Kater trinkt viel und frisst nicht

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
babs
Experte
Experte
Beiträge: 116
Registriert: 31.10.2005 08:53
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon babs » 01.06.2006 09:43

die Blutergebnisse sind da: Max hat einen Crea-Wert von 13!!!!

Florian ist noch mit ihm beim TA, sie besprechen, was jetzt zu machen ist. Infusionen, Schmerzmittel, Medikamente... soll ich ihm das wirklich antun? 13 ist verdammt hoch. Ich bin total am heulen.


Timbo
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 590
Registriert: 16.10.2005 22:17

Beitragvon Timbo » 01.06.2006 10:02

Hallo Babs,
ich weiß nicht ob du diese Informationen hast?
Kreatinin ist ein Nierenwert,der unabhängig von der Fütterung, zuverlässiger als der Harnstoff denZustand der Nieren widerspiegelt.
Er ist allerdings auch erhöht bei Dehydrierung, bei Schock oder Herzinsuffizienz oder nach Gabe bestimmter Medikamente (Penicillin, Ibuprofen, Ascorbinsäure).Ich nehm dich ganz fest in den Arm und wünsche dir, dass der Max wieder gesund wird. Er wird dir zeigen was ihr tun sollt.
Zuletzt geändert von Timbo am 01.06.2006 11:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 01.06.2006 10:14

Ich drück Dich ganz fest!!!!!

babs hat geschrieben:soll ich ihm das wirklich antun?


Mach es davon abhängig, was der TA meint, ob Max Schmerzen hat. Er wird Euch bedeuten, wenn er meint, dass es Zeit ist zu gehen, und dann werdet Ihr bei ihm sein und ihm Beistand leisten.

In jedem Fall: Lass Dir, Deinem Mann (?) und Moritz die Zeit von einander Anschied zu nehmen, sollte eine Heilung oder zumindest eine Besserung denn wirklich nicht mehr möglich sein.

Ganz liebe traurige Grüße
M.M.
:mond:
Man kann im Leben auf vieles verzichten,
aber nicht auf Katzen und Literatur!

Bild

Benutzeravatar
babs
Experte
Experte
Beiträge: 116
Registriert: 31.10.2005 08:53
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon babs » 01.06.2006 19:29

Hallo, ich hab ihn wieder daheim. Zumindest für die Nacht, morgen bringe ich ihn wieder zur TÄ. Max scheint ganz guter Dinge zu sein. Er ist aufmerksam, hat schon ein Luftbad auf dem Balkon genommen *zum Ausgleich zum Tag in der Praxis* und GEFRESSEN!! Das hat er schon bei der TÄ, als ich dort war. Sie hat ihm einen Säurebinder gegeben (Maloxan), den fand er widerlich. Und eine Aufbau-Breikost. Die wollte er lieber selbst schlabbern als aus der Spritze bekommen. *freu*

Daheim hat er noch 1/4 Schälchen RC mit viiiiel warmen Wasser verdünnt geschlabbert. Ich bin so begeistert!

Die Ultraschalluntersuchung hat übrigens gezeigt, dass er eine vergrößerte Niere hat (die linke?), wohingegen die andere gar nicht da ist. Die TÄ sprach von einer "Aussackung", was genau das ist, habe ich immer noch nicht verstanden. Sie hofft jedenfalls, dass das, was Mäxchen hat, akuter Natur ist und wir es wieder wegbekommen. Er ist jedenfalls deutlich munterer als gestern!

Morgen Nachmittag bekomme ich gezeigt, wie man subcultan eine Infusion legt. Für die Kochsalzlösung, die er über das Wochenende bekommen soll.

Gepischert und sich geputzt hat er übrigens auch.

Bitte, lieber Gott, lass es ihn überstanden haben. (Ich hab heute echt schon versucht, Deals mit dem lieben Gott abzuschließen)

Liebe Grüße, bis bald
Babs :flower:

Benutzeravatar
Bigi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1476
Registriert: 11.09.2005 16:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jenseits vom Bodensee
Kontaktdaten:

Beitragvon Bigi » 01.06.2006 19:45

Juhu, das sind ja richtig gute Nachrichten, ich sagte es Dir doch, der Max , der schafft das.

Wir drücken weiterhin alle Pfoten und Daumen !

Liebe Grüsse

Bigi
Vielleicht wäre es gut, wenn die Welt von Katzen regiert würde. Dann gäbe es in den höchsten Ämtern endlich ausreichend Klugheit, Instinkt, Einfühlungsvermögen, Beharrlichkeit und Energie ! (Anna Magnani)


Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 01.06.2006 19:52

Das klingt doch wunderbar!!! :jump:

Wenn Katzen wieder fressen, wenn sie krank sind oder waren, dann ist das doch schon ein Riesenschritt auf dem Weg der Besserung!

Weiterhin alles Gute!

Liebe Grüße
M.M.
:mond:
Man kann im Leben auf vieles verzichten,

aber nicht auf Katzen und Literatur!



Bild

Benutzeravatar
mienekatze
Experte
Experte
Beiträge: 272
Registriert: 21.03.2006 14:52
Wohnort: 59071 Hamm

Beitragvon mienekatze » 01.06.2006 19:57

:wink: Hallo Babs, das hört sich doch schon mal gut an.
Ich glaube ganz fest daran, dass Mäxchen es schafft. Ganz viele Daumen und 12 Pfoten sind ganz, ganz fest gedrückt. Fühle Dich in den Arm genommen und Max knuddel ganz vorsichtig von uns.
Liebe Grüße von Elke mit Fleur, Zandro und Motte

Timbo
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 590
Registriert: 16.10.2005 22:17

Beitragvon Timbo » 01.06.2006 20:13

Hallo Babs,
schön, so vorsichtig gute Nachrichten. Wenn Max mit (physiologischer) Kochsalzlösung behandelt wird, d.h. eine Salzkonzentration die der natürlichen des Körpers entspricht, dann denke ich wirklich mal, dass der dehydriert, d.h. ausgetrocknet war. Ganz fest drück dass das wird.

Benutzeravatar
babs
Experte
Experte
Beiträge: 116
Registriert: 31.10.2005 08:53
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon babs » 04.06.2006 11:00

Große Überraschung!! Max hat super Werte! Die TÄ hat am Freitag noch mal den Crea-Wert untersucht: Er liegt bei 1.39!!! Ist das nicht phantastisch?!
Max ist wie ausgewechselt, aber das habe ich ja schon geschrieben. Ihm
ist nichts mehr anzumerken von dieser Schlappheit, die ihn am Dienstag
befallen hatte und anhielt. Heute hat er noch mal Infusionen bekommen,
Renes/Viscum, Cimetidin acis, Clavaseptin und Maloxan zur Säurebindung.
Diese Medis habe ich auch mitbekommen, das Antibiotikum, das
Nierenmittel zum Spritzen und Maloxan.

Ich bin so glücklich.

Unsere TÄ meinte, dass es wohl doch etwas akutes war. Sie hat heute noch mal eine Ultraschall-Untersuchung der Nieren gemacht und dabei wieder nur die eine, vergrößerte Niere gesehen. Die linke Niere existiert
nicht. Nur eine Aussackung. Wahrscheinlich ist er schon so geboren
worden oder aber er hat(te?) eine Zyste dort. Genau konnte man das wohl
nicht sehen.

Natürlich werde ich in ein paar Wochen noch mal ein Blutbild machen
lassen um sicherzugehen, dass alles okay ist.

Max bekommt seitdem er hier ist (seit 7 Monaten) Hills k/d und seit kurzem auch RC Renal chicken. Er bekommt das, weil Bruno, unser zweiter Schatz, CNI hat. So haben wir ihn aus dem TH geholt. Bruno ist 12, wir haben ihn seit 4 Jahren und seitdem haben sich seine Blutwerte deutlich verbessert. Unsere TÄ meinte auf meine Frage, ob das denn für Max gut ist, wenn er Diät frisst, dass das Futter auch für gesunde Katzen alles beinhaltet was sie brauchen. Außerdem wäre es eine gute Vorbeugung. Es würde ihm nicht schaden.

Soweit ich das beurteilen kann, hat es das auch nicht. Max ist ein
wunderschöner roter Kater mit tollem, weichem, glänzendem Fell.
Aufgeweckt, agil und einfach toll. Sein Fell ist übrigens erst mit Hills
k/d so super geworden. Vorher hatte er Probleme mit Schuppen und
stumpfem Fell, das sich nicht gut anfühlte.

Ich weiss nicht, was ich noch sagen soll, außer, dass ich natürlich
wahnsinnig erleichtert bin und völlig verwirrt darüber, dass das so von
0 auf 100 gegangen ist - in beide Richtungen!!

Heute hat sich sein Zustand stabilisiert, es geht ganz deutlich aufwärts. Wir haben gestern einen Katzentrinkbrunnen gekauft, den Max begeistert benutzt, Bruno leider nicht, dem kleinen Angsthasen ist das Brummen des Brunnens nich geheuer.

Max frisst aber immer noch nicht so, wie er sollte. Ich habe RC Renal Chicken hier, das ich mit warmen Wasser verdünne und erwärme. Davon nimmt er ein paar Bissen, den Rest "verbuddelt" er. Habt Ihr einen guten Tip oder soll ich ihm einfach noch ein bißchen Zeit geben? Wann ist wenig Fressen zu wenig?

Mit den Medis klappt das ganz gut. Gestern habe ich ihm die zweite Spritze gegeben, er hat das gar nicht gemerkt *lach*, kein Zucken, kein Maunzen, ich habs schön langsam reingespritzt. Auch Tabletten geben und Maloxan ins Mäulchen spritzen ist kein Problem. Er ist da sehr kooperativ :-)

Vielen Dank Euch allen, die mit mir mitgebangt und mitgezittert und Daumen und Pfötchen gedrückt gehalten haben. Ihr habt mir sehr geholfen damit, es war eine tolle Erfahrung, mit seinen Ängsten nicht alleine zu sein.

Knuddelgrüße an Euch und Eure Samtpfoten von
Babs

Benutzeravatar
Bigi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1476
Registriert: 11.09.2005 16:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jenseits vom Bodensee
Kontaktdaten:

Beitragvon Bigi » 04.06.2006 11:14

Hallo Babs,

na bei diesen guten Nachrichten geht hier doch glatt die Sonne auf (zumindest in meinem Herzen).

Ich freu mich riesig für Dich mit. Mit dem Futtern denke ich solltest Du ihm einfach noch ein bißchen Zeit lassen, war und ist ja für ihn schon auch bißchen stressig, Tabletten nehmen, Spritzen etc.
Find ich super, dass er das alles so bereitwillig mit sich machen lassen. Frida und Tabletten nehmen oder etwas ins Mäulchen spritzen, das ist schier unmöglich.

Weiterhin gute Besserung für´s Mäxchen wünschen

Bigi & Frida
Vielleicht wäre es gut, wenn die Welt von Katzen regiert würde. Dann gäbe es in den höchsten Ämtern endlich ausreichend Klugheit, Instinkt, Einfühlungsvermögen, Beharrlichkeit und Energie ! (Anna Magnani)

Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 04.06.2006 11:37

Guten Morgen Babs!!!

Das sind ja echt mal klasse Nachrichten an einem sonst eher trüben Sonntagmorgen!!!!! Bild

Mit dem Fressen hat Bigi glaube ich recht, lass dem Max einfach Zeit. Wenn Katzen genug trinken - und das tut er jetzt ja wohl mit seinem neuen Brunnen - dann können sie sehr lange ohne richtige Nahrung auskommen, länger als Menschen. Aber wie wäre es denn, wenn Du ihn mal mit einem besonderen Leckerchen zum Fressen reizen würdest, z.B. Putenschnitzel oder Hühnerbrust, in kleine Stückchen geschnitten und kurz mit kochendem Wasser überbrüht, eine echte Krankennahrung, kann denke ich auch der Niere nicht schaden.

Apropos Brunnen. Was für einen habt ihr denn? Ich habe einen von CatIt. Nadja hat sich sofort drauf gestürzt und Nico war am Anfang auch eher ängstlich. Jetzt liebt er ihn, er liegt oft in der Küche neben dem Brunnen und hört einfach nur dem Plätschern zu, an das Brummen hat er sich anscheinend inzwischen gewöhnt. Bruno wird sich auch noch daran gewöhnen.

Liebe Grüße und weiterhin alles Gute für Max!
M.M.
:mond:
Man kann im Leben auf vieles verzichten,

aber nicht auf Katzen und Literatur!



Bild

Benutzeravatar
Monchichi
Experte
Experte
Beiträge: 400
Registriert: 22.04.2006 23:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Osnabrück

Beitragvon Monchichi » 05.06.2006 00:09

babs hat geschrieben:P.S. am Donnerstag müssen wir eh noch mal zum TA. Max hatte vorletzten Freitag eine superdicke Pfote und konnte nicht auftreten. Laut Röntgenaufnahme ist nix am Knochen kaputt, er hat über ein paar Tage ein Schmerzmittel bekommen (per Einwegspritze ohne Nadel direkt ins Mäulchen), bekommt aber seit Freitag nix mehr.


timbo hat geschrieben:Kreatinin ist ein Nierenwert,der unabhängig von der Fütterung, zuverlässiger als der Harnstoff denZustand der Nieren widerspiegelt.
Er ist allerdings auch erhöht bei Dehydrierung, bei Schock oder Herzinsuffizienz oder nach Gabe bestimmter Medikamente (Penicillin, Ibuprofen, Ascorbinsäure).


Kann es durch das Medikament (Schmerzmittel)
das Max bekommen hat ausgelöst worden sein ??
Welches Schmerzmittel bekam er denn ??

Ich freue mich auch riesig für Dich babs und für Max !!
Ich kann mir richtig vorstellen was für ein DICKER BROCKEN
Dir vom Herzen geplumst ist !!

Schön auch mal was so erfreuliches zu lesen ;)
LG von Monchichi Bild

Zum Andenken in Liebe an meinen geliebten Tiger,
unseren geliebten Streuner Teddy,mein geliebtes Omakätzchen Lieschen und unseren Opi Hope!
Bild

Asouna
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 555
Registriert: 08.12.2005 13:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Asouna » 05.06.2006 00:31

Ich hab die ganze Geschichte erst jetzt gelesen und freu mich richtig für euch, dass jetzt alles Bergauf geht :D

Alles Gute :!:
Bild Es grüßen Asouna und ihre beiden Tiger:

:katze2: :pfote: Mücke Cleopatra von Quietsch ( 6 ) und
:katze3: :pfote: Benny von Maunz ( 8 )

Benutzeravatar
mienekatze
Experte
Experte
Beiträge: 272
Registriert: 21.03.2006 14:52
Wohnort: 59071 Hamm

Beitragvon mienekatze » 05.06.2006 19:17

:P Hallo Babs, habe die gute Nachricht gerade gelesen. Es ist ja so schön, dass es Max nicht nur besser sondern gut geht. Hat das Daumen und Pfotendrücken geholfen. Wunderbar.
Viele Grüße Elke mit Fleur und Zandro :wink: :wink: :wink:



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste