Futtermäuse ???

Barfen, Frischfleisch, Frischfisch, Mäuse

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Rohfütterung / barfen
user_2530
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 47936
Registriert: 06.09.2007 15:38
Geschlecht: weiblich

Re: Futtermäuse lebend füttren?

Beitragvon user_2530 » 07.03.2010 13:56

Also ich persönlich könnte das nicht...mir würde es das Herz zerreißen eine lebendige Maus loszulassen
damit meine das Tierchen fangen und verspeisen...die Vorstellung schon alleine :?
Wenn sie Draußen Mäuse fangen das ist was anderes aber eine kaufen und sie dann
in der Whg. frei lassen mit dem Vorsatz das sie totgespielt wird.

Nee niemals könnte ich das machen,
da ich ja nun auch Mäuse gerne habe :?

Warum muß es denn eine lebendige Maus sein?
Es gibt doch auch gefrorene Babymäuse die könntest du Garfield anbieten.

Auch wenn es Futtermäuse sind für Schlangen da geht es ja viel schneller und ich finde
das Quälerei...weiß nicht wie die anderen das sehen,


Benutzeravatar
wizard
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6833
Registriert: 06.07.2006 12:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Futtermäuse lebend füttren?

Beitragvon wizard » 07.03.2010 13:59

seh ich auch so.
eine schlange braucht ungefähr 2 sekunden... katzen spielen unter umständen stunden mit dem armen kleinen..

ich würds nie machen..
mona mit lincoln und awi... ** und merlin ist immer bei uns **
Bild

Benutzeravatar
FrauMonte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2621
Registriert: 19.03.2008 14:11
Geschlecht: weiblich

Re: Futtermäuse lebend füttren?

Beitragvon FrauMonte » 07.03.2010 14:03

:?: Ich bin mir gerade nicht so sicher, ob du die Frage wirklich ernst meinst? :shock:
Futtermäuse für Schlangen, werden daher lebend verkauft, weil Schlangen nur noch lebende Tiere fressen und keine bereits getöteten.

Was ist wenn deine Katze kein außerordentliches Interesse an der Maus hat? Tötest du sie ggf. selbst? Oder bringst du sie zurück in die Zoohandlung.
Ich finde deine Idee sehr grenzwertig und ja für mich ist es Tierquälerei.

Es gibt bereits gefrostete Mäuse, vielleicht solltest du diese nehmen.

edit:
Tierquälerei ist in Deutschland strafbar. Näheres regelt das Tierschutzgesetz.

Als Tierquälerei wird dabei die in § 17 Tierschutzgesetz (TierSchG) beschriebene Straftat bezeichnet. Danach wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wer ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder einem Wirbeltier entweder aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leiden zufügt.
Quelle: wikipedia
Liebe Grüße Louis, Wilma und FrauMonte

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7548
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Futtermäuse lebend füttren?

Beitragvon Khitomer » 07.03.2010 14:06

Ich bin nicht ganz sicher... Hab mal Schlangen betreut und glaub, da in einem Forum aufgeschnapt zu haben, dass man nur lebend füttern darf, wenn eine Totfütterung nicht möglich ist. Das würde bedeuten, dass du keine lebende Maus geben darfst.

Dein Kater wird aber auch Freude an einer toten Maus haben - eventuel. Meine haben sich nicht dafür interessiert. Eventuel eine Babymaus geben. Und viele Katzen lieben Eintagsküken aber achtung, das gibt ne Sauerei wegen dem Dotter.

Gina liebt Spinnen - das könnte ja auch was sein. Und Fliegen werden auch mit Hingaben gejagt - ist aber nicht grad Saison dafür. :wink:
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16090
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Re: Futtermäuse lebend füttren?

Beitragvon Miezie Maus » 07.03.2010 14:09

Also ich kann ja nur von meiner Freigängerin reden, aber selbst wenn sie das nicht wäre. Ich könnte das nicht, ne Maus kaufen und die dann töten lassen. Denn in dem Moment entscheide ich über Leben und Tod und das würde ich mir niemals raus nehmen.
Meine Miezi schleppt mir Mäuse an, die sie mit mir teilt. D.h. Kopf frisst sie und den rest legt sie mir hin. Allein das fnd ich schon eklig und das dann noch in einer Wohnung....
Als Freigänger entscheidet die Katze über das Leben der Maus. Und ne Katze kennt es nicht anders. Aber in der Wohnung laufen ja normal keine Mäuse rum.

Also ich würde das niemals machen. Schlucken Schlangen nicht die Mäuse runter? Katzen zerfleischen doch die Maus.
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever


Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Futtermäuse lebend füttren?

Beitragvon Mozart » 07.03.2010 14:23

Miezie Maus hat geschrieben:Als Freigänger entscheidet die Katze über das Leben der Maus. Und ne Katze kennt es nicht anders. Aber in der Wohnung laufen ja normal keine Mäuse rum.


So sehe ich das aus. Die Maus ist ein Jagdtier. Klar, in Wohnung nicht möglich. Dafür gibt es Fellmäuse, Bällchen und
was weiß ich.
Und wenn es um artgerechte Ernährung geht - das kann man ja anders lösen.

Auch die Maus hat ein Recht auf leben. Wenn es draußen in der Natur ist, dann bestimmt die Natur es selbst.
Der Stärkere gewinnt.
Aber wenn ich eine Lebend-Mäuschen kaufe, es meiner Katze vorsetze..... :roll:

Und mal abgesehen von all dem: ich könnte mir so etwas auch nicht ansehen:


Edit: ich habe das Video mir nicht angeguckt, ist ja auch ein guter Hinweis im Video!
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
sporry
Senior
Senior
Beiträge: 61
Registriert: 27.02.2010 19:33
Geschlecht: männlich

Re: Futtermäuse lebend füttren?

Beitragvon sporry » 07.03.2010 14:23

naja, gut, dann werde ich das mal lassen. Ich meinte das ernst, weil es mäuse zum töten sind.
Aufs nun ne schlange macht oder katze, naja dachte tod ist tod.
Aber ich werde mal eure ratschläge beherzigen u von der idee abstand nehmen.
Vielleicht fällt mir auch noch etwas anderes ein um sie glücklich zu machen.
Aber wir essen schließlich fast alle fleisch aus massenhaltung, also wir Menschen sind wenn manns so will alle in irgenteiner form förderer von tierquälerei.
Also nicht so tun, als kähm ich von einem anderen Stern.
Aber werde mann doch den schlangen die beute überlassen.

user_2562
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6217
Registriert: 13.09.2007 10:30
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lützenkirchen

Re: Futtermäuse lebend füttern?

Beitragvon user_2562 » 07.03.2010 14:43

Hmm die Idee mit den lebenden Mäusen hatte ich auch schon mal, hab es dann aber doch nicht gemacht. Nicht weil ich es nicht sehen könnte, wie meine beiden mini Tigers die Mäuse töten und fressen (übrigens interessantes Video!), sondern weil ich mir dachte, das es schon etwas "unnatürlich" und ggf Tierquälerei (von den Mäusen) ist bei Wohnungskatzen... ;) Aber die tiefgeforenen Mäuse... Hmm klingt auch interessant... :D

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16892
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Futtermäuse ???

Beitragvon hildchen » 07.03.2010 15:09

Da es dieses Thema schon gab, habe ich die beiden Threads mal zusammengeführt.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
tessaiga
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1284
Registriert: 22.11.2007 15:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Österreich

Re: Futtermäuse ???

Beitragvon tessaiga » 08.03.2010 07:28

hallo, ich wollte hierzu mal was erzähglen, was mir mein Bruder erzählt hat, sien damaliger Mitbewohner und er hatten Katzen, einmal beschlossen sie eine Maus für die Katzen aus der Zoohandlung zu holen, eine lebende damit die Katzen was zu spielen haben, das es verboten ist, wussten die 2 nicht, dachten es wäre ja ohne hin natürlich das Katzen Mäuse fressen.

Jedenfalls haben sie eine weiße Maus gekauft, mein Bruder hat sie aus der Schachtel geholt, in die Hand genommen und dann ist es passiert, er hat nur für Sekunden zu lange ihre Knopfaugen angesehen und Amor hat seine Pfeile zischen lassen.Kurzgesagzt er hat sich in das Mäusel verknallt. Als sie anfing sich wie selbstverständlch zu putzen, war es auch um seinen Kumpel geschehen, dann haben sie einen kurzen Entschluss gefasst, die Maus ins Bad gesperrt, wo sie sicher war ein paar Cornflakes und Wasser reingetan, und haben einen Käfig mit Zubehör und eine 2.Maus gekauft, weil Mäuse ja Gruppentiere sind und allein einsam.
Die Katzen wurden mit einem anderen Spielzeug und Leckerli vertröstet.

Mein Bruder sagte er würde bis heute nicht verstehen, wie er es fertig brachte, überhaupt daran zu denken eine lebende Maus den Katzen zu geben.
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11187
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Futtermäuse ???

Beitragvon teufelchentf » 08.03.2010 08:25

Da ich ja wie Bekannt zur Mäusemama geworden bin denke ich das man weiß wie ich entscheiden würde :lol:

Grundsätzlich ist es einfach so das es Tiere gibt die andere töten und fressen aber eben nicht aus Habgier und Hass wie das bei uns Unterpriviligierten der Fall ist sondern eher um zu Überleben...da können wir uns mal ne Scheibe von abschneiden...

Im übrigen werden viele Mäuse/Ratten/Kaninchen etc LEBEND an Schlangen verfüttert...das kontrolliert ja niemand...
Und diese Tiere leben nun mal davon und es ist ja auch Artgerecht weil die sich ihre Beute eben fangen...
Das sind auch DInge die ich akzeptieren kann weil es in der Natur eben genauso ist...

Fördern würde ich es allerdings nicht...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
tessaiga
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1284
Registriert: 22.11.2007 15:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Österreich

Re: Futtermäuse ???

Beitragvon tessaiga » 08.03.2010 19:21

Hab das Video angesehen, ist eigentlich ganz interessant, es zeigt nunmal das was viele Katzenhalter nicht richtig wahrnehmen, egal wie süß, Katzen bleiben Raubtiere und wenn man sagt das man Katzen liebt, dann soll man sie im Ganzen lieben auch als die lautlosen "Mörder" zu dennen sie werden können. Im Sommer letzten jahres hat Lara nen Vogel vor meinen Augen gemampft, Ich war nur Froh, das er Tod war, als ich es gesehen haben, hätte er gelebt, hätte ich wohl versucht ihn zu helfen oder ihn zu erlösen und mich hinterher gegenüber Lara mieß gefühlt, weil ich in ihre Natur eingegriffen haben.
Bild

Benutzeravatar
tessaiga
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1284
Registriert: 22.11.2007 15:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Österreich

Re: Futtermäuse ???

Beitragvon tessaiga » 08.03.2010 19:26

übrigens habe ich selber 2 Farbmäuse, aber die stehen unter Schutz sowie auch die Wellis und sind für die Katzen tabu.
Bild

Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Re: Futtermäuse ???

Beitragvon Shy Lee » 18.12.2010 12:32

Hier mal ein kleiner Einblick ins Tierschutzgesetz:

http://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/BJNR012770972.html

§ 1
Zweck dieses Gesetzes ist es, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.

§ 2
Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat,

1.
muss das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen,
2.
darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, dass ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden,
3.
muss über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.


Es ist verboten:

7.
ein Tier an einem anderen lebenden Tier auf Schärfe abzurichten oder zu prüfen,
8.
ein Tier auf ein anderes Tier zu hetzen, soweit dies nicht die Grundsätze weidgerechter Jagdausübung erfordern,
Es grüßen Jenni mit Tiger, Aluka, Finch, MC Dreamy und Micky; Sternenkater Angel und Salem immer im Herzen

BildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19919
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: Futtermäuse ???

Beitragvon Mackica » 18.12.2010 15:42

Das Gesetz verbietet allerdings nicht per se die Lebendfütterung. Ich hab darüber mal mit einem befreundeten Reptilienzüchter gesprochen und es ist wohl eher so eine Art "Gradwanderung" zwischen unötigem Leid der Futtertiere und artgerechter Haltung der zu fütternden Tiere. Heißt, Reptilien/Schlangen die AUSSCHLIESSLICH Lebendfutter fressen und sonst verhungern würden, darf man auch mit lebendigen Tieren füttern. Alle anderen Tiere die man auch mit toter "Beute" füttern kann gehören nicht dazu. Also auch keine Katzen.

Hmm, vielleicht schreib ich ja auch mal den Tierschutz an... wenn die es nicht zu 100% wissen dann sicher keiner.
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild



Zurück zu „Rohfütterung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast