Hund und Katze

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Elaa
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 20.02.2007 23:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Hund und Katze

Beitragvon Elaa » 07.03.2007 13:14

Habe eine etwas merkwürdige Frage :P

In unserem Haushalt wohnen ja ein frecher Kater und ein schon ziemlich alter Hund. In baldiger Zeit wird aber noch eine Zweitkatze dazu kommen. Jedoch habe ich einen sehr dominanten Kater der auch täglich unseren Hund am ärgern ist. Meine Frage aber ist - glaubt ihr, dass mein Kater "beziehungsfähiger" ist durch den Hund? Leo hat nämlich nur in seinen ersten zwei Wochen die er bei mir war mit einem Kater zusammen gelebt. Der ist aber nach seinem dritten Freigang verschwunden. Nachdem sie sich endlich zusammen gekuschelt hatten :?

Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich. Ich will eigentlich nur wissen ob es sein könnte, dass mein Kater eine Zweitkatze mehr akzeptiert dadurch das er schon mit einem Hund zusammen lebt? Oder macht das überhaupt keine Unterschiede? Bis jetzt ist nämlich noch Leo der Mann im Haus :D
...,dass der Mensch lediglich ein Tier unter anderen Tieren ist, machmal
besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er auf Grund seiner
"göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung" zum bösartigsten aller
Tiere geworden ist.


Benutzeravatar
Jessi mit Faye
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1144
Registriert: 08.06.2006 12:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessi mit Faye » 07.03.2007 15:00

ich kann da nur von meinem erfahrungen berichten.

Ich finde schon, dass Katzen durch den Hund ein gutes sozialverhalten bekommen. Im grunde können sich Hund und Katze nicht verständigen, aber sie lernen sehr schnell die Sprache des anderen zu verstehen ohne ihre eigene zu verlernen. Manche gesten haben aber auch die gleiche bedeutung.
(Das sind zumindest meine Beobachtungen bei Katzen und Hunden die in einem Haushalt wohnen)

Meine Freundin hat ja zwei Geschwister meiner Faye, auch Freigänger. Vor geraumer Zeit sind die Katzen meiner freundin gefolgt, sie kam zu mir mit Hund um einen Kaffee zu trinken und damit wir eine gassirunde machen konnten. Ich machte das Fenster auf, damit die Katzen auch zu mir konnten, es gab zwar auch ein bisschen gefauche aber sie haben auch voreinander gelegen und sich beäugt, es haben keine Kämpfe stattgefunden.

Ein paar Tage später konnte ich beobachten wie ein Katzenpaar hinter unserem Haus auftauchte und auf Faye zugingen, diese lag mitten auf der Wiese. Man konnte richtig beobachten wie die drei Kommunizierten, das wiederholte sich drei tage, keine Kämpfe sie unterhielten sich irgendwie, leichtes knuchen, zaghaftes fauchen und Körpersprache. (weiß auch nicht wie ich das anders erklären soll) nach den drei tagen zogen sie nun manchmal zu dritt los, wie ein kleines Rudel.

Faye hatte sonst keine Kontakte zu anderen Katzen nur zu den Hunden, aber dort müssen sie auch ihre Rangordnung festlegen und haben auch untereinander mal den einen oder anderen disput oder sie signalisieren sich gegenseitig : Hallo ich will spielen, nun mach schon!
Jessi + Faye
----------------------------

Lebe dein Leben aber träume nicht dein Leben


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste