Katze nach Hormonspritze aphatisch und sie frisst nichts

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 04.05.2007 21:29

sei tapfer und stark. sie wird es dir danken, weil sie wieder werden wird.
halt uns auf dem laufenden über die entwicklung
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild


rockcherry
Junior
Junior
Beiträge: 16
Registriert: 01.05.2007 18:59

Beitragvon rockcherry » 05.05.2007 09:53

Juuuhuuuu... sie ist durchgekommen.. :D ich freu mich so ich kann sie heute wieder holen meine kleine maus... ich bin gerade so erleichtert dass ich heulen könnte...

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 05.05.2007 09:59

das glaub ich dir. wie schön dass sie die nacht überstanden hat. siehst du, sie wird wieder.
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 05.05.2007 10:17

rockcherry hat geschrieben:Juuuhuuuu... sie ist durchgekommen.. :D ich freu mich so ich kann sie heute wieder holen meine kleine maus... ich bin gerade so erleichtert dass ich heulen könnte...


*Freu* :jump:

Ich könnte vor Freude mit dir heulen, das sind so schöne Nachrichten...

Knuddel deine Maus mal von mir...und du fühl dich auch ganz lieb gedrückt...

Weiterhin alles Liebe und Gute für deine Fellnase...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

rockcherry
Junior
Junior
Beiträge: 16
Registriert: 01.05.2007 18:59

Katze gehts immer noch schlecht...

Beitragvon rockcherry » 27.05.2007 00:05

Habe hier vor gut 3 Wochen einen Bericht zu meiner 11 Monate alten Perserkatze geschriben. Sie hatte eine Scheinschwangerschaft und sehr angeschwollene Drüsen. Sie bekam vom Ta eine Hormonsprizte, darauf hin ass sie nichts mehr und magerte immer mehr ab. Erneuter Untersuch beim Ta hatte nichts gebracht. Bin dann zu einem anderen Ta und der hatte versucht Blut abzunehmen aber die Kleine hatte zu wenig Flüssigkeit im Körper, sie bekamm 3 Infusionen und ich musste sie beim Ta lassen. Er hat ihr so eine Paste gegeben mit überdurchschnittlich viel Kalorien, die hat er mir dann auch mitgegeben. Dann Zuhause habe ich erst gedacht ihr geht es besser, hab sie mit der Paste gefüttert und geschaut dass sie genügend Wasser trinkt. Eine Woche später war die Kontrolle beim Ta, sie hatte zugenommen war aber immer noch nicht stark genug. Jetzt nimmt sie wieder rapide ab wiegt nur noch 1,8 Kilo und schläft nur noch.. zudem hat sie oft eine verstopfte Nase und vermehrt Augenausfluss was sie vorher nicht hatte. Sie frisst immer noch nicht selbstständig... würde ich sie nicht füttern würde sie wahrscheinlich verhungern... Meine Frage an euch ist, ob es vieleicht besser wäre sie einschläfern zu lassen? Ich kann nicht gut erkennen ob sie schmerzen hat aber so macht es bestimmt auch nicht viel Sinn zu leben... :( :cry:


Kalozza
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1275
Registriert: 16.04.2007 01:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Monheim

Beitragvon Kalozza » 27.05.2007 01:52

oooh nein, das ist ja blöde...

Am besten gehst gleich wieder zu dem "zweiten" TA und schaust mal, was er sagt. Er hat sie ja wieder super aufpäppeln können... Ich wünsche Euch, dass sie noch eine Chance hat!

Fühl Dich mal lieb gedrückt !!!


Liebe Grüsse,
Biggy

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Katze gehts immer noch schlecht...

Beitragvon SONJA » 27.05.2007 03:06

rockcherry hat geschrieben:Jetzt nimmt sie wieder rapide ab wiegt nur noch 1,8 Kilo und schläft nur noch..


Du solltest dringend wieder zum TA. Sie muss weiter aufgepäppelt werden
und gib Hoffnung nicht auf...

Wir drücken euch die Daumen,

lg
sonja
...

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 27.05.2007 11:46

Geh bitte schnell zum TA damit er dir sagen kann was mit deiner Maus los ist und er kann dir auch beantworten ob es besser ist deine Maus gehen zu lassen... :cry:

Ich hoffe aber von ganzem Herzen das sie noch lange bei dir bleiben darf, Daumen und :pfote: :pfote: werden ganz doll gedrückt...

Mitfühlende Grüsse Ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

rockcherry
Junior
Junior
Beiträge: 16
Registriert: 01.05.2007 18:59

Beitragvon rockcherry » 30.05.2007 13:02

Hallo... Meine Kleine ist heute über die Regenbogenbrücke gegangen.. sie hat zu sehr gelitten und ich habe mich entschieden sie zu erlösen. Es war ein sehr sehr schwerer und trauriger Moment... ich hoffe es geht ihr jetzt besser... sie wird immer in meinem Herzen und meinen Gedanken sein... Luna, ich vergesse dich nie....

Nur noch eine Frage, ich lasse meine Kleine sezieren um herauszufinden was genau es war, sie hatte stark vergrösserte Nieren und mein TA meint dass es PKD ist...und das wäre ja erblich also müsste die Züchterin (hobbyzüchterin) aufhören zu züchten... wie kann ich da vorgehen? was ist machbar? bin gerade unglaublich wütend auf sie..

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 30.05.2007 13:05

Es tut mir so unendlich leid... :cry:

Gute Reise Schatz...

:cry:

Du warst bei mir bis zum Ende
und auch nachdem ich gegangen war,
hast Du mich gehalten,
und als meine Seele meinen Körper verließ,
blickte ich hinab und sah Dich weinen.

Ich würde Dir so sehr sagen wollen,
dass ich verstanden habe.
Du tatest dies für mich.
Ich versuchte Dir auf meine Art zu sagen,
dass es Zeit für mich war, zu gehen,
und ich danke Dir für Dein Verständnis.
Niemand wird meinen Platz einnehmen,
aber die ich hinter mir lasse
brauchen Deine Liebe und Zuneigung,
so, wie ich sie hatte.

Du denkst immer noch an mich
und da sind Momente, in denen Du versuchst,
Deine tränengefüllten Augen zu verbergen ,
aber bitte, sei glücklich und denke nicht an Trauer,
denke daran, wie ich Dich glücklich gemacht
und zum Lachen gebracht habe mit den lustigen Dingen, die ich tat.

Ich danke Dir dafür, dass Du mich geliebt hast,
für mich gesorgt hast,
und das Du den Mut hattest,
mich mit Würde gehen zu lassen.

:cry:

Zu deiner Frage, spreche deine Züchterin erst mal direkt an, ich denke das ist erstmal das beste...Traurige Grüsse Ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Kalozza
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1275
Registriert: 16.04.2007 01:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Monheim

Beitragvon Kalozza » 30.05.2007 14:46

Fühl Dich mal lieb gedrückt.

Zu Deiner Frage:

der beste Schritt ist, wenn Du die Züchterin darauf ansprichst! Auch wenn es Dir jetzt weh tut, und Du Dir grad kein ruhiges Gespräch mit ihr vorstellen kannst, so wäre das der beste erste Schritt!!

Wenn es zweifelsfrei diese Krankheit ist und sie erblich ist, dann sollte und muss sie es wissen. Sofern sie es wußte, wäre es wirklich das Letzte, aber davon gehen wir erst mal nicht aus!

Es ist schlimm und todtraurig, dass Deine Maus gehen mußte und ich weiß, dass Du mit ihr gekämpft hast!


Biggy

rockcherry
Junior
Junior
Beiträge: 16
Registriert: 01.05.2007 18:59

Beitragvon rockcherry » 31.05.2007 22:06

Für alle die es interessiert... mein kleiner Eintrag auf der Regenbogenbrücke:

http://www.land-des-regenbogens.de/

unter Luna - für immer im Herzen und nie vergessen...

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 31.05.2007 22:12

rockcherry hat geschrieben:Für alle die es interessiert... mein kleiner Eintrag auf der Regenbogenbrücke:

http://www.land-des-regenbogens.de/

unter Luna - für immer im Herzen und nie vergessen...


:cry: :cry: :cry:

Sooo traurig aber auch wunderschön gestalten die Seite...Traurige Grüsse Ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

rockcherry
Junior
Junior
Beiträge: 16
Registriert: 01.05.2007 18:59

Beitragvon rockcherry » 12.06.2007 08:47

So, Sezierungsbericht ist angekommen... sie hatte ein akkutes Nierenversagen und durch die Hormonspritze hat es das ganze noch beschleunigt. Dazu kommt dass das ganze erblich bedingt war... Noch dazu habe ich gestern in einem Inserat gesehen dass die Züchterin von der ich Luna hatte nun Lunas Mami schwanger verkauft :evil: :evil: Da ist doch was nicht sauber... :!:

Benutzeravatar
BengaliFan
Experte
Experte
Beiträge: 214
Registriert: 06.06.2007 09:05
Geschlecht: männlich
Wohnort: Eppstein (Taunus)

Beitragvon BengaliFan » 12.06.2007 09:30

Was Horrorstory´s. Das tut mir alles sehr leid. Ich hoffe es lässt sich etwas finden womit ihr Frieden finden könnt und nicht noch mehr Schaden angerichtet wird. Halt uns auf dem laufenden
Es gibt doch nichts schöneres als ein Leben mit Katzen



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste