Nemo- das große Abnehmen. CatzFinefood bleibt drin!! S. 46

Diät, Mieze muss abnehmen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Übergewicht bei Katzen
Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8099
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Scrat » 13.08.2013 18:43

Schuggi hat geschrieben:Was hast Du denn für eine TÄ :shock: :?:
Ich denke ihr habt erst ein BB machen lassen,
da sollte sie sich schon an einen 11KG Kater erinnern,


Das habe ich mir auch gedacht. :shock:
Wie steht es mit den Nierenwerten? Sind die ok?
Wie alt ist er jetzt eigentlich?

Seit wann ist Nemo eigentlich so "stark aus der Form"?
Zuletzt geändert von Scrat am 13.08.2013 18:45, insgesamt 1-mal geändert.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)


Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3194
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Sanoi » 13.08.2013 18:44

Schaut mal, hier ist ein TroFu mit 95% Fleischanteil http://www.futterpark.de/katzenfutter-trocken/850-herrmanns-katzenfutter-bio-trockenfutter-.html
nur finde ich keine Mengenangabe :?
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Kuro » 13.08.2013 18:53

Was ich mich jetzt frage, wegen des hohen Fleischanteils, ist das ein Allein- oder Ergänzungsfuttermittel? Ich weiß, dass das Nassfutter von Herrmanns, dass es bei zooplus gibt Ergänzungsfutter ist (sofern da nichts neues dazu gekommen ist). Sollte das beim Trockenfutter auch so sein, wäre es wichtig, das zu beachten, wegen des Rohfleischs, das Nemo ja auch bekommen soll. Ist blöd, dass die auf dieser Seite so wenig Angaben machen.
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3194
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Sanoi » 13.08.2013 19:28

Keine Ahnung es gibt auch welches was "nur" 55% Fleisch hat.
aber wie gesagt, ich find nichtmals die mengenangabe. wieviel 24,90€ kostet -_-
Sie hatten sogar mal eins mit 97%, aber das kostet pro Kg 20€ :-(
Das kann sich normalo nur schwer leisten :cry:
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Kuro » 13.08.2013 20:31

Ich hab einen Link von Fressnapf gefunden, da stand was von Kilopackung, aber da es derzeit ausverkauft ist, steht natürlich kein Preis dabei.
Aber wenn ich sehe, dass 4 kg Happy Cat gute 20,00 € kosten, kann ich mir das bei 95 % Fleisch schon vorstellen.
Your life depends on your ability to master words.


Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3194
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Sanoi » 13.08.2013 20:37

Dann ist Happy Cat eigentlich preislich ne Frechheit. Ich kenne nämlich Produkte mit fast doppelten Fleischanteil die gar nicht oder minimal teurer sind :-(
Aber wie gesagt, ich denke viele werden sich das Futter nicht leisten können :-(
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7543
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Khitomer » 13.08.2013 21:17

Du kannst gutes TroFu nicht nur an dem hohen Fleischanteil fest machen. Man sollte auch auf ein ausgewogenes Verhältnis von Kalzium, Phosphor und Magnesium achten. Okay, wenn man nur sehr wenig TroFu füttert, dann wiegt das nicht ganz so schwer, wenn beim NaFu dann alles stimmt. HappyCat ist da ein sehr gutes Futter.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon LaLotte » 13.08.2013 21:37

Ich glaube, Melanie braucht erst mal eine Strategie, und dann ein Futter :wink:

Sehr bedauerlich, dass eure TÄ so befremdlich reagiert hat. Eigentlich hätte sie sofort anspringen müssen, denn normalerweise ist es andersherum, nämlich dass die TÄ mit den Haltern um die Figur der Tiere ringen müssen. Vielleicht ist es nicht ihr "Spezialgebiet"?
Ich würde bei der Landestierärztekammer Baden-Württemberg anrufen und mich nach einer Praxis oder Klinik in eurer Nähe mit Schwerpunkt Ernährungsberatung erkundigen. Ihr müsst ja nicht alle Nase lang dort hin, sondern erstmal braucht ihr einen Fahrplan.
Liebe Grüße
Dagmar

Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Hollyleaf » 13.08.2013 22:31

Was hast Du denn für eine TÄ :shock: :?:
Ich denke ihr habt erst ein BB machen lassen,
da sollte sie sich schon an einen 11KG Kater erinnern,


Ich weiß auch nicht.... vllt war sie wirklich nur im Stress. Sie war wie gesagt auch echt kurz angebunden.
Japp, das BB war am 5.6. und die Werte schickt sie mir zu.

Und das einfach auf die schnelle für ne 9KG Katze berechnet werden
soll finde ich auch merkwürdig, zumindest ohne sich an ein Tier zu
erinnern oder es genau angeguckt zu haben.
Und zum Futterwechsel allg. hatte sie keine Meinung?


Das kam mir auch sehr komisch vor... sie meinte halt nur, sie würde 20% abziehen von seinem Gewicht und dafür dann laut Tabelle an der Futterpackung abmessen- also für 9 kg... Nur ist das denk ich auch nicht wirklich machbar, weil das meist viel zu hoch auf die Katze angerechnet wird.
Was meinst du bezüglich der Meinung genau?

Für mich gehört dazu ein TA Besuch inkl. allg. Untersuchung (angucken,
abhören, Gelenke abtasten usw.)

Das haben die am Tag des BB gemacht. Da war alles in Ordnung. Nur stechen musste sie zweimal, weil sie wie sie sagte durch die vermehrte Fettschicht die Vene nicht ertasten konnte.

Was mir auffällt ist das Du immer wieder an "Leckerchen" denkst
erst Gourmet, jetzt Shrimps....

Hmmm.... so hatte ich das eigentlich nicht im Kopf. Die Schrimps wollte ich geben wie das Fleisch, das ich gestern zubereitet habe und Gourmet als NaFu für den Abend, denn das mag er sehr.

- Morgens Nassfutter wie gehabt. Das ist eine Hauptmahlzeit

- Mittags 4 mal pro Woche Fleisch á 25 g (Nemo). Das ist von der Menge her eine Nebenmahlzeit. Die anderen 3 Mal pro Woche solltest du ihm entweder auch Fleisch geben oder die entsprechende Menge NaFu.

- Abends 20 g getreidefreies TroFu im Spiel. Das ist von der Menge her auch eine Nebenmahlzeit. Das ist ja etwa ein Fünftel von dem, was er im Tag bekommen darf.

Da musst du ihm noch was richtiges, also eine Hauptmahlzeit füttern.Sonst hat er Hunger, bettelt und du gibst ihm dann was Dummes.


Das versteh ich nicht ganz. Dein Futterplan klingt sehr gut. Ist die Hauptmahlzeit nicht das NaFu am Abend dann?

Was die Tierärztin betrifft, kann ich auch nur den Kopf schütteln. Allerdings kenne ich sie nicht und frage mich, ob sie nur mit ihren Gedanken woanders war.

Ich finde das schön, dass du diesen Gedanken hast. Vllt ist das wirklich so...

Wenn ich Deine Futterauflistungen jetzt sehe, finde ich eigentlich, dass sie sehr wenig Futter bekommen.

An uns liegt das nicht :) Sie sind es ja selbst, die das Futter nicht auffressen... Aber ich denke, das liegt auch viel am Sommer. Sonst fressen sie nämlich mehr.

Ach ja, was fütterst du für ein NaFu?

Wir füttern Schmusy, Cachet und ab und an vom DM oder Netto, weil die beiden echt nichts anderes wollen. Beim NaFu sind sie noch schwieriger als beim TroFu, deshalb möchte ich das naFu auch nicht ändern.

wichtig ist, bei der ganzen abnehmsache im auge zu behalten, dass katzis nur ganz LANGSAM abnehmen dürfen!

Das ist die ganze Zeit mein Hauptgedanke... das ist mir auch sehr wichtig, dass er nicht zu schnell abnimmt.

morpheus hat 600 gramm abgenommen und ist v.a. jetzt stabil in seinem gewicht

Das find ich super!! :D

Ich hab mir zu diesem Zweck eine Babywaage gekauft. die misst bis auf 10g genau und das bis zu 20kg, das dürfte reichen

Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen! Das ist eine tolle Idee. Danke!

Wie steht es mit den Nierenwerten? Sind die ok?
Wie alt ist er jetzt eigentlich?

Seit wann ist Nemo eigentlich so "stark aus der Form"?


Die Nieren sind oki, zumindest sagte sie ja, dass im BB nichts auffälliges zu sehen ist.
Wenn ich die Werte habe, werde ich sie hier einstellen oder ein Foto machen.

Nemo ist im Mai 9 Jahre alt geworden... es fällt mir so schwer zu akzeptieren, dass er älter wird... aber das ist ein anderes Thema.

Nemo hat schon immer mehr auf den Rippen.

Ich glaube, Melanie braucht erst mal eine Strategie, und dann ein Futter


Ja, eine Strategie wäre wirklich super. Aber ich denke Kithos Futterplan hört sich doch wirklich gut an oder was meint ihr?

Ernährungsberatung


Ich wollte es eigentlich nicht schreiben, aber da muss ich ehrlich sein. Wir können uns das im Moment einfach nicht leisten :( Allein diesen Monat kommen an die 150 Euro Kostenausgaben, die wir sonst nicht haben.

Sooo..... puh...

Ich hatte gestern noch Futterproben angefordert. Granatapet lässt mir demnächst einige zukommen. Von Orijen und Acana habe ich leider auf Grund verschiedener Dinge ihrerseits Absagen bekommen. Taste of the wild steht noch offen.

Kennt ihr noch gutes TroFu, wo man Proben anfordern kann? Oder habt ihr vllt sogar Links?

lg an euch alle :s2439:

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Kuro » 13.08.2013 23:54

Hollyleaf hat geschrieben:
Was die Tierärztin betrifft, kann ich auch nur den Kopf schütteln. Allerdings kenne ich sie nicht und frage mich, ob sie nur mit ihren Gedanken woanders war.

Ich finde das schön, dass du diesen Gedanken hast. Vllt ist das wirklich so...

Auch sie sind nur Menschen und wir kennen das doch von uns auch, dass manchmal jemand etwas von uns will, wenn wir etwas anderes im Kopf haben. Bei ihr könnte das z. B. ein Notfall sein, den sie gerade behandelt hat oder so.
Außerdem habe ich gerade letzte Woche selbst drei aufeinander folgende Tage in meiner Tierklinik angerufen, damit Shiyuus Befunde ausgewertet werden und nie hat mich jemand zurückgerufen. Nicht die feine Englische, aber ich hab es akzeptiert und war gestern persönlich dort und schon ging es. Und sollte Deine Tierärztin wirklich gerade gedanklich woanders gewesen sein, dann würde es auch erklären, warum sie sich nicht direkt an Nemo erinnert hat, wie hier mehrere meinten (und wovon man generell auch ausgehen kann).
Warum ich so denke? Weil ich auch versuche die Dinge aus einer anderen Sicht zu sehen. Jeder regt sich auf, dass immer gleich negativ gedacht wird, die meisten tun es aber selbst auch. Es kommt auch bei mir vor, aber ich versuche mich in die richtige Richtung zu lenken.

Hollyleaf hat geschrieben:An uns liegt das nicht :) Sie sind es ja selbst, die das Futter nicht auffressen... Aber ich denke, das liegt auch viel am Sommer. Sonst fressen sie nämlich mehr.

Wie viel ist das sonst in etwa?

Hollyleaf hat geschrieben:Ich wollte es eigentlich nicht schreiben, aber da muss ich ehrlich sein. Wir können uns das im Moment einfach nicht leisten :( Allein diesen Monat kommen an die 150 Euro Kostenausgaben, die wir sonst nicht haben.

Ja, darüber schreibt man nicht gern. Aber ehrlich? Das Geld fällt doch nicht vom Himmel und ich finde es ganz normal, dass einem Grenzen gesetzt sind; dem einen früher, dem anderen später. Jeder von uns hat doch unterschiedliche Finanzverhältnisse. Deswegen habe ich ja gestern auch schon immer die Einschränkung eingebaut, wenn es für Dich umsetzbar ist. Ich könnte es mir auch nicht leisten. Es macht einen traurig, aber man muss da der Wahrheit auch ins Auge blicken. Es ist ja nicht wie bei uns, dass man gesetzlich krankenversichert ist und viele Leistungen erst einmal so übernommen werden. Eine Krankenversicherung für sein Tier wäre eine Möglichkeit, aber das sollte man gleich abschließen, wenn das Tier noch jung und gesund ist. Bei Shiyuu war nicht einmal das sinnvoll möglich, aber ich hätte mir auch die Versicherung nicht leisten können, bevor die HCM diagnostiziert wurde.
Vor allem ist es zwar wichtig, dass Nemo jetzt abnimmt, aber er ist nicht krank, wo Untersuchungen etc. noch viel stärker notwendig sind. Allerdings ist Dagmars Einwand mit einer Klinik oder Praxis mit einem entsprechenden Schwerpunkt ja nicht schlecht. Du kannst dann zumindest mal anrufen und fragen, wie viel sie für eine Beratung wollen etc. Und anschließend kalkulieren, ob davon demnächst möglich wird oder nicht. Wenn nicht, dann geht es halt nicht. Aber manchmal gibt es auch Einrichtungen, die in ihren Preisen moderat bleiben, weil sie an die Tiere denken. Einen Versuch ist es ja wert. ^^
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Schuggi » 14.08.2013 00:11

Ganz ehrlich, ich entschuldige das Verhalten der TÄ
nicht!!! Wenn es um einen ihrer Patienten geht hat sie sich
darauf zu konzentrieren und wenn sie das aus welchen Gründen
auch immer nicht kann hat sie zu einem Zeitpunkt anzurufen wenn
sie dazu fähig ist – PUNKT!!!
Normalerweise hätte sie im Juni schon heftig ALARM schlagen müssen,
nicht weil das Blutabnehmen etwas komplizierter war, sondern weil das
Problem offensichtlich ist. Der Normalfall wäre gewesen das sie Dich freundlich
angesprochen hätte und sofort (1 - 2 Tage nach BB Ergebnis) mit einem vorläufigen
„Diätplan“ am Start gewesen wäre, erstrecht weil Du ja wegen der drastischen Gewichtszunahme
da warst, wenn ich es richtig verstanden habe.

Ich selbst habe einen sehr großen und relativ schweren Kater, und von daher weis
ich genau das 11 Kilo alles andere als an der Tagesordnung in einer TA Praxis
oder TK sind. Fast immer geht es auf die Wage und dann kommt eine Ansprache
vom TA, die zufrieden, so lala oder auch unzufrieden ausfällt.
Ich kenne es von jedem TA den ich jemals aufgesucht habe und jeder Klinik
das außergewöhnliche Größe u. Gewicht angesprochen werden egal in welche
Richtung es tendiert.

Nein, ich verstehe Deine TÄ absolut nicht!

Du schreibst dass Deine Miezen eigentlich nicht viel futtern, aber von irgendetwas
muss Nemos Übergewicht doch gekommen sein, wenn es nicht krankheitsbedingt ist.
Vielleicht mopst er sich das was Kibah übrig lässt, vielleicht bekommt er doch
unbewusst zu viele Leckerchen und ist zudem kein so guter Futterverwerter wie Kibah.

Ein Ernährungsberater ist nicht zwangsläufig erforderlich es wäre eine zusätzliche
Option, und wenn das nicht möglich ist, macht das auch nichts zumindest nicht solange
es sich um eine normale Gewichtsabnahme handelt…ich weis wie es einem
ergehen kann wenn Murphys Gesetz einen auf den Kicker genommen hat, da kann
es ganz fix mal enger werden.
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Hollyleaf » 14.08.2013 01:22

Wie viel ist das sonst in etwa?

So genau weiß ich das nicht, ich kann das schlecht messen, da ja beide fressen :? Aber etwa 80-100g Nassfutter und 30g Trockenfutter vllt.

@Schuggi
Keiner weiß genau, was mit der TÄ los war. Vllt sollten wir wirklich nochmal persönlich vorbeikommen. Ich werde morgen anrufen und fragen, ob das was kostet.
Ich war nicht wegen der schnellen Zunahme beim TA, sondern weil ich alle zwei Jahre ein BB machen lasse wegen dem Gewicht :kiss:

aber von irgendetwas
muss Nemos Übergewicht doch gekommen sein, wenn es nicht krankheitsbedingt ist.

Als wir ihn aufgenommen haben (meine Mutti und ich- ich war damals 13-14) haben wir wirklich keine Ahnung gehabt, was zu viele Leckerchen verursachen können, auch wenn es komisch klingt :( Er und Muffin (verstorben) hatten immer einen Napf voller Leckerchen neben ihrem Futter stehen. Heute wissen wir beide, zu was das geführt hat.
Seit dem hat er das auch. Ich hoffe so sehr, dass keine Krankheit übersehen wurde! Deshalb möchte ich auch die BB-Ergebnisse haben. Hier haben ja einige Ahnung von diesen Werten... die möchte ich euch gerne zeigen.

Anmerkung:
Muffin starb an akutem Nierenversagen... ich hab so Angst, dass das Nemo auch passiert :cry: :cry: :cry:

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Kuro » 14.08.2013 01:29

Hollyleaf hat geschrieben:
Wie viel ist das sonst in etwa?

So genau weiß ich das nicht, ich kann das schlecht messen, da ja beide fressen :? Aber etwa 80-100g Nassfutter und 30g Trockenfutter vllt.

Das hattest Du, glaube ich, schon gesagt (oder bring ich jetzt was durcheinander?). Ich meinte, bevor es warm wurde. Du sagtest doch, sie haben sonst mehr gefressen.

Hollyleaf hat geschrieben:Anmerkung:
Muffin starb an akutem Nierenversagen... ich hab so Angst, dass das Nemo auch passiert :cry: :cry: :cry:

Die Angst ist verständlich, deswegen sind regelmäßige Kontrollen auch gut, ich habe dieselbe Angst, da ich ähnliches bezüglich der Leber hinter mir habe.
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Schuggi » 14.08.2013 01:40

Hollyleaf hat geschrieben: Wir haben erst im Juni ein Blutbild machen lassen. Ich lasse genau wegen seinem Gewicht alle zwei Jahre eins machen.


Jetzt komme ich nicht mehr mit...sorry

Im Juni waren seine Werte ok, und wenn er jetzt abnimmt
kann es theoretisch nicht schlechter werden.
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Nemo und seine Gewichtsprobleme

Beitragvon Hollyleaf » 14.08.2013 02:09

Kuro hat geschrieben:Ich meinte, bevor es warm wurde. Du sagtest doch, sie haben sonst mehr gefressen.




Ahso! Da waren das etwa 10 g mehr von allem denke ich...

Schuggi hat geschrieben:Jetzt komme ich nicht mehr mit...sorry

Im Juni waren seine Werte ok, und wenn er jetzt abnimmt
kann es theoretisch nicht schlechter werden.


Also... 2011 haben wir eins machen lassen und im Juni jetzt wieder. Dann ist er wieder 2015 dran :kiss:
Dann müsste alles ok sein, ich weiß schon. Aber ich habe mich gefragt, ob das auch so ist. Seit dem Anruf trau ich der Ärztin nicht mehr irgendwie :?
Deswegen möchte ich die Werte haben.



Zurück zu „Übergewicht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast