Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Krebs, Tumore, Geschwüre

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Tumore und Geschwüre bei Katzen
Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon vilica65 » 17.04.2010 09:31

....über tumortherapie kann nichts beitragen...

aber meine katzen haben jetzt auch 3 monat kur mit colostrum hinter sich.
spirulina ist etwas schwierig zu geben, das wollen sie nicht futtern...
aber der hund hat nafu wo spirulina enthalten ist...sieht man danach sehr gut am kot.
wie gibst du spirulina deinen katzen ?
...und kannst du colostrum nicht ins futter druntermischen (es ist doch geschmackneutral)...meine alle vier nehmen es ohne probleme.
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna


Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon Mozart » 17.04.2010 10:10

Huhu Osito,

ich habe keine andere Meinung zu ActiVeed. Habe auch nur die Infos die ich im Netz bekommen kann. Bin halt nur immer ein bisserl
skeptisch wenn es um Nahrungsergänzungsmittel geht. Denn egal ob Futtermittelhersteller und vor allem die Pharmaindustrie wollen nur
eines: den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen.

Aber es dauert auch lange, bis sich manche Medis als wirksam

Wenn man merkt, dass etwas gut tut, einem selbst oder dem Tier, dann ist es doch richtig. :s1958:
Und das ist allein das, was zählt.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
osito
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 14.04.2010 19:53
Geschlecht: weiblich

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon osito » 17.04.2010 13:22

Ich wollte nicht sagen, dass man Kolostrum nicht ins Futter mischen kann. Sondern meiner ist die letzten Wochen und Monate kein guter Esser und ich muss so viel Futter wegwerfen. Ich weiß vorher nie, was er frisst und was nicht. Und bevor ich die schönen Mittel mitentsorge und nicht nachvollziehen kann, wie viel er eingenommen hat, mache ich es lieber mit einer Paste über Kanüle. So nach dem Motto, rasch runter damit und gut ist es.

Im Moment muss ich auch zufüttern, zumindestens muss er wieder von 3,3 auf 4,5 kg zunehmen. Daher habe ich ein Rezept aus irgendeinem Forum aufgegriffen und etwas ergänzt. Jeden Abend mische ich eine Portion Quark mit Schlagsahne, probiotischem Joghurt, Eigelb, Fisch- und Borretschöl, Honig mit Propolis und Gelee Royal. Die gebe ich mit einem Mokkalöffel in der Badehandtuch Wickeltaktik. :love: Und da mische ich eine Prise Spirulina und etwas Katzenkralle drunter. Damit weiß ich, dass er ca. 200 Kalorien gefressen hat und kann dann beruhigt 8 Stunden schlafen gehen. Mein Kater und ich haben seit vielen Jahre eine sehr enge Bindung. Meist wenn ich weggehe oder schlafe, da tut sich nicht viel. Und erst wenn ich wieder aktiv oder anwesend bin, dann ist er es auch.

Soffi
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 07.04.2010 19:13
Geschlecht: weiblich

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon Soffi » 05.08.2010 12:22

Hallo,
wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden und über Mia berichten :D

Die Tumor-OP liegt mittlerweile 4 monate zurück und bisher gibt es keine Anzeichen dafür, dass der Tumor wieder kommt ... das Fell ist nachgewachsen und ich überprüfe jede Woche ob sich an der Stelle wieder ein Knubbel bildet!
Habe mich übrigens damals dazu entschieden, keine Heilpraktikerin aufzusuchen...

Mit meiner Tierärztin hab ich ebenfalls schon telefoniert und sie meinte, dass zwar nach einem halben Jahr der Tumor immer noch wiederkommen könnte, aber die Chancen sind mittlerweile sehr gering, dass noch Tumorzellen vorhanden sind.

Meiner Mia geht es prächtig, sie jagt Mäuse und Vögel wie eh und je, und ist auch sonst total fit.
Ich hoffe, dass ich noch eine lange Zeit mit ihr haben werde und der Tumor nicht mehr wieder kommt.

Liebe Grüße!

Benutzeravatar
muffyotti
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2621
Registriert: 14.02.2010 23:13
Geschlecht: weiblich

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon muffyotti » 05.08.2010 12:30

:s1942: :s1942: ist ja toll,daß es ihnen wieder gut geht und drücke noch ganz fest alle beiden daumen,damit es so bleibt und auch noch mehr besser wird. :s2435: :s2486:
Bild
Liebe Grüße von Otti, Flocky-Filou & Mia-Amina und Dosi Doris
✰ Die Sternchen Muffy und Lilly-Amina stets im Herzen ✰



Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon Mozart » 05.08.2010 12:32

Soffi hat geschrieben:Ich hoffe, dass ich noch eine lange Zeit mit ihr haben werde und der Tumor nicht mehr wieder kommt.

Liebe Grüße!


Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass das auch so sein wird.
Vielleicht findest Du die Zeit, Dich ab und zu mal zu melden, damit wir wissen,
wie es Mia geht.
Kasimir und Angel schicken liebe Schnurrer an Mia :s2431:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon Cuilfaen » 05.08.2010 17:19

das klingt ja gut! :D
Ich drücke euch auch die Daumen, dass der blöde Krebs bleibt, wo der Pfeffer wächst!
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
osito
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 14.04.2010 19:53
Geschlecht: weiblich

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon osito » 01.05.2011 18:48

Nachdem doch öfter Tumor Betroffene im Internet nach Antworten suchen: Mein Kleiner ist übrigens trotz aller biologischen Therapie und zusätzlicher TCM Therapie, als der Tumor nach 6 Monaten bereits am Nachwachsen war, also schon 9 Monate nach der Entfernung des 1. Tumor, gestorben. Ausgerechnet an Sylvester. Problem war sicher, dass der 1. Tumor bei der ersten Diagnose schon 5,5 cm groß war, damit war die Gefahr von Metastasen höher als sonst bei Nervenscheidentumoren.
Der Tumor bildete ähnlich wie bei Fibrosarkomen Metasten in der Lunge und im Endeffekt starb er an Lungenentzündung. Ich habe ihn bis zum letzten Atemzug streichelnd begleitet. Ich wusste von Studien her, dass die Heilungschancen von Anfang an begrenzt waren, und denke, dass mit der biologischen Therapie die Lebensqualität die letzten Monate in jedem Fall verbessert wurden. Allerdings habe ich in dem Jahr auch sehr viel Geld ausgegeben. Bis kurz vor Schluss hatte er noch ein Katzen gerechtes Leben, war nur etwas ruhiger als sonst. Nachdem mein Kater in Costa Rica gestorben ist, habe ich einen kleinen Feger von drüben mitgebracht, der mit seinem mittelamerikanischen Aussehen (andere Kopf- und Körperform) alles auf den Kopf stellt ... und das ist gut so.
:3356:

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon Mozart » 01.05.2011 19:34

:cry: Es tut mir sehr leid.

Leider ist es so, dass viele Tumorerkrankung so aggressiv sind, das es trotz einer chirurgischen Entfernung
und sonstigen begleitenden Behandlungen zu keinem Stillstand kommt.
Wie in der Humanmedizin, so weiß man in der Veterinärmedizin noch sehr wenig. Und gerade
bei Katzen ist noch vieles unerforscht.

Auch wenn Du den Kampf nicht gewinnen konntest, Dein Katerchen konnte noch ein katzengerechtes Leben führen.
Das ist das was dann zählt.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
MsJumpin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 871
Registriert: 31.10.2009 16:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: im Süden

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon MsJumpin » 01.05.2011 19:42

Hallöchen,

Kämpfen lohnt sich immer. Du hast richtig gehandelt, auch wenn das Ergebnis nicht das ist, was man erwartet. Ich kann nicht oft genug betonen, dass ich immer wieder so handeln werde wie ich es mit Mau und Simba getan habe.

Gruß Iris
Die Katzen wohnen nicht bei uns, sondern wir bei ihnen

Grüße von Iris und der Rasselbande
Sternenkater Mau, Sternenkater Simba "the Mietz", Silva, Negri, Lilly und Pieti "das Pony"

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon Ronjasräubertochter » 01.05.2011 19:52

tut mir sehr leid :cry: :cry: :cry: :s2450:
Zuletzt geändert von Ronjasräubertochter am 02.05.2011 11:34, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon vilica65 » 01.05.2011 20:02

es tut mir sehr leid :(
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Wird der Tumor wieder nachwachsen?

Beitragvon user_4480 » 01.05.2011 20:11

Mein Beileid :( :cry:



Zurück zu „Tumore und Geschwüre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste