Unser Kater frißt seit einer Woche nicht mehr

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Carlo
Junior
Junior
Beiträge: 25
Registriert: 31.10.2007 20:45
Geschlecht: männlich
Wohnort: Im Remstal
Kontaktdaten:

Beitragvon Carlo » 02.11.2007 21:00

Morgen rufe ich beim TA an, dann bringe ich ihn nochmal hin. Er frißt einfach nichts, nicht mal aus der Spritze will er was, dreht sich immer weg.
Vielleicht ist ein Haarballen Chris (Frauchen) ist schon ganz verzweifelt und heult Rotzblasen :cry: Ich weiß auch nicht mehr weiter.
Liebe Grüße
André


user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 02.11.2007 21:16

:( Oje.... ja das geht an die Nerven....
Soll ruhig noch einmal der TA schauen.... irgendwas muß ja sein...

Alles Gute für den kleinen Schatz!!!
Hatschmann

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 02.11.2007 21:19

Geh am besten mal gleich in die Tierklinik mit ihm.
Die sind besser ausgestattet und können alle Untersuchungen (notfalls auch Endoskopisch in den Magen) vor Ort machen.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Kurze Zwischenfrage

Beitragvon Kittys-Frauchen » 02.11.2007 21:22

Kurze Zwischenfrage: gibt es eigentl. im Internet irgendwo ein Verzeichnis, wo überall Türkliniken sind?
Ich wäre nämlich ganz schön aufgeschmissen, wenn wir mal kurzfristig in eine müssten.

Herzlichen Dank
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Re: Kurze Zwischenfrage

Beitragvon Gwynhwyfar » 02.11.2007 21:27

Kittys-Frauchen hat geschrieben:Kurze Zwischenfrage: gibt es eigentl. im Internet irgendwo ein Verzeichnis, wo überall Türkliniken sind?
Ich wäre nämlich ganz schön aufgeschmissen, wenn wir mal kurzfristig in eine müssten.

Herzlichen Dank

Hm, weiss auch nich, hab damals auch viel rumgesucht mit Google und kam dann zu der Erkenntnis, daß es in München die Uniklinik gibt, eine Klinik in Haar und eine in Gemering, wo ich auch schon zweimal war.
Aber besser jetzt in Ruhe suchen, als erst dann wenn ein Notfall vorliegt. Oft fungieren auch größere Gemeinschaftspraxen als Tierklinik.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery


Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Re: Kurze Zwischenfrage

Beitragvon Schnurrhaar » 02.11.2007 21:31

Kittys-Frauchen hat geschrieben:Kurze Zwischenfrage: gibt es eigentl. im Internet irgendwo ein Verzeichnis, wo überall Türkliniken sind?
Ich wäre nämlich ganz schön aufgeschmissen, wenn wir mal kurzfristig in eine müssten.

Herzlichen Dank


http://www.tierklinik.de/spezialisten.php
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira

Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.
Leonardo da Vinci

Benutzeravatar
Carlo
Junior
Junior
Beiträge: 25
Registriert: 31.10.2007 20:45
Geschlecht: männlich
Wohnort: Im Remstal
Kontaktdaten:

Beitragvon Carlo » 02.11.2007 21:50

Kittys-Frauchen hat geschrieben:Wir hatten das auch schon: Kitty hat nicht gefressen, konnte nicht wirklich aufs Klo.
Die TÄ hat dann festgestellt, dass sich Haarbälle im Magen gesammelt haben (obwohl sie regelm. das Zeug rausgebrochen hat). Nach einer Medikamenteneinnahme ging es ihr dann besser. Glücklicherweise.

Ich wünsche euch ganz viel Glück, auf das deine Mieze bald wieder fit ist.


Was hatte denn Kitty bekommen? Löst das Zeugs die Haarballen auf? Ich werden den TA morgen auf jeden Fall darauf ansprechen. Danke für die Hinweise. Das könnte auch erklären, warum er sonst "normal" erscheint. Wie wurde das mit den Haarballen festgestellt? Abtasten? (Da hatten beide TAs nichts gefunden) oder nur Röntgen? Letzteres wurde noch nicht angewendet.
Liebe Grüße

André

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 02.11.2007 22:07

In der Regel werden Fremdkörper durch eine Röntgenaufnahme festgestellt.. ob das auch auf Haarballen zutrifft, kann ich nicht genau sagen, würde aber mal vermuten JA....

Ich würde die in der TK auf jeden Fall mal drauf ansprechen.... und dann sollen die nochmal schauen...

Liebe Grüße
Hatschmann

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 02.11.2007 22:09

Was ich noch sagen wollte.... Wenn das Tier ruhig bleibt, muß es übrigens für eine Röntgenaufnahme nicht in Narkose gelegt werden... ich hab es immer so gemacht, dass ich mit Bleischürze dabeigeblieben bin und festgehalten hab... das ging immer ganz gut.

LG
Hatschmann

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 03.11.2007 08:01

Hatschmann hat geschrieben:In der Regel werden Fremdkörper durch eine Röntgenaufnahme festgestellt.. ob das auch auf Haarballen zutrifft, kann ich nicht genau sagen, würde aber mal vermuten JA....

Ich würde die in der TK auf jeden Fall mal drauf ansprechen.... und dann sollen die nochmal schauen...

Liebe Grüße
Hatschmann


Haarballen werden genau wie akute Verstopfungen auf einer Rötgenaufnahme sichbar (der berühmte "Perlenschnur-Effekt).



Lg Katrin

Bild
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Carlo
Junior
Junior
Beiträge: 25
Registriert: 31.10.2007 20:45
Geschlecht: männlich
Wohnort: Im Remstal
Kontaktdaten:

Beitragvon Carlo » 03.11.2007 11:23

Ich komme gerade von der TK, sie haben ihn dabehalten müssen :( Er wurde geröntgt, wo man aber keine "Perlschnur" fand, sondern nur etwas Luft was bei tagelangen Hunger aber normal wäre. Es bekam nun ein Kontrastmittel verabreicht (der Arme hat ausgesehen...) und dann soll per Röntgen der Verdauungsfluß beobachtet werden. Er bekam zudem wieder ein Infusion mit dem Nötigsten. Morgen früh rufen sie an, wie es steht. Montag soll ein großer Bluttest (mit Labor) gemacht werden und sie wollen ihn wieder ans Futter gewöhnen. Wie fiebern mit ihm... :roll:
Liebe Grüße

André

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 03.11.2007 11:27

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass der Kleine wieder auf die Beine kommt.... Macht euch nicht zu viele Sorgen... jetzt wird erstmal alles für ihn getan, damit er wieder gesund wird.

Liebe Grüße
Hatschmann

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 03.11.2007 11:30

Carlo hat geschrieben:Ich komme gerade von der TK, sie haben ihn dabehalten müssen :( Er wurde geröntgt, wo man aber keine "Perlschnur" fand, sondern nur etwas Luft was bei tagelangen Hunger aber normal wäre. Es bekam nun ein Kontrastmittel verabreicht (der Arme hat ausgesehen...) und dann soll per Röntgen der Verdauungsfluß beobachtet werden. Er bekam zudem wieder ein Infusion mit dem Nötigsten. Morgen früh rufen sie an, wie es steht. Montag soll ein großer Bluttest (mit Labor) gemacht werden und sie wollen ihn wieder ans Futter gewöhnen. Wie fiebern mit ihm... :roll:


Okay, ist gut so.

Infusion und Futtersonde sind jetzt das Beste - vorallem in dem Alter..

Ne TK, die erst Montag Labor machen kann? Muß ich jetzt nich verstehen, aber besser als gar nicht..

Alles Gute für den Süßen..

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 03.11.2007 11:50

Find ich auch ok, daß sie ihn dabehalten und mit Infusion ernähren! Sonst klappt der Kleine ja total ab!
Alles Gute, daß sie am Montag was finden, was die Appetitlosigkeit verursacht!
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
Carlo
Junior
Junior
Beiträge: 25
Registriert: 31.10.2007 20:45
Geschlecht: männlich
Wohnort: Im Remstal
Kontaktdaten:

Beitragvon Carlo » 03.11.2007 11:55

lulu39 hat geschrieben:Ne TK, die erst Montag Labor machen kann? Muß ich jetzt nich verstehen, aber besser als gar nicht..


Das ist ein erweiterter Tierarzt, der auch OPs macht. Kleine Blutanalyse machen sie auch im Haus (was wie oben erwähnt auch schon geschehen), aber große Analysen machen nur externe Speziallabors (die Ausstattung können sich kleinere Betriebe nicht mehr leisten). Das ist selbst in vielen (Menschen-)Krankenhäusern bereits usus.
Liebe Grüße

André



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste