Rutschen mit dem After über den Teppich

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Yonca
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 593
Registriert: 06.09.2005 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Yonca » 22.04.2006 10:34

Hallo Schelly,

ich würde sagen, dass Deine Katze ein Analdrüsenproblem hat. Laß einfach die Analdrüse beim TA ausdrücken, wie Sabine schon geschrieben hat, dann wird Deine Katze auch keine Probleme mehr haben. Aber Du müsstest dann halt ca. alle 3 Monate die Analdrüse ausdrücken lassen.

@Eva: Meine Katze hat auch Probleme mit der Analdrüse aber riechen tut man hier nichts.
LG
Yonca mit den beiden Fellnasen Clarissa und Cherie
:pfote:
Bild
Ein Leben ohne Katzen, kann nicht wirklich glücklich machen Bild


Benutzeravatar
sammymin
Experte
Experte
Beiträge: 200
Registriert: 01.08.2006 00:15

Beitragvon sammymin » 01.08.2006 05:29

Muss es denn wirklich so etwas sein? Loki macht das auch ab und an, und wenn ich ihn dabei sehe, ist er dran. Dann wird ihm eine hübsche Kurzhaarfrisur am Hintern geschnitten, und die Rutscherei hat ein Ende. Ich vermute, er tut das, um sich zu säubern, ich stelle es mir äusserst unappetitlich vor wenn er sich etwas eingekotet hat und will das säubern, mit der Zunge! Er ist halt ein Perser, mit allen Vor- und Nachteilen. Aber ich habe mir deshalb noch nie Sorgen gemacht... Wir waren allerdings auch schon seit Monaten nicht mehr beim Tierarzt mit ihm...

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 02.08.2006 16:16

Hmm, also Chico macht das auch ab und zu mal - ich würde sagen so ca. 1 bis 2x pro Monat. Und dann ist eigentlich immer 'was hängen geblieben, was sie sich so abstreift...
Muss das rutschen, wenn es nur ab und an passiert, denn Wurmbefall oder Analdrüsenprobleme bedeuten?

sanne
Experte
Experte
Beiträge: 161
Registriert: 10.07.2006 14:25

Beitragvon sanne » 02.08.2006 16:40

Gegen Analdrüsen kann man homöopathisch angehen.

Gelegentliches Rutschen kann eher an den Analdrüsen liegen. Wurmbefall ist konstant.
Maggie hat es ab und zu wenn der Kot weich wird, daß ihre Analdrüsen wieder verstopfen, sie bekommt dann ihre Globulis und gut ist.
Bei ihr sieht man es besonders gut, weil sie dann zwei dünne Streifen am Teppich entlang zieht :roll:



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste