Ältere Menschen und junge Katzen

Kontroverse Themen, sachlich diskutiert

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Finalein
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1246
Registriert: 13.04.2013 14:09
Vorname: Lia
Geschlecht: weiblich

Re: Ältere Menschen und junge Katzen

Beitragvon Finalein » 29.05.2017 14:52

Sabine,
ich kann Dich sooo gut verstehen. Ich hätte den Kampf auch aufgenommen. Das ist wirklich nicht leicht, aber es geht ja auch um Leben.
Das der alten Dame, der Fische, der Katzen...
Eigentlich sollte sie keine Tiere haben, sag ich jetzt mal so. Da ihr Herz ja wohl nicht mehr so mitmacht.
Aber, zumindest hat der Nachbar den Tierschutz verständigt, was ja nicht nötig war, das die Katzen verhungern hätte er jedenfalls ver-
hindert. Das ist schon mal gut.
Was nicht gut ist, sie hat nichts abgesichert. Ich übrigens auch nicht, sollte ich mal tun. Nur mal so nebenbei.
Aquarien brauchen enorme Pflege, da wär es echt besser, sie würde diese abgeben und so ganz glücklich bin ich auch nicht darüber,
das die Katzen bei ihr sind, wenn sie nicht mal genug Futtergeld hat.
Wie wäre das denn, wen sie unbedingt Tiere haben möchte, das sie eine Pflegestelle hat? Falls sie die Op gut hinter sich bringt und dann wieder nach Hause kann.
Mit vielleicht zwei Tieren, der Tierschutz hilft doch in so einem Fall mit Futter und Tierarztkosten, meine ich. Vielleicht würde so was gehenIch möchte ja nicht sagen, daß das generell so ist, es gibt ja auch ältere Menschen, die lange fit sind. Aber viele überschätzen sich da mit den Tieren, oder
können in so einem Fall auch nicht loslassen.
Vielleicht, weil ich es bei uns erlebt habe, bin ich so dagegen. Wir haben grad wieder eine Person, die sich nicht wirklich gut um ihr Tierchen kümmert.
Und wir können nichts machen, nur zusehen.
Es ist echt schwierig, aber Du mußt auf jeden Fall anscheinend mal ein klärenedes Gespräch mit ihr führen. Anders geht es ja nicht.
Nicht wirklich leicht.
Bild
Liebe Grüße von den Fellnasen Mika, Shani, Finchen und Dosi Lia


Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22084
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Ältere Menschen und junge Katzen

Beitragvon Räubertochter » 30.05.2017 19:33

Ach Sabina, soll ich Dir was sagen- ich glaube da hat jemand genua mit Absicht DICH ausgesucht.
Du brauchst eine Aufgabe und vielleicht hat genau Dein sanfter Buddha Dir diese hier geschickt. Wenn jemand sich kümmert, dann Du.

Ich kenne das mit der Selbstaufgabe nur zu gut und beachte auch schon oft genug meine Grenzen nicht. Deine Schilderung hat mich an meine letzten Jahre denken lassen, Dauersingle mit 4 Katzen und Kleingetier-es war nichts geregelt, denn wem hätte ich denn meine Schätze anvertraut. Das einzige was ich hatte, Haustier 112, damit Polizei und Feuerwehr wissen, dass da Tiere zu versorgen wären. Als ich letztes Jahr meine Adresse ändern wollte gab es die gar nicht mehr- soweit also zur Vorsorge bei Unfällen :? da war ich echt geschockt. An Victoria kann ich mich noch gut erinnern und an einen Fall aus meiner Praxis auch gerade. Besitzer verstorben, Katze unsauber-Wanderpokal der im kleler landete und schlussendlich bei der neuen Beis nicht mehr zu retten war. Auch hier Fettleber mit Gehirnsymptomen :cry: Zu oft denkt man, ach mir passiert schon Nichts.
Was mich daran erinnert, dass auch hier jetzt noch einiges zu regeln ist.

Mein Plan fürs Alter, nur noch Pflegestelle für Endplätze, die die nicht mehr vermittelt werden können, wo aber der Tierschutz hinter steht und im Zweifelsfall bei meinem Ableben sich auch kümmert.

Wenn Du bei Deiner Situation Hilfe brauchst, zusätzlich medizinische, ruf einfach an-oder einfach nur Aufbaum, dann natürlich auch!

Ich drück Dich :kiss:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7352
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Ältere Menschen und junge Katzen

Beitragvon sabina » 30.05.2017 20:20

steff, genau solche pflegeplätze braucht es so dringend. kann mir niemand besseren vorstellen als dich :love: ich würde genau das auch gerne tun, aber leider taugt meine seele dafür nichts :( ich kann mit leiden und sterben nicht umgehen, ich kann mich nicht abgrenzen, viel zu wenig emotionale distanz.
denn gerade bin ich wieder am heulen und mir tut mein herz total weh.
die besi hat gestern in einem hauruck-verfahren jemanden gefunden, der die katzen zu sich nimmt. kein freilauf möglich und das bei diesen beiden absolut passionierten freigängern :( besi weg, daheim weg und kein freilauf mehr, es bricht mir das herz :(
ich hab alles versucht, sie umzustimmen, ohne erfolg. so musste ich heute hin mit diesem wissen, hab alles gepackt, von mir noch zylkene, futter und augentropfen bereitgelegt mit detaillierter anleitung und dem angebot, dass ich jederzeit erreichbar bin und helfe. dann bin ich heulend heim und hab grad nochmals mit der besi telefoniert, ihr gesagt, dass ich das hinbekomme und sie eine allfällige rechnung auch im nächsten jahr bezahlen könne. keine chance, die katzis kommen morgen weg :(
das einzige, was sie möchte, ist, dass ich mit dieser pflegestelle kontakt aufnehme, die den katzis freigang in ländlicher umgebung bietet, für den fall, dass die besi die op nicht überlebt oder nicht mehr heimkann.
der kleine pascha klebte förmlich an mir, er ist einer, der einem auf die schulter klettert. da hing er nun an meinem hals, ein pfoti rechts und eins links von meinem hals wie eine umarmung eines babys. sein auge ist besser durch meine tropfen. und ich kann ihm nicht helfen bei dem, was nun geschieht :cry:
nein, genau so etwas brauche ich nicht. morgen sind es 5 monate, seit mein morpheus gegangen ist und ich leide immer noch schrecklich. und nun bin ich schon wieder hilflos und kann nichts tun :(
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17029
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Ältere Menschen und junge Katzen

Beitragvon hildchen » 30.05.2017 22:41

Liebe Sabina, Du kannst die Welt nicht retten, nur in Deinem Umfeld das bestmögliche tun. Und das tust Du in einem Maße, das so nicht möglich ist, ohne dass Du selbst leidest und an Substanz abgibst. Denk auch ein bisschen an Dich selbst, denn nur so kannst Du wieder Kraft tanken zum Weitermachen! :kiss:
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Mili2
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 25.01.2019 23:47

Re: Ältere Menschen und junge Katzen

Beitragvon Mili2 » 25.01.2019 23:52

Meine Oma hat auch eine Katze bekommen und sie lieben sich einfach.


Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11232
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Ältere Menschen und junge Katzen

Beitragvon teufelchentf » 26.01.2019 07:42

Mit dem Thema habe ich mich auch schon beschäftigt.
In meiner Geldbörse ist ein Zettel, dass ich kranke Tiere habe und ein Ansprechpartner.
Zuhause hängt in der Küche ein Plan für alle Tiere mit Infos dazu inkl. Tierärzte, welche die Krankengeschichte kennen.
Auch Adresse und Tel Nr, zu wem welche Tiere sollen.

Alte Menschen und junge Tiere sollte meiner Meinung nach nicht praktiziert werden und ich verstehe da auch die Tierheime nicht.
Es gibt Tierschutzorgas, die dringend Plätze für ältere Tiere suchen.

Auch mein Plan wäre es mal, Pflegestelle für alte und kranke Tiere zu sein. Bei den Kaninchen würde das in jedem Fall klappen, da ich dies schon Jahre so mache.
Bei den Katzen bin ich mir noch unsicher ob ich das emotional leisten könnte. Die Frage stelle ich mir, wenn es soweit ist.
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7562
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Ältere Menschen und junge Katzen

Beitragvon Khitomer » 26.01.2019 12:40

Ich finde das auch sehr schwierig. Das Thema hat noch ganz ansere Facetten.

Die Nachbarin meiner SchwieMu - ihr Hund ist vor einigen Wochen gestorben und sie ist sehr traurig darüber. Sie möchte wieder einen Hund haben, einen älteren. Der verstorbene Hund ist ihr vom TA "aufgeschwatzt" worden: Alter Hund, wenn du ihn nicht nimmst, muss er eigeschläfert werden.

In einem anderen Forum sichen sie einen Platz für einen älteren Hund, dessen Besitzer gestorben ist. Der Hund ist seelisch völlig durch den Wind und braucht auch Medis.

Eigentlich würde das ja recht gut passen, ausser, dass ich Bedenken hätte, dass die alte Frau dem Hund die Medis immer unterjubeln kann. Und falls dann die Frau doch noch vor dem Hund stirbt ist der total fertig aber für die Frau ist es natürlich auch sehr schwer, wenn ihr Tier immer wieder stirbt.

Ich finde das gar nicht einfach.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 883
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Ältere Menschen und junge Katzen

Beitragvon Nurena » 26.01.2019 13:57

Es ist ein wirklich schwieriges Thema und betrifft uns ( Mann u.mich), wir haben fast immer Unsere Katzen aus dem
Tierschutz und als wir älter wurden habe ich immer drauf geschaut eine ältere Katze zu holen ..
Bis der Mohrle uns zugelaufen ist , er war damals geschätzt erst ein Jahr .. :roll:
Bevor wir ihn aber endgültig aufgenommen haben , hab hoch sichergestellt , daß er im Notfall ein gutes neues Zuhause
bekommt ...
gleiches gilt jetzt für Nuri , sie war zum Zeitpunkt ihres Einzugs bei uns ca. 3 Jahre und jetzt etwa 5
wie beim Mohrle
hat auch bei ihr meine älteste Enkelin , sie ist jetztfast 25 Jahre , sich sofort bereit erklärt sie zu sich zu holen
und ihr ein schönes Zuhause zu geben ...
Das ist natürlich ein Glücksfall , aber sonst hätte ich so ein junges Miezerl nicht zu uns geholt :s2442:

So heute hat eine meiner Kleinen Enkelinnen Geburtstag, sie wird 11 , da gehn wir jetzt zum Kaffee hin :P
Liebe Grüße Renate und Nuri Bild

Unvergessen meine Sternchen
Bild



Zurück zu „Brennpunkt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast