Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Zwei, drei und mehr Katzen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Zusammenführung im Mehrkatzen-Haushalt
Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16962
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon hildchen » 04.07.2014 22:08

Gaaanz vorsichtig optimistisch drücke ich natürlich die Daumen!
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.


Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon LaLotte » 15.07.2014 23:58

Wie ist es euch in den letzten zwei Wochen ergangen? Ich hoffe sehr, der zarte Aufwärtstrend hat sich bestätigt und weiter fortgesetzt :s1958:
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
cklein
Experte
Experte
Beiträge: 190
Registriert: 21.08.2009 18:14

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon cklein » 16.07.2014 18:54

Also . . .

wir versuchen es ja mit positiver Konditionierung, auch über Klickern. Dabei soll ich verschiedenes klickern, zum Üben und zum Spaß. Ergebnis: Shadow kann schon Sitz, den Targetstab berühren, einen Ball wegkicken und lässt sich sogar auf den Arm nehmen. Soviel zu "scheu". Nur das Kunststück :Luna akzeptieren", dass klappt noch immer nicht. :?

Mittlerweile versucht Luna öfter mal nach oben ins Dachgeschoss zu rennen, wenn Shadow im Wohnzimmer ist. Das ist insofern positiv, als dass sie mutiger und selbstbewußter wird. Anscheinend will sie ihr altes Revier zurück. Leider mag Shadow nicht akzeptieren, dass sie in "sein" Revier eindringt und will dann mit gesträubtem Fell hinterher. Bisher konnten wir ihn zurückhalten, bis auf ein Mal, da gab es fliegende Fellbüschel und einen Shadow, der Luna das Feld räumte. Zwei Mal sind sie auf der Treppe auch schon aneinander vorbeigelaufen, ohne sich zu beachten. Das war begegnungstechnisch der größte Erfolg.

Es ist also alles noch offen. Manchmal ist es einfach schlimm. Man gewinnt ihn immer mehr lieb und es zerreißt einen, wenn er oben sitzt und traurig maunzt. Aber wir können sie einfach nicht zueinander lassen, wenn wir nicht dabei sind und das ist auf Dauer keine Lösung. Wenn wir im Urlaub sind, verdienen unsere Katzensitter schon einen Orden, weil sie bereit sind, beide getrennt zu betreuen und zu bekraulen.

Martina

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon LaLotte » 16.07.2014 22:10

cklein hat geschrieben:Nur das Kunststück :Luna akzeptieren", dass klappt noch immer nicht. :?
Naja, das ist ja auch ein sehr komplexes Kunststück...
Sehr bedeutsam finde ich, dass Luna an Selbstsicherheit gewinnt und sich ihr Revier zurückerobern möchte.
cklein hat geschrieben:Leider mag Shadow nicht akzeptieren, dass sie in "sein" Revier eindringt und will dann mit gesträubtem Fell hinterher. Bisher konnten wir ihn zurückhalten, bis auf ein Mal, da gab es fliegende Fellbüschel undeinen Shadow, der Luna das Feld räumte.
Gut gemacht, kleine Luna :s1942:
Die Katzensitter werden das verstehen, da bin ich ganz sicher :s1957:
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
cklein
Experte
Experte
Beiträge: 190
Registriert: 21.08.2009 18:14

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon cklein » 11.08.2014 14:07

Hallo,
erst einmal möchte ich mich noch einmal für Euer Daumendrücken und Eure Unterstützung bedanken und kurz den Stand mitteilen.

Während unseres Urlaubs waren die beiden auf Rat der Therapeutin die ganze Zeit getrennt und ich kann unseren Katzensittern gar nicht dankbar genug sein, dass sie das doppelte Fütter- und Bespaßungsprogramm durchgezogen haben. Aber mir ist auch klar, dass das eine Ausnahme war und noch einmal können wir das nicht erwarten. Und für uns sind die Einschränkungen im Alltag einfach zu groß, wenn sich nicht noch durch ein Wunder etwas verbessert. Wir haben ja kaum noch Bewegungsfreiheit im eigenen Haus, die zeitraubenden Übungen, die nur zu zweit gehen und es gibt keine Nacht ohne mehrfaches Wecken. An eine Grillparty mit offener Terassentür oder die geplanten Renovierungsarbeiten ist gar nicht zu denken, da wir die beiden nie in einem Raum einsperren können.

Nachdem wir im Urlaub waren, müssen wir also nun in den nächsten zwei Wochen eine Entscheidung treffen. Es tut verdammt weh, daran auch nur zu denken, wenn man den Kerl sieht. Er ist so ein tolles Tier. Aber es muss ja mit beiden funktionieren. Wir haben die Kontaktübungen wieder aufgenommen. Im Moment ignorieren sie sich dabei eher. Angucken und so schnell wie möglich Belohnungsleckerli kassieren ist eher das Motto. Außerhalb der Übungen sind sie auf dringenden Rat der Therapeutin getrennt.
Es wäre fast leichter, wenn es weiter so mies laufen würde, wie vor dem Urlaub, als plötzlich täglich mehr Agression in der Luft lag.
Vor der Entscheidung gibt es auf jeden Fall noch einen Termin mit der Beraterin.
Sehr traurig
Martina


Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon Hollyleaf » 11.08.2014 15:04

Oh nein, das tut mir leid :( Ich drück dich feste!
Würde ihn denn keiner aus Familien-/Freundes-/Bekanntenkreis nehmen, damit du auch weiterhin Kontakt zu ihm haben könntest?

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon Katzelotte » 11.08.2014 20:15

Leider keine schöne Nachrichten und es tut mir sehr leid. :(

Hollyleaf hat geschrieben:Würde ihn denn keiner aus Familien-/Freundes-/Bekanntenkreis nehmen, damit du auch weiterhin Kontakt zu ihm haben könntest?

Der Frage schließe ich mich an.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon Mozart » 11.08.2014 21:40

Liebe Martina,

das sind alles andere als gute News. :?

Ich kann verstehen, dass Ihr jetzt überlegt, ob Shadow abgegeben wird.
Wenn Katzen sich partout nicht verstehen wollen, wenn ständig Aggression im Spiel ist,
Katze und Mensch sich nicht mehr frei in der Wohnung bewegen können, dann muss man etwas tun.

Es stimmt schon, dass nicht alle Katzen sich mit der Zeit anfreunden. Aber: sie respektieren sich und
gehen sich aus dem Weg. Bei Euch ist es aber so, dass immer wieder Attacken stattfinden. Egal, von wem
sie ausgehen.

Ich kenne das ein bisschen von Angel und Nemo unserem hyperaktiven Kater, der wohl nie aus den
Flegeljahren kommen wird. Er jagt Angel manchmal so, dass wir eingreifen müssen. Nur ist es bei beiden so,
dass sie nicht ohne den anderen können: sperren wir Nemo aus, liegt Angel vor der Tür und will zu ihm.

Manchmal dauert es auch sehr lange bis eine Katze die Nähe der anderen duldet:
Kasimir liegt nach drei Jahren öfters mit Nemo zusammen (oder besser gesagt, Nemo schleicht sich zu ihm).

Ich verstehe Shadow, ich verstehe auch Luna. Mit Homöopathie, Bachblüten wird man aus meiner
Sicht nichts bei den beiden ausrichten können. Harmonie stellt sich auch mit Therapie nicht ein.

Feliway hattet ihr ausprobiert? Ich habe das jetzt nicht so in Erinnerung.

Wenn Ihr Euch entscheidet Shadow abzugeben, dann bitte nicht zurück in das Tierheim.
Er würde das Vertrauen in die Menschen verlieren. Besteht die Möglichkeit ihn über eine
Katzenhilfe zu vermitteln? Vielleicht an eine Einzelperson?

Bitte überstürzt nichts.

Ich wünsche Euch, dass Ihr eine für alle Beteiligten akzeptable Lösung finden werdet.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
cklein
Experte
Experte
Beiträge: 190
Registriert: 21.08.2009 18:14

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon cklein » 12.08.2014 11:17

Feliway ist im Dauereinsatz. Zylkene und Homöopathie auch. Am Anfang haben wir auch auch alle üblichen Tipps wie Reviertausch, Gerüche übertragen usw. beherzigt. Wir haben einiges katzengerechter umgestaltet. Dazu kommt jetzt seit Wochen die Verhaltenstherapie.
Raufereien kenne ich von unseren früheren Katzen. Auch mit fliegenden Fellbüscheln. Aber die Agression von Shadow und das Abwehrverhalten von Luna gehen weit über das hinaus. Bevor wir mit der Therapie und der Trennung außerhalb der Übungen angefangen haben, hat sich Luna überhaupt nicht mehr frei in der Wohnung bewegt, keinen ihrer Lieblingsplätze mehr aufgesucht und war sichtlich gestresst. Sie lag nur noch auf dem Kratzbaum und hat nicht mal mehr das Kraulen wirklich genossen, obwohl sie sonst ein echter Kampfschmuser ist.

Natürlich versuchen wir, für Shadow ein neues Heim zu finden. Leider hat in unserem Bekanntenkreis niemand auch nur ein wenig Interesse. Wir gelten mit unserem Einsatz für unsere Katzen sowieso schon als seltsam.
Da wir unseren Katzensittern die Situation nicht noch einmal zumuten können (sie haben täglich gut 1 1/2 Stunden investiert), muss sich vor unserm nächsten Urlaub etwas ändern. Der ist im Herbst. Mittlerweile gibt es auch einige familiäre Spannungen.
Das Schlimmste ist, dass man sich wie ein Verbrecher vorkommt, als hätte man versagt. Und dass man sich immer wieder fragt, ob man auch alles getan hat.
Wie gesagt, am Freitag haben wir noch einen Termin mit der Katzenpsychologin, die die beiden noch einmal beobachten will. Danach entscheiden wir, ob und wie es weiter geht. Bis dahin übe ich weiter, in der Hoffnung auf ein Wunder.
Martina

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16962
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon hildchen » 12.08.2014 11:59

Mach Dir bitte keine Vorwürfe! Aus meiner Sicht hast Du alles getan was getan werden kann. Sehr gut, dass Du auch eine Katzenpsychologin eingeschaltet hast. Sie kann die Situation objektiv einschätzen und wird Dir hoffentlich weiterhelfen.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon Katzelotte » 12.08.2014 20:17

Hallo Martina,

das tut mir sehr leid, dass hier zu lesen. :(

Doch ihr habt nicht versagt. Manchmal soll es einfach nicht sein.

Doch Euer Familienleben und Euer Wohlbefinden hat Vorrang und ein Dauerzustand darf es auch nicht sein.

Ich hoffe und bete mir Dir, dass die Katzenpsychologin noch eine Idee hat.

Falls nicht, wird Shadow bestimmt auch in einer lieben Familie sein Glück finden.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon LaLotte » 13.08.2014 00:50

Oh, bitte fühle dich nicht als Versager oder schlechter Mensch, weil du als Möglichkeit in Betracht ziehst, für Shadow ein neues Zuhause zu suchen! Ihr habt mehr für diese Zusammenführung getan, als manch anderer zu tun bereit wäre. Auch bei Katzen kommt es vor, wie bei allen anderen Lebewesen auch, dass manche Gemeinschaften einfach nicht funktionieren wollen. Da kannst du einen einarmigen Handstand machen, und ich nehme an, selbst den würdest du eintrainieren, wenn es daran liegen sollte.

Ich hoffe mit, dass die Katzenpsychologin noch eine zündende Idee hat. Und wenn auch sie zu dem Ergebnis kommt, dass es mit den Beiden nichts wird, dann mache dir keine Vorwürfe, sondern versuche dein Bestes zu geben, für Shadow ein schönes Zuhause zu finden. Ich habe das auch schon einmal gemacht. Das gehört nicht gerade zu den Sternstunden meines Lebens, aber rational betrachtet war es das einzig Richtige, was ich machen konnte.
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
cklein
Experte
Experte
Beiträge: 190
Registriert: 21.08.2009 18:14

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon cklein » 13.08.2014 20:44

LaLotte hat geschrieben:Auch bei Katzen kommt es vor, wie bei allen anderen Lebewesen auch, dass manche Gemeinschaften einfach nicht funktionieren wollen. Da kannst du einen einarmigen Handstand machen, und ich nehme an, selbst den würdest du eintrainieren, wenn es daran liegen sollte.


Das würde ich. Und das, obwohl die Armmuskeln nicht meine stärksten sind.

Euer Verständnis tut gut, vor allem, weil es von Katzenfreunden kommt, die wirklich verstehen, wie so eine Situation sein kann.
Es wäre leichter, wenn er nicht so ein tolles Tier wäre. Es ist auch wie verhext. Im Moment holt er allen Charme raus, den er aufbieten kann. Man muss ihn nur ansehen und er schnurrt. Mein Mann weiß gar nicht, wie er arbeiten soll, wenn kein Kater dabei auf dem Schreibtisch liegt.

Martina

Benutzeravatar
mary1katze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2061
Registriert: 17.03.2011 10:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon mary1katze » 14.08.2014 10:06

Ich wünsche Euch so sehr, dass sich doch noch alles zum Guten wendet :s2445: :s2445:
Liebe Grüsse

Marion mit Minka (und Luna für immer im Herzen, gest. 19.02.2015)

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7340
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Zwei ängstliche Seelen - Wie finden sie zusammen?

Beitragvon sabina » 14.08.2014 10:42

wie alt ist shadow denn eigentlich?
hast du das gefühl, dass er eigentlich spielerisch raufen möchte und es durch lunas heftigste abwehr dann in aggression ausartet?
wenn dem so wäre, gäbe es noch eine option, die euch wohl wenig begeistern wird...
einen jungen zweiten KATER :wink:
kater sind nun mal sozialer als katzen (meistens) und manche brauchen das spielen und raufen. wenn shadow sich endlich mit einem jungen kater austoben könnte, würde luna viel mehr luft haben und ihre ruhe.
ich hab das schon selbst gesehen in einem katzihaushalt, den ich schon lange betreue. zuerst waren da 2 ältere mädels, trixli und canelle. dann fand die besi einen jungen, ausgesetzten kater, chili. und chili wollte spielen und sich austoben, die älteren mädels waren komplett überfordert und sassen nur noch gestresst in ihren verstecken. chili musste leider schon sehr früh diese welt verlassen und canelle ging auch an CNI. zurück blieb das scheue und übergewichtige trixli. die besi holte sich dann 2 junge wilde bengalen, 2 brüder. und das funktioniert um welten besser als vorher mit chili :wink: die bengalen toben und raufen miteinander, trixli hat ihre ruhe und es wird sogar genäselt mit den bengis :kiss:
ich könnte mir denken, dass shadow wild und auch sozial unausgelastet ist und die einzige, die zur verfügung steht, ist luna. wenn ihr euren doch süssen shadow behalten wollt, wäre es zumindest einen versuch wert. ein junger kater (der sich noch unterodnet, auch luna gegenüber), mit dem sich shadow austoben kann. behaltet euch die option, den jungen kater zurückgeben zu können im falle eines scheiterns, vor :wink:
dieses konzept hat schon sehr oft geklappt und die harmonie war wieder hergestellt 8)
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen



Zurück zu „Mehrkatzen-Haushalt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste