Lebenserhaltung um jeden Preis ?

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 10.05.2007 11:55

Hallo!

Ich finde auch,dass es ne sehr schwere Frage ist!
Ich habe mir da auch schon öfter Gedanken drüber gemacht,hauptsächlich wegen meine Pferd!

Ich habe ihn seit 15 Jahren und er war toi toi toi nie krank!Ich liebe ihn über alles,ein Leben ohne ihn ist für mich nicht vorstellbar!
Aber sollte er mal krank werden,will ich auf keinen Fall,dass er leidet!
Er würde schon darunter leiden,wenn er wochenlang in einer Box stehen müßte,weil er das gar nicht kennt!
Am Ende weiß man ja leider nie wie es ausgeht!ich glaube ich würde auf die Tierärzte hören,wenn die gute Chancen ausrechnen,würde ich es machen!Wenn es sowieso ganz wenig Hoffnung gibt,dann wäre ich glaube ich nicht diejenige die sagen würde "ich will aber das alles um jeden Preis gemacht wird"!
Natürlich kommen dann auch noch die Kosten dazu.Bei einem Pferd ist man eher bei 5000-10000 Euro als bei 1500 Euro!

Dazu denke ich,kommt auch noch das Alter des Tieres!
Unsere über 30 Jahre altes Pony musste wegen einem Darmverschluss eingeschläfert werden!Sicher hätte man sie operieren können,aber bei einem so alten Tier,kann man sich zeimlich sicher sein,dass es danach nicht mehr auf die Beine kommt!Die Knochen sind dann ja auch schon morsch!

LG,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 40 Gäste