Eure Erfahrungen mit Zylkene

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Katzelotte » 09.05.2011 18:33

Hallo Khito,

ok, ich werde vermehrt mit Mogli alleine trainieren und auch versuchen, alleine zu spielen.

Doch die Krux dabei ist, dass die beiden ja fast nur zusammenhängen. :lol:
Wenn Sami dazu kommt, macht das Mogli nix. Er spielt weiter, als wäre Sami gar nicht da.
Er läßt sich also die Felle nicht wegnehmen.
In der Beziehung ist Sami eher der Sanftere.

Dafür in den anderen Situationen nicht.

Ist es doch ausgeglichen zwischen den Beiden und ich mache mir nur den Kopf, weil ich nicht weiss, was Mogli am Herzen hat? :roll:

Mogli bekommt auch in den Situationen, wo wir alleine sind und ich mich mit ihm beschäftige immer sehr viel Lob und Bestätigung.

Ich muss dazu sagen, das Mogli auch ganz schön link ist. :wink: Er trottet neben Sami her und plötzlich nimmt er Sami in den
Schwitzkasten und "pitscht" ihn.
Sami dreht sich dann um, Mogli schmeißt sich direkt auf den Boden und zetert. Sami setzt sich vor ihn hin, zuckt leicht mit dem
Schwanz und baut sich ein wenig auf. Tut Mogli aber nichts. Sami geht dann weg und was macht Mogli? Springt auf und nimmt
ihn wieder in den Schwitzkasten. Irgendwann hat Sami die Faxen dicke und dann geht's los. Ist das jetzt spielerisch oder
Dominanzgerangel?
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli


Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Cuilfaen » 09.05.2011 18:38

hmm, für mich tönt das eher harmlos.
Vielleicht haben die Beiden das auch "räumlich getrennt"? Dass Sami draußen das Sagen hat und Mogli drinnen?

Aber ich denke Zylkéne ist trotzdem nicht verkehrt - weniger wegen der Sami/Mogli-Situation (wobei die evtl. auch positiv mit beeinflusst wird - Izzie, meine kleine Drama-Queen, war schon deutlich entspannter bei "Katerangriffen"), sondern einfach wegen Moglis genereller Ängstlichkeit (s. Besuch, s. Müllwagen, etc.)
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Khitomer » 09.05.2011 20:45

Das Verhalten der beiden klingt für mich auch nicht beunruhigend. Es erinnert mich an Gina und Rico. Rico ärgert oft Gina, so dass diese knurrt und faucht. Ich hab aber schon beobachtet, dassGina erst Rico beim vorübergehen eine mit der Pfote gibt oder ihn von der Seite anspringt. Wendet Rico sich dann um, um zu reagieren, dann knurrt und faucht sie. Mamma, seh was der macht - Aber sie hat angefangen. Wie die Kinder... :D

Ich stimme aber Annika zu. Wegen der Nervosität und der ängstlichkeit bei Fremden ist Zulkene sicher für eine Weile gut.

Mach dir wegen des Herzens nicht zu viele Sorgen. So lange Mogli nicht hechelt, wenn er sich aufregt, ist alles im grünen Bereich. Du merkst es schon, wenn er sich übernimmt, das ist dann anders als ein bisschen ausser Atem.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Katzelotte » 09.05.2011 21:51

Annika, Khito:
Ganz lieben Dank, dass Ihr Euch so viele Gedanken macht. Tut echt gut !! :kiss: :s2445:

Ich hab aber schon beobachtet, dassGina erst Rico beim vorübergehen eine mit der Pfote gibt oder ihn von der Seite anspringt. Wendet Rico sich dann um, um zu reagieren, dann knurrt und faucht sie. Mamma, seh was der macht - Aber sie hat angefangen. Wie die Kinder...


Genau so, Khito :lol:

Aber ich denke Zylkéne ist trotzdem nicht verkehrt - weniger wegen der Sami/Mogli-Situation ...sondern einfach wegen Moglis genereller Ängstlichkeit (s. Besuch, s. Müllwagen, etc.)


Ich werde morgen mal meinen TA anrufen, oder vorbeifahren (ist 5 Min von mir) und mal hören, ob ich vor dem Herz-Ultraschall-Termin
schon was geben sollte. Bekomme ich sein ok, werde ich es sofort bestellen. Falls nicht, auf jeden Fall nach dem 1. Juni.

Ich halte Euch auf dem Laufenden !! :s2439:

Wenn ich ihn im Spiel ganz dolle Laufen und Springen lasse, hechelt Mogli schon. Er legt sich dann auch kurz ab.
Wenn ich sie abends reinklacke, dauert es schon mal länger, bis Mogli kommt. Er scheint dann von weiterher zu kommen.
Dann legt er sich auch erstmal in der Küche ab. Hechelt aber nicht.

Ist ja nicht mehr lang bis zum 1. Juni. Daumen drücken !!!
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon LaLotte » 09.05.2011 22:14

Na klar :s1958:
Ist ja zum Glück auch nicht mehr lange bis dahin.
Liebe Grüße
Dagmar


Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Katzelotte » 10.05.2011 19:09

War heute beim TA und der unterstützt Zylkene. Hält viel von dem Medi und bekommt überwiegend gute Resonanz von seinen "Patienten".

Habe jetzt bestellt und werde berichten, wenn ich es einige Tage gegeben habe.

LaLotte: Danke für's Daumendrückerli :kiss:
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Khitomer » 10.05.2011 22:23

Daumen sind natürlich gedrückt.

Gut,dass du jetzt mit Zylkene anfängst. das wird ihm dann auch grad etwas den Stress bei der Herzuntersuchtng erleichtern. Und nach der Wirkungsweise von Zylkene denke ich nicht, dass es mit der Untersuchung interferiert.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon LaLotte » 10.05.2011 23:36

Ich bin gespannt, wie das Zylkene auf Mogli wirkt. :D
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Lalu1321
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3756
Registriert: 21.04.2009 11:24
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Lalu1321 » 10.05.2011 23:48

Les das erst jetzt mit Mogli, ich drück natürlich auch ganz fest die Daumen für den Süßen das es ihm hilft Bild
Man kann nicht die Welt retten - nur seinen Beitrag dazu leisten

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Katzelotte » 19.05.2011 14:40

Hallo Ihr Lieben,

Mogli bekommt nun seit 5 Tagen morgens im Futter das Zylkene.

GsD bemerkt er es nicht und mäkelt daher nicht rum. (Endlich mal ein Mittel, was man unbemerkt ins Futter mischen kann :D )

Ich habe jedoch noch keine Veränderung an ihm feststellen können. :( Doch ich bleib am Ball und gebe es weiter. Vielleicht dauert es etwas
länger bei ihm...... Ich spiele auch täglich mit ihm alleine und lasse ihn kleine Aufgaben erfüllen.

Heute war jedoch der zweite Tag, wo er sein Futter direkt nach dem Fressen wieder erbrochen hat.
Gestern morgen war ein Grashalm dabei. Weiss jetzt nicht, woran es gelegen hat: Grashalm, Zylkene oder doch noch was anderes. :roll:

Er geht dann erst mal raus und danach wieder fressen. Dieses erbricht er nicht. Evtl. macht er auch schnell-schnell beim Futtern, weil die
zwitschernden Vögel mit ihren Nestern :roll: sind ja absolut verlockend. Vielleicht will er auch erst einmal dringend sein Geschäft erledigen
und frisst daher hastig. Denn ich denke nicht, dass dies am Zylkene liegen könnte.

Leider kann ich Euch also noch keine Veränderungen mitteilen. Doch ich bin zuversichtlich, dass sie bald kommen.

Durch Khito's Bericht mit Rico und Zora bin ich auch auf eine Idee gekommen:
Wenn Sami dem Mogli beim Nachhausekommen im Garten auflauert und ihn dann attackiert (so dass Mogli teils wieder den Rückwärtsgang
einschlägt und abhaut) stelle ich fest, dass dies nicht aggressiv vom Sami ist. Er hat einfach entdeckt, dass er das mit Mogli machen kann.....
und so etwas heizt ja bekanntlich die Jagdlaune an. :wink:

Doch für Mogli ist dies nicht tragbar. Ihn ängstigt das, weil, wenn Sami ihn dann stellt auch schon mal ruppiger ist.

Also werden wir uns auch eine Methode einfallen lassen, Sami daran zu hindern. Wir arbeiten noch daran.
Auch darüber werde ich berichten.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19920
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Mackica » 19.05.2011 15:27

Stimmt, habe hier bisher gar keinen Zwischenbericht gegeben.

Also, seit 4 Wochen gibt es jetzt das Zylkene für Banshee. Ich muss zugeben, verbessert hat sich noch nichts, ich hatte zwar eine Weile das Gefühl sie sei eeeeeeeetwas besser drauf, aber Heiko meinte ihm sei nix aufgefallen (kann auch nur Wunschdenken meinerseits gewesen sein). Die ganze Putzerei hat aufgehört, allerdings war schon schon vor Beginn der zylkenegabe dabei abzuklingen.

Momentan ist sie hochaggressiv, man merkt total dass es ihr schlecht geht, sie hat Angst und ist sehr unsicher. Ganz klar wegen dem Umzugschaos hier. Wundert mich trotzdem, denn während des letzten Umzuges war sie total cool und entspannt. Den andern beiden hier geht es gut, sie sind ein bisschen aufgedreht wegen der ganzen Kartons (Spielzeug ;) ), aber ich merk bei ihnen keinerlei Stresssymptome. Die zeigt wirklich nur Banshee. :? Na, muss ich wohl mal abwarten ob sich das nch dem Umzug wieder ein wenig entspannt.
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17189
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon hildchen » 19.05.2011 15:46

Und Banshee ist sicher auch deswegen gestresst, weil sie Deinen ganzen Stress (war ja nicht nur der Umzug sondern Prüfungen bei Heiko und Dir) mitbekommt. Unser Sensibelchen. :kiss:
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Khitomer » 22.05.2011 21:26

Rico bekommt seit einigen Tagen Zylkene. Ich mische das Pulver möglichst an einer Strelle in die Sosse seines NaFus. Was mir aufgefallen ist, er schnüffelt immer am Futter und beginnt dann genau da zu schlecken, wo das Zylkene ungergemischt ist. Es scheint ihm gut zu schmecken! :D
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Cuilfaen » 22.05.2011 21:30

Izzie hat mir das Pulver auch einfach aus der Hand geleckt - ganz ohne Futter. Da hab ich aber auch so :shock: geguckt.
Das scheint schon recht schmackhaft zu sein...
Und sonst hab ichs einfach übers Futter gestreut - so hat Izzie damals wenigstens die obere Schicht des Nassfutters komplett gefressen *praktisch* :lol:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon SONJA » 22.05.2011 21:42

Ja, Maltodextrin macht's möglich, vermute ich ;-) Ist ja süßlich, aber eigentlich schmecken Katzen ja kein "süß" (wird behauptet :roll: )

Zusammensetzung Zylkene 75mg:
Alpha S1 trypsinisiertes Casein 75 mg, Maltodextrin, Magnesiumstearat, Gelatine
...



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste