Reizmargen und Darm?

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 16.08.2007 13:14

Wonnie hat geschrieben:
Mein Arzt hat es mir so erklärt, daß der Körper in der Nacht ja runterfährt und nicht mehr arbeitet. Das was ich dann noch "unverarbeitet" im Magen habe, bereitet mir dann Probleme.


aber dann müsste doch Futter mit raus kommen oder nicht? ich weiß. ich bin nervig. Ich verstehe es einfach nicht. Es gibt um 19:00 Uhr Abendbrot. Schlafenszeit ist ca. 22:30. Morgens ab 3:00 Uhr (nie eher) erbricht sie dann Schaum. Da ist nichts drinn. hell, durchsichtig und geruchslos. Wie lange braucht ein Katzenkörper um das Futter zu verdauen? Die zeit reicht meines Wissen nach aus.

Ich dachte daher schonmal an starke Schmerzen. Migräne kann das beim Menschen ja auch auslösen. Und Peggy hat ja eine recht gut ausgebildete Spondylos. Die bisher aber sie bei nichts gestört hat.sie springt und tobt wie jede Gesunde Katze. Aber daz passt das Röntgenbild von Magen und Darm nicht.
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.


user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 16.08.2007 13:16

Fuzzy hat geschrieben:aber wenn sie erbricht ist ja nichts mehr im Magen. Müsste bei einem Reizmagen nicht noch die Nahrung im Magen sein und dann erbrochen werden?



Hmm .... schwer zu sagen , wie gesagt, unser Kasimir hatte sich Montag den Tag über erbrochen obwohl er gefressen hatte und es kam nur Gallenflüssigkeit raus. Es wurden erhöhte Gallenwerte festgestellt.

Ich kann gut verstehen, wie verzweifelt Du bist ..... Ich hätte teilweise auch aus dem Fenster springen können wegen dem Durchfall .....

Ich meine aber, daß die magenschonende Kost in Deinem Falle an erster Stelle steht !! Finde es komisch, daß Dein TA Dich nicht darauf hingewiesen hat. Das normale Futter kann der Magen nicht vertragen. Auch wenn Deine Maus nen Tag hungern muss ( und ich weiß wie schwer es ist , man leidet mit ...) aber es bringt ja nichts wenn sie das normale Futter nicht ab kann. Du musst da konsequent bleiben und wirklich nichts nebenbei Füttern, ganz strickt ! Ich würde Dir das Hills i/d empfehlen, das RC intestinal s/o kannst Du auch nehmen aber es ist fettiger, deswegen vielleicht lieber das Hills. Ich kaufe es bei meinem TA , das gibt es auch in kleinen Mengen.

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 16.08.2007 13:17

Also, ich nochmal...
Ich hatte früher echt viele Probleme mit Magen-Schleimhaut-Entzündungen. Und ich kann dir sagen, je nachdem, was ich abends gegessen habe, hatte ich nachts einfach eine verstärkte Magensäure-Produktion. Da war dann auch keine Nahrung mehr im Magen - eben nur noch Magensäure.
Deshalb mein ich ja, man sollte "vorbeugend" magenschonendes Futter geben, damit gar nicht erst soviel Magensäure produziert werden muss. Denn das ist bei einer angegriffenen Magenschleimhaut echt im wahrsten Sinne des Wortes "ätzend"
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 16.08.2007 13:17

Cuilfaen hat geschrieben:ich weiß da jetzt auch nichts genaues. Ich schließ da nur mal von Menschen aufs Tier. Und wenn beim Menschen die Magenschleimhaut gereizt ist, dann sollte der auch tunlichst was magenschonendes essen. Zwar hat der, wenn er frisch was im Magen hat, auch bei anderem Essen keine größeren Probleme, aber das sorgt dann für eine verstärkte Magensäure-Produktion und die greift wieder die Magenschleimhaut an.
Etwas magenschonendes wäre also sicher besser... und vielleicht viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt, um die überschüssige Magensäure "aufzusaugen".
Aber das sind alles laienhafte Vermutungen. Bin ja auch kein Mediziner...


Das mit der Übersäuerung war auch schon ein Gedanke in meinem Kopf. Dann wäre auch das hunger haben aber nicht fressen wollen erklärt.
Den Napf habe ich ihr schon erhöht angeboten. So muss sie den Kopf nicht uner nehmen. Ich biete ihr 5 Mahlzeiten an. Damit sie nicht so viel auf einmla fressen muss.
Und wie gesagt, das richtige als Schonkost suche ich noch. Fleisch ist bähhh. Das Trouf vom TA ist bähhh.
Sie hat als sie hier einzog nur Nutro Hairball gefressen. Bin ja schon froh, das wir uns nun auf 2 weiter Trofus einigen konnten.
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 16.08.2007 13:19

Dann nimm auf jeden Fall was sehr fettarmes. Schade, dass das mit dem gekochten Hühnchen nicht geht. Haben meine immer gern gefressen... Mist, das wäre echt ideal gewesen...
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild


Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 16.08.2007 13:21

Cuilfaen hat geschrieben:Also, ich nochmal...
Ich hatte früher echt viele Probleme mit Magen-Schleimhaut-Entzündungen. Und ich kann dir sagen, je nachdem, was ich abends gegessen habe, hatte ich nachts einfach eine verstärkte Magensäure-Produktion. Da war dann auch keine Nahrung mehr im Magen - eben nur noch Magensäure.
Deshalb mein ich ja, man sollte "vorbeugend" magenschonendes Futter geben, damit gar nicht erst soviel Magensäure produziert werden muss. Denn das ist bei einer angegriffenen Magenschleimhaut echt im wahrsten Sinne des Wortes "ätzend"


Gut, das leuchtet mir ein. Danke :D Zum Glück hatte ich selebr mit so etwas zu kämpfen. vermutlich fällt es mir auch deshalb so schwer das zu begreifen. Nach Schonkost suche ich weiter. Mal schauen ob es nicht doch was gibt, was ich in Peggy bekomme.

Vielen lieben DAnk fürr eure Tipps. Sie helfen mir wirklich
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 16.08.2007 13:22

Cuilfaen hat geschrieben:Dann nimm auf jeden Fall was sehr fettarmes. Schade, dass das mit dem gekochten Hühnchen nicht geht. Haben meine immer gern gefressen... Mist, das wäre echt ideal gewesen...


das einzige Huhn was sie frisst ist Grillhuhn. Und ich denke nicht, das das unter Schonkost fällt. Oder? Allein wegen der Gewürze nicht.
Ihr ehemaliges Frauchen hatte ihr und Danny jeden Freitag ein halbes Grillhuhn spendiert.
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 16.08.2007 13:23

Fuzzy hat geschrieben:) erbricht sie dann Schaum. Da ist nichts drinn. hell, durchsichtig und geruchslos.


Das ist Gallenflüssigkeit.

Wurde der Gallenwert (Burillin) festgestellt ??

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 16.08.2007 13:24

Fuzzy hat geschrieben:das einzige Huhn was sie frisst ist Grillhuhn. Und ich denke nicht, das das unter Schonkost fällt. Oder? Allein wegen der Gewürze nicht.
Ihr ehemaliges Frauchen hatte ihr und Danny jeden Freitag ein halbes Grillhuhn spendiert.


NEIN !! Nur gekochtes oder noch besser gedünstetes Huhn , wenn nötig mit ganz wenig Salz. Kannst auch mit Fisch machen.

Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 16.08.2007 13:26

Wonnie hat geschrieben:
Fuzzy hat geschrieben:) erbricht sie dann Schaum. Da ist nichts drinn. hell, durchsichtig und geruchslos.


Das ist Gallenflüssigkeit.

Wurde der Gallenwert (Burillin) festgestellt ??


alles im Normbereich. Jeder Blutwert der genommen wurde. Allerdings werde ich nach dem morgen nochmal fragen. Da der Drucker kaputt war, konnten sie mir das Blutbild nicht kopieren.
Bekomme ich aber noch.
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 16.08.2007 13:27

Wonnie hat geschrieben:
Fuzzy hat geschrieben:das einzige Huhn was sie frisst ist Grillhuhn. Und ich denke nicht, das das unter Schonkost fällt. Oder? Allein wegen der Gewürze nicht.
Ihr ehemaliges Frauchen hatte ihr und Danny jeden Freitag ein halbes Grillhuhn spendiert.


NEIN !! Nur gekochtes oder noch besser gedünstetes Huhn , wenn nötig mit ganz wenig Salz. Kannst auch mit Fisch machen.


keine Angst, hatte ich auch nicht vor *g* Das war mir so weit schon klar. Grillhuhn ist hier seit 5 Jahren auch von unserem Speiseplan gestrichen.
ich besorge ihr nachher mal ein Hippkglässchen. Da gibt es ja auch was mit Huhn.
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

Benutzeravatar
Moana
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1843
Registriert: 30.08.2006 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: dortmund

Beitragvon Moana » 16.08.2007 13:31

hallo,

also reizmagen oder reizdarm ist beim menschen eine psychosmatische geschichte. beim tier wird es nicht anders sein.

du hattest meiner meinung schon ganz recht, als du sagtest du schiebst die brecherei auf euren machtkampf. warscheinlich geht ihr das alles näher als man glaubt. vielleicht kannst du mal gucken was sich bei euch seit dem verändert hat.

schonkost würde ich in jedem fall empfehlen, aber das was sie mag. nur in kleinen mengen. allerdings unmittelbar nach dem erbrechen erst einmal gar nichts. würde ich zumindest so machen.

LG an dich und deine fellnase
Moana

Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Vorname: Chris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 16.08.2007 15:52

Hallo,

habe bis jetzt nur still mitgelesen, grad fällt mir aber etwas ein ... die Medikamente die sie bekommt, sind die nur für den Darm ? Wenn ja braucht sie vielleicht ein Mittel das dem Magen hilft ?! Mein Hund hat auch schon viele Jahre einen Reizmagen (aufgrund chronischer Erkrankungen und dadurch Dauermedikationen), seit einiger Zeit bekommt er 2x täglich Ulcogant (vergleichbar mit z.Bsp. Maloxan) seitdem ists deutlich besser :s1957: Das Zeug legt sich ja wie ein Schutzfilm auf die Magenschleimhaut :s1942:

War nur so eine Idee :wink:

Auf jeden Fall mal einen Genesungsknuddler an deine Süße :s2071:
Liebe Grüsse,
Chris mit Bolle und Cookie - Teddy, Lucas und Balou für immer im Herzen

Fuzzy
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 07.06.2007 17:34
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fuzzy » 16.08.2007 20:39

Hallo Moana,

geändert hat sich bei uns nichts. Allerdings haten wir viel Stress. Auch Knatsch zwischen meinem Mann und mir. Also ist die Seele bei ihr wohl schon der Auslöser. Nun haben wir Urlaub und hoffen, das es besser wird. Zumindest fallen nun viele Stressfaktoren weg :D Also kehrt nun Ruhe ein.
Sie ist auch sehr empfindlich was das weg gehen angeht. Und vor 3 Wochen musste ich eine Nacht ußer haus schlafen. Das mögen sie nciht wirklich. Ihr Frauchen ist verstorben und sie waren dann sehr lange ohne Bezugsperson.

Hallo ChrisSu,

es stimmt, es ist bisher alles nur für den Magen. jetzt wo du es sagst... :oops: Morgen telefoniere ich sowohl mit der TA als auch mit der THP. So ein Schutzfilm für den Magen wäre evtl nicht das schlechteste.
Danke für den Wink mit dem Zaunpfahl.

Was die Schonkost betrifft. Habe heute das Gastro von Kattovit mitgebracht. Mal schauen ob sie es frisst.
Das hier steht auf der Packung.

Rezeptur: gastro
hohe Verträglichkeit - bei Magen- und Darmproblemen
Kattovit Feline - GASTRO - enthält ausschließlich Ente, Fasan bzw.
Kaninchen als Proteinquellen und Reis, keine weiteren Fleisch- u.
Getreidesorten. Dadurch erhalten die Katzen eine besonders leicht
verdauliche Kost, die insbesondere auch als Schonkost bei gastrointestinalen
Problemen (Magen-Darm-Bauchspeicheldrüse) eingesetzt
werden kann. Deshalb auch für sehr empfindliche und allergisch
reagierende (hypoallergene) Katzen. Bei Katzen mit akuten
Problemen befragen Sie bitte Ihren Tierarzt.

Reismehl, Rohprotein 32,0% Calcium 1,0%
Kaninchenfleischmehl, Rohfett 17,0% Phosphor 0,9%
Geflügelfett, Trockenvollei, Rohfaser 1,5% Magnesium 0,07%
Fischöl, Bierhefe. Rohasche 6,5%
Feuchtigkeit 8,5%


Könnte man das als Schonkost durchgehen lassen?

Vielen lieben Dank Euch allen

Fuzzy
Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen.

Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Vorname: Chris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 18.08.2007 19:14

Hallo Fuzzy :s2035:
was gibt es Neues von der Patientin ? Geht's besser ?
Liebe Grüsse,
Chris mit Bolle und Cookie - Teddy, Lucas und Balou für immer im Herzen



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste