Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Benutzeravatar
Éoviana
Experte
Experte
Beiträge: 185
Registriert: 10.08.2007 00:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meerbusch (Neuss)

Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Éoviana » 01.07.2014 08:04

Guten Morgen ihr Lieben.

Heute Morgen wende ich mich mit einem dringenden Hilfe- Ruf an euch.
Meine beiden Kater Buma und Murphy haben sich heute Nacht wohl so heftig gefetzt, dass Blut floss! Ich wachte heute Morgen von „Rauf- Geräuschen“ auf, (aber ohne Katzengeschrei) und als ich aus dem Schlafzimmer kam (die beiden stritten sich, hörten aber sofort auf, als ich aus dem Schlafzimmer kam) dachte ich, mich trifft der Schlag! Viele kleine Blutspritzer und Flecken!! Oben vor der Schlafzimmertür, an der Treppe nach unten, ein paar im Flur unten und ein paar im Wohnzimmer. Spritzer und Kleckse. Es waren auch nicht gerade wenige. Ich habe beide Kater so gut es ging auf Wunden untersucht, ich konnte aber nichts finden!! Auch die Zähne sind noch drin. Ich schaute im KaKlo nach, ob da vllt. Blut ist, vielleicht vom Stuhlgang, aber da war nichts Blutiges.
Merkwürdig ist, dass ich heute Morgen nirgends Haarbüschel gefunden habe, nur Blut. Es gab auch kein „lebendiges Spielzeug“, hier sind nachts alle Türen zu und Rollos runter…

Ich bin gerade echt total verzweifelt und bin nur schweren Herzens aus dem Haus gegangen. Aber glücklicherweise hat mein Freund Urlaub und der wird die beiden heute den Tag über beobachten.
Was kann ich tun???

Hier ein paar Infos zu den beiden.
Buma, 8 Jahre, kastriert, lebt seit etwas über 7 Jahren bei mir. Murphy 6 1/2 Jahre, lebt seit ca. 6 Jahren bei mir, er ist auch kastriert. Beide sind reine Wohnungskatzen. Vor kurzem sind wir umgezogen, genau am 14.6. und seit dem Nachmittag des 16.6. sind die beiden im Haus. Klar wird hier und da noch etwas geräumt, ausgepackt und so, aber im Grunde steht alle und die Kater haben all ihre Sachen hier, an einem festen Platz. Sie fressen, trinken, entleeren sich regelmäßig und gut.
Meiner Meinung nach haben sie das neue Zuhause gut angenommen, wissen wo alles steht und haben die ersten Tage auch zusammen auf dem Sofa gekuschelt (was die beiden normalerweise mittlerweile recht selten tun).
Generell, also ob jetzt im neuen, oder vorher im alten Zuhause haben sie sich öfter mal gefetzt, auch so dass Haarbüschel flogen. Der TA meinte, das sein normal, die stellen immer wieder mal ihre Rangordnung klar.

Könnt ihr mir helfen? Denn es floss noch nie Blut bei den beiden und ich habe Angst, dass sie sich, aus welchem Grund auch immer nicht mehr verstehen oder so..? Was kann ich tun?
Soll ich ihnen mal Bachbüten geben?
Soll ich dazwischen gehen/ sie ermahnen, wenn sie sich streiten? Das habe ich ab und zu mal getan, wenn es zu heftig wurde, dann habe ich „Nein“, oder „aufhören“ gerufen. Der TA sagte ich solle das tun, wenn es zu heftig wird.

Ich mache mir ziemliche Sorgen und bin auch total geschockt!!


Benutzeravatar
Athari
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2011 11:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: östlich von München

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Athari » 01.07.2014 08:24

Also ich würde sagen dass das schon durch den Umzug kommt. Jetzt haben sie ein neues Revier und müssen erstmal ausfechten wär da der Boss ist.

Wenn du merkst dass es zu heftig wird, würde ich auch dazwischen gehen. Die Idee mit dem Bachblüten ist sicher nicht verkehrt. Vor allem weil es ja eine neue Situation für beide ist. Ich würde vielleicht auch mal beim Fressnapf schauen da gibt es diese Feliway Stecker. vielleicht beruhigt dass die Gemüter ja noch mal.

Ansonsten echt beobachten.
Liebe Grüße von Catharina mit Teddy,Giulia und dem Sternchen Charly
Bild

Benutzeravatar
Éoviana
Experte
Experte
Beiträge: 185
Registriert: 10.08.2007 00:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meerbusch (Neuss)

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Éoviana » 01.07.2014 08:32

Ok. Wie wendet man denn Bachblüten an? Ich habe das noch nie benutzt. Bekommt man die in der Apo..? Oder im Futterhaus?

Benutzeravatar
Athari
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2011 11:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: östlich von München

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Athari » 01.07.2014 08:50

Im Futterhaus gibt es die auch. Frag dort direkt nach dann musst du nicht lang suchen. Wie man die Dosiert musst du dann mal in dem Beipackzettel schauen, das kann ich dir nicht genau sagen .
Liebe Grüße von Catharina mit Teddy,Giulia und dem Sternchen Charly
Bild

Benutzeravatar
Éoviana
Experte
Experte
Beiträge: 185
Registriert: 10.08.2007 00:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meerbusch (Neuss)

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Éoviana » 01.07.2014 08:57

Ok danke. Mein Freund sucht gerade nach einer "Leiche" eine evtl. ungebetenen Gasts, bzw. nach Kot, vielleicht kam ja etwas ins Haus, was sie gekillt haben. Weiß ja nicht. weil ich halt keine Wunden finden konnte... Aber Treppe rauf kommt mir recht unrealistisch vor, oder..?
Ich lasse die beiden richtig auf Wunden checken und hole auf jeden Fall noch heute die Bachblüten, oder das Feliway.

Mich wundert halt sehr, dass ich keine Haarbüschel gefunden habe. Die fliegen ja sonst mal ganz schnell, beim raufen.
Und sollten die jetzt bis aufs Blut gekämpft haben, muss doch irgendwo ein Büschel liegen.

Und kann es echt so heftig kommen, bei Katern die schon so lang zusammen leben?


Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Biene » 01.07.2014 09:04

Überall Blutspritzer würde auch zu einer verletzten Kralle passen.
Das kann bluten wie Hölle :?
Kuck mal nach, ob noch alle dran sind.
Vielleicht war's zwischen den beiden dann gar nicht so schlimm wie's aussah.
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Benutzeravatar
Éoviana
Experte
Experte
Beiträge: 185
Registriert: 10.08.2007 00:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meerbusch (Neuss)

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Éoviana » 01.07.2014 09:10

Danke für den Tip! Das könnte auch ein paar Spritzer an der Wand erklären.

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Katzelotte » 01.07.2014 16:00

Wie gehen die Kater denn nach dem "Zwischenfall" miteinander um?

Wenn soweit alles friedlich ist, würde ich mir keine Gedanken machen und auch keine Bachblüten etc.einsetzen.

Jungs raufen auch schon mal heftiger und da kann auch mal ne Wunde entstehen. Wenn sie also weiterhin ohne Stress miteinander umgehen, war das ein Ausrutscher.

Ich finde bei mir zuhause auch schon mal Blutspritzer auf den Fliesen. Finde bei den Jungs jedoch auch nichts. Tage später fühle ich dann bei dem einen schon mal eine Kruste.

Sollte eine der beiden jedoch jetzt ängstlicher sein, sich verstecken oder sonstige Anzeichen zeigen, dass er sich nicht wohl in der Gegenwart des anderen fühlt, würde ich es auch mit Bachblüten oder Zylkene versuchen. Aber jedoch nur dann.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Éoviana
Experte
Experte
Beiträge: 185
Registriert: 10.08.2007 00:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meerbusch (Neuss)

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Éoviana » 02.07.2014 12:10

Also die beiden haben den Tag über gepennt :D Aber die wachen Phasen waren, wie immer... Die zwei liefen ganz normal nebeneinander her, später futterten sie auch zusammen, aber Morgens als ich aufstand futterten sie nach einander, aber das war vllt. einfach nur Zufall, weil nicht beide gleichzeitig an der Futterstation waren ;D Auch als ich nachmittags Nach Hause kam und denen ein Spielzeug zu schob, spielte erst Murphy damit, dann lag´s vor Buma´s Füßen und Murphy nahm es dort weg. Also normal. Die waren auch schmusig, mir gegenüber.
Aber abends kam dann nochmal eine kleine Rauferei, die aber so wie sonst war.
Und heute früh war alles wie immer.

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Katzelotte » 02.07.2014 14:45

Dann würde ich im Moment nichts unternehmen.
Keine Bachblüten oder sonstiges geben.

Wenn es eine Rangelei zwischen den Beiden war, ist sie was heftiger ausgefallen, aber keiner der beiden ist nachtragend.

Das ist doch beruhigend, oder ? :D
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Hollyleaf » 02.07.2014 15:03

Wer weis. Ich würde auch erstmal weiter beobachten. Unsere kämpfen zum Teil auch heftiger. Nemo hat Kibah seinen Spalt im Ohr zu verdanken... :roll:

Benutzeravatar
Éoviana
Experte
Experte
Beiträge: 185
Registriert: 10.08.2007 00:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meerbusch (Neuss)

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Éoviana » 03.07.2014 09:08

Erschreckend! :shock: Ich war solch heftige Kämpfe der beiden nicht gewohnt.
Habe aber auch gestern keine Krusten gefunden.. Ich werde es auf jeden Fall weiter beobachten. Denke ich kann mir da noch wochenlang einen Kopf machen, aber ohne Ergebnis.
Habe am Montag eh einen Termin zur normalen Untersuchung beim TA, mal schauen was er sagt, also ob er noch etwas findet.

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Katzelotte » 03.07.2014 11:32

Ja, man erschreckt sich schon. Doch wenn weiterhin alles ruhig ist, mach dir keine Gedanken.

Vielleicht findet der Arzt was. Er soll auf jedem Fall auch die Krallen untersuchen. Das sind Stellen, die gut bluten und man als "Laie" evtl. nicht direkt eine Verletzung feststellen kann.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Éoviana
Experte
Experte
Beiträge: 185
Registriert: 10.08.2007 00:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meerbusch (Neuss)

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Éoviana » 03.07.2014 11:38

Danke :)

Nieke30
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 31.08.2015 18:23

Re: Hilfe! Sie kämpfen sehr heftig, bis Blut fließt!

Beitragvon Nieke30 » 31.08.2015 18:24

Hallo ich musste mir ein neues Konto machen weil ich mit meinem Konto Éoviana seit Wochen keinen Beitrag mehr posten kann.
Ich habe aber dringend Hilfe nötig weil Buma und Murphy sich nicht mehr verstehen...
In der Nacht auf den 12.8. kam es mal wieder zu einem Showdown, zwischen den beiden..
Bin in der besagten Nacht von lautem Kreischen der beiden wach geworden, ging aber recht schnell wieder als ich ins Wohnzimmer kam...
Morgens gegen 7Uhr habe die beiden dann aber getrennt. Die wollten nicht aufhören sich zu fetzen! So richtig mit laut Knurren, schreien, Haare zu Berge stehen und vor Angst/ Wut einpinkeln!!
Habe den Buma im Wohnzimmer weil der unterm Sofa war. Murphy im Flur.
Buma stank nach Pipi musste den erstmal waschen, er hat mich aber erstmal nicht an sich ran gelassen, nur gefaucht, geknurrt und sich versteckt. Der war total Aggro.
Hatte an dem Tag Futter Wasser und ein Klo hier im Wohnzimmer.
Weiß nicht was da los ist.
War an dem Mittwoch noch mit Buma beim TA, er konnte keine Verletzungen feststellen.
Den dauf folgenden Samstag Abend waren wir weg und als dir nachts Heim kamen lag ein Haufen im Flur. Und das haben die noch nie gemacht.
Tja und in der Nacht ging es wieder los so dass ich die wieder getrennt habe. Buma saß ängstlich in der Ecke...
Seit dem trenne ich die zwei jede Nacht und wenn tagsüber keiner da ist.
Wenn ich da bin geht es eigl. Immer.
Da wir am 21.8. ein paar Tage weg wollten ging ich in der Woche nochmal mit Buma zum TA, die gab mir Calmex cat mit und riet mir die zwei bei Abwesenheit zu trennen damit die eben nicht allein zusammen sind...
Die bekommen beide also seit dem 19.8. das Calmex Act. Es wurde auch ruhiger und entspannter.
Heute Nacht ließen wir dann mal die Wohnzimmertür auf und die Quittung kam um 5:20uhr... Lautes kreischen, fauchen und einpinkeln...

Was mache ich denn jetzt? Besteht überhaupt Hoffnung..?


Sorry musste hier mehrere Posts machen weil sonst immer eine Fehlermeldung kam, wenn ich alles in einen post abschicken wollte.
Zuletzt geändert von Nieke30 am 31.08.2015 18:47, insgesamt 1-mal geändert.



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast