Rohfütterung / BARFEN

Barfen, Frischfleisch, Frischfisch, Mäuse

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Rohfütterung / barfen
Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17517
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Rohfütterung / BARFEN

Beitragvon SONJA » 06.11.2005 09:56

Was ist eigentlich dieses barf oder barfen?

BARF steht für

biologically appropriate raw food - (biologisch artgerechte roh-fütterung)

Barfen meint in erster Linie, die Ernährung der Katze so artgerecht und natürlich (hier ist naturnah gemeint) wie möglich zu gestalten.

Wenn man also zB die Maus oder den Vogel als artgerechte Nahrung der Katze ansieht, enthalten diese neben Fleisch auch Knochen (Calcium-Lieferant), Fell oder Federn (Balaststoffe) und Blut (Mineralien-Lieferant).

Es ist also nicht damit getan, der Katze nur rohes Fleisch zu präsentieren, sondern es muss auch hier auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden.
Die Deckung des Nährstoff-, Mineralien- und Vitamin-Bedarfs wird beim barfen durch Zugabe von sog. Supplementa gedeckt (neben dem rohen Fleisch).

Seiten mit ausführlichen Infos zum Thema Rohfütterung / barfen:

Savannahcat (sehr zu empfehlen - Komplett-Übersicht zum Thema barfen)

Katzen Barf Page
...


Tine

barfen

Beitragvon Tine » 03.08.2006 20:02

Hi,
:lol:
Ich halte die Seiten über barfen, die du so anpreist nicht für empfehlenswert.
Es ist wirklich eine Wissenschaft, die Nahrung für Katzen richtig zusammen zu stellen. Gerade das Nierenproblem ist sehr groß!!!
Struvit - Oxalat!!!
Bei Hunden ist das nicht so tragisch, aber ich würde meine Katzen nie barfen. Da hab ich zu viel negative Erfahrung! :cry:

sanne
Experte
Experte
Beiträge: 161
Registriert: 10.07.2006 14:25

Beitragvon sanne » 03.08.2006 20:20

Öhm, und welche Seiten hälst du für empfehlenswert?
Es soll ja auch keine Allround-Infos sein sondern eine kurze Info dazu. Es wird immer vorausgesetzt, daß du dich in einer Community anmeldest.

Yonca
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 593
Registriert: 06.09.2005 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Yonca » 25.10.2006 19:25

Hallo Tine,

auch nierenkranke Katzen kann man Barfen. Man muss halt nur die Zusätze, die man ins Fleisch gibt dann entsprechend anpassen.

Natürlich können Katzen, die Barfen nicht gewohnt sind krank werden, wenn man die Umstellung zu schnell vornimmt. Am allerbesten ist halt immer Jungkatzen von 1/2 Jahr schon an Barfen zu gewöhnen, denn hier gibt's die wenigsten Probleme.

Hab gerade gemerkt, dass dies ja schon ein etwas älterer Thread ist.
LG
Yonca mit den beiden Fellnasen Clarissa und Cherie
:pfote:
Bild
Ein Leben ohne Katzen, kann nicht wirklich glücklich machen Bild

Just
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 595
Registriert: 14.10.2006 20:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: köln

Beitragvon Just » 25.10.2006 19:28

in der barfeliste bei yahoo (katzen-alternativ) sind viele cni katzen bei. is 3 mal gesünder als cni trofu..(find den sinn scho hirnrissig bei cni trofu zu geben)


Benutzeravatar
Miriam
Junior
Junior
Beiträge: 15
Registriert: 24.04.2007 16:01
Wohnort: Mosbach bei Heidelberg

Beitragvon Miriam » 24.04.2007 16:34

Hallo
ich barfe meine Katzen auch und ich muss sagen das es wirklich gut ist sie feressen das Fleisch viel lieber als Dosenfutter und zu Rinderherz Putenleber etc. kommt als Trofu Royal Canin und ich finde es gut so , als zustz bekommen sie natürlich noich Traurin was ja wichtig ist und in Fleisch nicht enthalten ist .
Liebe Grüße Miri
Ob eine schwarze Katze unglück bringt , hängt davon ab ob man Mensch oder Maus ist.

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 24.04.2007 16:46

Laut diesem Buch enthält Herz das wichtige Taurin. Nach diesem Buch muss man auch nur den Fleisch-, Gemüse- und Getreideanteil berechnen. Alle Zusätze, wie eine "Messerspitze Calcium" fallen weg. (So habe ich es verstanden) Da es eine naturnahe Ernährung sein soll, benutzt die Autorin auch nur spezielle Lebensmittel. Es ist wirklich empfehlenswert für alle, die schon Rohfütterung betreiben und für alle, die es noch tun wollen.
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie
Bild
Der Hund mag wundervolle Prosa sein,
aber nur die Katze ist Poesie

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17517
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon SONJA » 24.04.2007 16:48

:arrow:
...

Drottning

Beitragvon Drottning » 26.04.2007 19:47

@ Moonlil: Eine Messerspitze Calcium in Form von Eierschale gibt sie schon auch dazu, sicher nicht immer, aber doch. Das schreibt sie im Sachteil! :wink:

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 26.04.2007 19:51

Ja, aber bei anderen Gerichten steht ja, dass man das bei jeder Mahlzeit dazu geben soll. Bei ihr ist es halt ab und zu, sie konzentriert sich eher auf andere Sachen, finde ich. Na ja auf jeden Fall ist es bei der Autorin wesentlich einfacher und nachvollziehbarer ;) Sonst fragt man sich ja wozu das und wozu das und bei ihr kriegt man alles erklärt wozu was gut ist.
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie

Bild

Der Hund mag wundervolle Prosa sein,

aber nur die Katze ist Poesie

Drottning

Beitragvon Drottning » 26.04.2007 20:09

So ist es!!! Gesunder Menschenverstand und viel Ahnung von Katzen. Das, was in dem Buch steht, konnte ich mir auf Anhieb merken, weil es mir einleuchtete! :D

giovanna_sr
Junior
Junior
Beiträge: 41
Registriert: 30.03.2010 13:53
Geschlecht: weiblich

Re: Rohfütterung / BARFEN

Beitragvon giovanna_sr » 07.04.2010 11:55

Hallo,

der Thread ist zwar schon alt aber ich bin noch neu hier :wink: und möchte trotzdem meinen Tipp loswerden:
die meiner Meinung nach absolut beste Community zum Thema barfen ist www.dubarfst.eu
Ohne diese Liste hätte ich mich nie getraut es zu versuchen. Dort werden ALLE Fragen beantwortet, und der Umgangston ist sehr nett.

Hingegen das erwähnte Buch (von Angela Münchberg) finde ich ziemlich fragwürdig.

LG Ingrid
Viele Grüße
Ingrid mit Tarzan und Shania

Für immer im Herzen in unendlicher Liebe und Dankbarkeit:
Bobbi (1991 - 2005)
Cleopatra (1991 - 1996)
Kasimir (1991 - 2006)
Filou (? - 2007)
Shakira (2007 - 2009)
Minerva (? - 2012)
und Mogli, wo er auch sein mag

Benutzeravatar
ladypink
Junior
Junior
Beiträge: 37
Registriert: 23.10.2012 18:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

Re: Rohfütterung / BARFEN

Beitragvon ladypink » 22.01.2013 13:19

Ich Barfe meine Katze NIE nur manchmal gibt es eben wenn ich dann mal Fleisch kaufe bekommt die Katze was ab...Und ich denke Barfen soll so Gesund sein wieso diese Umstellungs sache? :shock:
Liebe Grüße wünschen Tigga und Ladypink

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11187
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Rohfütterung / BARFEN

Beitragvon teufelchentf » 22.01.2013 13:54

@Ladypink, sorry ich finde dein Post etwas wirr...
was genau war jetzt hier die Frage?
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

muemmel
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 15.03.2014 13:56
Geschlecht: männlich

Re: Rohfütterung / BARFEN

Beitragvon muemmel » 10.05.2015 15:45

lest die Bibel- und versteht es! artgerecht...- "es ist nicht von dieser Welt" ich gebe meinen Katzen so viel wie möglich pflanzliches; Quark Sahne Erbsen Spaghettie ... tue Öl darauf, frische Kräuter rohe Kartoffeln fein gewürfelt auch Obst es dauert zwar manchmal eine Weile aber dann wird es auch gefressen und ist gut auch für die Seele Milch "denn Milch habt ihr nötig"



Zurück zu „Rohfütterung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast