Ungleiches Duo: Übergewicht und Untergewicht - Diätansatz?

Diät, Mieze muss abnehmen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Übergewicht bei Katzen
NoelleFell
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 29.11.2008 22:25

Ungleiches Duo: Übergewicht und Untergewicht - Diätansatz?

Beitragvon NoelleFell » 29.12.2008 00:14

Hallo,
ich habe zwei Katzen (6 Jahre).
Eine davon muss eine Diät machen, aber die Konstellation ist vertrackt.
Deswegen frage ich, ob jemand dafür noch ein paar Tipps hat.
Zuletzt geändert von NoelleFell am 26.01.2009 23:38, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16869
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 29.12.2008 00:21

Huch! Nee - eher hab ich genau das gleiche Problem! Lilly frisst sich doll und dusselich und moppelich - und das sehr schlanke Mariechen, das nur immer ein bisschen frisst, guckt in den leeren Futternapf. Ich wäre also auch dankbar für Tipps.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
miezi1956
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1075
Registriert: 10.03.2006 14:04
Wohnort: Thüringen

Beitragvon miezi1956 » 29.12.2008 09:07

Guten Morgen,

ja, da geht es mir zum Glück nicht alleine so.
Miezi, seeeeehr bequem und leicht moppelig, ist auch seeeehr wählerisch beim Futter. Ich hatte schon mal geschrieben, dass ich jeweils zwei Futtersorten öffne und Miezi dann wählen darf. Trotzdem nimmt sie dann vom Nafu max. ca. 40 - 50 gr. Sie geht dann auch nicht mehr an das Futter der beiden anderen.

Anfangs hatte ich immer Trofu stehen, was Miezi am liebsten isst. Das mache ich nicht mehr. Es gibt feste Fütterungszeiten - die Fellis haben sich dran gewöhnt.
Miezi wird morgens allein gefüttert, weil Oskar und Söcki nach der Nachtruhe ziemlich wild sind und sie das nicht mag.
Abends gibt es Nafu und ca. 1/2 Stunde später Trofu, das sie sich "erarbeiten" müssen. Miezi nimmt lieber das nach dem Futter "angeln" in Kauf als Nafu zu essen.

Also: Außer festen Essenzeiten, woran sich bestimmt auch Deine Noelle gewöhnen könnte, hab ich leider auch keine Idee, was Du machen könntest.
Bestimmt bekommst Du aber noch Ratschläge.
Liebe Grüße von Ute mit Samtpfötchen Miezi (seit 23.06.2002), Oskar (seit 17.12.2005) und immer in meinem Herzen Söckchen (seit 23.10.2006, gest. 18.07.2015)


Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.
(Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7303
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 29.12.2008 09:26

wenn eine katze moppelig und dadurch auch relativ unbeweglich ist, kann man sich das zunutze machen. such für die dünne katze, die zunehmen sollte, einen erhöhten platz für den napf, wo moppelchen nicht oder nur ganz schlecht hinkommt :wink: mit etwas geschick und zeit könnte man sogar ein brett basteln, das nur ein gewisses gewicht aushält (das der dünnen katze) und kippt bei schwererer belastung. moppelchen wird das wohl nur einmal erfahren und dann den napf der anderen sein lassen.
trofu (kalorienreich) so viel wie möglich reduzieren und sie es erarbeiten sprich jagen lassen. bewegung ist das a und o der diät . mach ich bei meinem moppel auch so und er liebt es, das trofu (limitiert auf eine kleine handvoll/tag) zu jagen.
nafu mit warmem wasser zur "katzensuppe" mischen; so wird der magen schneller gefüllt mit wasser und somit weniger gefressen.
etwas fies, aber auch wirksam: fressen hinstellen, dass die katze nicht so mag. somit wird natürlich auch weniger gefressen :)
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 29.12.2008 09:56

katzen das futter geben, dabei sein wenn sie essen.
die düne katze gewohnen das es futter in deine näche gibt.
zwei malzeiten am tag und dann ist es schluss...
und bewegung, bewegung, bewegung....
unsere zwei ältere katzen haben in 1 1/2 monat 500 g abgenommen, nur durch bewegung...
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna


NoelleFell
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 29.11.2008 22:25

Beitragvon NoelleFell » 29.12.2008 11:08

miezi1956 hat geschrieben:

Also: Außer festen Essenzeiten, woran sich bestimmt auch Deine Noelle gewöhnen könnte, hab ich leider auch keine Idee, was Du machen könntest.
Bestimmt bekommst Du aber noch Ratschläge.



sabina hat geschrieben:trofu (kalorienreich) so viel wie möglich reduzieren und sie es erarbeiten sprich jagen lassen. bewegung ist das a und o der diät . mach ich bei meinem moppel auch so und er liebt es, das trofu (limitiert auf eine kleine handvoll/tag) zu jagen.
nafu mit warmem wasser zur "katzensuppe" mischen; so wird der magen schneller gefüllt mit wasser und somit weniger gefressen.
etwas fies, aber auch wirksam: fressen hinstellen, dass die katze nicht so mag. somit wird natürlich auch weniger gefressen :)


Deine Tipps sind gut.
Futter hochstellen! Werde ich ausprobieren.
Vielen Dank für Eure Tipps.
Zuletzt geändert von NoelleFell am 26.01.2009 23:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
blaumuckel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3956
Registriert: 08.03.2008 11:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Jetzt wieder im Grünen

Beitragvon blaumuckel » 29.12.2008 11:27

Habe das gleiche Problem mit meinen Beiden, nur das Söckchen (4,6 kg) noch kein Übergewicht hat, aber auch alles wegfressen würde, was ihm vor die Nase kommt. Habe mir Karottenflocken gekauft und die mische ich jetzt unter's NaFu, damit er länger beschäftigt ist. Außerdem mische ich relativ viel warmes Wasser drunter. Die Flocken muss man vorher sowieso einweichen, das Wasser nehme ich dann gleich.

Lina (3,1 kg) hat sich inzwischen einigermaßen dran gewöhnt, dass es nur noch zweimal am Tag was zu futtern gibt, sie würde normalerweise auch mehrere kleine Portionen fressen, aber wenn ich was stehen lasse, fällt es dem Kater zum Opfer, keine Chance. Und sie frisst unheimlich langsam. Ihr Trockenfutter bekommt sie in der Fensterbank und manchmal weiß der Kater auch, dass er davon nichts bekommt. Auf mein "Nein", wenn er auch hochspringen möchte, reagiert er aber inzwischen ganz gut.

Manchmal gebe ich ihr was, wenn der Kater auf dem Balkon sitzt und sie drinnen bleibt. Dann kann er nicht dazwischenfunken. Ist alles ein bisschen anstrengend, aber wenigstens hält er sein Gewicht. Und ich muss halt immer in der Nähe bleiben, wenn die Beiden fressen. Der Kater ist sonst ganz fix dabei und klaut. Selbst wenn sein Napf noch voll ist. (Man könnte ja verhungern!)

Außerdem bekommt er sein Trockenfutter (wenn er denn was bekommt) entweder in einer Wühlkiste, wo er ordentlich suchen muss oder aus einem Snackball bzw. kleinen Plastikjoghurtflaschen, in die ich Löcher reingeschnitten habe. So ist er auch länger mit dem Futter beschäftigt.

Manchmal verstecke ich das TroFu auch überall in der Wohnung, (Kratzbaum, Höhlen, Pappkartons). Oder ich werfe dem Kater das TroFu zu und er jagt dann durch's ganze Zimmer danach.

Als Leckerlis gibt es zwischendurch manchmal Trockenfleisch, das ist fettarm und sie knabbern lange dran. Außerdem hatte ich hier im Forum mal gelesen, dass sie damit ihre Zähne putzen können.
Liebe Grüße von Lina, Söckchen und Bettina

NoelleFell
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 29.11.2008 22:25

Ungleiches Duo: Übergewicht und Untergewicht

Beitragvon NoelleFell » 20.01.2009 23:33

Zuletzt geändert von NoelleFell am 26.01.2009 23:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22021
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Räubertochter » 20.01.2009 23:55

Huhu,
hane das hier jetzt erst entdeckt-ich kannte das Problem auch- Raffi war moppelig und musste Abenhmen und Ronja brauchte Medis und reglmässig Fztter.
Ich habe mir dann angewöhnt, dass Ronja´s Futter immer im Bücherregal stand- egeal ob Nass oder Trofu sie bekam dort ihre feste Mahlzeit morgen und da Raffi nicht ins Regal konnte habe ich für sie dort auch problemlos Trofu stehen lassen können.
Mein TA hatte mir dann für Raffi empfohlen sein Fresszeit einzuschänken, er bekam sein Nassfu. hatte ne halbe Stunde bis Stunde Zeit und bevor ich zur Arbeit ging kam der Rest weg und das Trofu wurd auch versteckt.
damit hatte er Abends immer Hunger und hat nicht aus Langeweile gefressen und Ronja hatte ihre Ruhe zum futern auch übern Tag verteilt.
Ansonsten mal die Frage, was fütterst Du??
Raffi hat alleine durch Futterumstellung 2 Kilo abgenommen.
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli

Benutzeravatar
Becky1981
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 587
Registriert: 15.08.2008 22:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gütersloh
Kontaktdaten:

Beitragvon Becky1981 » 21.01.2009 07:15

Huhu,

welches Futter vom Futterhaus verfütterst du denn? Habe gerade auf die Homepage geschaut, aber ich kann da kein hochwertiges Futter der Eigenmarke finden. Wichtig ist, das du ein Futter fütterst, wo fast kein, am besten garkein Getreide drin ist. Leider findet man fast kein Trockenfutter ohne Getreide. Also entweder Barfen oder drauf achten, das Getreide an letzter Stelle steht. Du fütterst auch Nassfutter....Auch da würde mich interessieren, welches du fütterst. In dem meisten Sorten ist kein richtiges Fleisch enthalten, sondern nur Stopfmittel, Zucker usw. Jedes günstige Futter, mit wenig Fleischgehalt ist shr ungesund und macht auf Dauer immer Dick. Es sind viele Stoffe enthalten, die die Katze nicht verwerten kann und so wie es aufgenommen wird, auch so wieder hinten raus kommt. Als Ausgleich sind in fast jedem Futter Stoffmittel drin. Diese sorgen dafür, das die Katze zuerst satt ist und sich zugleich im Körper fest anlegt. Somit errichen die Futterhersteller, das eine Katze nicht abnimmt und man so glaubt, das der Katzenkörper das Futter gut annimmt. Besonders Getreide ist sehr schädlich. Eien Katze würde niemals freiwillig an ein Futter gehen, was nur 4 % tirische Nebenerzeugnisse enthält(Oder hat schonmal jemand eine Katze in einem Maisfeld erwüscht, die genüsslich an einem Maiskolben knabbert?)! Und da kommen dann die Lockstoffe ins Spiel in Form von Zucker. Das schmeckt süss und lecker. Leider gehen die meisten Katzen danach nicht mehr an ein hochwertiges Futter ohne Zucker nicht mehr dran. Aus dem Grund, da der Zucker nach einer Weile süchtig macht. Vergleichbar mit.... Gib einem Kleinkind von Anfang nur Tee ohne Zucker! Es wird ohne Probleme immer getrunken. Mach dann mal den Tee 1-2 Tage lang mit Zucker! Danach wird das Kind nur noch den Tee mit Zuicker verlangen.
Natürlich wird eine Katze nur alleine durch ein Lightfutter nicht abnehmen. Sie sollte sich täglich bewegen. Versuch viele Dinge, um sie zum spielen zu animieren! Katzenangel oder hast du schonmal Baldrian getestet? Oder mach kleine Wurfspiele mit ihrem Hauptfutter. Sie muss ihr Futter spielend erzielen. Werfe ihr Hauptfutter Stück für Stück etwas weg! So muss sie jedes mal hinrennen, um ein Brocken zu bekommen.
Ich hoffe, das es mit dem Abnehmen klappt! Hier werden die Daumen gedrückt! :D
Man kann sein Leben ohne Tiere verbringen, nur lohnt es sich nicht und das Leben ist nur halb so schön! Mein kleiner Kajano und mein grosser Xolani, ihr werdet immer in unseren Herzen weiterleben!

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 21.01.2009 07:57

Inzwischen gibt es bereits Trockenfutter ohne Getreide. Allerdings nicht bei Futterhaus.

Allerdings macht jedes Trofu einfach fett. Zu geringe Wasseraufnahme etc..

Außerdem würde ich mal den schon angeknacksten Seelenzustand der dünnen Katze angehen. Da manifestiert sich was..

Naßfutter mit einem Fleischanteil von 70-100 % sind Pflicht! Was soll die Katze mit dem anderen Mist?

Eine Katze hat weder die Zähne (da müßte sie Mahlzähne wie eine Kuh haben), noch bildet sie genug Speichel noch hat sie den verlängerten Magen-Darmtrakt eines Widerkäuers..

Alles, was über 4-5 % der täglichen Futtermenge an Kohlenhydraten anfällt, belastet die Katze nur durch Abbauprozesse über Niere und Leber und.........in hübsche Fettdepots..
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

NoelleFell
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 29.11.2008 22:25

Beitragvon NoelleFell » 22.01.2009 22:08

Zuletzt geändert von NoelleFell am 26.01.2009 23:40, insgesamt 1-mal geändert.

NoelleFell
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 29.11.2008 22:25

Beitragvon NoelleFell » 22.01.2009 22:17

Becky1981 hat geschrieben:Huhu,

Sie sollte sich täglich bewegen. Versuch viele Dinge, um sie zum spielen zu animieren! Katzenangel oder hast du schonmal Baldrian getestet? Oder mach kleine Wurfspiele mit ihrem Hauptfutter. Sie muss ihr Futter spielend erzielen. Werfe ihr Hauptfutter Stück für Stück etwas weg! So muss sie jedes mal hinrennen, um ein Brocken zu bekommen.
Ich hoffe, das es mit dem Abnehmen klappt! Hier werden die Daumen gedrückt! :D


All das haben wir schon probiert.
Die Katzenangel bringt eine einmalige gelangweilte Bewegung des Kopfes.
Der Katze fehlt der Spieltrieb. (Sie kam mit 4 1/2 Jahren erst zu uns.)
Und Faulheit ist Faulheit.

Futter wegwerfen bringt auch nicht viel, denn selbst wenn ich vor dem Füttern mal Trockenfutter fallen lasse und darauf hoffe, dass die Katzen das nehmen und mir das Auffegen minimieren, Pustekuchen - wird nicht genommen.

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 23.01.2009 05:29

NoelleFell hat geschrieben:Also nun mal realistisch:
So schlecht ist das Futterhaus auch nicht.
Es ist ja nicht so, dass meine Katzen Aldi-Fressen bekommen.

IM Futterhaus gibt es auch hochwertige Sorten.
(Royal Canin, Hills, Gimpet ...)
So soll man sonst Futter kaufen (die Supermärkte und Discounter fallen ja erst recht raus)?

Ich füttere Trockenfutter, da meine dünne Katze gar nichts anderes frisst.
Ein Misch aus Nassfutter und etwas Trockenfutter wäre sicherlich besser.

Die dünne Katze mag vielleicht ihre Macken haben, aber ein angeknackster Seelenzustand ist etwas weit hergeholt.
Also BITTE!


Was bitte?

Du hast gefragt und Antwort bekommen.
Es geht auch nicht um Futterhaus sondern um Futter mit Getreide. Und das ist auch Royal Canin und Hills (max. Mittelklasse).

Und der Seelenzustand, den ich ansprach hat nicht mit dem Körpergewicht Deiner Katze zu tun.

Deine Katze hat panische Angst - sonst würde sie keinen Kot absetzen. Und das deklariere ich auch nicht als "Macke" - eher als erstzunehmendes Alarmzeichen, das was getan werden muss.

Sorry, wenn Du eine Antwort wünscht, die rosarot ist - die kann ich dir leider nicht geben. Nur den Tip, dich mit Denkansätzen (die wir hier ja austauschen) auseinanderzusetzen und zu hinterfragen.

Und eins kannst du glauben - ich bin sehr realistisch.
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Becky1981
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 587
Registriert: 15.08.2008 22:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gütersloh
Kontaktdaten:

Beitragvon Becky1981 » 23.01.2009 07:44

Also es hat doch keiner etwas negatives über das Futterhaus geschrieben. Ich zumindestens meinte, das Futter! Du hattest ja geschrieben, das deine Katzen die Eigenmarke bekommen und dies ist leider kein gutes Futter! Ich arbeite selbst in einem grossen Zoofachgeschäft und auch wir haben eine Eigenmarke. Aber keiner meiner Kollegen oder mein Chef, würde dieses Futter je an seine Tiere füttern. Wir empfehlen dies noch nicht einmal! Auf solch ein Futter gibt es von unserem Team noch nicht einmal eine Futterberatung. Das ist Whiskas, Pedigree, Felix und die ganzen anderen Sorten mit inbegriffen. Auf solch ein Futter kann man nicht beraten und sagen wir den Kunden auch immer.
Man kann sein Leben ohne Tiere verbringen, nur lohnt es sich nicht und das Leben ist nur halb so schön! Mein kleiner Kajano und mein grosser Xolani, ihr werdet immer in unseren Herzen weiterleben!



Zurück zu „Übergewicht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste