Bitte um Rat

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
BKH-Katzenmama
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9671
Registriert: 06.01.2007 21:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon BKH-Katzenmama » 06.10.2007 15:22

Sven, es tut mir sehr leid :cry: Du hast sicher die best Entscheidung
für deinen Liebling getroffen, auch wenn der Schmerz jetzt tief in dir sitzt!
Fühl' dich mal ganz lieb gedrückt...ich wünsch' dir ganz viel Kraft!

Traurige Grüße :cry:

Linda


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 08.10.2007 00:27

Es tut mir so unendlich leid...Fühl dich ganz fest gedrückt von mir...

:cry:

Ich bin immer noch da! Freund, bitte trauere nicht um mich, ich bin immer noch hier, auch wenn du mich nicht siehst.
Ich bin Tag und Nacht an deiner Seite, und werde für immer in deinem Herzen bleiben. Mein Körper ist vergangen, aber ich bin immer nah,
ich bin alles was du fühlst, siehst und hörst. Meine Seele ist frei, aber ich werde dich nie verlassen, solange du mich in deinem Herzen lebendig hältst. Ich werde niemals aus deiner Sicht verschwinden - ich bin der hellste Stern in einer Sommernacht. Ich werde niemals ausserhalb deiner Reichweite sein -
ich bin der warme weiche Sand, wenn du am Strand bist. Ich bin die bunten Blätter, wenn der Herbst kommt, der reine weisse Schnee, der den Boden bedeckt. Ich bin die wundervollen Blumen, an denen du dich so erfreust, das klare, kühle Wasser in einem stillen See.
Ich bin die erste bunte Blüte, die du im Frühling siehst, der erste warme Regentropfen, den der April bringt. Ich bin der erste Lichtstrahl, wenn die Sonne zu scheinen beginnt, und du wirst sehen, dass das Gesicht im Mond meines ist. Wenn du beginnst zu denken, es geht nicht mehr, kannst du durch die Wolken zu mir sprechen. Ich werde meine Antwort durch die Blätter der Bäume flüstern, und du wirst meine Anwesenheit in der warmen Sommerbriese fühlen. Ich bin die heissen, salzigen Tränen, die fliessen, wenn du weinst, und die schönen Träume, die kommen wenn du schläfst. Ich bin das Lächeln, das du auf dem Gesicht eines Babys siehst. Such nur nach mir, Freund, ich bin überall!

:cry:

Traurige und mitfühlende Grüsse Ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...


Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 39 Gäste