Caprio-Katze ...

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Bigi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1476
Registriert: 11.09.2005 16:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jenseits vom Bodensee
Kontaktdaten:

Beitragvon Bigi » 04.07.2006 19:17

Judith hat geschrieben:
Ich könnte mal ein paar gedrückte Daumen brauchen, dass Micky halbwegs mitspielt und ich ihn wieder gesund bekomme!


Hallo Judith,

kann ich absolut nachempfinden, mir geht´s momentan genauso. Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Micky weiß, dass Du nur das Beste für ihn willst und er Dir bei Deinen Bemühungen hilft.
Werd schnell gesund, Micky !

LG

Bigi
Vielleicht wäre es gut, wenn die Welt von Katzen regiert würde. Dann gäbe es in den höchsten Ämtern endlich ausreichend Klugheit, Instinkt, Einfühlungsvermögen, Beharrlichkeit und Energie ! (Anna Magnani)


Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 04.07.2006 22:07

Hurra, hurra .... euer Daumendrücken scheint schon teilweise gewirkt zu haben.

Die TÄ hatte mir ja extra Nassfutter mitgegeben und meinte ich soll es Micky per Spritze geben, wenn er es so nicht frisst. Sie meinte, hat er erst einmal per Spritze Futter bekommen, könnte es sein das er seine "Angst" vor den Schmerzen verliert und wieder frisst.

Also ich vorhin per Spritze ... ööhhm, ging mehr daneben, als ins Mäulchen und war nicht wirklich ein Erfolg.

Aber eben kam er wieder unterm Bett vor, hat lautlos miaut und ist dann vor mir her ins Bad maschiert und dann ins Waschbecken gesprungen ... also brav wie das Frauchen ist ... den Wasserhahn aufgedreht und Micky hat gesoffen.

Tja, und als er damit fertig war ... wieder ein miauen und zur Küchentür gelaufen und wieder lautlos miaut. Und auch hier ... Frauchen ist ja gut erzogen, hat sofort das Alno-Döschen (aber bitte nur die Sorte Huhn mit Kürbis) geöffnet.

Und ihr werdet es nicht glauben .... erst hat Micky den Saft aufgeschleckt und danach das fasrige Hühnchen gefressen ... fast die ganze Dose *freuuuuuu*

Jetzt muss ich ihn nur noch davon überzeugen, heute Nacht noch Mal drin zu bleiben, damit ich morgen früh die Chance habe, Ihm seine Tablette zu geben ... !!! Wird wohl wieder eine schlaflose Nacht in Seattle ... ööhhmm Schöneck. :lol:
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 05.07.2006 08:56

Hallo Judith,

habe erst jetzt alles gelesen. Ich hoffe, dass es Micky wieder besser geht. Drücke die Daumen :wink:
Wenn Micky nichts trinkt, dann muss er auch nicht auf das KaKlo- da muss Du nicht besorgt sein. Zudem können Katzen lange Harn einhalten.

Wie geht es Micky denn heute?
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 05.07.2006 10:41

Aaaalso, meinem Schatz geht es schon besser und er hat (für seine Verhältnisse) prima mitgespielt.

Gestern Abend richtig viel getrunken und fast ein ganzes Döschen Almo Nature gefressen. Heute Nacht dann die Festerscheibe fast durchgekratzt, da er raus wollte und Frauchen damit um den Schlaf gebracht.

Tja, und dann heute morgen der Kampf mit der Tablette. Die erste Tablette hab ich zermörsert und mit Katzenfutter vermischt ... no Chance. Dann die 2te rausgeholt, wieder zermörsert, etwas Wasser dazu, Spritze aufgezogen und versucht dem Kater ins Maul zu spritzen.
Mmmmhh - ging komplett daneben und ich brauchte danach fast einen Notarzt für meine Wunden. Also dritter Versuch: Zwiebelmettwurst geholt, Tablette geviertelt und in der Wurst verpackt ... puuuhh ... er hat alle vier Tabletten-Wurstknödelchen gefressen.

Und dann ... nun musste ich Micky ja rauslassen. Denn er hat gefressen und viel gesoffen und auch wenn Katzen sehr lange den Urin halten können (hat man ja bei Micky gesehen - es waren über 36 Stunden), wird es für die Katze zu gefährlich, denn er kann sich dadurch vergiften. Und ich behaupte mal, Micky = größter DICK und TROTZKOPF den es gibt auf der Welt, hätte den Urin noch länger zurückgehalten, wäre nicht die große Angst vor dem TA gewesen!

Nun ja, nach der Aktion mit der Spritze und Tablette war ich mir ziemlich sicher, dass er sich nun so schnell nicht mehr sehen lässt. Aber komischerweise ... er ist raus, kurz verschwunden (ich vermute mal, er hat sich erleichtert) und kam dann doch tatsächlich wieder zurück und hat !!! nach Fressen !!! verlangt. Tja, aber nach dem Fressen, ist er dann doch wieder raus und verschwunden.

Jetzt hoffe ich mal, dass er heute Abend wieder kommt und ich ihm die 2te Tablette geben kann .... also bitte: Weiter Daumen drücken, denn ich bekomme ihn nur gesund, wenn ER auch mitspielt und die nächsten Tage seine Medikamente nimmt!
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste