Freigehege kommt - irgendwie freue auch ich mich

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Samtpfoten1
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 20.12.2012 10:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Auerbach/Vogtland (Sachsen)

Re: Freigehege kommt - irgendwie freue auch ich mich

Beitragvon Samtpfoten1 » 09.05.2013 12:15

Hallo Mieze Maus,

ich habe mir noch einmal ein Betrag zum gesicherten Freigang usw. angeschaut. Diese Idee sind irgendwie nicht so ganz das Richtige für uns denn wir haben da noch einen älteren Mitbewohner (85), der mit ihm Haus wohnt. Genauer gesagt, es ist alles ein Haus 2 Etagen mit einer Treppe verbunden. Oben bei uns ist das Alles kein Problem. Wir haben das gesamte Geländer mit Katzennetz bespannt und das Katzennetz bis auf eine Höhe von ca. 2,50m mit Spannstangen hochgezogen. Die Treppe ist mit einem Treppenschutzgitter abgesichert und somit ein Ausbrechen unserer 2 eigentlich nahezu "fast" unmöglich. Naja was man bei einer Katze halt unmöglich nennen kann. Aufgrund dieses Mitbewohners und der Eltern meines Lebensgefährten kann ich leider die Terrasse nicht so einzäumen wie es eigentlich sehr gerne möchte. Sie sagen, da fühlen wir uns wie im Zoo. Ist ja auch irgendwie schon ein bisschen so. Ich soll den "armen" Kater, trotz Herpeserkrankung doch einfach raus lassen, wenn er will. Aber ich habe doch als verantwortungsbewusste und gluggenhafte Katzenmama irgendwie viel zu viel Angst, dass er zum Einen andere Katzen anstecken öder vom Auto überfahren werden könnte. Ist die Angst berechtigt?? Und die Idee mit dem "Gassi gehen" haben wir eigentlich für´s Erste aus der Liste gestrichen, weil wir so unsere Bedenken haben, dass er dann evtl. zu jeder Zeit und dass vielleicht auch alleine raus will. Das können wir nicht jetzt einführen und später wieder weg streichen. Zurzeit bin ich zwar krankheitsbedingt zu Hause, dass wird sich ja aber auch irgendwann mal wieder ändern und dann wird die Sache mit dem Urin bestimmt wieder mehr werden. Oder was denkst du?? Aus dem Grund wollte ich ja hinterm Haus ein Freigehege bauen, um diese Probleme zu vermeiden. Der Grundgedanke war nicht schlecht das Überzeugen der anderen Familienmitgliedern ist das schon eine GRÖßERE Herausforderung. Kannst du mir denn keinen Tipp geben wie ich das doch noch hin bekomme? Wir, Willi+Luna+ich, wären dir sehr dankbar.

Liebe Grüße aus Sachsen von Samtpfoten1



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste