluffy kurz mal ein leises fauchen von sich gelassen, er hat dann aber weiter gegessen als ich einmal seinen Namen rief.

Nach dem Füttern hat Fluffy dann mehrmals mit dem Schwanz geschlagen und war kurz davor anzugreifen, wahrscheinlich weil Bobby seit 2 Tagen sehr sehr locker geworden ist und rum hüpft etc. vor dem Netz und sich auch sehr nah ans Netz bzw. Wohnzimmer ran traut. Vielleicht denkt sich Fluffy dabei "hey freundchen, wohnzimmer ist meins!" ?!

Und da komme ich gleich zur nächsten Frage, ich wechsel ja immer die Reviere allerdings MUSS ich gezwungenermaßen Fluffy jedes mal wenn es zum füttern kommt im Wohnzimmer lassen und Bobby ist im Flur und isst dort vor dem Netz.
Kann das für Fluffy auch bedeuten das er das Wohnzimmer dann auch als Revier ansieht weil er jedes mal dort isst?

Oder es lag einfach daran das Fluffy heute die Nacht über im Wohnzimmer war und jetzt beim Füttern halt auch wieder? Bin mir unsicher..
Jedenfalls glaube ich das es doch noch länger dauert als gedacht :/ Und eigentlich müsste ich so schnell wie möglich umziehen... kann mir die Wohnung hier nicht weiter leisten aber das wäre dann auch wieder Stress für die katzen...

/edit
achso, das ganze ist diesmal ohne Thunfisch einreiben passiert, hab die letzten 2 Tage kein Thunfisch benutzt weil ich mir dachte ich gebe denen mal eine Pause weil sie ja sonst nur am Putzen sind^^
lg
Lieben Gruß,
Peér + Bobby & Fluffy :s2445:

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7303
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon sabina » 10.06.2016 21:09

das ist wegen dem "rumhüpfen" von Bobby :wink:
schnelle Bewegungen und spiel ist viel bedrohlicher für katzis, weil man bei jeder Bewegung einen angriff befürchtet :wink:
deshalb kommt das spielen vor dem netz erst ganz am schluss, das braucht dann schon mehr vertrauen als das ruhige fressen.
aber es ist ok, lass fluffy gucken und sich soviel abstand nehmen, wie er braucht. denn das gute ist ja, er kann nicht angreifen/angegriffen werden. so ist das auch ein Lernprozess; der andere bewegt sich schnell, aber mir passiert trotzdem nichts :wink:
wenn du die zimmer für die katzis immer wechselst, entstehen eben keine reviere. die katzis müssen die Möglichkeit haben, ihre Duftmarken zu setzen (kratzen, kinnreiben), so verlieren sie das revier eben nicht. mit dem ort, wo gefressen wird, hat das nichts zu tun.
mach das mit dem thunfischsaft immer weiter, dabei geht es ja eben ums putzen. das gibt dem anderen die wichtigen friedlichen Signale :wink: kannst ja mal etwas abwechseln, z.b. mit etwas sahne, kaffeerahm oder so (aber nicht milch wegen der Laktose darin).
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
pts
Senior
Senior
Beiträge: 68
Registriert: 07.05.2016 00:49

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon pts » 10.06.2016 22:01

na wenn du sagst jeden tag thunfisch einreiben ist nicht schlimm für die katzis dann mach ich das weiter ;)

dachte nur vielleicht ist das auf dauer nicht so gut das sie sich ewig und drei tage putzen.

Und ich hatte gerade gesehen es gibt von feliway einmal das classic und einmal das friends, das friends soll wohl gerade für solche probleme unter katzenfreunden sein, ist das vielleicht besser geeignet als das classic??

lg

/UPDATE
kleine Anmerkung, heute nach dem füttern haben sich beide "unterhalten" :o :s2449: , sie waren sich echt sehr nah, nicht mal einen halben meter abstand und auf einmal fing bobby leicht an zu piepen aber nicht aggressiv, fluffy hat dann ganz leise gemauzt aber auch nicht aggressiv und das ging dann ein paar sekunden, fluffy ist dann mittem im gespräch noch näher richtung bobby gegangen und hat leicht mit dem schwanz gewedelt aber meiner Meinung nach auch nicht wirklich aggressiv in dem moment, leider habe ich mich in dem moment etwas erschrocken und habe dann meine hand zwischen beiden gemacht. Fluffy hatte sich dann ganz leicht erschrocken aber hat als er sah das es nur meine Hand war hat er nichts weiter gemacht und blieb locker, dann habe ich den beiden sofort noch ein leckerli gegeben und dann hatte ich sie getrennt bzw. die tür wieder zu gemacht und das netz abgebaut.

wie kann man die Situation deuten?^^

/UPDATE2
heute (13.06.) haben sie sich wieder unterhalten nach dem futtern, Fluffy ist dann sogar so nah ans Netz gegangen und hat Bobby kurzzeitig einen "Nasenkussi" gegeben, hat sich danach wieder umgedreht und ist locker weg gelaufen, danach kam er wieder und hat sich einfach mit dem Rücken genau vor Bobby vorm Netz hingesetzt und hat sich geputzt, war ihm total egal das Bobby in dem moment genau hinter ihm sitzt.

2 Minuten später etwa hatte sich Fluffy woanders hingesetzt und hat leicht mit dem schwanz gewackelt, kann aber daher kommen das ich kurz die leckerli-dose umgestellt habe und er dachte es gibt wieder was...
danach hab ich beiden dann doch noch 2 leckerli gegeben und habe sie getrennt.

/UPDATE3
eben wieder das gleiche beim futtern passiert, fluffy kam mir aber etwas verspielt vor so als ob er mit bobby spielen möchte oder doch angreifen? mhhh ich weiß nicht :D (gab aber wieder einen Nasenbussy für Bobby)
jetzt (2std später) spielt fluffy förmlich mit dem tuch womit ich bobby heute mittag eingerieben hatte, fluffy tritt richtig auf das tuch (keine milchtritte) sondern so richtiges treten und krallt sich da rein, kann man daraus etwas schließen??

sorry für die ganzen fragen aber möchte halt jetzt im finalen ablauf nichts falsch machen.
Lieben Gruß,
Peér + Bobby & Fluffy :s2445:

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7303
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon sabina » 15.06.2016 10:45

oh, den letzten post hab ich verpasst :oops:
das tönt sehr gut!! :s2452:
nasenküsschen ist ganz toll!!! mit dem rücken zum "Kontrahenten" hinsetzen ebenfalls, da ist wieder vertrauen da 8)
ganz leichte schwanzbewegungen sind völlig ok, das wird bei mir z.z. auch beim fressen gemacht oder beim schmusen :wink:
in welchem abstand sind die futternäpfe jetzt?
wir gehen jetzt einen kleinen schritt weiter, gewissermassen ein letzter test.
du fütterst weiterhin so wie gehabt, bei kontakt der beiden gibt's zusätzlich die feinsten Leckerlis. dann nimmst du mal einen Federwedel, einen kleinen Teppich (z.b. badezimmermatte) und spielst mit dem einen :wink: nicht zu nahe am netz, der teppich sollte sicher in einem meter abstand liegen! du ziehst den Federwedel gaaanz langsam unter dem Teppich durch, so dass gehangelt und geangelt wird. der andere soll zugucken :wink: ziel ist, zu beobachten, ob bei aktiveren Bewegungen des einen beim anderen noch angst ausgelöst wird. zugleich findet auch die optische Gewöhnung statt; der andere spielt/bewegt sich schneller und mir passiert trotzdem nichts :wink:
wenn beide ein paar tage spielen können, ohne dass der andere reagiert (fauchen, verstecken), kannst du anfangen, nur (!) zum fressen das netz mal weglassen. kein spiel ohne netz, nur füttern, thunfischsaft, netz wieder davor.
und nichts "provozieren", nur belohnen bei ihren eigenen initiativen :wink: also bei nasenküsschen leckerchen geben, aber nicht zu nahem kontakt locken durch leckerchen. überlasse ihnen das tempo, ob und wann sie nahen kontakt möchten.
und du lässt deine Hände jetzt bei dir :wink: nicht, dass du die beiden durch eine aktion erschrickst, das ist kontraproduktiv. hab vertrauen, die beiden sind auf dem weg und die machen das jetzt. ich weiss, du hast noch angst, aber die beiden spüren deine Anspannung und das macht sie nervös :wink: also arbeite an dir, sag dir laut immer wieder, die beiden machen das :wink: lass deine angst los, denn deine katers zeigen dir grad, dass sie das können :kiss:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
pts
Senior
Senior
Beiträge: 68
Registriert: 07.05.2016 00:49

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon pts » 15.06.2016 14:53

Hey Sabina,

seit dem letzten Vorfall mit meiner Hand bin ich schon viel lockerer, merken die Katzis auch.

Das mit dem Spielen kann ich denke ich mal überspringen da ich die ganze Zeit beim füttern die leckerli auch geworfen hatte, heiß die beiden sind schon an schnelle bewegungen des anderen gewöhnt, hab es auch eben mit einer Schnur durchs Netz nochmal probiert, beide sind locker sobald der andere rum springt (mit dem Teppich konnte ich nicht testen weil ich ja nur auf der einen Seite von Fluffy des Netzes sitze, zu bobby auf die seite komme ich leider nicht wenn das netz aufgebaut ist, bin lieber auf der seite von fluffy falls was passiert.. aber mit nem Stab und ner Schnur durch Netz sind beide wie gesagt locker).

ABER jetzt komme ich mal zu der Situation des Tages, ich merke das die Katzen seit 1-2 Tagen SEHR neugierig sind auf den anderen, beide probieren immer ins andere Zimmer zu kommen etc. und heute ist es doch glatt passiert, Fluffy ist mir als ich die Tür aufmachte sofort ins Wohnzimmer durch gerannt (bobby war gerade aufn weg richtung balkon) und fluffy wollte wohl auch auf den balkon rennen (denke mal durch die luft hat er gemerkt das der balkon offen ist) und schwups standen sich beide wirklich genau gegenüber, ich bin relativ locker geblieben obwohl ich schon geschockt war.
Die beiden haben sich dann etwas aufgeplustert und haben ganz leise kurz gefaucht aber ich glaube das war eher weil Bobby genau im Weg stand wo Fluffy durch wollte.

Ich habe dann gleich reagiert und habe beide ruhig(!) getrennt, ging auch ohne Aufstand - sie hatten sich also einglück nicht in die Wolle bekommen.
Danach habe ich beiden leckerli gegeben und das Netz aufgebaut um beide zu füttern (wollte die reaktion danach sehen ob sich was geändert hat).
Beim füttern war es dann ähnlich wie die letzten 2 Tage, sogar lockerer :o kein einziger faucher, beide waren locker und einige Nasenbussys gab es auch wieder(!!!) und zu deiner Frage wie nah sie sich kommen, SEHR NAH! näher geht es gar nicht^^ außer ohne Netz halt..
Sie sitzen mittlerweile genau nebeneinander, geben kleine laute von sich (aber nicht aggressiv) und reden mit einander, dann hatte ich wie gesagt das mit der Schnur getestet und beide blieben locker.

Jetzt sind sie wieder getrennt, die Futternäpfe stehen übrigens so etwa 1 bis maximal 1 1/2 Meter abstand, leckerli gibt es aber teilweise fast genau nebeneinander mittlerweile. Für Bobby schmeiße ich die Leckerli wie gesagt immer durch das Netz und dementsprechend hüpft Bobby dann rum, Fluffy lenke ich dabei immer ab mit einem leckerli aber er bekommt das natürlich mit das Bobby auch am rumspringen ist.

Und dann das nächste Ding :D

Nach dem füttern packe ich Fluffy immer in die Transportkiste damit ich das Netz in ruhe abbauen kann und Bobby ist bis jetzt auch nie in das Zimmer gekommen als ich das Netz abgebaut habe aber dieses mal ist er mir doch echt wie ein James Bond an mir vorbei geschlichen und als ich das merkte ist er gerade in dem Moment an Fluffys Transportkiste vorbei gelaufen, ich hab ihn mir natürlich gleich geschnappt und aus dem Zimmer gebracht, Fluffy ist ruhig geblieben in der Kiste, Bobby ist auch ruhig vorbei gelaufen aber als ich Fluffy aus der Kiste holte musste er erstmal im Schleichweg das ganze Zimmer kontrollieren ob Bobby nicht irgendwo ist..

so viel zum Stand von heute, ich merke also das die Katzen neugierig werden, heißt ich muss wohl nun noch besser aufpassen.

/Frage, wenn ich sie ohne Netz dann füttere, wie soll ich das handhaben wenn sie dann aufhören zu futtern und sich näher kommen? einfach warten was passiert und solange keiner aggressiv wird dann sie nicht trennen oder wie? :p
Lieben Gruß,
Peér + Bobby & Fluffy :s2445:

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7303
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon sabina » 15.06.2016 20:35

wenn du das netz das erste mal abbaust, moderierst du so gut wie möglich und bist bereit, um im notfall abzulenken. das bedeutet, deine taschen sind gefüllt mit leckerchen und tolles neues Trockenfutter.
wenn sie gefressen haben, LEGST (nicht werfen!) du am boden feinste Leckerlis aus, die richtig intensiv riechen; z.b. noch warmes, gegartes huhn, thunfisch, wenn sie es mögen sogar rohfleisch. achte auf den abstand, nicht auf einen haufen legen, sondern leckerchen breit fächern, über ein paar meter auslegen. leg viele, nicht dass sie sich in gier in die wolle bekommen :wink: ziel ist eine möglichst hohe Ablenkung, um einer direkten Konfrontation so wie heute auszuweichen. sie sind mit suchen und schnuppern beschäftigt und nicht primär mit dem kumpel ohne netz :wink:
falls es zu einem Konflikt kommen würde, wirfst du die leckerchen geräuschvoll in alle Richtungen, das lenkt gehör und sinne ab. Federwedel liegt auch bereit, auch das kann ablenken, aber nur im falle von Problemen, sonst stürzen sich evtl. grad beide darauf, das wäre nicht gut. notfalls klatschst du laut in deine Hände, das wird sie erschrecken und ablenken, dann kannst du einen sofort separieren.
nach dem leckerchen erschnuppern ohne netz trennst du sie wieder! es ist sehr wichtig, dass der erste kontakt absolut positiv endet und keine Anspannung herrscht :wink: also nicht übermütig werden und sie einfach lassen, dazu sind die ersten bande einer Freundschaft noch zu fragil :wink:
wenn das klappt, machst du genau so weiter, aber du dehnst die zeit des Zusammenseins etwas aus. also die ersten tage füttern, erschnuppern und Trennung. dann nach ein paar tagen das erschnuppern zeitlich etwas ausdehnen, 5-10 Minuten mehr. du moderierst immer, d.h. du beschäftigst die beiden in ruhiger Manier und lässt sie nicht aus den augen. sobald du eine Spannung bemerkst, trennst du sie sofort :wink:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
pts
Senior
Senior
Beiträge: 68
Registriert: 07.05.2016 00:49

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon pts » 17.06.2016 18:59

Hey!

Das erste ohne-netz-füttern ist geglückt!

im Prinzip ist alles genauso von statten gegangen wie mit Netz, außer das am Ende als ich kurz mit dem füttern aufgehört hatte ist bobby weiter rein ins wohnzimmer und fluffy ist schnell zu ihm gerannt und wollte glaube ich aggressiv werden aber schwer zu sagen, hab dann aber schnell nen leckerli nachgeschoben für beide und danach erstmal getrennt.

ich werde glaube ich stück für stück bobby weiter ins wohnszimmer lassen beim füttern und vielleicht auch einfach mal anders rum nun anfangen zu füttern, also das bobby direkt im wohnzimmer sitzt und fluffy vom flur aus startet, kann ich ja nun machen da das netz weg ist...

lieben gruß und danke für die tollen ratschläge :s2445: :s2445:
Lieben Gruß,
Peér + Bobby & Fluffy :s2445:

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7303
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Kater wieder friedlich bekommen.

Beitragvon sabina » 17.06.2016 22:30

heureka!!!! :s2452:
das freut mich unglaublich :kiss:
und grosses Kompliment an dich, dass du durchhältst trotz der widrigen umstände :s2445:
genau, du moderierst einfach weiter, immer mit Ablenkung arbeiten und im guten wieder trennen :wink:
der wichtigste und grösste schritt ist getan 8)
jetzt noch vorsichtig bleiben und sich nicht von der Euphorie des erfolgs überwältigen lassen. die zeit des Zusammenseins ohne netzt langsam (!) steigern, ablenken, belohnen...das ziel ist in Sichtweite gerückt! :kiss:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen



Zurück zu „Mehrkatzen-Haushalt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste