Katze hinkt mit der rechten Hinterpfote

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
maildieb
Experte
Experte
Beiträge: 100
Registriert: 03.04.2007 16:06
Geschlecht: männlich
Wohnort: Oberhausen

Katze hinkt mit der rechten Hinterpfote

Beitragvon maildieb » 04.09.2007 00:30

Einer meiner beiden Damen hinkt seit gestern,mit der rechten hinterpfote,an der Pfote ist nichts zusehn,Krallen sind alle da und auch nicht eingewachsen oder so.Sie mag eher liegen als sitzen,sie schnurrt normal,wenn sie bei mir liegt.
Nur wenn sie steht,zuckt das Bein immer nach hinten,hat jemand sowas mal erlebt oder hat mal von sowas gehört?


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 04.09.2007 00:38

Nein leider kann ich dir nicht sagen was das sein könnte...wenn du die Pfote berührst lässt sie sich das dann gefallen?

Wenn es nicht besser ist würde ich doch mal mit ihr zum TA...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
summa
Experte
Experte
Beiträge: 196
Registriert: 16.06.2007 16:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon summa » 04.09.2007 00:40

Das kann vieles sein z.B. eine Zerrung oder Verstauchung. Wenn es nicht bald besser wird würde ich es beim Tierarzt abklären lassen. LG, Summa

Benutzeravatar
maildieb
Experte
Experte
Beiträge: 100
Registriert: 03.04.2007 16:06
Geschlecht: männlich
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon maildieb » 04.09.2007 00:50

ela2706 hat geschrieben:Nein leider kann ich dir nicht sagen was das sein könnte...wenn du die Pfote berührst lässt sie sich das dann gefallen?

Wenn es nicht besser ist würde ich doch mal mit ihr zum TA...lg ela

Ja berühren darf ich,hatte ja nach geschaut,wegen den Krallen,das lässt sie mit sich machen,nur wie gesagt,sitzt sie nicht gerne,sie lehnt sich lieber irgendwo an oder legt sich direkt hin,...

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 04.09.2007 00:52

maildieb hat geschrieben:
ela2706 hat geschrieben:Nein leider kann ich dir nicht sagen was das sein könnte...wenn du die Pfote berührst lässt sie sich das dann gefallen?

Wenn es nicht besser ist würde ich doch mal mit ihr zum TA...lg ela

Ja berühren darf ich,hatte ja nach geschaut,wegen den Krallen,das lässt sie mit sich machen,nur wie gesagt,sitzt sie nicht gerne,sie lehnt sich lieber irgendwo an oder legt sich direkt hin,...


Dann würde ich schon einen TA drüber schauen lassen...dann bist du auf der sicheren Seite...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...


Benutzeravatar
maildieb
Experte
Experte
Beiträge: 100
Registriert: 03.04.2007 16:06
Geschlecht: männlich
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon maildieb » 04.09.2007 00:56

ela2706 hat geschrieben:
maildieb hat geschrieben:
ela2706 hat geschrieben:Nein leider kann ich dir nicht sagen was das sein könnte...wenn du die Pfote berührst lässt sie sich das dann gefallen?

Wenn es nicht besser ist würde ich doch mal mit ihr zum TA...lg ela

Ja berühren darf ich,hatte ja nach geschaut,wegen den Krallen,das lässt sie mit sich machen,nur wie gesagt,sitzt sie nicht gerne,sie lehnt sich lieber irgendwo an oder legt sich direkt hin,...


Dann würde ich schon einen TA drüber schauen lassen...dann bist du auf der sicheren Seite...lg ela

Ja werde mich heute früh mal zu einem hinfahren lassen,kam jetzt von der spätschicht und habe halt gesehn das sie immer noch hinkt,aber da Tierklinik am Po der Welt ist,wollte ich erstma hier nachfragen ob es was schlimmes sein könnte oder ob ich bis heute früh warten kann.!

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 04.09.2007 00:58

Ja wenn es schon seit gestern ist und du dich morgen hinfahren lassen kannst wird es schon ok sein nur länger würde ich da wirklich nicht warten...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
maildieb
Experte
Experte
Beiträge: 100
Registriert: 03.04.2007 16:06
Geschlecht: männlich
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon maildieb » 04.09.2007 01:01

ela2706 hat geschrieben:Ja wenn es schon seit gestern ist und du dich morgen hinfahren lassen kannst wird es schon ok sein nur länger würde ich da wirklich nicht warten...lg ela

Ne länger kann ich gar nicht warten,denn ich kann jetzt schon kaum schlafen,da ich weiss das es meiner sheila schlecht geht und sie eventuell schmerzen hat :s2034:


Ich bedanke mich aber schonmal herzlich bei euch!

werde euch auf dem laufenden halten

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 04.09.2007 01:04

Nichts zu danken... :wink: ja bitte sag bescheid was los ist...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 04.09.2007 01:05

Daumen und :pfote: :pfote: werden ganz fest gedrückt das es was harmloses ist...Alles Liebe und Gute für deine Maus...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Isabeau
Senior
Senior
Beiträge: 63
Registriert: 17.05.2007 00:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schwarzwald

Beitragvon Isabeau » 04.09.2007 01:36

Hallo Maildieb,
wenn Du eh nicht schläfst, kann ich ja auch noch posten. Mach Deiner Dame doch einfach mal einen kühlenden Umschlag. So schnell brechen sich unsere biegsamen Samtpfoten nichts. Da muss schon viel zusammenkommen. Aber Zerrungen und Verstauchungen gibt’s öfter mal. Mein TA sagt: „Nee, da tue ich gar nichts, eine Schiene oder ein Gips würde ja nur mehr Kummer bereiten.“ Kleiner Verband z.B. mit Schwedenkräutern (Apotheke oder Reformhaus), Frischhaltefolie drum, mit Tesa abkleben: am nächsten Tag ist der Spuk vorbei. Kannst Du mitten in der Nacht natürlich nicht besorgen, also das Ganze mit einem in eiskaltes Wasser getauchtes, kurz ausgewrungenem Herrentaschentuch. Lindert die Schmerzen, nimmt die Schwellung, und erleichtert dem TA die Arbeit, wenn Du morgen zu ihm gehst.
Grüßle
Isabeau

Benutzeravatar
Kleine
Experte
Experte
Beiträge: 318
Registriert: 19.07.2006 17:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Landshut
Kontaktdaten:

Re: Katze hinkt mit der rechten Hinterpfote

Beitragvon Kleine » 04.09.2007 09:03

könnte aber auch sein, daß ein gelenk ausgekugelt ist

denke da an hüfte :?


lg kleine mit puki

Benutzeravatar
seelchen
Experte
Experte
Beiträge: 233
Registriert: 28.07.2006 21:13
Geschlecht: weiblich

Beitragvon seelchen » 04.09.2007 09:41

Hallo

Ich war Samstag erst mit meinem großen Kater in der Tierklinik weil ich das gleiche problem hatte nur bei meinem Kater war es vorne links.
Es muß jetzt nix schwerwiegendes sein,also Bein auskugeln oder so . Meistens ist es so das sich die fellnasen beim spielen einen faserriss in einem muskel holen oder ein kumpel beim spielen die krallen ausfährt und ihn so minimal verletzt das wir es nicht sehen können.
Mein Kater hatte ein antibiotikum und etwas gegen die schmerzen gespritzt bekommen und hatte bis sonntagmittag hausarest. Montag war er wieder topfit und konnte wieder Mäuse fangen gehen.
Aber wichtig ist das du mal zum TA fährst, minimale unbehandelte verletzungen am ( im ) bein können auch ganz schnell in abzesse (richtig geschrieben ? :? ) übergehen.

Hier sind Daumen und Pfoten gedrückt !

lg
seelchen

Benutzeravatar
maildieb
Experte
Experte
Beiträge: 100
Registriert: 03.04.2007 16:06
Geschlecht: männlich
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon maildieb » 04.09.2007 21:16

seelchen hat geschrieben:Hallo

Ich war Samstag erst mit meinem großen Kater in der Tierklinik weil ich das gleiche problem hatte nur bei meinem Kater war es vorne links.
Es muß jetzt nix schwerwiegendes sein,also Bein auskugeln oder so . Meistens ist es so das sich die fellnasen beim spielen einen faserriss in einem muskel holen oder ein kumpel beim spielen die krallen ausfährt und ihn so minimal verletzt das wir es nicht sehen können.
Mein Kater hatte ein antibiotikum und etwas gegen die schmerzen gespritzt bekommen und hatte bis sonntagmittag hausarest. Montag war er wieder topfit und konnte wieder Mäuse fangen gehen.
Aber wichtig ist das du mal zum TA fährst, minimale unbehandelte verletzungen am ( im ) bein können auch ganz schnell in abzesse (richtig geschrieben ? :? ) übergehen.

Hier sind Daumen und Pfoten gedrückt !

lg
seelchen

Ich war beim TA, sie hat nix verschrieben bekommen,nur etwas Ruhe.Sie hat nur ne Zerrung,der TA meinte Katzen heilen sowas selber indem sie nur auf 3 Pfoten laufen und die 4. Pfote schonen,so wie es auch die wilden Katzen auch machen,ich werde es nu im Auge behalten und wir werden sehn was weiter wird.Meine beiden gehn ja auch nicht raus.Also ich denke es wird wieder,...

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 04.09.2007 21:17

Schön das es nichts schlimmes ist...Alles Liebe und Gute für deine Maus...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste