Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Skelett, Knochenbrüche, Muskeln, Bänder, Gelenke, Behinderungen, Arthritis, Arthrose

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Anatomie und Körperbau der Katze
Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Beitragvon Mozart » 03.02.2016 18:21

Kater Kasimir humpelt seit Sonntag. Keine Ahnung was passiert ist.
Er ist kein Freigänger, aber trotzdem hat er sich irgendwann, irgendwie verletzt.
Gestern waren wir beim Tierarzt. Er hat bei Kasimir mit dem festgestellt,
dass das hintere Kreuzband rechtes Kniegelenk gerissen oder angerissen ist. Röntgen ging nicht, weil Kasimir leicht sediert werden muss
er aber nicht nüchtern war.

Er bekam eine Spritze mit Kortison. Weitere Medikation Metacam zur Schmerzstillung
und entzündungshemmend.

Ich unterstütze die Heilung homöopathisch mit Arnica und Ruta.

Es ist ein bisschen besser geworden. Kasimir schont sich, das ist gut.

Habe im Netz ein bisschen gesucht. Man kann auch operieren. Aber Kasimir wird am Sonntag 11,
und die Nieren haben auch schon geschwächelt. Da bin ich mir nicht so im Klaren.
Die Operation dauert glaube ich so eine Stunde, es muss also schon eine tiefe Sedierung erfolgen.
Ich glaube aber, dass auch so mit den Knochen nicht alles in Ordnung ist, und bestimmt eine beginnende
Arthrose vorliegt. Denn der Prächtige hat nicht mehr die Sprungkraft wie vor einem Jahr. Er ist mit 7,5 Kil0
auch nicht gerade ein Fliegengewicht :-) Ob meine Vermutung stimmt, wird dann das Röntgenbild zeigen.

Was würdet Ihr machen, eine Operation des Kreuzbandrisses statt konservativer Behandlung in Erwägung ziehen?
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee


Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Beitragvon Katzelotte » 03.02.2016 20:42

Erst einmal eine gute Besserung an Kasi. :kiss:

Wie das wohl passiert ist? Hat er Angelchen vielleicht nachgestellt? :wink: :D

Bzgl OP:
Wenn eine OP umgangen werden kann und nicht unbedingt notwendig ist, würde ich diese auch nicht machen.

Kasi's Alter und Nieren sprechen m.E. für eine konservative Behandlung.

Was wären die Nachteile einer konservativen Behandlung? Eines ist bestimmt, dass die Heilung länger dauert, als bei einer OP. Ansonsten fällt mir auf Anhieb nichts ein.

Knuddel mir die Bande. :kiss:
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16090
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Re: Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Beitragvon Miezie Maus » 03.02.2016 21:46

Liebe Christa,

ich hatte mich ja damals auch etwas belesen, als es bei Happy hieß es könnte evtl. ein Kreuzbandriss sein.
Da haben auch viele Berichte davon "gesprochen", wenn es geht eine OP zu vermeiden. Natürlich gibt es auch wieder Berichte wo man für eine OP ist, aber so wie du Kasilein beschreibst... und wenn es natürlich möglich ist, würde ich auch eine konservative Behandlung in Erwägung ziehen.

Jetzt wartet erstmal die Röntgenbilder ab, vielleicht ist es ja doch was ganz anderes :kiss:
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7327
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Beitragvon sabina » 03.02.2016 22:03

oje, der arme :shock:
ich finde, man sollte immer die Situation abwägen. wäre kasimir jung und voller elan und tatenkraft, würde ich eine op in Erwägung ziehen. aber mit 11, schon eher gemütlich unterwegs und noch eine nieren-Vorgeschichte, würde ich den konservativen weg nehmen :wink:
konservativ kann man da noch mehr tun für die gelenke. meine THP hat mir damals tipps gegeben wegen Aragon, der sich die Vorderpfote verletzt hatte und immer wieder mal hinkte. und später für Morpheus, der ja nicht mehr der jüngste ist und kasimir bzgl. gewicht ernsthafte Konkurrenz macht.
sie empfahl regelmässig grünlippenmuschel-Extrakt zu geben (für gönchen) und ich hab da grad ein gutes Präparat für menschen genommen, das ist hochdosierter. dann schüssler salze und zwar der Firma pflüger, da muss ich nochmals nachgucken, welche nummer.
und schliesslich gibt es noch ein top-Präparat, das sogar dauerhaft auch bei Arthrose gegeben werden kann. ist ziemlich teuer, aber scheinbar das beste: Hyalutidin DC.
Aragon hat nie mehr gehumpelt seither und Morpheus ist auch ganz gut unterwegs für seine 15 jahre :kiss:
gute Besserung für den prächtigen!! :s2445:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Beitragvon Hollyleaf » 03.02.2016 22:55

Oh nein :(
Ich wünsche Kasi eine schnelle und möglichst schmerzfreie gute Besserung!


Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Beitragvon Mozart » 11.02.2016 11:49

Update:
Kasimir geht es besser, zumindest hat er keine Schmerzen mehr.
Er humpelt noch sehr. Aber er will wieder auf den Schrank, in den Keller (12 Stufen!!!),
auf den Kratzbaum.

Ich lasse ihn gewähren, denn Ruhe tut nicht gut. Allerdings müsste der Prächtige mal dringend
etwas abspecken. 7,5 Kilo sind zuviel, auch wenn er der Prächtige Ist. :wink:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Beitragvon Katzelotte » 11.02.2016 18:28

Schön, dass es Kasi wieder besser geht. :s1986:

7,5 kg ist schon ein ganz schönes Kampfgewicht. Da wird er ein paar Treppen laufen müssen. :D
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16909
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Beitragvon hildchen » 11.02.2016 18:32

Ihn durch Leckerchen werfen zum Laufen zu bringen, ist wahrscheinlich nicht so eine gute Idee - da sind dann zwei andere schneller. 8)
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8103
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Re: Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Beitragvon Scrat » 11.02.2016 21:09

Drücke dir ganz fest die Daumen,
Gleich zwei Patienten, da macht ihr ganz schön was durch.

Bei Max macht sich auch zwischendurch der Mikrobruch bemerkbar.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Benutzeravatar
Dieter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2209
Registriert: 01.12.2011 23:14
Geschlecht: männlich

Re: Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Beitragvon Dieter » 11.02.2016 21:38

Hallo Christa
Da ist man fast jeden Tag im Forum und bekommt das wichtigste trotzdem nicht mit.
Hier sind alle Daumen gerückt das Kasi wieder auf die Pfoten kommt.
Egal wie, Hauptsache es führt zur Heilung.
Bild
Bild
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Katzen sind keine Haustiere, sie haben nur uns als Personal, trotzdem sind sie der Ruhepool unserer Seele!

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19919
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Beitragvon Mackica » 12.02.2016 19:27

Oje, les das jetzt erst. :( Aber schön zu hören, dass es ihm schon besser geht!

Ich würde im Übrigen auch nicht operieren lassen, sondern lediglich konservativ behandeln. Gerade wenn schon die Nieren, sowie das ganze Katerchen drumherum nicht mehr so ganz taufrisch sind, da würde ich wohl auch jede nicht zwingend nötige OP vermeiden.

Weiter gute Besserung an den Prächtigen. Und ich drück die Daumen, dass er vielleicht noch ein paar Gramm runterbekommt. ;)
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Kater Kasimir und der Kreuzbandriss

Beitragvon Mozart » 14.02.2016 16:04

Danke für Eure Wünsch. :love:

Kasimir geht es mit jeden Tag besser. Und er muss wieder oben auf dem Schrank pennen. :roll:

Sabina hatte von Hyalutidin DC geschrieben. Ich will hierzu einen befreundeten Tierarzt befragen. Vielleicht hat er sonst noch eine Idee.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee



Zurück zu „Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste