Stärkung der Abwehrkräfte

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
silvie1407
Experte
Experte
Beiträge: 306
Registriert: 06.01.2007 16:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Stärkung der Abwehrkräfte

Beitragvon silvie1407 » 30.01.2007 10:14

Meine eine Katze ist Leukose-positiv, ist nicht ausgebrochen. Ich habe gelesen, man kann mit homöopatischen Mitteln das Immunsystem der Katze stärken, leider finde ich nirgends etwas, was da in Frage kommt und wie es angewendet werden sollte. Ich würde meine Katze(n) gerne abwehrkräfte mäsig unterstützen. Mein Kater ist negativ getestet worden, bekommt regelmäßig seine Impfung. Auch ihm denke ich, könnte ein besseres Immunsystem nicht schaden. Beide sind bisher unauffällig und topfit.

Habt ihr da Ahnung, finde im Forum leider auch nichts, was mir wirklich weiter helfen könnte.
Liebe Grüße, Lenny, Bristol und Silvie


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 30.01.2007 10:22

Hi ich weiss nicht ob es dir ein bisschen weiter hilft, geh mal auf die Seiten da steht auch ein Mittel das du geben kannst unter helli`s Beitrag.....

hier

und

hier

zum lesen...lg ela
Zuletzt geändert von ela2706 am 30.01.2007 10:25, insgesamt 3-mal geändert.
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

silvie1407
Experte
Experte
Beiträge: 306
Registriert: 06.01.2007 16:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon silvie1407 » 30.01.2007 10:23

ich dachte auch eher an was sanftes, deswegen ja auch die alternative medizin. wie lange geht denn so eine Kur? Bekomme ich das Mittel in der Apotheke einfach so?
Liebe Grüße, Lenny, Bristol und Silvie

silvie1407
Experte
Experte
Beiträge: 306
Registriert: 06.01.2007 16:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon silvie1407 » 30.01.2007 10:27

danke ela, bin ja irgendwie blöde :oops:
wusste, dass ich es schon mal gelesen hatte, aber wieder gefunden habe ich das nicht (falsche Abteilung nachgesehen). Danke.

Bin grad mal am googeln, aber bisher nur für Menschen was gefunden
Liebe Grüße, Lenny, Bristol und Silvie

Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 30.01.2007 10:27

Hi Silvie,

ich habe auch über Engystol gelesen, das soll ganz gut sein, aber ich würde auf keinen Fall selbst rumexperimentieren.
Nur in Rücksprache mit dem TA. :wink: (wegen Verträglichkeit, Dosierung und Anwendungsdauer)
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 30.01.2007 10:29

silvie1407 hat geschrieben:danke ela, bin ja irgendwie blöde :oops:
wusste, dass ich es schon mal gelesen hatte, aber wieder gefunden habe ich das nicht (falsche Abteilung nachgesehen). Danke.

Bin grad mal am googeln, aber bisher nur für Menschen was gefunden


Sag doch nicht sowas....

Ist doch kein Problem...nächste Mal hilfst du mir :wink: :wink: :wink:
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

silvie1407
Experte
Experte
Beiträge: 306
Registriert: 06.01.2007 16:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon silvie1407 » 30.01.2007 10:31

teddy, keine Sorge, werde auf jeden Fall meine Homöopathin anrufen und sie erst mal fragen, wollte mich auf jeden Fall nur schon mal schlau machen.
Liebe Grüße, Lenny, Bristol und Silvie

silvie1407
Experte
Experte
Beiträge: 306
Registriert: 06.01.2007 16:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon silvie1407 » 30.01.2007 10:32

ela: danke :oops: *peinlichpeinlich*
Liebe Grüße, Lenny, Bristol und Silvie

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 30.01.2007 10:32

Teddy hat geschrieben:Hi Silvie,

ich habe auch über Engystol gelesen, das soll ganz gut sein, aber ich würde auf keinen Fall selbst rumexperimentieren.
Nur in Rücksprache mit dem TA. :wink: (wegen Verträglichkeit, Dosierung und Anwendungsdauer)


Engystol ist eines der sanftesten Immunstärker, die es gibt. Unverträglichkeiten sind mir völlig unbekannt.

Die Handhabung ist relativ einfach, weil alles möglich ist - je nach "Katzengeschmack" : Tablette, ins Wasser, subkutan spritzen

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Sibylle
Experte
Experte
Beiträge: 144
Registriert: 19.01.2007 16:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordstrand/ Nordfriesland
Kontaktdaten:

Titel

Beitragvon Sibylle » 04.02.2007 12:28

Hallo,
Engystol ist ein tolles und nebenwirkungsfreies Medikament, sofern keine Allergie auf Schwefel da ist und auch keine Hauterkrankungen vorliegen.

Man muß hier einfach individuell entscheiden. Wie üblich in der Naturheilkunde!!!!!!!

Aber hier gibt es viele tolle Hilfen!!!!!!!

LG
Sibylle mit Nicki und Joschi



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste