Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
mary1katze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2061
Registriert: 17.03.2011 10:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon mary1katze » 08.02.2015 18:05

Wir waren mit Luna soeben wieder in der Tierklinik :cry: Luna hat ab 14:00 Uhr immer wieder gebrochen, lauter weisser Schaum und Spucke, sie schleckte die ganze Zeit immerzu. Dann erbrach sie sich wieder und wieder. Also Tierklinik angerufen und wir mussten vorbei kommen. Die Tierärztin, die Dienst hatte, hat Fieber gemessen, fast 40 Grad!!!, Bauch abgedrückt, geschaut wegen der Austrocknung, Schleimhäute angeschaut. Dann bekam sie was gegen Fieber und ein AB. Sie gab mit noch Futter mit, das sie morgen früh fressen soll, drei verschiedene Packerl, magenschonend. Ich weiss nicht, wo das wieder herkommt. Für die Nacht hat sie mir noch Spritzen aufgezogen wegen dem Fieber, falls es schlimmer werden sollte. Die TAin ist aber heute Nacht auch in der Tierklinik, falls was ist. Jetzt habe ich noch eine leere Spritze dabei, falls Luna um 19:00 Uhr ihre Tablette nicht frisst. Sie mag im Moment absolut gar nichts, da frisst sie mir nie und nimmer das Stück Katzenwürstl mit Tablette :? :? Ich kann die Tablette mit dem Mörser klein machen und dann mit Wasser und der Spritze verabreichen, hoffentlich klappt das dann. Mir graust schon davor. Zur Not müssen wir abends nochmal in die Klinik fahren, sie braucht ja unbedingt die Tablette. Wenn Ende Februar Blut abgenommen wird, wird das Blut auch auf Leukose, Fip und noch irgendwas untersucht. Sie hat gesagt, oft kann bei verwahrlosten Katzen solche Krankheiten schlummern und irgendwann ausbrechen. Sie weiss jetzt nicht, warum sie Fieber hat. Was kommt denn noch alles????
Jetzt hat sich endlich alles ein bisschen eingespielt, Luna war wieder fröhlich, aber es soll anscheinend nicht sein :cry:
Liebe Grüsse

Marion mit Minka (und Luna für immer im Herzen, gest. 19.02.2015)


Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon Katzelotte » 08.02.2015 18:41

Oh Marion, dass tut mir leid. :(

Was ist denn bloß mit Luna los?

Ich hoffe, du bekommst Luna die Tablette verabreicht und das Fieber geht runter.

Ich drück dich.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon Hollyleaf » 08.02.2015 18:47

Oh nein, bei euch ist aber der Wurm drin?
Luna, was ist nur los mit dir? :(

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon Kuro » 08.02.2015 20:03

Da kommt auch mal wieder alles zusammen.
Und Du scheinst auch schon wieder recht unruhig zu sein. Besteht die Möglichkeit, dass Dein Mann das mit der Tablette macht? Er schien ja doch ruhiger mit Luna umgehen zu können (zumindest hatte ich im Dezember aus Deinen Schilderungen den Eindruck).
Die Möglichkeiten bei solcher Symptomtik dürften weitreichend sein und deswegen bitte ich Dich, Dir jetzt nicht zu viele Sorgen über schwerwiegende Krankheiten zu machen. Das kann auch ein ganz schlichter Infekt sein.

Wie auch beim letzten Mal gilt: Versuch ruhig zu bleiben, denk dran, Luna merkt, wenn Du es nicht bist und greift es auf. :)
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7330
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon sabina » 08.02.2015 20:26

ach mensch :(
aber mit fieber, das hört sich nache einem "simplen" infekt an :wink:
gras wegstellen (das reizt zum erbrechen) und ihr morgen einfach nur gegartes huhn anbieten :wink:
ich weiss nicht, aber nur wegen der tablette würd ich die maus nicht noch mit tk stressen...entweder es geht daheim oder halt nicht :wink:
der magen soll sich beruhigen, das ist jetzt die gauptsache...sonst kann sie die tablette eh nicht bei sich behalten :wink:
gute besserung :s2445:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen


Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon LaLotte » 08.02.2015 22:34

Ach Mensch, es tut mir leid, dass ihr schon wieder Stress und Sorgen habt :( Aber im Moment haben viele Katzis (und Menschen) Magen- / Darminfekte.
Ich drücke fest die Daumen, dass es "nur" eine normale, akute Sache ist und es der Maus morgen schon wieder besser geht :s1958:
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
mary1katze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2061
Registriert: 17.03.2011 10:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon mary1katze » 09.02.2015 05:38

Danke Euch.

DieTablette hat sie in dem Stückchen Wurst zum Glück genommen, ich habe es selber gemacht Kuro :wink: In der Nacht hat sie einmal erbrochen, da hat sie anscheinend ein bisschen vom Katzenfutter gefressen, war aber erst nach zwei Uhr früh. Vorher war noch nichts, weil ich immer aufgestanden bin. In der früh habe ich ihr von dem i/d Hills Chicken gegeben, mochte sie aber nur zwei kleine Stückchen, anscheinend hat sie keinen Appetit. Hühnchen brauche ich nicht zu kochen, das habe ich schon zweimal versucht, als es ihr auch nicht gut ging, da hat sie gar nichts gefressen, nichtmal Minka, obwohl die fit war :? Um sieben Uhr hoffe ich wieder mit der Tablette Glück zu haben. Ich werde heute unter der Arbeit immer wieder mal nach ihr sehen. Morgen müssen wir sowieso wieder in die Klinik kommen. Heute nur, wenn es ihr schlechter geht.
Kuro Du hast Recht, bei mir spielt sich schon wieder alles mögliche im Kopf ab, aber ich hoffe mal, dass es nur ein Infekt ist.

Meine Frage an Euch: Wie kann sie sich sowas einfangen (sofern es wirklich ein Infekt oder sowas ist), sie kommt mit keiner anderen Katze zusammen, ausser ihrer Schwester (die ist im Moment noch gesund und hat guten Appetit wie immer), sie war so gut wie gar nicht draussen (da kommt sie sowieso mit keiner anderen Katze zusammen), bei uns ist niemand krank, es war niemand bei uns da??? Am Mittwochabend war das letzte Mal jemand da, die hat fünf Freigängerkatzen daheim, sie streichelte die beiden schon die ganze Zeit her, kann man da etwas übertragen? Aber Minka wurde genauso betütelt von ihr, wie Luna. Mein Mann sagte gestern, jetzt weiss ich, wo sich Luna angesteckt hat, von dem Besuch am Mittwoch!!! Ich habe gesagt, das ist ja schon wieder so lange her, er meinte bei Katzen sieht man nicht gleich, dass sie krank sind, erst wenn es wirklich schon weit fehlt!!
Liebe Grüsse

Marion mit Minka (und Luna für immer im Herzen, gest. 19.02.2015)

Benutzeravatar
Finalein
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1246
Registriert: 13.04.2013 14:09
Vorname: Lia
Geschlecht: weiblich

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon Finalein » 09.02.2015 06:03

Hallo Du Liebe,
komme erst heute wieder an den PC (Netzausfall) und dann lese ioch das.
Und Du machst Dir wieder sehr große Sorgen. Das ist berechtigt, würde ich mir auch machen. So einen Katzeninfekt, falls es denn einer ist, hatte Shani auch schon öfters.
Das kann auch von Menschen übertragen werden. Ist nicht wirklich schlimm, aber bei Fieber geht es uns ja auch nicht gut. Falls es ein Magen-Darm-Infekt ist.
Hört sich erstmal danach an und irgend jemand( hab einfach grad nur den Namen vergessen) hat ja schon angemerkt, es gibt zur Zeit viele Kätzchen,
die damit zu tun haben. Da Luna ja nun schon eine Erkrankung hat, kann es sein, daß sie anfälliger ist.
Schön, daß Du die Tbl. doch reingekriegt hast. Wie lief es weiter? Geht es ihr schon etwas besser? Ich wünsche es ihr auf jeden Fall.
Solten Fieber und Erbrechen nicht weggehen, müßte man eh kucken, was es ist.
Und daß Minka es nicht hat, kann auch daran liegen, daß sie vielleicht nicht so anfällig ist. Oder es bricht auch noch aus, wie bei Hollyleafs Katzen.
Gute Besserung für Luna. Von mir liebe Grüße
Bild
Liebe Grüße von den Fellnasen Mika, Shani, Finchen und Dosi Lia

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon LaLotte » 09.02.2015 17:09

Ich hoffe, du konntest die Tablette auch heute Morgen in Luna hineinmogeln.
Geht es ihr denn inzwischen besser?
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon Katzelotte » 09.02.2015 20:09

Wie geht es Luna?

Denke an euch und hoffe, es ist bald alles wieder gut. :s1958:
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon Kuro » 10.02.2015 01:00

mary1katze hat geschrieben:Hühnchen brauche ich nicht zu kochen, das habe ich schon zweimal versucht, als es ihr auch nicht gut ging, da hat sie gar nichts gefressen, nichtmal Minka, obwohl die fit war

Das würde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, wenn es ihr gut geht, um zu sehen, ob sie es allgemein nicht mag oder nur, weil es ihr nicht gut ging. Selbst gekocht habe ich nie, aber welches in Dosen hier gehabt, das nimmt Shiyuu auch, allerdings nicht so gern wie roh.

mary1katze hat geschrieben:Meine Frage an Euch: Wie kann sie sich sowas einfangen (sofern es wirklich ein Infekt oder sowas ist), sie kommt mit keiner anderen Katze zusammen, ausser ihrer Schwester (die ist im Moment noch gesund und hat guten Appetit wie immer), sie war so gut wie gar nicht draussen (da kommt sie sowieso mit keiner anderen Katze zusammen), bei uns ist niemand krank, es war niemand bei uns da??? Am Mittwochabend war das letzte Mal jemand da, die hat fünf Freigängerkatzen daheim, sie streichelte die beiden schon die ganze Zeit her, kann man da etwas übertragen? Aber Minka wurde genauso betütelt von ihr, wie Luna. Mein Mann sagte gestern, jetzt weiss ich, wo sich Luna angesteckt hat, von dem Besuch am Mittwoch!!! Ich habe gesagt, das ist ja schon wieder so lange her, er meinte bei Katzen sieht man nicht gleich, dass sie krank sind, erst wenn es wirklich schon weit fehlt!!

Übertragung durch die anderen Katzen (über Menschen) ist natürlich eine Möglichkeit.
Die Übertragung direkt vom Menschen liest man immer mal wieder, aber ich habe auch schon gelesen, dass die Wahrscheinlichkeit eher geringer ist, weil die Auslöser zwischen Tier und Mensch oft nicht exakt dieselben sind. Aber es ist halt auch nicht ganz auszuschließen.
Aber ebenfalls können wir Menschen alle möglichen Erreger mit reinschleppen. Bakterien und Viren, die durch Freigänger und wildlebende Katzen auf der Straße sind, bleiben an unseren Schuhen haften und landen damit in der Wohnung.

Geht es ihr denn mittlerweile etwas besser?
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
mary1katze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2061
Registriert: 17.03.2011 10:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon mary1katze » 10.02.2015 05:30

Luna hat gestern so ziemlich den ganzen Tag geschlafen. Ich bin immer wieder stündlich nach oben gegangen und habe geschaut. Gebrochen hat sie gestern nicht mehr. Hat auch ein bisschen gefressen, nachdem ich ihr das Futter an den Schlafplatz gebracht habe :wink: Am Abend ist sie alleine in die Küche gegangen und hat gefressen. Die Tabletten konnte ich ihr in der früh und am Abend zum Glück geben. Heute in der früh hat sie auch ein wenig gefressen Pute von vet-concept.
Mit dem Huhn werde ich nochmal probieren, da hole ich mir nur Flügelteile, ich bin mir ziemlich sicher, dass das keine von beiden mag, leider. Minka war damals auch nicht krank, die hat es aber auch nicht gefressen. Weiss nicht warum. Wahrscheinlich koch ich so schlecht :D

Heute muss ich nochmal zur TAin bei uns im Ort, habe gestern in der Klinik angerufen, ob es unbedingt sein muss, nochmal zu ihnen zu fahren, da haben sie gesagt, sie faxen den Bericht zur Nachbehandlung, dann geht es dort auch. Brauche ich wenigstens nur kurz zu fahren.

Gestern hat mich eine Freundin ziemlich beunruhigt. Sie sagte, Luna hat seit Dezember ziemlich viel an AB erhalten. Anfangs ja, weil sie Fieber, geschwollene Lymphknoten und Halsweh hatte, dann war das zeitgleich mit dem Anfall, Silvester die zwei grösseren Wunden über´n Auge und jetzt schon wieder wegen Fieber und Erbrechen. Sie sagte es sei nicht gut, das weiss ich selber auch, aber es hilft nichts. Sie meinte, ihre damalige Katze hatte auch Erbrechen und hohes Fieber, sie hatte eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Ihr ging es nur auf das AB gut, sobald das nachließ ging es wieder los, sie musste eingeschläfert werden. Luna geht es auf jeden Fall jetzt besser, aber bis heute Nachmittag wirkt auch das Medikament. Was mir Sorgen macht, dass sie jetzt seit Dezember so oft krank ist. Wenn ich mir denke meine früheren Katzen sahen oft jahrelang keinen Tierarzt, ausser wenn mal ein Beinchen gebrochen war oder eine arge Rauferei mit anderen zugange war. Wurden aber zeitweise auch alt, bis halt immer ein Auto dazwischen kam. Jetzt heisst es halt wieder abwarten, abwarten, abwarten.............

Das mit dem Übertragen wäre ungut, ich kann sie ja nicht isolieren, mit Schuhen kann nichts reingetragen werden, die werden unten ausgezogen, aber Kleidung etc.
Schön langsam bekomme ich Paranoia :roll: Irgendwann traut sich bei uns niemand mehr rein!!
Liebe Grüsse

Marion mit Minka (und Luna für immer im Herzen, gest. 19.02.2015)

Benutzeravatar
mary1katze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2061
Registriert: 17.03.2011 10:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon mary1katze » 10.02.2015 15:29

So nun sind wir wieder von der TAin da. Das Fieber ist zum Glück weg, Luna bekam nochmal ein AB gespritzt, das hält jetzt auch zwei bis drei Tage an, dann müsste sie wieder gesund sein, hoffentlich. Gebrochen hat sie nicht mehr und heute Mittag hat sie gut gefressen. Aber sie ist immer noch ziemlich schlapp, sie schläft sehr viel, wenn sie auf ist, sitzt sie auch nur rum. Aber das braucht halt seine Zeit. Ich dachte heute schon, sie hat bestimmt noch Fieber, aber da war nichts mehr.

Was der Wahnsinn ist, die beiden haben noch nie ein gekochtes Huhn gemocht. Ich habe heute vier Hähnchenschenkel gekocht und eines davon ist schon verspeist :P
Das hat den beiden so gut geschmeckt, die anderen drei bekommen sie die nächsten Tage, dann koche ich wieder welche. Wenn sie die jetzt so gerne fressen, bekommen sie das jetzt öfter, schadet ihnen ja normalerweise nicht. Ist doch gut, dass ich es nochmal probiert habe. Mein Mann hat schon mittags ganz komisch auf die käsigen Teile geschaut, er dacht, er bekommt das zum Essen :lol:

Die TAin hat gesagt, sollten die Medikamente jetzt nichts bringen, dann muss man beim Blutbild schauen, ob irgendwas organisches dahinter steckt.
Liebe Grüsse

Marion mit Minka (und Luna für immer im Herzen, gest. 19.02.2015)

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon Kuro » 10.02.2015 18:01

Das mit dem Schlafen ist ja positiv. Man darf halt auch nicht vergessen, dass die Epilepsiemedikamente da ziemlich sicher verstärkend wirken.

Was Deine Freundin betrifft, lass Dich da mal nicht kirre machen. War im Dezember auch schon ein Blutbild gemacht worden?
Es gibt Katzen, die haben nie etwas, wenn man mal die Unfälle außen vorlässt. Und dann gibt es andere. Ist doch beim Menschen nicht anders. Manche fangen sich ständig etwas ein, andere bleiben dafür total verschont. Oder wiederum andere haben ewig gar nichts und plötzlich ständig was bzw. umgekehrt. Da kann man nicht reinschauen.
Lunas Körper ist seit Dezember einfach geschwächt, auch wenn sie jetzt besser mit dem Medikament zurechtkommt (sie war ja bereits wieder aktiver), so dauert es trotzdem oft lange, bis der gesamte Organismus ein stabiles Level erreicht hat. Wenn in der Zwischenzeit aber immer wieder was Attackierendes dazwischenkommt (so wie jetzt der Infekt und vor einer Weile die Kratzer, die ja eigentlich auch eher zur Kategorie Unfall gehören), dann hat es der nicht stabile Organismus ja viel schwerer das zu kompensieren als ein stabiler.
Sicher, ständig AB ist nicht toll, aber wenn es nötig ist, auch wichtig.

Wenn Minka das auch noch kriegen sollte (was ja nicht mal sicher ist), dann muss sie da leider auch durch und sehen, wie man Luna vielleicht in der Zeit stärken kann, damit sie es sich nicht auch wieder einfängt. Das wäre dann auch wieder mit dem TA zu besprechen, was er empfiehlt, halt gerade in Lunas Fall ist einmal mehr Nachfragen wichtiger als bei gesunden Katzen, denke ich, einfach wegen möglicher Wechselwirkungen.
Pack die Katzen nicht in Watte. Ohne Erreger kann ein Immunsystem nicht funktionieren, ein gewisses Maß ist nötig.

Dass das Fieber jetzt weg ist, ist ein positives Zeichen. :)
Ebenso sagst Du, sie frisst.
Und wie ich sehe auch gekochtes Huhn. :)
Beim letzten Mal, hast Du es da warm oder kalt angeboten? Und wie war das heute?
Warm wird Futter von vielen Katzen bevorzugt genommen, weil es intensiver riecht (Gekochtes ist für uns ja auch warm als kalt interessanter und riecht auch viel leckerer).
Und vielleicht war Minka beim letzten Mal auch nicht interessiert, weil es Luna schlecht ging. Luna wird es vermutlich deswegen nicht genommen haben.
Du kannst das auch gern öfter geben, Du musst nur darauf achten, dass es nicht 20 % der gesamten Nahrung überschreitet. Also so Pi mal Daumen 20 %.

Und ja, da stimme ich mit Deiner Tierärztin überein. Aber ich bin erstmal sehr zuversichtlich, dass das nur etwas Vorübergehendes war. Und bis zum BB ist es ja auch nicht mehr so sehr lange. :)
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Luna hat wahrscheinlich Epilepsie

Beitragvon Katzelotte » 10.02.2015 19:28

Lunas Immunsystem ist durch das viele AB in der vergangenen Zeit angeschlagen und für Infekte empfänglich.

...und eine Bauchspeicheldrüsenentzündung ist sich nicht tödlich, sondern gut behandelbar. Doch da ist hier in eurem Fall gar nicht dran zu denken. Lass dich nicht verunsichern.

Wenn der Frühling kommt, die beiden wieder auf der Terrasse die Sonne tanken, tankt auch dad Immunsystem wieder auf. :s1957:

Schön, dass es Luna besser geht und beide jetzt Huhn verspeisen.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste