Schnee-Katzen??

Moderator: Moderator/in

Asouna
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 555
Registriert: 08.12.2005 13:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Asouna » 29.01.2006 14:53

scaramouche hat geschrieben: Keine schlechte Karriere für ein Straßenkätzchen - sie ist jetzt ca. 10 Monate, und hat sich gut erholt. Entwurmt, geimpft, seit gestern kastriert, wurde aus einem Bündel mageres verwurmtes Kätzchen eine schöne, wenn auch sehr kleine Katze . Die schlechte Ernährung der ersten Monate hat leider ihre Spuren


Unser Benny hat wegen Mangelernährung als Babykätzchen so gut wie keine Zähne mehr! Im Moment kommt er gut damit klar, bis darauf das er nicht auf Mäusejagd geht, aber ich glaube wenn er mal 15 oder so ist müssen wir Brei für ihn kochen :wink:
Bild Es grüßen Asouna und ihre beiden Tiger:

:katze2: :pfote: Mücke Cleopatra von Quietsch ( 6 ) und
:katze3: :pfote: Benny von Maunz ( 8 )


Benutzeravatar
tessaiga
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1284
Registriert: 22.11.2007 15:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Österreich

Re: Schnee-Katzen??

Beitragvon tessaiga » 27.01.2010 22:14

also gestern durften die Katzen raus (hatte krankenstand und war daheim), das ganze sah so aus: Lara hüpfte aus dem Fenster macht "prrrt"! und hobbelte wie ein Hase durch den schnee, Gina ging raus und sah sich alles in Ruhe an. Und Garfield, ging raus , schüttelte sich ging rein und ab ins warme Bett.

Ich meine stellt euch das mal vor, die kleine zarte, kurzhaarige Lara, geht ne Stunde draußen spazieren und ihr großer Bruder der der Sohn eines norwegischen Waldkatzers ist, spielt den Sternenden, weil er eine Flocke auf die Nase bekommen hat tztztz :roll:
Ich dachte Waldkatzen sind winterfest :?:
Bild

Benutzeravatar
Rhyanniddh
Experte
Experte
Beiträge: 201
Registriert: 03.06.2009 23:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Giengen an der Brenz
Kontaktdaten:

Re: Schnee-Katzen??

Beitragvon Rhyanniddh » 11.02.2010 15:05

Meine beiden waren vollkommen unbeeindruckt vom Schnee. Das erstemal haben sie sogar mit dem Hund im Schnee rumgetollt. Alle 3 waren sie patschenaß... Sie gehen im übrigen sehr gerne raus, der eine mehr als der andere, aber so sind sie halt. Kasimir, der Langhaarige, liebt den Schnee. Schneesturm ist für ihn was schönes. Und vor allem, da kann man ganz toll jagen... bisherige Erfolge: 2 Mäuse und 1 Vogel. Faramir geht auch raus, aber nicht sooo vehement begeistert. Er streitet sich dann um die Beute mit seinem Bruder. Der Hund ist auch total begeistert vom Schnee, riecht interessiert an der Beute, dreht sich dann zu mir und weiß gar nicht, was die da machen. *lach* (Der Blick ist ein wenig hilflos und erwartend)
Womit alle Probleme haben, logischerweise, ist das Salz. Aber da das Salz ja sowieso grad ausgeht, wirds besser. Ich selbst benutze kein Salz. Ich hab mir gedacht, kannst Asche nehmen. Weitergedacht hatte ich dabei nicht...*hüstel* (Pfoten in Asche = Abdrücke in Wohnung überall). Habe mir jetzt Split besort (jetzt sind halt die Steinchen im Flur, aber solange die da bleiben, ist das ja wurschd).
wenn der frühling kommt... :3357:

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Schnee-Katzen??

Beitragvon LaLotte » 11.02.2010 15:31

Lotte ist nur mäßig beeindruckt vom Schnee. Sie nimmt die gleichen Weg wie sonst auch.
Nur zum Hinsetzen sucht sie sich Plätze ohne Schnee. An den Füßchen ist wohl o.k., aber am Poppes nicht :lol:
Insgesamt ist es ihr aber wohl zu kalt. Sie bleibt höchstens eine halbe Stunde draußen, obwohl sie jetzt länger dürfte...
Liebe Grüße
Dagmar



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste