Warum werden Katzen bei Schwangerschaft abgegeben?

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8216
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Beitragvon Scrat » 24.06.2007 11:23

Kann mich nur meinen Vorschreiber/innen anschliessen.

Gewisse Hygienevorschriften sind in der Schwangerschaft sicherlich notwendig, aber dass man die Miezen dafür abgeben muss, nein. Was hätten dann die Frauen zu frühreren Zeiten gemacht, die oft noch hochschwanger in den Ställen gearbeitet haben, und die medizinische Voraussetzungen für Mensch und Tier noch nicht so gut waren wie jetzt?

Kinder, die mit Tieren aufwachsen, sind nicht nur widerstandsfähiger, sondern besitzen auch mehr Verantwortungsgefühl.

Sauber ja, aber meine Wohnung ist kein Operationssaal. Leider trichtert uns die "Hirnwäsche" Werbung genau das Gegenteil ein. (Siehe Reiniger für WC, die Bakterienschleuder im Haushalt ist übrigens der Kühlschrank).

Habe selbst (noch) keine Kinder, aber dass ich "nur" wegen Schwangerschaft die Katzen abgebe, kommt nicht in Frage.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)


Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 24.06.2007 11:27

Ich kenne (gsd) keinen,der seine Tiere wegen Schwangerschaft abgegeben hat.
Aber oft genug liest man solche Anzeigen :roll:

Meine Oma(Bauerstochter) sagte damals: Geb die dreckigen Katzen ab,die Haare sind giftig..pla pla...

Da frag ich mich,wie die das früher aufm Bauernhof überlebt hat... :roll: :roll:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 24.06.2007 11:58

diese Information - bitte mal klicken - finde ich gut.

Warum die Frauen die Katzen abgeben? Es liegt aus meiner Sicht oft
an der Panikmache von Freunden und Bekannten. Im Internet gibt es
soviele Informationen. Und ich denke auch ein Frauenarzt sollte da
richtig aufklären und sich für ein solches Gespräch Zeit nehmen.

Kasimirs Menschenmama war ja auch schwanger, und die einzige Änderung
war, dass sie die Kaklos nicht mehr sauber gemacht hatte (die Erreger
werden wenn überhaupt, ja durch die Ausscheidungen aufgenommen).

Aber gerade gestern erzählte mir eine Freundin - sie hat zwei Katzen-
dass eine Bekannte nicht wie geplant zu ihr nach Hause kommt, sondern
sich lieber in der Stadt treffen möchte. Man wisse es ja nie, vielleicht
könne sie sich mit Toxoplasmose anstecken. :evil:

Hier im Forum wurde das Thema auch schon einmal emotional diskutiert, guckt mal
hier

Wenn man mehr aufklärt und weniger Panik bei einer Schwangeren ver-
breitet, dann würden auch keine Katzen abgeben. So sehe ich das mal :wink:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Beitragvon Shy Lee » 24.06.2007 12:34

Die Tierarzthelferin, bei der TÄ wo ich mein Praktikum gemacht hab, ist auch schwanger und dennoch kommt sie noch zur Arbeit, so lange es eben noch geht.
Sie macht halt nicht mehr das Kaklo sauber und trägt eben bei Eingriffen (vor allem an den Zähnen oder im Maul allgemein) einen Mundschutz, weil da nämlich auch viele gefährliche Bakterien sitzen.

Ich weiß jetzt nicht, ob sie Zuhause auch Katzen hat, aber wenn, würde sie die wohl nicht hergeben.
Es grüßen Jenni mit Tiger, Aluka, Finch, MC Dreamy und Micky; Sternenkater Angel und Salem immer im Herzen

BildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Shorty1701
Experte
Experte
Beiträge: 414
Registriert: 27.12.2006 19:22
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Shorty1701 » 24.06.2007 12:42

Hallo ihr Lieben,

schon häufig habe ich gelesen, dass Schwangere ihre Tiere abgeben, sobald die Schwangerschaft ans Tageslicht kam. Begründungen kenne ich keine... Traurig !

Wenn mir jemand dazu was sagen will, schalte ich irgendwie auf stur, denn :

Meine Katzen sind wie meine Kinder und sollte ich eines Tages schwanger werden, werden meine Katzen und mein Kind zusammen "erwachsen". wie es bei einer Allergie etc. aussieht, weiß ich nicht, möchte aber auch nichts dazu sagen, weil ich nicht weiß, was man dann dagegen tun kann. Jedoch würde ich auch meine Katzen mit im Zimmer des Kindes lassen, damit allein das Sterile nicht vorhanden ist. Ich selbst bin auf fast alles allergisch gewesen als Kind, es verwuchs sich quasi im Laufe der Jahre. Katzen waren nie ein Thema und ich hoffe sehr, dass sie auch nie eins werden.

Ich kann Menschen nicht verstehen, die ihre Katzen und somit Kinder abgeben, nur weil ein "weiteres" Kind in Erwartung ist.. Katzen wirken eine Menge auf Kinder auf. Und auch ich bin fest der Meinung, dass Kinder Tiere brauchen um groß zu werden, allein um Respekt der Natur gegenüber zu entwickeln.

In diesem Sinne,
Nadine
Es gibt hundert gute gründe, eine Katze zu haben. Wobei einer schon vollauf genügt !!!


Benutzeravatar
J.C
Experte
Experte
Beiträge: 255
Registriert: 24.05.2007 11:40
Geschlecht: weiblich

Beitragvon J.C » 24.06.2007 12:47

Also ich will auch behaupten dass meine Wohnung sauber ist. Trotz Hund, Katzen und diversen Echsentieren die hier auch gerne mal frei rumlaufen. Allerdings sauber und nicht steril. Mein Kleiner begleitet mich seit er ganz klein ist zu den Pferden. Das hat ihm auch nicht geschadet und da ist es ja weiß gott nicht super sondern rein. Natürlich hab ich ihn in der Tragetasche nicht z.B auf den Boden gestellt, oder direkt neben den Misthaufen geparkt im Buggy, aber er war von anfang mit bei und ich will behaupten er ist prächtig geworden.

Grüsse J.C

Benutzeravatar
Shorty1701
Experte
Experte
Beiträge: 414
Registriert: 27.12.2006 19:22
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Shorty1701 » 24.06.2007 13:16

Das glaube ich dir gern und auch, das dein Kind sich dadurch toll entwickelt hat.

Aber leider hat eben nicht jede Frau diese Einstellung, dass Tiere gut auf Kinder wirken...

Und nur weil Tiere im Haushalt sind, heißt es nicht, dass die Wohnung dreckig ist, wäre ja auch noch schöner...
Es gibt hundert gute gründe, eine Katze zu haben. Wobei einer schon vollauf genügt !!!

Benutzeravatar
Joghurt
Experte
Experte
Beiträge: 193
Registriert: 10.07.2006 00:37
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Joghurt » 24.06.2007 13:22

Ich kann das auch absolut nicht nachvollziehen, wie man seine "geliebten Vierbeiner" abgeben kann, nur weil man schwanger ist. Klar ein wenig Vorsicht schadet nicht, aber zu viel Panikmache zieht genau das an, was man vermeiden möchte.
Sterilität, schützt vielleicht im ersten Moment vor Krankheitserregern, aber gegen genau diese Krankheitserreger ist das Kind, wenn es größer wird, in den Kindergarten geht, einen Spaziergang macht nicht gewappnet. Es kann keine Antikörper aufbauen, keine Immunität aufbauen, da der Körper diese Bakterien, Viren ect. gar nicht kennt.
Dann dürften Eltern ihre Kinder auch gar nicht impfen lassen, denn bei der aktiven Impfung werden zwar Krankheitserreger in abgeschwächter Form gespritzt, dennoch sind es Krankheitserreger, die den Körper anregen Antikörper zu bilden, um eine gewisse Immunität zu entwickeln.
Des Weiteren sind Tiere für Kinder so wichtig, es ist in Studien einfach erwiesen, das Kinder die ein eigenes Haustier haben sozialer, verantwortungsbewusst, weniger aggressiv und seelisch viel ausgeglichener sind.
Meine Tierärztin ist auch schwanger zur Arbeit gekommen und hat meine Tiger mit der gleichen Sorgfalt und Hingabe untersucht und ihnen im Krankheitsfalle geholfen!
Wurde zwar vieles schon gesagt, aber ich wollte auch meine Meinung preisgeben ^^.
Lg Sarah
Interessante Selbstgespräche setzen einen klugen Partner voraus.



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste