Katze auf Trab bringen

Diät, Mieze muss abnehmen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Übergewicht bei Katzen
Liz
Experte
Experte
Beiträge: 197
Registriert: 10.07.2007 15:49
Geschlecht: weiblich

Katze auf Trab bringen

Beitragvon Liz » 17.08.2007 12:02

Durch Serafina, die ziemlich schlank ist und um die 2kg bei ca. 6 Monaten wiegt, ist mein Clärchen richtig fett. Vorher fand ich sie nur dick, aber im Vergleich ist sie wirklich richtig fett, aber was kann ich machen?

Bei uns wird sie kein Futter mehr bekommen, den tagsüber ist sie bei meinen Großeltern und wird natürlich verwöhnt - es gibt Sheba Nassfutter & Whiskas Trockenfutter :roll: & das immer wenn sie brüllt.
Abgewöhnen kann man ihnen das glaub ich nicht mehr -.-" Dazu sind sie zu stur und wollen das nicht einsehen. Darum hab ich mir überlegt jetzt spezielles Light Nass - und Trockenfutter zu kaufen und dafür das andere einzukassieren.
Gedacht habe ich hier an das Lightfutter von Select Gold, welches sie gerne frisst.
Allerdings hab ich schon öfters versucht, das sie ihr weniger gibt, aber das tut sie nicht "Wenn du Hunger hast, isst du ja auch was!", meint sie dann immer. Toll. Aber es ist inzwischen für sie nichtmehr gesund.

Die Kleine ist eine normale Hauskatze und hat beim letzten Tierarztbesuch (Juni '07) um die 8kg gewogen.

Ich werde sie jetzt auch täglich wiegen und mir das aufschreiben.

Aber, wie kann ich sie noch zustzlich auf Trab bringen? Schnur jagen macht sie eig. ganz gerne, aber sie ist vie zu schnell zu faul um weiterzumachen... und dafür schläft sie viel :?
Ich hab ja die Hoffnung, das sobald sich Serafina und Clärchen vertragen, Fina sie etwas striezt und sie ein bisschen rumscheucht, damit sie abnimmt...

Achja. Bei meinen Großeltern bekommt sie auch einen Wassermilchmix...
Außerdem darf sie nicht raus, weil meine Mutter damit schon zu viele schlechte Erfahrungen gemacht hat und sie viel zu ängstlich ist...


Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 17.08.2007 12:09

Huhu,

sieh mal hier http://www.katzen-album.de/forum/viewtopic.php?t=8967&highlight=abnehmen

Wichtig ist, dass Deine Großeltern bewußt füttern und ja, viel Bewegung ist natürlich sehr wichtig.

Ich drücke schon mal die daumen, dass Fina dabei helfen wird. :wink:
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16872
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 17.08.2007 12:13

Ui jeh!
8 Kilo ist wirklich viel zu dick!
Ich dachte, meine Lilly mit etwas über 6 Kilo wäre schon dick, aber 8 :shock:
Das ist auch ganz ungesund für sie. Kein Wunder, dass sie sich nicht lange bewegen mag, das ist nämlich sehr anstrengend für sie mit dem Übergewicht! Aber das Problem sind ja wohl Deine Großeltern.
Bei Katzen ist es so ähnlich wie bei uns Menschen, Übergewicht kann zu Diabetes führen und Herzproblemen und Leberverfettung und... und... Erzähl das mal Deinen Großeltern. Und dann gehe unbedingt mit ihr zum Tierarzt und lasse sie gründlich durchchecken. Dort sollte ihr dann auch ein Ernährungsplan gegeben werden, damit sie abnimmt. Zu schnell abnehmen ist auch nicht gut, aber abnehmen muss sie unbedingt.
Sicher würde Fina sie ein wenig auf Trab bringen, aber siehe oben - auch das wird sie nicht lange durchhalten.
Notfalls muss sie weg von Deinen Großeltern, wenn das gar nicht anders geht.
Ich halte Dir die Daumen, dass Du da ganz schnell etwas ändern kannst (bitte unbedingt mit dem TA zusammen).
Liebe Grüße
hildchen
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Liz
Experte
Experte
Beiträge: 197
Registriert: 10.07.2007 15:49
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Liz » 17.08.2007 12:14

Teddy hat geschrieben:Wichtig ist, dass Deine Großeltern bewußt füttern und ja, viel Bewegung ist natürlich sehr wichtig.


Das tun sie ja aber gerade nicht... Obwohl ich gesagt hab, das sie heute bereits was bekommen hab, füttern sie sie nochmal :roll:
Ich versteh das irgendwo nicht & ich kann auch nicht ständig zu ihnen gehen um mit ihr zu spielen und sie auf Trab zu bringen...

Den Thread hab ich mir auch schon durchgelesen, nur hilft mir der nicht wirklich weiter, außer das sie eben Übergewichtig ist...

__________________________
Ich werde sie heute auf jeden Fall nochmal wiegen um zu schauen. Sie sieht zumindest so aus als würde sie soviel wiegen....

Das Problem ist, das ich es ihnen schon sehr oft gesagt und erklärt hab - aber sie glauben es mir nicht. Sie wollen ja nur das beste für sie, aber sie erreichenn ur das gegenteil - aber das wollen sie ja nicht glauben.
Behalte ich sie ganz unten sind sie beleidigt und meine Katze auch. Naja. Ich kann das verkraften, aber trotzdem ist das nicht schön.

Der Tierarzt sagt zwar auch immer das sie etwas zu dick ist. aber das war's auch. Mehr konnte er nicht dazu sagen. Aber ich werde schauen, das wir da mal hinkommen...

Dankeschön...
Zuletzt geändert von Liz am 17.08.2007 12:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11187
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 17.08.2007 12:18

Vielleicht solltest du ihnen mal versuchen klar zu machen was sie ihrem Tier damit antun...

Das Tier quält sich weil es sich nich richtig bewegen kann...
Es kann Krankheiten bekommen weil es zu übergewichtig is...
Und im schlaimmsten Fall kann das Tierchen auch sterben an Übergewicht !

Vielleicht nützt es was wenn du das mal ansprichst...

Man tut nem Tier nix gutes wenn man es Fett füttert...

Meiner Tante ihr Hund sieht auch aus wien Wahl...hab ich ihr gesagt :
Wenn du Fett bist is das deine eigene Entscheidung und du musst auch mit den Krankheiten leben, aber der Hund is auf dich angewiesen und das du ihn gesund ernährst...
Das hat sie dann auch eingesehen....
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.


Liz
Experte
Experte
Beiträge: 197
Registriert: 10.07.2007 15:49
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Liz » 17.08.2007 12:21

Wenn du Fett bist is das deine eigene Entscheidung und du musst auch mit den Krankheiten leben, aber der Hund is auf dich angewiesen und das du ihn gesund ernährst...


Das ist gut... ich denke ich werde das auch mal versuchen mit dem anderen.
& hoffe nur, das sie es endlich einsehen.
Wie oft sie sie füttern sagen sie mir nichtmal. Aber anscheind gehen imer ein bis zwei Sheba Dosen am Tag weg :shock:



EDIT Ich habe sie gerade gewogen und wir würden auf ein Gewicht von ca. 6kg+/- kommen, wobei ich der Waage nicht ganz Traue...
Aber das ist ja trotzdem zu viel?! Naja. Ich werde heute abend Fotos von ihr machen - von oben und von der Seite und dann würde ich gerne wissen, was ihr dazu meint...

Benutzeravatar
daisy-bates
Senior
Senior
Beiträge: 54
Registriert: 16.07.2006 11:50
Wohnort: Berlin

bewegung und diät

Beitragvon daisy-bates » 19.08.2007 12:07

Hallo
Ich bin auch gerade mitten in einer Diät - d.h. eigentlich mein Kater Gary. Er ist ein stattlicher Kater, aber 7,2 Kilo sind eindeutig zu viel gewesen. Er ist ein Senior (13 Jahre) und vor der nächsten Zahnbehandlung mit Narkose wollte ich einen Risikofaktor für die Narkose mindern (und jünger kann ich ihn nicht machen).
Er bekommt - nach einer langsamen Umstellung - nur noch Obesity (Tierarztfutter), das ich genau abwiege. Das Trockenfutter liebt er, das Feuchtfutter findet er doof. Aber das kann man im Verhältnis ja anpassen - Hauptsache die Kalorienbilanz bleibt die gleiche.
Von seinem Trockenfutter bekommt ein nur ca die Hälfte aus der Schüssel, den Rest muss er sich verdienen: Rauf auf den Stuhl für ein Stückchen, rauf auf den Kratzbaum für ein Stückchen, runter und rauf auf das Sofa für ein Stückchen usw. Anfang fand er das auch anstrengend, inzwischen macht es ihm richtig Spaß und er versucht auch schon einmal Sprünge, an die er sich früher nie gewagt hätte. Manchmal gibt es sein Trockenfutter auch nicht aus der Schüssel, sondern aus einer Schachtel, in die ich ein Loch geschnitten habe - so muss er etwas angeln und ist länger beschäftigt.
Auch Gary hat anfangs viel geschimpft und gemeckert. Nach wie vor bekommt er seine Kleinigkeiten zwischendurch: doch nun ist es Trockenfutter von der Tagesration. Für ihn ein Extra, für die Kalorien nicht.
Von 7,2 Kilo sind wir derzeit auf 6,8 Kilo herunter. Seine Rippen spüre ich aber immer noch nicht.

Light-Futter hatte ich zuvor auch versucht; das hat bei Gary nicht funktioniert. Aber bei ihm müssen die Pfunde auch sehr fest sitzen - wir haben ihn ja aus dem Tierschutz und er soll schon immer dick gewesen sein. Ich glaube es war Kummerspeck - er ist sehr ängstlich und wird sich nach dem Essen nur versteckt und nie bewegt haben.... Er kennt auch Spiele nicht, hat eher Angst davor, so dass sportliche Maßnahmen auch schwierig sind. Aber für Futter tut er nahezu fast alles.

Vielleicht helfen Dir meine Erfahrungen, den besten Weg, für deine Kleine zu finden.

Alles Gute
Petra

ninja1
Experte
Experte
Beiträge: 102
Registriert: 28.07.2007 10:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon ninja1 » 19.08.2007 14:35

Huhu!

Konntest du denn schon mit deinen Großeltern drüber reden?
Die Einstellung von ihnen find ich auch ganz furchtbar und zudem völlig respektlos - dir und dem Tier gegenüber.

Ich glaub auch, du solltest ihnen richtig klar machen, was das für die Katze bedeutet, was sie mit ihr machen :( Anders werden sie es wohl nicht verstehen.
Mir ist dazu noch eingefallen, dass du sie fragen könntest, ob sie einem extrem übergewichtigen, fünfjährigen Kind auch immer was zu essen geben würden, wenn es meint, es hätte Hunger...

Hast du denn ein Foto gefunden, was du einstellen wolltest?

Viele Grüße und alles Gute!!!

Nina

Liz
Experte
Experte
Beiträge: 197
Registriert: 10.07.2007 15:49
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Liz » 19.08.2007 15:45

Hui... das ist klasse. Ich denke ich werde das machen!
Vielen Dank Petra.

Mit meinen Großeltern hab ich schon geredet und sie haben mir inzwischen versprochen sie nur 2x täglich zu füttern. Trockenfutter kann sie aber jederzeit fressen. Demnächst werde ich allerdings noch nach dem Lightfutter schauen und ihnen das geben.
Ich versuche jetzt auch soviel wie möglich mit ihr zu machen. Ich hoffe das es auch bald wieder Rehfleisch o.ä. gibt, weil sie dafür alles macht... d.h. ich kann mit ihr verschiedene Übungen machen. & wenn das Fleischgetrocknet ist, müsste es doch auch weniger Kalorien haben?

Außerdem habe ich sie nun mit der 10kg Waage gewogen und sie wiegt so ziemlich genau 5,75kg. Eigentlich weniger als ich gedacht hab, aber trotzdem zu viel.


Die Fotos sind von gestern, die habe ich direkt nach dem wiegen gemacht und man sieht ihre Begeisterung an *sfz*. Ich hoff ich kann noche ins machen, wo sie ordentlich steht...

Bild Bild Bild
(bitte klicken!)

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16872
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 19.08.2007 16:01

Hallo Liz!
Trockenfleisch hat die gleiche Anzahl von Kalorien wie ungetrocknetes, nur weniger Wasser drin.
Aber Wild ist ja an sich schön mager.
Du machst das schon... :wink:
hildchen
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Liz
Experte
Experte
Beiträge: 197
Registriert: 10.07.2007 15:49
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Liz » 19.08.2007 16:20

Ok, dankeschön :)
Dann beginnt ab morgen das Abnehmen :wink:

Aber eine Frage hätte ich noch - es heißt ja, das die Katze nicht mehr als 1-2% pro Woche abnehmen sollte, wie viel wären es denn dann bei meiner 5,75kg Katze?
Bzw. wie rechnet man das aus?

Wird sie garantiert :D

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16872
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 19.08.2007 17:15

Keine Prozentrechnung in der Schule gehabt - oder schon wieder vergessen? :wink:
Also bei 5,75kg wären 1% 57,5 Gramm, 2% 115 Gramm.
Das üben wir aber besser noch mal, woll?
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Liz
Experte
Experte
Beiträge: 197
Registriert: 10.07.2007 15:49
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Liz » 19.08.2007 18:34

Doch. Nur wusste ich nicht mehr wie's geht :oops:
Aber jetzt schon, danke :lol:



Zurück zu „Übergewicht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste