Katze mit Zahnproblemen speichelt

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Claudia80
Senior
Senior
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2007 09:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien

Katze mit Zahnproblemen speichelt

Beitragvon Claudia80 » 27.02.2007 06:25

Mein Kater Tommy hat eigentlich schon seit klein auf geringfügige Probleme mit seinen Zähnen. Allerdings war es bisher lt Tierarzt noch nicht unbedingt notwendig etwas zu unternehmen. Gesabbert hat er des öfteren mal und Mundgeruch hat er eigentlich auch immer nachdem er geschlafen hat.
Seit dem Wochenende ist mir allerdings aufgefallen, dass der Sabber ein paar mal seitlich runtergehangen ist und fast ein wenig antrocknet. (Weiß nicht wie ich das sonst beschreiben soll :oops: ). Habe ihm daraufhin in sein Mäulchen geschaut und festgestellt, dass auf einer Seite seine Zähne mehr belegt sind als auf der anderen bzw. das er meiner Ansicht nach auf der Seite wo er Sabbert eine kleine Erhöhung bei der Lippe/Zahnfleisch hat. Ich würde es vergleichen, wie wenn wir uns reingebissen hätten - allerdings bei ihm ohne Biss. Es ist auch weder etwas entzunden, noch kann ich sonst etwas erkennen. Er frisst zwar dzt. auch weniger als normal, allerdings wenn er frisst, dann auch Trofu, wo ich mir denke dass er dann ja wohl keine Schmerzen haben kann...
Da er noch dazu ein ziemlicher Angsthase ist was Autofahren und TA angeht möchte ich ihm das eigentlich, wenn nicht unbedingt notwendig, ersparen.
Habe vor, das nun mal zu beobachten. Habt ihr irgendwelche Tipps, bzw. würdet ihr warten oder gleich zum TA fahren?
Danke für Eure Hilfe. :wink:
"Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat".

Victor Hugo (1802-1885), französischer Dichter


Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 27.02.2007 06:37

wenn er sabbert, könnte er vielleicht zahnschmerzen haben.
ich würde ihn einem TA vorstellen. verglichen mit der autofahrt sind zahnschmerzen schlimmer
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
kathinka
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5004
Registriert: 07.04.2006 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon kathinka » 27.02.2007 07:10

Würde ich auch machen.....er hat bestimmt Zahnschmerzen!!
Gruß,
Kathinka,Sylvester,Coffee,Pebbels und Peaches

BildBildBildBild
Fotos und Videos meiner Katzen
Bild

Benutzeravatar
Kleine Maus
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 945
Registriert: 01.02.2007 13:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Kleine Maus » 27.02.2007 07:15

Guten Morgen,

auch ich kann dir nur empfehlen zum TA zu gehen. Wenn die Zahnschmerzen besser werden, vergisst er auch die Fahrt und den TA-Besuch. Drücke dir aber die Daumen dass es deinem kleinen Angsthasen bald besser geht.

LG Bine und Maxi
Das Schnurren einer Katze ist die beste Beruhigung, die ich mir vorstellen kann.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 27.02.2007 09:59

Kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen, ab mit ihm zum TA...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...


Benutzeravatar
Claudia80
Senior
Senior
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2007 09:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien

Beitragvon Claudia80 » 27.02.2007 19:26

Zuerst mal danke für Eure Antworten.
Bin gerade mit Tommy vom TA nach Hause gekommen. Die TA meinte, dass die linke Seite zwar nicht so schön aussieht, allerdings auch nicht das Hauptproblem sei. Die rechte Seite hingegen ist quasi ein Zustand. Sehr starker Zahnbelag, entzunden und mittlerweile auch leicht unter Eiter. Sie meinte dass Tommy auch sicherlich weiter gefressen hätte, da sie von Natur aus nichts anderes gewöhnt sind und fressen bis nichts mehr geht.
Nun ja. Jetzt habe ich am Freitag einen Termin um den Belag mit Ultraschall zu entfernen bzw. wenn Zähne auch schon befallen sind diese zu entfernen.
Ich muss ihm auch bis dahin entzündungshemmende Tabletten geben.

Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten!!
"Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat".



Victor Hugo (1802-1885), französischer Dichter

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 27.02.2007 19:27

siehst du, es war die richtige entscheidung zum TA zu gehen.
ich wünsche tommy gute besserung.
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 27.02.2007 20:57

Wünsche Tommy auch gute Besserung... :jump:
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Claudia80
Senior
Senior
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2007 09:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien

Beitragvon Claudia80 » 02.03.2007 15:11

So heute war es also soweit. Um 11.30 Uhr war Tommy in der Tierklinik. Ich muss zugeben, obwohl ich genau weiß dass sie ihm ja helfen/geholfen haben, war ich den ganzen Tag über ziemlich angespannt.

Und gerade eben vor 5 Minuten kam der erlösende Anruf. Bild

Tommy ist soweit in Ordnung. Erwacht auch langsam aus der Narkose. Leider mussten sie ihm 3 Zähne entfernen die sie nicht mehr retten konnten. Bild

Aber ansonsten ist der Eingriff gut verlaufen.
Darf ihn um ca 16.30 Uhr endlich abholen. Bin schon gespannt wie es ihm geht... Bild
"Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat".



Victor Hugo (1802-1885), französischer Dichter

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 02.03.2007 19:17

Und wie geht es Deinem Schatz? Lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 02.03.2007 19:32

3 zähne mussten weg? es war definitiv die beste entscheidung zum TA zu gehen. dann drück tommy mal von mir und wünsch ihm gute besserung
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
Claudia80
Senior
Senior
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2007 09:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien

Beitragvon Claudia80 » 03.03.2007 09:12

Also mittlerweile ist Tommy wieder wohlauf. Wie wenn nichts gewesen wäre.
Gestern nachdem ich ihn abgeholt hatte, war er natürlich von der Narkose noch ein wenig benommen. Er hatte einen Gang wie wenn er gerade auf einem Schiffsdeck bei starkem Seegang unterwegs wäre *gg* bzw. einen Blick der ziemlich high aussah. Er war auch total anhänglich und hat den ganzen Abend und Nacht meine Nähe gesucht. (Hat er natürlich auch bekommen Bild )

Heute hat er bereits ordentlich gefressen. Hatte da auch keinerlei Schwierigkeiten. Die 3 Zähne die rausgenommen wurden, sind ja alle auf einer Seite. Die TA hat sie mir auch gezeigt. Sie sagte zwar dass die Zähne zwar etwas befallen waren, jedoch nicht das Hauptproblem waren, sondern durch die Entzündung die er hatte diese Zähne bereits stark gewackelt haben, sie fast keinen Halt mehr hatten und sie früher oder später ohnehin ausgefallen wären. Alle anderen Zähne sitzen bombenfest und sind auch wieder wunderschön weiß und gesund. Auch vom Rückgang der Entzündung war sie begeistert. Sie meinte dass seit meinem Besuch am Dienstag eine deutliche Besserung zu bemerken ist.

Sie hat mir auch gleich Probepäckchen von Trofu extra für Zahnprobleme mitgegeben. Hat er auch ganz gut angenommen.
Jetzt hat Tommy es hinter sich und ich bin natürlich heilfroh, dass es meinem Schatz wieder gut geht Bild
"Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat".



Victor Hugo (1802-1885), französischer Dichter

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 03.03.2007 18:14

das kann ich gut verstehen. ich wäre da auch sehr erleichtert, weil ich wohl wie du immer mitleide und mitzittere. weiterhin gute besserung an tommy
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 04.03.2007 00:32

Das ist schön das es ihm wieder besser geht. Weiterhin gute Besserung...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste