Oskar "spricht" nicht mehr...

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
miezi1956
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1075
Registriert: 10.03.2006 14:04
Wohnort: Thüringen

Oskar "spricht" nicht mehr...

Beitragvon miezi1956 » 14.01.2007 13:59

Hallo Ihr Lieben,

Oskar hat am 5. 1. seine Jahresimpfung bekommen, u. a. auch die Entwurmungsimpfung.
Am nächsten Tag hatte er ständigen Brechreiz und hat das Futter ignoriert.
Ich rief beim TA und fragte ihn, ob das auf die Impfung zurückzuführen ist, was er bestätigte.
Wenn es bis zum nächsten Tag nicht besser sei, sollte ich mit Oskar zu ihm kommen (Sonntag !!!).
Im Laufe des Sonntagvormittags hat Ossi ein bisschen am Futter genippt, der Brechreiz
war nicht mehr so akut, also ließ ich für den Sonntag den TA ausfallen.
Leider konnten die Miezen und ich die folgende Nacht nicht schlafen, weil Ossi immer wieder
oben beschriebene Probleme hatte.
Am Montag nach der Arbeit fuhr ich mit ihm zum TA, der der festen Überzeugung ist,
dass Oskar die Entwurmungsimpfung nicht vertragen hat und spritzte ihm Boscopan (weiß nicht,
ob ich's richtig geschrieben habe) zur Entkrampfung.

Nun, inzwischen hat sich das alles wieder normalisiert, doch seitdem "spricht"
Ossi nicht mehr. Es kommt nicht ein Tönchen von ihm. Und dabei hat er mir morgens
immer so viel zu erzählen gehabt.

Hat von Euch jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Können die Stimmbänder
von dem vielen Brechreiz gereizt sein? Ob sich das wieder gibt?

Bin auf Eure Meinung gespannt. Vielen Dank schon mal.
Liebe Grüße von Ute mit Samtpfötchen Miezi (seit 23.06.2002), Oskar (seit 17.12.2005) und immer in meinem Herzen Söckchen (seit 23.10.2006, gest. 18.07.2015)


Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.
(Leonardo da Vinci)


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 14.01.2007 14:03

Ich würde dir sehr gerne einen rat geben aber das kann ich nicht. Es kann sein das die Stimmbänder deswegen gereizt sind...., aber wissen tue ich es nicht.
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 14.01.2007 14:26

Es kann schon sein, dass die Stimmbänder gereizt sind vom Brechreiz. Katzen haben ja eine recht aggressive Magensäure, die dann sicherlich bei häufigem Erbrechen auch die Stimmbänder etwas reizen kann. Hustet er denn zwischendurch? Wie geht es ihm denn sonst - ist er normal fit, frisst er wieder normal, usw.?
Versucht er denn, zu miauen und es kommt einfach nichts raus?

Dany75
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1190
Registriert: 13.11.2006 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogenrath

Beitragvon Dany75 » 14.01.2007 14:31

Hallo!

Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, daß die Stimmbänder so gereizt sind. Kenne das von Gipsy nur, daß es sich dann nach dem Brechen schonmal etwas heiser und leiser angehört hat, aber das er keinen Ton mehr rausbekommen hat war nie der Fall. Unser Gipsy ist auch so gesprächig. Wenn er so ruhig wird, dann gehts ihm nicht gut.

Ich denke mal, daß Ossi sich noch erholen muß. Finde es aber schon ziemlich erschreckend, wie heftig er auf die Impfung reagiert hat. Vielleicht fährst Du besser doch nochmal zum Tierarzt. Was macht er denn sonst für einen Eindruck. Frisst und trinkt er normal? Schläft er viel? Beobachte ihn heute mal ganz genau.

Drück die Däumchen, daß Dein Ossi bald wieder fit ist.

Viele liebe Grüße

Dany
Bild
Wenn sie Dich dessen erachtet, wird eine Katze Dein Freund sein, niemals Dein Sklave.

Benutzeravatar
miezi1956
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1075
Registriert: 10.03.2006 14:04
Wohnort: Thüringen

Beitragvon miezi1956 » 14.01.2007 14:46

Vielen Dank.

Ja, Ossi ist soweit wieder total fit, futtert normal und spielt auch wieder intensiv mit Söcki,
sie jagen durch die Wohnung wie eh und je. :lol:

eis hat geschrieben:Bist du sicher, dass es an der Entwurmspritze lag?
Mein Bandit hat den Impfstoff nicht vertragen, war jedesmal 3 Tage hinterher noch krank. Seit er den Impfstoff eines anderen Herstellers bekommt, merkt man ihm garnichts an.

Ich nicht, aber der TA. Er hat sich auch gleich einen Vermerk in der Karte von Ossi gemacht.
Spätestens bei der nächsten Jahresimpfung werden wir wissen, ob's der Entwurmungsimpfstoff war. :wink:
Liebe Grüße von Ute mit Samtpfötchen Miezi (seit 23.06.2002), Oskar (seit 17.12.2005) und immer in meinem Herzen Söckchen (seit 23.10.2006, gest. 18.07.2015)


Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.
(Leonardo da Vinci)



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste