Hab Sorgen um meinen Sunny

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Sunny811
Experte
Experte
Beiträge: 121
Registriert: 01.08.2007 19:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Sunny811 » 02.08.2007 19:49

Jetzt sind es fast 4 Stunden her, dass wir von TA zurück sind und er liegt noch immer ganz aphatisch auf dem Bett. Dauernd bin ich am schauen, ob er noch atmet. hab versucht bei ihm zu liegen, aber ich muss jedes mal anfangen mit weinen und ich möchte das nicht gegenüber dem kleinen. Wenn mein freund von der arbeit heim kommt, dann werden wir erst mal sein fieber messen. ich hoffe soooo sehr, dass es wenigstens ein wenig runtergegangen ist.


user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 02.08.2007 19:53

Es ist ganz schwer , ich weiß :cry: . Ich drücke so sehr die Daumen, daß es morgen besser ist !

Benutzeravatar
Sunny811
Experte
Experte
Beiträge: 121
Registriert: 01.08.2007 19:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Sunny811 » 02.08.2007 21:10

Hallo,
hab meinem Sunny vorhin mal so ein bissl Sheba Hühnchenfilet an die Nase gedrückt, und es hat gewirkt, erst hat er die Sauce rausgeschleckt und dann hat er vom Fleisch gegessen. Nicht viel, aber immerhin. Wir haben vorhin auch ´Fieber gemessen und es ist nun auf 39,43 Grad. Von 42 runter.

Hab ihn wieder ins Bett gebracht, und dann hat er sogar geschnurrt und ein wenig gedalgt. Meint ihr das ist ein gutes Zeichen????????????

War echt happy für die paar Momente.

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 02.08.2007 21:17

Schön, dass das Fieber wieder runter gegangen ist. Also ein gutes
Zeichen! Auch das er gefressen hat.

Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, dass die Medikation anschlägt und
das Fieber weiter runter geht. Und Du, trotz den negativen Gedanken,
versuche Dich positiv zu stimmen und dies ddem kleinen Patienten weiterzugeben - er muss kämpfen - ihr müsst kämpfen und ihr schafft
das auch!!!!
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
spike
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1862
Registriert: 29.09.2005 08:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bedburg-Hau
Kontaktdaten:

Beitragvon spike » 02.08.2007 21:18

Verwöhne deinen Schatz einfach und wenn das Fieber ein bisschen gesunken ist dann ist das doch schon mal positiv.
Geb den Kleinen nicht auf solange er sich nicht selbst aufgibt.

Wir drücken alle Däumchen............


lg Sabine
'Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.


http://www.bkh-von-krohne-kleve.de


user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 02.08.2007 21:18

Na, das ist doch schon mal ein klitzekleine Besserung !!!! Deine Maus hat bisschen was gefressen, auch wenn es nur sehr wenig war, und das Fieber ist etwas runter , na sicher ist das ein gutes Zeichen !!

Warte die Nacht ab, das Fieber wird weiter sinken und es wird dann Deiner Maus auch besser gehen.

Halte uns weiter auf dem Laufenden. Ich denke an Euch.

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 02.08.2007 21:29

Hast du keine Aufbaupaste von deinem TA bekommen ?...wenn der kleine schon so abgenommen hat.
Und warum will er erst am Montag Bluttest machen?

Das Fieber etwas runter ist und das er etwas gegessen hat und getrunken...ist schon mal gut.
Stell ihm das Essen immer wider vor der Nase hin.

Wünsche euch alles erdenkliche Gute, das es dem kleinem Mäuschen besser geht.
LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
BKH-Katzenmama
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9671
Registriert: 06.01.2007 21:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon BKH-Katzenmama » 02.08.2007 23:17

Hier sind auch alle Däumchen und :pfote: :pfote: für deinen Sunny gedrückt.

Hoffe das Beste für den kleinen Schatz. Es wird bestimmt alles gut werden!

Ich drück' euch!

Liebe Grüße,
Linda mit Felix & Emily
:putzen:

Benutzeravatar
summa
Experte
Experte
Beiträge: 196
Registriert: 16.06.2007 16:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon summa » 03.08.2007 00:14

Wir drücken auch alle Daumen & Pfötchen! Hohes Fieber setzt den Miezen sehr zu und wenn sie nicht essen bauen sie halt auch schnell ab. Aber das klingt doch jetzt alles danach als würde es wieder aufwärts gehen, klasse!!! :D LG, Summa

Benutzeravatar
chicco
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5040
Registriert: 04.11.2006 10:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln- die schönste Stadt
Kontaktdaten:

Beitragvon chicco » 03.08.2007 08:15

Oh man, hoffe, dass es deiner Mieze heute wieder besser geht und das Fieber weiter gesunken ist!

Dini
Experte
Experte
Beiträge: 124
Registriert: 25.07.2007 19:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Dini » 03.08.2007 10:27

Ich schließe mich Chicco an. Wie geht es Sunny heute? Hoffe sehr etwas besser und das das Fieber weiter runter gegangen ist?!

LG Nadine
...lebe den Tag ...

Benutzeravatar
Sunny811
Experte
Experte
Beiträge: 121
Registriert: 01.08.2007 19:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Sunny811 » 03.08.2007 10:56

Sunny hatte heute morgen wieder mehr. 40,6 Grad. Aber er hat gefressen und er hat getrunken. Hab es dem TA gesagt. Naja, er sagte ich soll zur Tierklinik mit ihm, die können gleich einen Bluttest machen. Und werden ihn dann 1 Nacht dort behalten.

Der Quicktest soll dann zeigen in welche Richtiung man denken kann.

Das Antibiotika war ein Standard-Antibiotika. Er sagte bei Katzen gibt es zig Viren, schlimmer als beim Menschen, und Katzen seinen hart im nehmen. Ich solle mich jezt nicht verrückt machen.

Also gehts jetzt dann in die Tierklinik. Und ich hoffe er muss net da bleiben über Nacht.

Mein Sunny hat schon sooo viel geschafft, da wird er das doch auch noch schaffen! Ich glaub jetzt ganz fest daran, auch wenn ich heute morgen schon wieder geweint hab wie verrückt.

Aber jetzt hab ich auf einmal einen ganz festen Glauben daran, dass er das auch noch schafft.

Bright
Experte
Experte
Beiträge: 445
Registriert: 14.08.2006 11:28
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bright » 03.08.2007 11:42

Hallo,

ich drücke Deinem Sunny sämtliche Daumen. Vielleicht hast Du mein Posting über meinen Kater gelesen. Er ist z. Zt. in der Tierklinik.

Wenn beim Bluttest FIV herauskommt, ist das lange noch kein Todesurteil für den Kleinen - es ist halt wie beim Menschen mit AIDS. Er kann lange damit ohne Beschwerden leben. Nur ohne funktionierendes Immunsystem können ihm sämtliche Erreger zu schaffen machen. Dann wäre aber zu überlegen, was mit den beiden Mitkatzen passiert. Aber, FIV denke ich ist wohl eher unwahrscheinlich wenn er eine reine Wohnungskatze ist.

FIP. Oh ja. BITTE lass Dich nicht verrückt machen, wenn beim Bluttest ein Titer festgestellt wird. Fast 90 % aller Katzen haben diesen Titer und "nur" 4 % dieser Katzen erkranken letztendlich an FIP. Der Titer sagt nur aus, dass die betreffende Katze irgendwann mal mit dem Coronavirus in Berührung kam. Nur, wenn dieser Virus mutiert, wird es FIP.

Wenn es FIP ist, dann ist es unheilbar und er stirbt sehr schnell.

Eine Bauchfellentzündung und Wasser im Bauch brauchen auch kein FIP zu sein. Siehe unser Kater, der einen Titer, eine Bauchfellentzündung und Wasser im Bauch hat. Für FIP müssten aber mehrere Blutwerte nicht passen.

Leider sind viele TÄ mit der Diagnose FIP sehr schnell dabei. Bei unserem Kater war die Diagnose FIP auch schon im Raum.

Bedenklich ist schon, dass das Fieber trotz Antibiotika wieder gekommen ist. Kann sein, dass es das falsche Antibiotika war.

Ich denke, in der TK ist er gut aufgehoben, da kann man mehr für ihn tun.

Ich hoffe also, dass es Deinem Kleinen bald viel besser geht.

Bright

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 03.08.2007 11:53

Ich denke auch, daß es der richtige Weg ist, Deinen Schatz in die Klinik zu bringen, da ist er gut aufgehoben. Dort wird alles für ihn getan.

Versuch weiter stark zu bleiben und zu hoffen.

Deine Maus wird es schaffen ! Ich drücke weiterhin ganz doll die Daumen für Euch !

Dini
Experte
Experte
Beiträge: 124
Registriert: 25.07.2007 19:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Dini » 03.08.2007 12:25

Hier werden auch die Däumchen und Pfötchen ganz doll gedrückt!
Ihr 2 werdet es schon schaffen! Mach Dich nicht verrückt. Erstmal abwarten was in der TK rauskommt. Und wenn er wirklich über Nacht bleiben soll kannst Du Dir wenigstens sicher sein, dass auf ihn geachtet wird und kannst die Nacht selber dazu nutzen vernünftig zu schlafen und neue Kraft für Deinen Schatz zu tanken (ich weiß, vermutlich wird die Nacht dann alles andere als ruhig für Dich, aber ich drück die Daumen, dass Du vernünftig schlafen kannst!).

Halt uns bitte auf dem Laufenden!

Ganz lieben Gruß und ich schick Dir ganz viele positive Gedanken!!
Nadine
...lebe den Tag ...



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste