Eure Erfahrungen zum Thema Bachblüten!

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen

Eure Erfahrungen mit Bachblüten

Umfrage endete am 27.04.2013 18:54

Habe ich bei meinen Tieren angewendet und war positiv überrascht
12
40%
Habe ich bei meinen Tieren angewendet, jedoch keine Wirkung bemerkt
6
20%
Habe ich bei meinen Tieren noch nie angewendet, würde es aber gern ausprobieren
8
27%
Habe ich bei meinen Tieren noch nie angewendet und möchte es auch nicht ausprobieren
4
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 30

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17189
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Bachblüten!

Beitragvon hildchen » 01.12.2017 22:41

Emy, halte Dich doch bitte ein bisschen zurück mit Deinen Anschuldigungen/Verdächtigungen! Besonders mit denen, die Du nicht konkretisierst oder beweisen kannst.
Ich habe die Erfahrung in meinem nun schon ziemlich langen Leben gemacht, dass das, was man anderen vorwirft, meistens der schlimmste eigene Fehler ist. Denk mal drüber nach.
So schnell werfen wir hier keinen raus, aber wir legen doch großen Wert auf einen respektvollen und freundlichen Umgang miteinander.
Wir sind hier nicht auf Facebook!
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!


7339_deaktiviert
Junior
Junior
Beiträge: 40
Registriert: 19.04.2017 17:47
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Bachblüten!

Beitragvon 7339_deaktiviert » 02.12.2017 16:22

Es sind keine Anschuldigungen, es sind Tatsachen. Aber kehren wir wieder zum Thema Bachblüten zurück.
Es lohnt sich nicht, mehr Zeit damit zu verschwenden.
Bei Facebook bin ich sowieso nicht. :wink:

Bachblüten würde ich nur einsetzen wenn es mit einem TA oder Therapeuten für das Tier zusammengestellt wurde.
Alleingänge können da auch mehr anrichten als nützen.

Und oft sieht man nicht mal Erfolge wenn sie mit einem TA oder Therapeuten zusammengestellt wurden.
Bei manchen Tieren helfen sie allerdings.

Benutzeravatar
NinK
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 625
Registriert: 11.06.2017 11:34
Vorname: Nina
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osnabrück

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Bachblüten!

Beitragvon NinK » 02.12.2017 17:41

Was für Tatsachen meinst du genau? Dass meine Katzen total ausgemergelt und ausgezehrt aussehen und es traurig ist, sie anzusehen? Oder dass ich meine Katzen krank mache, weil ich ihnen nur Müll füttere? Dass ich dafür sorge, dass sie schlimm krank werden weil ich Stinki nicht 5 Tage in eine Klinik gesperrt habe als er sich geweigert hat, das Metrobactin zu fressen? Oder habe ich jetzt eine deiner Unterstellungen vergessen?


Trotz meiner furchtbaren Fehler sind die Giardien übrigens schon lange weg...

Benutzeravatar
Tina1101
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 674
Registriert: 19.03.2008 14:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostallgäu

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Bachblüten!

Beitragvon Tina1101 » 02.12.2017 19:33

Emy28 hat geschrieben:Eine Userin die so gut wie in allen Foren schreibt hat nur Probleme mit ihren Katzen.


Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Hinkelsteinen um sich werfen. 8)

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22094
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Bachblüten!

Beitragvon Räubertochter » 02.12.2017 19:49

Mädels, Schluss jetzt mit den Anschuldigungen. Ich gebe Hildchen recht, wir schmeissen so schnell niemanden raus, aber ich werde mir hier auch nicht eine gute sachliche Stimmung kaputt machen lassen.
Also, letzte Verwarnung meinerseits, an alle Beteiligten.
Emy, für so etwas hat dieses Forum eine pn Funktion und wenn Du meinst Nina etwas Sagen zu müssen, dann nutze diese.
Facebook Umgangston und Verhalten wird hier nicht geduldet, von niemnaden.

Gruß Stefanie


Und zu den Bachblüten, ich bin Therapeutin und setze sie seid Jahren erfolgreich ein. Auch die fertigen Mischungen können manchmal in Notsituationen Helfen. Grundsätzlich bin ich aber auch immer für eine individuelle Mischung vom Tierheilpraktiker oder einem fachlich geschulten Tierarzt.
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli


Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Eure Erfahrungen zum Thema Bachblüten!

Beitragvon Felinae » 01.01.2018 22:05

Ich hab' mir mal welche extra für meine Süssen von einer Expertin zusammen mischen lassen.

Ehrlich gesagt hab's ich aber keine Wirkung festgestellt.

Aber gut ich wollte das nur damit sie nicht so schreckhaft sind, wenn mir z.B. mal ein Teller runterfällt, vielleicht ist das schlicht ihre Natur.



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste