zum arzt?

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
jasmin*michi
Senior
Senior
Beiträge: 51
Registriert: 04.12.2005 18:19
Wohnort: Hamburg

zum arzt?

Beitragvon jasmin*michi » 10.02.2006 08:36

hallo ihr lieben,

ich hab mal eine frage..

mein dickerchen hat heute nacht eine ganze dose leckerlies aufgegessen..wir sind grad im umzugsstress und haben die dose in der küche liegen lassen und er hat sich zur brust genommen und hat alle leckerlies aufgegessen....seit 4 uhr nachts miaut er nun ganz schrecklich,erbricht und hat etwas durchfall..ich würd ja sofort zum arzt, nur mein freund meint,der kann auch nichts machen, er muß halt nun alles "rausbefördern"... soll ich nun lieber zum arzt?


liebe grüße jasmin


Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17517
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon SONJA » 10.02.2006 08:45

Hallo Jasmin,

im Zweifelsfall natürlich lieber einmal zuviel als zuwenig zum TA, aber unsere haben auch mal eine Packung Käserollis aufgefuttert, hatten auch entsprechende Beschwerden (Erbrechen usw.) und nach ein paar Tagen war alles wieder gut - hier noch etwas ausführlicher:

http://www.katzen-album.de/forum/viewtopic.php?t=302&highlight=k%E4serollis


liebe Grüße,
Sonja
...

Benutzeravatar
jasmin*michi
Senior
Senior
Beiträge: 51
Registriert: 04.12.2005 18:19
Wohnort: Hamburg

Beitragvon jasmin*michi » 10.02.2006 08:48

dankeschön für die schnelle antwort sonja, ich werd bis heut mittag mal warten und gucken, wie sich die lage entwickelt... sollte ich ihm wohl aber erstmal nichts zu essen hinstellen,oder? nur ein schälchen wasser vielleicht? oder auch kamillentee? das beruhigt ja den magen.. nur ist das auhc für katzen geeignet?

Benutzeravatar
jasmin*michi
Senior
Senior
Beiträge: 51
Registriert: 04.12.2005 18:19
Wohnort: Hamburg

Beitragvon jasmin*michi » 10.02.2006 10:57

ja, also, mein dicker ist nur unausstehlich,wnen er nix zu fressen bekommt.. er ist nämlich ein guter esser..aber da müssen wir wohl durch.. ich hoffe, erlernt aus seinen fehlern :D

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 10.02.2006 17:45

da es ja rauskommt könnte man evtl auf einen besuch beim ta verzichten. der kann ja auch nichts anderes machen als ihm ein mittel zum erbrechen zu geben.
gib aber acht dass die katze trinkt. das erbrechen entzieht dem körper ja wasser.
ich persönlich würde mit meiner katze subjektiv betrachtet zum arzt gehen. objektiv gesehen könnte man warten. aber lieber einmal zu viel als zu wenig
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild


Benutzeravatar
jasmin*michi
Senior
Senior
Beiträge: 51
Registriert: 04.12.2005 18:19
Wohnort: Hamburg

Beitragvon jasmin*michi » 13.02.2006 07:55

danke für eure antworten :-)


es ging hm noch am abend besser.. ich hatte ihn nur wasser hingestellt...hab ihm am nächsten tag etwas zu essen gegeben,aber nicht so, das er sich wieder überfressen kann :-) er war den abend zwar sehr anhänglich,aber am nächsten tag war er wieder der alte :-)

Benutzeravatar
Nadine22
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.2006 18:28
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon Nadine22 » 21.02.2006 09:59

also ich hab mal von nem Tierarzt geraten bekommen bei erbrechen auf garkeinen Fall das Futter umzustellen.
Er meinte so sachen wie babygläschen oder so sllte man garnicht erst versuchen sondern ertsmal abwarten.

obs stimmt?? :roll:



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste