Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Zwei, drei und mehr Katzen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Zusammenführung im Mehrkatzen-Haushalt
Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon Schuggi » 15.12.2014 15:22

LaLotte hat geschrieben:Schade, dass die Kleine nicht zu euch kommen wird, aber auch ich bin sicher, dass es andernorts Kitten gibt, von denen man zumindest schon mal weiß, dass sie sozial sind und nicht mit jedem Atemzug zeigen müssen, dass sie schneller/besser/stärker sind und sämtliche Ressourcen als ihr persönliches Eigentum betrachten :wink:


Schuggi, ich teile deine Auffassung, aber ich kann nicht verstehen, warum du sie gleich mit dem Baseballschläger vertrittst.
Bei aller Entrüstung - es ist sehr wohl möglich, seinen eigenen Standpunkt zu vertreten, ohne den des anderen mit "Blödsinn", "Schwachsinn" und "noch einen drauf setzen" abzuqualifizieren. Das ist abwertend, provozierend und kann auch nicht mehr als nur gegen die Sichtweise eines Schreibenden gerichtet verstanden werden.
Daran ändert auch dein vorangeschobenes "Für mich" nichts und auch nicht dein nachgeschobener Appell, man möge dich doch unter erwachsenen Foris bitte richtig verstehen.
Ich bin ein erwachsenes Forumsmitglied und weiß, dass dein aktiver Wortschatz und deine rhetorischen Möglichkeiten weitreichend genug sind. Du hast es sehr wohl selbst in der Hand, ob du verletzend rüber kommst, oder nicht.


Antwort mit Offtopic Passagen

Wenn ich schreibe es ist nicht so gemeint, dann verhält es
sich auch definitiv so!
Auch ich habe mitunter nicht so tolle Tage an denen sind meine
Glacéhandschuhe wohl verlegt. Aber wie die Dinge auch manchmal
kommen bzw. geschehen, ich habe unter Garantie noch nie jemanden
persönlich angegriffen oder mich gar in einem TON geäußert der beleidigend
ist, auch wenn ich m.u. impulsiv und geraderaus sage was ich denke.
Meine Wortwahl ist so gut wie immer sehr bedacht, und selbst wenn die
Pferde mal mit mir durchgehen benutze ich Worte die absolut gesellschaftsfähige
Ausdrücke sind und niemals ungehörig, vulgär oder ähnliches.
Bei Deinem Kommentar frage ich mich ehrlich gesagt "warum ich schon wieder"
warum betrachtet man mich immer wieder mit Argusaugen?

Hand aufs Herz, es gibt hier auch echte "Baseballschläger Kaliber"
(ob neu oder alt eingesessen)bei denen bleibt mir teilweise die Spucke weg,
nicht nur weil es offensichtlich und teilweise beabsichtigt ist, sondern auch weil
diesen Menschen niemand mit einem erhobenen Zeigefinger entgegen kommt und
es einfach toleriert wird.
Ich habe hier noch nie jemanden etwas ungehöriges getan, und als es vor langer Zeit mal
gewisse Vorfälle gab und ich nur versuchen wollte "ACHTUNG VORSICHT" auf meine
Art und Weise zum Ausdruck zu bringen, hat es mir einen ungeheuren Schaden
zugefügt, hätte ich gewusst das ich einfach nur abwarten muss weil die Wahrheit
sich von allein ihren Weg bahnt, hätte ich es garantiert sein lassen.
Ich bin alles andere als dumm und weiß genau das es mir ewig nachhängen wird,
ich bin auch kein Engel mir liegt das irdische näher, aber ich bin einfach nicht das
was man immer wieder all zu gerne in mir sehen möchte, ich bin weder ein Störenfried
geschweige denn Angriffslustig oder gar asozial...so das musste ich mal los werden,
ich würde mich öffentlich niemals "vergessen" auch in größter Rage nicht, das sollte
in den vergangenen 3 Jahren eigentlich jedem bewusst geworden sein.
@LaLotte Deine stetige und unsagbare sanfte Art selbst negatives wunderschön zu
verpacken liegt nicht immer jedem, auch wenn es etwas sehr Wundervolles und Nützliches ist!
Kein Scherz, Keine Ironie, Kein Sarkasmus...würde es nur Menschen mit Deinem Talent geben,
gäbe es sehr wahrscheinlich keine Kriege!!!

Nachtrag:
Ich habe eben mal "Schwachsinn" in die Suche eingegeben, erstaunt war ich nicht wirklich
weil mir bewusst ist das der Ausdruck sehr geläufig ist, dennoch sehr interessant wieviele
davon schreiben "Schwachsinn" gelesen zu haben, oder etwas als Schwachsinn zu empfinden.
Schätze mal diese Menschen würden ihre Ansicht beibehalten, egal ob es sich für manche provokativ
liest oder was auch immer. Blödsinn ist übrigens auch enorm vertreten...
und wenn ich jetzt einfach mal festhalte das es sich dabei einzig und explizit um gelesene Worte handelt,
dann stellt sich einmal mehr die Frage, warum kreidet man es mir wieder mal an?
Gibt es da kein Veto in Form von erhobenen Zeigefinger weil man die Verfasser des s.g. empfundenen "Schwachsinn"
nur schwer erreicht, oder weil es in solchen Fällen vollkommen egal ist ergo nicht wichtig genug ist,
weil es einfach nicht von @Schuggi kommt?
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...


Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon LaLotte » 15.12.2014 17:05

Schuggi hat geschrieben:selbst wenn die
Pferde mal mit mir durchgehen benutze ich Worte die absolut gesellschaftsfähige
Ausdrücke sind und niemals ungehörig, vulgär oder ähnliches
Ja, das ist richtig.
Schuggi hat geschrieben:ich habe unter Garantie noch nie jemanden
persönlich angegriffen oder mich gar in einem TON geäußert der beleidigend
ist,
Ich will gerne glauben, dass das deine Ambitionen sind, aber das, was gehört oder verstanden wird hängt leider nicht nur davon ab, wie du es meinst, sondern auch davon, wie es raus- bzw. ankommt.

Vielen Dank für dein Kompliment. Es ist mir wichtig, meinen Standpunkt in einer Weise zu vertreten, die meinem Gegenüber Achtung entgegenbringt und die es ihm ermöglicht, sich mit der Sache zu beschäftigen, anstatt mit einer Herabsetzung seiner selbst. Und es freut mich, dass das gelingt.

Mag sein, dass die Suche nach dem Wort "Schwachsinn" viele Treffer ergibt. Wobei es doch wohl in der Regel in einem Kontext fällt, wo ein beschriebener Zustand oder eine allgemein vertretene Meinung kommentiert wird und nicht die zitierte Meinung eines anderen Foris. Das ist für mich ein großer Unterschied.

Ich beobachte dich nicht mit Argusaugen. Auch bin ich kein Gutmensch und ebenso wenig habe es auf meine Fahne geschrieben, die Diskussions- oder Streitkultur im Internet zu verändern. Da hätte ich viel zu tun und mir fehlt nicht nur die Zeit, sondern auch die Lust dazu. Aber wenn mir etwas zu weit geht, dann sage ich das, egal, wer es geschrieben hat.
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon Schuggi » 15.12.2014 19:12

LaLotte hat geschrieben:

Mag sein, dass die Suche nach dem Wort "Schwachsinn" viele Treffer ergibt. Wobei es doch wohl in der Regel in einem Kontext fällt, wo ein beschriebener Zustand oder eine allgemein vertretene Meinung kommentiert wird und nicht die zitierte Meinung eines anderen Foris. Das ist für mich ein großer Unterschied.

OffTopic
Letztes Statement von mir zu dieser Angelegenheit...
@Lalotte, Wenn Du das so empfindest will ich es gerne glauben, und bei allem gebührenden Respekt
eine öffentlich bekundete Meinung ist und bleibt eine allgemeine Meinung, völlig unabhängig ob sie
zitiert wird oder nicht! Das diese mitunter von persönlichen Befindlichkeiten eines Leser begleitet wird kann
man beim Besten Willen nicht verhindern, so sehr man es sich auch wünschen würde. Wer sollte das besser
wissen als ich, jemand der hier schon relativ oft mit dieser Art Widrigkeit konfrontiert worden ist, zu meinem
Bedauern hat das wohl nie einer mitbekommen/gelesen und somit zur Kenntnis genommen.
Für mich macht es grundsätzlich keinen Unterschied und erstrecht keinen persönlichen dem Verfasser
gegenüber, wenn ich die Ansicht vertrete das etwas einen "schwachen Sinn" ergibt, dann empfinde ich es so
und teile es mit sofern es für mich Sinn macht, ganz besonders wenn es von Fachwissen bestätigt wird.
Aber so ist es nun mal, Menschen sind verschieden...mich würde es zwar interessieren ob es zu diesem
Schriftwechsel auch gekommen wäre ohne Zitat und ich die Fakten selbst/allein erwähnt/wiederholt hätte
aber es ist letztendlich unwichtig, ich freue mich jetzt erstmal enorm darüber das anerkannt worden ist das ich mich
im Forum noch niemals ungehörig, vulgär oder ähnlich verhalten habe, auch wenn es leider nicht dazu beiträgt das
die eine oder andere festgefahrene Meinung über mich vielleicht nochmal überdacht werden könnte. Ich versteh
das schon, der Mensch ist eine Gewohnheitskatze, ups sorry Gewohnheitstier. :wink:

So... ich habe fertisch... und wünsche noch einen schönen Winterabend...
Thema durch!
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

sonnenblume4157
Senior
Senior
Beiträge: 86
Registriert: 28.01.2012 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Duderstadt/ Südniedersachsen

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon sonnenblume4157 » 15.12.2014 23:14

Och, nicht streiten hier ! Ich habe mich so über die vielen positiven Antworten gefreut.
Vllt. könnte mir doch noch jemand einen Tipp geben, wo ich jetzt ein kleines Katzenmädchen finden könnte :?:

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon LaLotte » 15.12.2014 23:26

Schuggi hat geschrieben:...mich würde es zwar interessieren ob es zu diesem
Schriftwechsel auch gekommen wäre ohne Zitat und ich die Fakten selbst/allein erwähnt/wiederholt hätte
aber es ist letztendlich unwichtig
Ganz sicher nicht, denn dann hättest du dich nicht auf eine individuelle Meinung, sondern auf eine allgemeine Meinung bezogen. Für mich liegt genau da Unterschied.


Das war sehr viel off topic jetzt. Sorry, Sonnenblume.
Liebe Grüße
Dagmar


Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon Hollyleaf » 16.12.2014 00:31

Hallo Sonnenblume!
Darf ich fragen, warum du keine Katze aus dem Tierheim möchtest? Oder habe ich das überlesen?
Dort sind so viele Katzen (auch größere, nur mal so nebenbei bemerkt; und natürlich auch viele andere Tiere), die ein zu Hause suchen.
Unsere Kibah kommt auch aus einem Tierheim und sie ist neben Nemo natürlich das Beste was uns passieren konnte :love:

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon Ronjasräubertochter » 16.12.2014 11:40

sonnenblume4157 hat geschrieben:Och, nicht streiten hier ! Ich habe mich so über die vielen positiven Antworten gefreut.
Vllt. könnte mir doch noch jemand einen Tipp geben, wo ich jetzt ein kleines Katzenmädchen finden könnte :?:

im TH sitzen bestimmt viele kätzchen ( wir haben unsere Sulaika aus spanien mit 6 monaten bekommen und ich würde es immer wieder tun denn diese mäuse sind sowas von dankbar )
aber wenn ich erhrlich bin ich würde mir keine kleine maus zu einer scheuen katze holen das kann echt nach hinten los gehen :?
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon Ronjasräubertochter » 16.12.2014 11:42

weiß gar nicht was Schuggi gemacht hat das man über sie herfällt mag jetzt aber auch nicht alles lesen da mich meine hexe plagt aua :cry: :cry:
sind wir nichtt alle erwaschsene menschen ? und aus dem zickenalter rauß oder hab ich was verpasst ?
so jetzt her mit den steinen :wink:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Fränkie
Senior
Senior
Beiträge: 55
Registriert: 18.08.2014 15:35
Vorname: Franky
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hildesheim, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon Fränkie » 16.12.2014 12:29

Guten morgen *Sonnenblume* :)
*will ich doch auch mal mein Senf dazu geben :lol: *
Hollyleaf
Darf ich fragen, warum du keine Katze aus dem Tierheim möchtest?

Eine gute Frage ?! :)
- und was spricht gegen 2 Kätzchen ?
Jaja, die Zusammenführung von Fellnasen und die Unsicherheiten diesbezügl. :?
Ein immer wieder kehrendes Thema :)
Deshalb finde ich die Aussage von *MOZART* so treffend:
Manchmal ist es wie bei Menschen - nach einem schlechten Start entsteht eine Freundschaft fürs Leben.

Man kann es nur ausprobieren :)
- und ganz wichtig, wie *SCHNUGGI* gut Argumentiert* auch sagte :
Hab Vertrauen in Deine Pia und versuche wenn möglich diese Fakten nicht allzu sehr
zu vermenschlichen, desweiteren spricht genau das dafür ein Kitten zu wählen!!!

Es gab hier ja nun bereits gute Argumente, die für ein weiteres Kitten sprechen.
Ich selbst denke ebenfalls, das du die besten Voraussetzungen dafür hättest .

Mein ältester war damals 4 Jahre alt, als ich ihm Babba mit gerade mal 10 Wochen
einfach vor die Nase setzte :lol:
Ich Esel hatte mir damals über eine Zusammenführung mit all seinen mögl. Problemen
gar keine Gedanken gemacht.Insofern hatte ich wohl Glück.
Es war Liebe auf den ersten Blick :s2449:

Es gibt hier viele gute Argumente für ein weiteres Kitten .... probier´s einfach aus und hab Geduld ;)
In diesem Sinne ... viel Erfolg !!!
Lg.
Lg. Timo, Babba & Dosi Franky
Bild
http://www.repage.de/member/frankosxp/

Benutzeravatar
Finalein
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1246
Registriert: 13.04.2013 14:09
Vorname: Lia
Geschlecht: weiblich

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon Finalein » 16.12.2014 13:14

Also unsere Fine ist ja auch recht scheu und als wir Shani geholt haben war sie 4 jahre alt.
Wir haben gedacht, das wird nix, weil sie Angst vor dem kleinen Kerlchen hatte. Der hat so nach ner Mama gesucht.
Und jetzt. Sie himmelt ihn an, rennt ihm ständig hinterher und wenn sie ihn nicht sieht, dann sucht sie alles ab.

Ich habe eine Bekannte, die hat Maikätzchen. Habe sie gestern angeschrieben, habe aber noch keine Antwort. Sie ist die nämlich nicht losgeworden.
Mal kucken, ob sie sich heute noch meldet. Dann melde ich mich auch nochmal. Liebe Grüße
Bild
Liebe Grüße von den Fellnasen Mika, Shani, Finchen und Dosi Lia

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon Schuggi » 16.12.2014 20:55

sonnenblume4157 hat geschrieben:Och, nicht streiten hier ! Ich habe mich so über die vielen positiven Antworten gefreut.


Keine Angst ich streite mich hier grundsätzlich nicht,
warum sollte ich, außerdem entspricht es nicht meinem Charakter?
Alles ist gut...wirklich :wink:

Ich weiß nicht genau ob ich es richtig in Erinnerung habe,
oder jetzt "eine Sonnenblume/Blume" verwechsel, warst Du das
die mit ner TH Miez nicht ganz böse auf die Nase gefallen ist
weil das Tier so krank war? Ich werde mal suchen ich hab
da etwas in Erinnerung von vor ca. 3 Jahren.
Ich würde sehr wahrscheinlich auch kein Tier mehr aus einem
TH nehmen, hab da auch so meine eigenen Erfahrungen gemacht.
Dann doch lieber eine Katzenhilfe oder ähnlich, die sind oftmals auch
ehrlicher und genauer mit ihren Angaben bei der Vermittlung...
und da gibt es auch Notfälle ohne Ende.
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon Schuggi » 16.12.2014 21:25

Da hat mich mein Elefantengedächtnis nicht im Stich gelassen,
womit ich bei der Leukose angekommen bin....
ich wusste da war was.
Dazu habe ich folgende und nicht unerhebliche Frage;
Im Februar 2012 hast Du geschrieben Deine Katzen sind alle positv
auf Leukose getestet worden (Schnelltest)....
Im November 2012 muss wohl irgendwas passiert sein das Du
Dich entschieden hast einen ausführlichen Test machen zu lassen,
leider ist dann nichts mehr an Rückmeldungen/beiträgen gekommen:

viewtopic.php?f=10&t=28570&p=1303265#p1303265

gibt es vielleicht neue Erkenntnisse nach einem ausführlichen Bluttest?
Das wäre für den anstehenden Familienzuwachs ja sehr wichtig zu wissen!!!
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

sonnenblume4157
Senior
Senior
Beiträge: 86
Registriert: 28.01.2012 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Duderstadt/ Südniedersachsen

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon sonnenblume4157 » 16.12.2014 22:26

Der erneute Bluttest hat ergeben, dass meine Katzen latent infiziert sind, d. h., das Virus hat sich zurückgezogen, meine Katzen sind keine Ausscheider und waren übrigens noch nie krank. Laut Tärztin kann ich ein geimpft es Tier aufnehmen. Sollte doch mal ein Krankheitsfall auftreten, kann ich hier jederzeit aufgrund der vielen freien Räume jederzeit separieren.

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon Schuggi » 16.12.2014 22:55

Ja genau, deswegen habe ich nachgefragt...
weil es dann einfach wichtig ist das ein Kitten geimpft ist! :D
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

sonnenblume4157
Senior
Senior
Beiträge: 86
Registriert: 28.01.2012 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Duderstadt/ Südniedersachsen

Re: Katzenkind zu erwachsenen Katzen

Beitragvon sonnenblume4157 » 16.12.2014 23:08

Ja, impfen ist ganz wichtig, dann 4 Wochen warten u. nach der 2. Impfung könnte sie zu uns. So war es auch mit den Besis der kleinen Katze besprochen worden, aber nun finden sie sie so süss, das doch nicht weg soll. So eine Krankheitwundertüte aus dem TH kann ich nicht gebrauchen, ich investieren viel Kraft in meine Tiere, wir verzichten auf Vieles, sogar auf Urlaub, um unseren Katzen jeglichen Stress zu ersparen. Alle halbe Jahre bekommen sie eine teure Kur mit einem pflanzlichen Mittel, ich habe auch eine Tierheilpraktikerin. Bis jetzt alles mit Erfolg.



Zurück zu „Mehrkatzen-Haushalt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste