Katzen-Gedichte

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: ein Katzengedicht oder eher ein Dankeschön

Beitragvon LaLotte » 17.04.2010 11:09

Das ist aber ein schönes Dankeschön an deine Fellnasen Bild
Liebe Grüße
Dagmar


Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Katzen-Gedichte

Beitragvon Cuilfaen » 17.04.2010 11:39

Ein wirklich schönes Gedicht :love:
Und ein großes Dankeschön an deine Katzen :love:

Habs den anderen Gedichten mal hinzugefügt :wink:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

tmp

Beitragvon user_4480 » 06.10.2010 21:28

Ich lese gerade folgendes Buch



und auf der ersten Seite findet sich ein schönes Gedicht :love:





Paussie, Paussi, Baudrons

Poussie, poussie, baudrons,
Whaur hae ye been?
I've been tae London,
Tae see the Queen.

Poussie, poussie, baudrons, Whit gat ye there?
I gat a guid fat mousikie, Rinnin'up a stair!
Poussie, poussie, baudrons, Whit did ye dae wi'it?
I pit it in ma meal-poke, Tae eat ma breid.








Pussi, Pussi, Miezekatz

Pussi, Pussi, Miezekatz
Wo warst du gestern bloß mein Schatz?
In London war ich,
in der Queen ihr'm Platz.

Pussi, Pussi, Miezekatz
Sag, wie sieht es denn dort aus?
Hab 'ne fette Maus erwischt
Auf der Treppe in der Queen ihr'm Haus.

Pussi, Pussi, Miezekatz
Was hast du getan mit der Maus?
Hab sie gesteckt in den Futtersack
Zum Brot für den Abendschmaus.



(Alter schottischer Kinderreim)
Quelle: "Jennie, meine Freundin" - ein Katzenroman von Paul Gallico

Benutzeravatar
Tilofellnase
Experte
Experte
Beiträge: 162
Registriert: 29.06.2010 14:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Die Schöpfung

Beitragvon Tilofellnase » 03.12.2010 09:33

Guten Morgen zusammen! :s2439:

Vielleicht schon einigen bekannt...aber trotzdem niedlich, oder? :-)


Als Gott die Katze erschuf

Am ersten Tag erschuf Gott die Katze.

Am zweiten Tag erschuf Gott den Menschen um der Katze zu dienen.

Am dritten Tag erschuf Gott alle Tiere der Erde um als potentielles Futter für die Katze zu dienen.

Am vierten Tag erschuf Gott die Arbeit daß die Menschen zum Wohle der Katze arbeiten konnten.

Am fünften Tag erschuf Gott den Glitzerball daß die Katze damit spielen kann (oder auch nicht).

Am sechsten Tag erschuf Gott die Tierärzte um die Katze gesund und die Menschen bankrott zu halten.

Am siebenten Tag wollte Gott rasten, doch er mußte das Katzenklo reinigen.



Wir wünschen euch ein schönes Wochenende! Bild
Liebe Grüße Tina mit Emmi, Lilli & Tilo

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Katzen-Gedichte

Beitragvon Mozart » 03.12.2010 10:30

Liebe tina,
ich habe das Gedicht mal hierhin in unsere Sammlung verschoben! :wink:
Denke auch, dass es so gewesen ist. :s1926:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee


Benutzeravatar
Siba
Experte
Experte
Beiträge: 154
Registriert: 11.01.2009 10:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bochum

Re: Katzen-Zitate und Katzen-Sprüche

Beitragvon Siba » 24.08.2011 12:41

Eines meiner Lieblingsgedichte

Aus dem Leben eines Morgenmuffel-Dosis

Ich wache auf, so kurz vor acht;
sprich: praktisch mitten in der Nacht.
Steig' aus dem Bett, bin recht verdrossen,
die Augen sind noch halb geschlossen.

"In die Küche", so mein Streben,
mit Frühstück lässt sich's leichter leben.
Ein Tässchen Kaffee, Milch, ein Brot,
das rückt die Welt wieder ins Lot.

Gedacht, getan, doch welch ein Graus-
die Wirklichkeit sieht anders aus:
ich beiß so in mein Brötchen 'rein
und, wie könnt's auch anders sein:

Auf dem Belag, oh wunderbar,
liegt obendrauf ein Katzenhaar.
Schlaftrunken noch, mit NULL Geschick,
hat man für so was keinen Blick.

Eh' man's versieht hat man's erlebt:
das Haar fest auf der Zunge klebt.
Ich taste also mit den Fingern,
in meinem Mund nach diesen Dingern.

Ich fisch', ich angle' ewig lang,
das Haar klebt fest, mir wird schon bang.
Das Haar ist immer noch zu fühlen,
mit Wasser will ich's runterspülen.

Ich trinke und, oh welch ein Wandel,
das Haar hängt an der rechten Mandel.
Es würgt, es kitzelt, zum Verdrießen,
Tränen mir ins Auge schießen.

Ich sitze da und seufze leise,
da geht es wieder auf die Reise:
Grad' war es noch auf meiner Zunge,
schwups - jetzt ist es in der Lunge.

Ich huste, röchle, pruste laut,
der Morgen, ja, der ist versaut...
Doch plötzlich, als ich tiefer schnauf',
kommt auch das Härchen wieder 'rauf...

... und legt sich, als sei nichts passiert,
am Gaumen fest - bin irritiert -
ich geb' schon auf, ohjeminee,
da kommt die rettende Idee:

Noch einmal fest ins Brötchen beißen,
das wird's schon mit hinunter reißen.
Gesagt, getan, und welch ein Hohn,
's ist weg, nach EINEM Bissen schon!

Jetzt kann ich an dem Schreibtisch sitzen,
zufrieden meinen Bleistift spitzen.
Schräg von hinten schleicht zu mir,
mein heiß geliebtes Katzentier.

Sie schmiegt sich an und schnurrt ganz toll,
dass ich sie bitte streicheln soll.
Nach Knuddeln steht ihr jetzt der Sinn,
sie dreht mir keck ihr Bäuchlein hin.

Kann es denn etwas Schöneres geben,
als mit so einem Tier zu leben?
Ich lächle froh und spür' ganz klar:
im Mund ein NEUES Katzenhaar ...

von Korinna Ihmle
Zuletzt geändert von LaLotte am 10.06.2012 13:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Angabe über Autorin hinzugefügt
LG Annelie mit
Valli, Mariechen und Finchen.
Den Sternenkatzen Perla, Möhrchen und Trudi.

Benutzeravatar
Siba
Experte
Experte
Beiträge: 154
Registriert: 11.01.2009 10:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bochum

Re: Katzen-Zitate und Katzen-Sprüche

Beitragvon Siba » 24.08.2011 12:44

Dieses liebe ich auch

Ein Kater steht vorm Himmelstor
Erschöpft und ohne Kraft.
Den langen, schweren Weg hierher
Hat er mit Müh geschafft.

Sankt Petrus ist zunächst erstaunt,
sein Blick ist sehr beklommen,
doch dann heißt er mit Herzlichkeit
den Kater sehr willkommen.

Er fragt nach der Vergangenheit,
wie er auf Erden lebte,
der Kater fing zu weinen an
und seine Stimme bebte :

"Ach, Petrus, nein, Du glaubst es nicht
dass es so was gibt,
mein Leben war ein Jammertal,
kein Mensch hat mich geliebt.

Mein Futter jagte ich mir selbst,
im Keller und auf Bäumen,
von Whiskas und von Kitekat,
da konnte ich nur träumen.

Mein Bett war ein Kartoffelsack,
nicht einmal eine Decke,
so schlief ich in Benzingeruch
in der Garagenecke.

Drum habe ich nur einen Wunsch,
ein Kissen ganz aus Seide,
mit schönen weichen Federn drin,
wäre meine größte Freude."

Dem Petrus tat der Kater leid,
und darum sagt er schnell:
"Den Wunsch erfülle ich Dir gern,"
und streicht ihm übers Fell.

Bereits am übernächsten Tag
Hört man erneut Gebimmel,
sechs kleine Mäuslein steh'n vorm Tor
und möchten in den Himmel.

Er fragt auch sie nach ihrem Wunsch
Und denkt, er hört nicht richtig.
"Rollschuhe" wünschen sich die sechs,
"die sind für und sooo wichtig.

Wir wurden unser Leben lang
Von Katzen rumgehetzt,
darum sind unsere Füße jetzt
kaputt und abgewetzt!"

Ein hilfsbereites Engelchen ruft laut:
"Ich werde morgen
für Euch in unserem Supermarkt
Rollschuhe besorgen!"

Sankt Petrus hält im Himmel Wacht,
macht täglich seine Runde,
so sucht er auch den Kater auf,
just in der Mittagsstunde.

Er fragt ihn, wie es ihm gefällt,
das Kissen ganz aus Seide.
Der Kater sieht ihn dankbar an:

"Das Kissen ist so wunderschön
mit seinen weichen Federn,
doch was mich ganz besonders freut,
mein Essen kommt auf Rädern!!"
LG Annelie mit
Valli, Mariechen und Finchen.
Den Sternenkatzen Perla, Möhrchen und Trudi.

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Katzen-Gedichte

Beitragvon user_4480 » 24.08.2011 14:37

Das erste kannte ich noch nicht, ist super :love: :love: :love:

Benutzeravatar
Dieter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2213
Registriert: 01.12.2011 23:14
Geschlecht: männlich

Re: Katzen-Gedichte

Beitragvon Dieter » 04.12.2011 09:09

Lady

Lady in der Nacht,wie oft hat sie uns wach gemacht.
Sie die am Tage sehr viel schläft,beginnt abends das Geschehen.
Wie ein geölter Blitz,man erkennt sie kaum wieder.
Über Bett und Stuhl geht es immer wieder.
Die Decke über den Kopf gezogen.
Banges Hoffen,Kratzer ja oder nein?
Gott sei Dank,die fünf Minuten sind bald vorbei,
Endlich tritt wieder Ruhe ein!
Erschöpft legt sie sich in meinen Armen nieder.
Zusammen träumen wir nun wieder.
Wie ein kleiner Engel liegt sie da,kaum zu Glauben was eben war.
Bild
Bild
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Katzen sind keine Haustiere, sie haben nur uns als Personal, trotzdem sind sie der Ruhepool unserer Seele!

Benutzeravatar
CatManiac
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2012 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Katzen-Zitate und Katzen-Sprüche

Beitragvon CatManiac » 10.06.2012 10:40

Siba hat geschrieben:Eines meiner Lieblingsgedichte

Aus dem Leben eines Morgenmuffel-Dosis

Ich wache auf, so kurz vor acht;
sprich: praktisch mitten in der Nacht.
...


Hallo Siba,

bitte gib' die Autorin an. Sie heißt Korinna Ihmle.

Liebe Grüße schickt Dir
CatManiac
Zuletzt geändert von CatManiac am 10.06.2012 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Katzen und Hi-Fi geht doch!

Benutzeravatar
CatManiac
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2012 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Katzen-Gedichte

Beitragvon CatManiac » 10.06.2012 10:42

Star Trek-Katzis: Voyager

Chakotay, der erste Offizier
hat im Umgang viel Manier,
ein coole Tätoowierung gibt an,
daß er Manitu erreichen kann.
Das medizinische Notfallhologramm,
Doktor Katz Zimmermann,
hilft jedem an Bord,
gegen Milben, Würmer und so fort.

Bei Paris, mit den schönen Schnurrbarthaaren
fallen Katzendamen um in Scharen,
als Navigator fliegt er schneller
drum ging zu Bruch schon mancher Teller.
Torres, die halbe Klingon-Katz,
findet in Paris ihren größten Schatz,
auf Schiff ist sie der Ingenieur
in ihrer Tasche findet sich jedes Zubehör.

Aus Asien kommt der Kater Harry Kim
und zeigt in seinem Wesen viel Benimm,
verrichtet seinen Dienst stetig auf der Brücke
und nutzt für Liebesdinge jede Lücke.
Neelix der besitzt die lustigen Flecken
und kocht einfach zum erschrecken,
als wichtige Moral-Katz
erscheint er der Mannschaft als wahrer Schatz.

Seven, die Katze mit den Implantaten
vollbringt mit ihrem Wissen Wundertaten,
durch Hilfestunden monatlich
faucht sie nun gesellschaftlich.
Tuvok, der Kater mit dem Vulkan-Fell
ist im Denken wahnsinnig schnell,
Logik behinhaltet seine Rolle Gefühle sind stets unter Kontrolle.

Janeway hat das Treiben im Visier
und ist die Queen in ihrem Revier,
sie hat das Sagen auf dem Schiff
und die Mannschaft fest im Griff.
So fliegt die Voyager, gefüllt mit vielen Katzen
unter ihren liebevollen Tatzen,
durch unbekanntes Weltraumland,

Furcht ist ihnen allen unbekannt.

Sinaida Meese am 09.08.2000
Bild
Katzen und Hi-Fi geht doch!

Benutzeravatar
CatManiac
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2012 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Katzen-Gedichte

Beitragvon CatManiac » 10.06.2012 10:44

Star Trek Katzis - Der Klassiker

In der Stadt, im zweiten Stock, wohnt ein Kater namens Spock.
Er hat lange spitze Ohren, ist stets sehr reserviert,
und meistens ziemlich unverfroren, weil Logik ihn regiert.

Nebenan, bei Fräulein Thiel, hat Käpt'n Kirk sein Domizil.
Kirk ist tapfer und gerecht, herrscht über das Revier,
er denkt über keinen schlecht, ein kluges Katzentier.

In beiden Eingangserdgeschossen, regiert McCoy .... ganz unverdrossen.
McCoy glaubt, dass er Doktor ist und Spock macht ihn nervös.
Stets gesträubt sein Widerrist, und immer tut er bös'.

Im Heizungskeller, Scottie wohnt.... keiner ist schneller, wenn es lohnt.
Scottie wartet ohne Dank, Heizung und Sicherungen.
Oft liegen seine Nerven blank, doch schnell ist's abgeklungen.

Unterm Dach = Student mit Neffen,
tätig im Theaterfach, ist Sulu öfter anzutreffen.
Sulu ist Commander dort, er hat das mal gelernt,
und ist auch an diesem Ort, nicht weit davon entfernt.

Im Penthouse, auf der Dachterrasse lebt Uhura, die hat Klasse...
Uhura, graziös und dunkel ist cool und geheimnisvoll.
Über sie gibt's viel Gemunkel, auf jeden Fall: Die Katz ist toll...

Auf 'ner Terrasse, Chekow wohnt,
visionär sieht er die Trasse, die sich für die Zukunft lohnt.
Chekows Rang ist unentschieden, fast ist er noch regimegebunden,
beobachtet die Sternen-Tiden, hält garnichts von Klingo-Hunden...

... Das hier ist Vergangenheit, die Katzis, die sind weg.
Es war wieder mal soweit, sie sind auf dem Trek.

Die Katzen lebten lange dort, dann waren sie verschwunden,
keiner sah sie mehr am Ort, kein Dosi hat's verwunden.

In einer wirklich dunklen Nacht, kein Mensch konnt' was erspähen,
hat es auf einmal laut gekracht, ein Ufo war zu sehen.

Alle Katzen war'n im Frei'n, und blickten himmelwärts,
wollten auf dem Schiff nur sein, heftig klopfte ihr Herz.

Auch wenn die Katzis gern gedöst war s i c h e r jede Katz,
daß mal ein Beam-Strahl sie erlöst, Heimkehr auf "Enterkratz".

Manch' Mensch rief an die Polizei, die hat das nicht geglaubt,
und als sie kamen, war's vorbei... die Katzis war'n geraubt.

Fiedje, der es von seiner Schreibkraft Emsie im September 2000 tippen ließ :wink:
Bild
Katzen und Hi-Fi geht doch!

Benutzeravatar
CatManiac
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2012 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Katzen-Gedichte

Beitragvon CatManiac » 10.06.2012 10:45

Prolog

Ich las so friedlich vor mich hin
und hatte wirklich nicht im Sinn,
mich noch poetisch auszutoben,
doch muß ich jetzt den Fiedje loben,
denn plötzlich von ihm inspiriert,
hab' ich es einfach ausprobiert,
der allerbesten Star Trek Crew
nach viel zu langer Fernseh-Ruh'
mit kätzischen Gedankenblitzen
was menschenartig, zu stibitzen.
Was daraus ich dann produziert,
wird hiermit allen präsentiert:

Katz Trek - The Next Generation

Beverly, die kühle Rote, wirkt mit Heilkraft in der Pfote
auf Kratzer, Beulen, Hinkebein
und ausgefranste Lauscher ein.

Deanna kennt als Psychiater
das Seelenleben aller Kater
und hört sich wirklich stundenlang
das klagende Miauen an.

Klein Wesley meint, er wisse immer
wo's langgeht, doch hat keinen Schimmer,
daß auf dem Raumschiff Enterkatz
für Teeny-Kater ist kein Platz.

Als Syntho-Katz mit gelbem Blicke
steht Data auf des Schiffes Brücke.
Sein scharfer Katzoiden-Sinn
ist für die Raumfahrt ein Gewinn.

Worf, der Klingo-Katz, tut knurren,
keiner bringt ihn je zum Schnurren,
doch unter rauem Katzenfell
steckt doch ein tapferer Gesell.

Geordi, armer schwarzer Kater,
muss öfter mal zum Schiffsberater,
denn zwar kennt er den Warp-Antrieb,
doch keine Kätzin hat ihn lieb.

Chief O'Brians breites Lachen
konnte ihre Lieb' entfachen,
und so ist dem Scottish Fold
Die Japan-Mieze Keiko hold.

Riker, stets an zweiter Stelle,
schwimmt auf der Herzensbrecher-Welle.
Nie tritt er ein Kommando an,
doch Macho ist er Number One.

Obwohl ihm ein paar Haare fehlen,
kann jeder auf ihn immer zählen.
Uneingeschränkt LE chat,
LE "star", ist er der Boss: Jean-Luc Picard!

Regina Schmid, 06.09.2000
Bild
Katzen und Hi-Fi geht doch!

Benutzeravatar
Medi
Experte
Experte
Beiträge: 252
Registriert: 09.10.2012 21:49
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW Nähe Wuppertal

Re: Katzen-Gedichte

Beitragvon Medi » 16.10.2012 20:28

Ein schwarz geflecktes Katzentier
räkelte sich um fünf nach vier
müde auf der Fensterbank
wobei es fast in Schlaf versank

Da setzt sich direkt neben der Katzennase
eine Fliege auf eine Blumenvase
Die Mieze beobachtet das krabbelnde Insekt
während sie sich unauffällig ein Pfötchen leckt

Die Fliege hüpft zu einem Blumentopf…
Umkreist ein wenig den Katzenkopf…
Ohne wirklichen Sinn oder Zweck
Und ist dann auf einmal ganz plötzlich weg!

Die Katze schmatzt kurz und legt sich dann wieder
gemütlich in der Sonne nieder
Fällt endlich in den Schlaf und träumt von Siegen
gegen ganze Heerscharen lästiger Fliegen.


von mir :wink:
Liebe Grüße von Medi

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Katzen-Gedichte

Beitragvon LaLotte » 17.10.2012 01:20

Das ist ja schön :s1951: Danke :D
Hast du noch mehr davon?
Liebe Grüße
Dagmar



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste