Verschleimt - was hilft?

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
JuMa
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 02.02.2010 09:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zypern

Verschleimt - was hilft?

Beitragvon JuMa » 19.04.2020 17:50

Hallo Ihr Lieben,

ich habe eine Frage.
mein Kater Findus hat seit ein paar Wochen mal mehr mal weniger so etwas verschleimte Atmung mit anschließendem Abhusten.

Dadurch, dass er durch Umzüge und mehr fache Arztbesuche wegen eines Bandscheibenvorfalls bzw. Arthrose schnell gestresst ist und gerade der Tierarztbesuch für ihn eine besondere Herausforderung darstellt, will ich erst schauen, ob es nicht Alternativen zu TA-Besuch gibt.

Hat jemand ne Idee? Er frisst, fühlt sich insgesamt nicht unwohl, ist mein Eindruck. Dennoch klingt es nicht gut und macht mir Sorgen.


Danke im Voraus!

Welche Beschwerden hat Deine Katze: Verschleimung /Husten
Wurde die Katze deshalb schon vom TA untersucht und wenn ja: welche Untersuchungen wurden durchgeführt?
Nicht deshalb. Aber letzte Blutuntersuchung vor 3 Wochen, ohne Befund.
Hat die Katze andere bekannte Vorerkrankungen: Er neigt unter Stress zu Blasenentzündung und hat Arthrose /Bandscheibenvorfall.
Muss Deine Katze Medikamente einnehmen? Weißt Du welche?: Nahrungsergänzung Hyalurobsäure und ich gebe gegen Schmerzen CBD-Öl
Rasse: EKH
Alter: 12
Gewicht: ca. 4 kg
Geschlecht: m
Kastriert
Freigänger
Herkunft der Katze: Wir nahmen ihn einer Frau ab, die ihre Katze nicht kastriert hatte, als er 12 Wochen war.
Seit wann wohnt die Katze bei Euch? Seit knapp 12 Jahren
Hat sich in der letzten Zeit was im Umfeld verändert? Wir sind leider mehrfach umgezogen )lange Geschichte, ich weiß, war für die Katze ein ziemlicher Stress)
Regelmäßige Entwurmung? Ja
Regelmäßige Impfung? Ja
"Die Katze ist das einzige vierbeinige Tier, das dem Menschen eingeredet hat, er müsse es erhalten, es brauche aber dafür nichts zu tun.”
Kurt Tucholsky (1890-1935), dt. Schriftsteller


Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8215
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Re: Verschleimt - was hilft?

Beitragvon Scrat » 19.04.2020 19:10

Könnte es eine Art Allergie sein?
Oder habt ihr eine längere Trockenperiode und ist es staubig?
Vielleicht liegt es daran, ist aber nur eine Vermutung

und hallo übrigens :s2445:
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Benutzeravatar
JuMa
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 02.02.2010 09:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zypern

Re: Verschleimt - was hilft?

Beitragvon JuMa » 19.04.2020 20:12

Danke für Deine Antwort.

Hmmm, also rein theoretisch kann es natürlich eine Allergie sein... wüsste jetzt aber nicht wogegen. Schwer ausfindig zu machen - oder?

Keine Trockenperiode momentan, angenehmes Frühlingswetter. Hin und wieder mal ein Regen. Also auch nicht zu kalt. Nachts um 14°, tags um 20°.
Er ist nachts drinnen.
"Die Katze ist das einzige vierbeinige Tier, das dem Menschen eingeredet hat, er müsse es erhalten, es brauche aber dafür nichts zu tun.”
Kurt Tucholsky (1890-1935), dt. Schriftsteller

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17179
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Verschleimt - was hilft?

Beitragvon hildchen » 19.04.2020 23:03

Ich würde mal beim Tierarzt anrufen und ihm die Symptome schildern und gleichzeitig erklären, was für ein Stress ein Besuch gerade jetzt für ihn ist. Wir Zweibeiner würden da wahrscheinlich so einen Schleimlöser wie ACC nehmen, vielleicht kann er Dir etwas Ähnliches für Katzen verschreiben, das Du dann ohne ihn in der Praxis abholen könntest?
Viel Erfolg dabei und vor allem gute Besserung für Findus!
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Sabl
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 11.08.2019 19:10

Re: Verschleimt - was hilft?

Beitragvon Sabl » 29.09.2020 20:59

JuMa hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben,

ich habe eine Frage.
mein Kater Findus hat seit ein paar Wochen mal mehr mal weniger so etwas verschleimte Atmung mit anschließendem Abhusten.

Dadurch, dass er durch Umzüge und mehr fache Arztbesuche wegen eines Bandscheibenvorfalls bzw. Arthrose schnell gestresst ist und gerade der Tierarztbesuch für ihn eine besondere Herausforderung darstellt, will ich erst schauen, ob es nicht Alternativen zu TA-Besuch gibt.

Hat jemand ne Idee? Er frisst, fühlt sich insgesamt nicht unwohl, ist mein Eindruck. Dennoch klingt es nicht gut und macht mir Sorgen.


Danke im Voraus!

Welche Beschwerden hat Deine Katze: Verschleimung /Husten
Wurde die Katze deshalb schon vom TA untersucht und wenn ja: welche Untersuchungen wurden durchgeführt?
Nicht deshalb. Aber letzte Blutuntersuchung vor 3 Wochen, ohne Befund.
Hat die Katze andere bekannte Vorerkrankungen: Er neigt unter Stress zu Blasenentzündung und hat Arthrose /Bandscheibenvorfall.
Muss Deine Katze Medikamente einnehmen? Weißt Du welche?: Nahrungsergänzung Hyalurobsäure und ich gebe gegen Schmerzen CBD-Öl
Rasse: EKH
Alter: 12
Gewicht: ca. 4 kg
Geschlecht: m
Kastriert
Freigänger
Herkunft der Katze: Wir nahmen ihn einer Frau ab, die ihre Katze nicht kastriert hatte, als er 12 Wochen war.
Seit wann wohnt die Katze bei Euch? Seit knapp 12 Jahren
Hat sich in der letzten Zeit was im Umfeld verändert? Wir sind leider mehrfach umgezogen )lange Geschichte, ich weiß, war für die Katze ein ziemlicher Stress)
Regelmäßige Entwurmung? Ja
Regelmäßige Impfung? Ja


Ach mist das ist blöd, dass es ihm nicht gut geht. Ich glaube aber, dass es tatsächlich am besten wäre, wenn ein TA drüberschaut. Aber vllcht bekommst du ja auch noch andere gute Tipps. Auf jeden Fall alles gute.



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste