Neues von Tiger

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

biggimittiger
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 14.11.2006 18:26
Geschlecht: weiblich

Neues von Tiger

Beitragvon biggimittiger » 13.12.2006 09:21

Hallo alle zusammen,

ich muß mir unbedingt meinen Frust von der Seele schreiben, sonst dreh ich noch total durch.
Könnte allerdings etwas verwirrend werden.

Tiger sein Auge hatte sich mal wieder entzündet, wir also ab zum TA, der meinte er sei mit seinem Latein am Ende und hat uns eine Klinik bei Würzburg empfohlen in der ein TA speziell für Augen ist (Was ich nicht verstehe, warum wird erst ewig rumexperimentiert bevor man zugibt, dass man nicht mehr weiter weiß). Wir also noch am selben Abend in die Klinik.
Tiger wurde untersucht und musste auch gleich dort bleiben, da er sich die Augenuntersuchung nicht gefallen ließ und der TA meinte, er müsste es unter Narkose machen. Da Tiger sein kaputtes Auge eh zugenäht werden sollte und wir ihn auch kastrieren lassen wollten haben wir das alles auf einmal machen lassen. Als wir ihn am nächsten Tag abgeholt haben meinte der TA, hätten wir noch 2 Tage gewartet wäre das Auge auch ausgelaufen. Sie haben ihm Darm über die Hornhaut genäht und als Schutz die Nickhaut hochgenäht. Sah furchtbar aus, hat aber geholfen. Als wir dann zur Kontrolle waren meinte der Tierarzt sieht super aus. Als wir am Montag zur Abschlussuntersuchung waren war er super zufrieden und hat ihm die Halskrause abgenommen und meinte wir sollen ihn noch 1-2 Stunden beobachten, ob er am Auge kratzt, damit wir falls er kratzt die Halskrause wieder hinmachen sollten. Wir haben ihn den ganzen Abend beobachtet und er hat nicht einmal an seinem Auge rumgemacht, also haben wir die Halskrause weggelassen. Als ich gestern morgen aufstand, sah das Auge furchtbar aus, hat wieder getränt und das dritte Augenlid hat sich wieder fast übers ganze Auge geschoben. Ich habe mit einem feuchten Tuch den Schleim abgewischt und da hingen lauter Haare dran, da hatte ich noch die Hoffnung, dass er vielleicht was im Auge hat, habe ihn den ganzen Vormittag beobachtet wurde aber nicht besser, wir also wieder in die Klinik. TA hat einen ca. 1 cm langen Kratzer auf der Hornhaut festgestellt. Jetzt hat er ihm das dritte Augenlid wieder als Schutz über das Auge genäht und gemeint, wir bräuchten viel Glück um das Auge zu retten. Er und wir machen uns solche Vorwürfe, dass wir ihm die Halskrause abgenommen haben.
Falls es nichts mehr werden wird mit dem Auge und er komplett blind ist, hat er dann überhaupt noch Freude am Leben, er ist doch erst ein halbes Jahr alt, ist das nicht nur Quälerei für ihn. Ich weiß einfach nicht mehr weiter, was wir machen sollen.

Biggi mit Tiger[/img]www.katzen-album.de/?V007556[/img][/url]


Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 13.12.2006 09:31

Hallo Biggi,


Ganz direkt: ja, auch blinde Katzen lieben das Leben.

Das tut mir so leid für den kleinen Kerl und natürlich auch für Dich, leider kann ich Dir keinen wirklichen Rat geben, aber ich weiss, dass das Leben einer blinden Katze für die Katze nicht weniger lebenswert ist.
Ich drücke Euch so fest die Daumen, dass sich alles zum Guten wendet und Tiger geholfen werden kann.

Hälst Du uns auf dem Laufenden? Hier fühlt jeder mit.

P.S. Fühl Dich mal ganz lieb gedrückt!
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Biene » 13.12.2006 09:35

Kenn leider die Vorgeschichte nicht, aber fühl dich mal ganz doll geknuddelt Bild ...ich weiß, das ist wahrscheinlich wenig Trost, und ich kenn mich in deinem Problem auch nicht so gut aus. Aber das wichtigste ist doch, das dein süßer Tiger viel Liebe bekommt, und du den Kopf nicht hängen lässt. Weiß schon, leichter gesagt als getan :roll: . Kann mir aber gut vorstellen wie es dir geht, und ich wünsch deinem süßen sowie auch dir wirklich alles gute und vorallem gute Besserung :!: :wink:

Ganz direkt: ja, auch blinde Katzen lieben das Leben.


Geb Teddy da recht, kenn nicht viele Blinde Katzen, aber die ich kenne, führen ein schönes Leben ;) ... wir drücken dir aber däumchen und pfötchen, damit es erst gar nicht so weit kommt :!:
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 13.12.2006 20:51

auch ich drücke ganz fest die daumen, dass das auge wieder wird und tiger wieder gesund wird.
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2278
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Beitragvon purraghlas » 14.12.2006 11:38

Auch ich drück Dir ganz arg die Daumen, daß das Auge gesund wird.

Das ist ja eine echt blöde Sache. Aber man kann jetzt nur hoffen.
Ute



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste