Knötchen an der Brust :(

Krebs, Tumore, Geschwüre

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Tumore und Geschwüre bei Katzen
HelftMerle
Experte
Experte
Beiträge: 368
Registriert: 05.10.2015 15:01
Vorname: Nadine
Geschlecht: weiblich

Re: Knötchen an der Brust :(

Beitragvon HelftMerle » 15.02.2018 12:07

Sooo... nach jeden Hoch kommt auch ein Tief...
Babys zweiter Tumor ist auch aufgegangen :(
Wir haben die Schmerzmitteldosis leicht erhöht und ich soll neben der Manukahonig Salbe jetzt auch 1x am Tag Necrolyt Salbe drauf machen.
Der zweite Tumor süfft leider etwas, aber das liegt wohl daran dass er erst aufgegangen ist und noch nicht gecremt wurde :(
Sie ist nach wie vor fit, aber lange werden wir nun nicht mehr haben... aber wir kämpfen für jeden Tag wo es ihr gut geht, und sind für jede Minute zusammen dankbar <3


Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Knötchen an der Brust :(

Beitragvon Felinae » 15.02.2018 19:00

Es ist sicher jedes Mal ein schlimmer Tiefschlag, wenn so etwas passiert. Führt es einen doch wieder unerbittlich vor Augen das die Uhr bald abläuft.

Aber Du machst es genau richtig nicht um das weinen was sich nicht ändern lässt, sondern das genießen was Euch noch an Zeit gegeben ist. :kiss:

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 779
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Knötchen an der Brust :(

Beitragvon Nurena » 15.02.2018 20:50

Nadine du bist sehr sehr Stark und machst es so toll,
genieß weiter jeden Guten Tag der kommt :love:
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3128
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Knötchen an der Brust :(

Beitragvon Mrs Spock » 15.02.2018 20:57

HelftMerle hat geschrieben:aber wir kämpfen für jeden Tag wo es ihr gut geht, und sind für jede Minute zusammen dankbar <3


So traurig solch eine Krankheit ist, so schwer es einen oft fällt stark zu sein - für mich persönlich war es ein Trost ganz bewusst die letzten Wochen mit Pebbles verbringen zu dürfen und mich wenigstens ein wenig auf den Abschied vorbereiten zu können. Es waren intensive 2 Monate mit allen Formen von Emotionen.

Allles Liebe für Baby und dich :kiss: .
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

HelftMerle
Experte
Experte
Beiträge: 368
Registriert: 05.10.2015 15:01
Vorname: Nadine
Geschlecht: weiblich

Re: Knötchen an der Brust :(

Beitragvon HelftMerle » 16.02.2018 18:28

Heute Nacht überkam es mich dann... ich wurde wach weil ich nicht weiß wie oder wo ich meine Mazs bestatten soll... oder einächern... oder... oder...
Was ich definitiv nicht mag ist eine Urne... ich will dass sie frei sein darf... sie war ihr Leben lang nur drinnen... :(

Auch schläft sie heute viel, und lag gestern Abend nicht wie normal kuschelnd bei mir auf der Couch...
Sie findet es auch blöd jetzt 3x am Tag eingecremt werden zu müssen. ... und wenn ich sie einfach nur streicheln will will sie weg hüpfen, bis sie merkt ich hab nix in der Hand und will sie wirklich nur streicheln...
Normal macht sie auch immer brummgeräuche wenn sie springt, oder los läuft. .. sie ist ziemlich ruhig gewirden... aber nicht so, dass sie leidet... eher Resourcen schonend. ..

Heute schien die Sonne, sie lag auf der Fensterbank und tankte Kraft... vielleicht auch nur ein momentanes Tierf... ich halte ein Auge drauf...

Immerhin hat die Honigsalbe ihren Dienst gut getan, es süffit nicht mehr so schlimm wie gestern... ich bin so überzeugt von diesem Mittel ;)
.


Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Knötchen an der Brust :(

Beitragvon Felinae » 17.02.2018 07:21

HelftMerle hat geschrieben:Heute Nacht überkam es mich dann... ich wurde wach weil ich nicht weiß wie oder wo ich meine Mazs bestatten soll... oder einächern... oder... oder...
Was ich definitiv nicht mag ist eine Urne... ich will dass sie frei sein darf... sie war ihr Leben lang nur drinnen... :(

.


Du liebst Sie, ist völlig normal wenn Dich da auch solche Gedanken mal überkommen. Es ist einfach verdammt schwer eine geliebte Seele langsam aber sicher zu verlieren.

HelftMerle hat geschrieben:Auch schläft sie heute viel, und lag gestern Abend nicht wie normal kuschelnd bei mir auf der Couch...
Sie findet es auch blöd jetzt 3x am Tag eingecremt werden zu müssen. ... und wenn ich sie einfach nur streicheln will will sie weg hüpfen, bis sie merkt ich hab nix in der Hand und will sie wirklich nur streicheln...
Normal macht sie auch immer brummgeräuche wenn sie springt, oder los läuft. .. sie ist ziemlich ruhig gewirden... aber nicht so, dass sie leidet... eher Resourcen schonend. ..

Heute schien die Sonne, sie lag auf der Fensterbank und tankte Kraft... vielleicht auch nur ein momentanes Tierf... ich halte ein Auge drauf...

.


Leider ist es ja wirklich so, das Tumoren verbrauchen wirken. Sie entziehen dem Körper tatsächlich Energie. Deshalb nehmen viele Krebspatienten ja auch so ab.

Aber das bedeutet ja nicht das sie Schmerzen hat oder sich schlecht fühlt und vielleicht war es auch einfach nur so ein schlechter Tag für sie.

HelftMerle hat geschrieben:Immerhin hat die Honigsalbe ihren Dienst gut getan, es süffit nicht mehr so schlimm wie gestern... ich bin so überzeugt von diesem Mittel ;)
.


Honigsalbe ist toll, ich bin auch mehr wie überzeugt davon.

Ich drücke Dir die Daumen das es nur ein kleines Tief war und ihr jetzt wieder schöne und entspannte Tage zusammen verlebt.



Zurück zu „Tumore und Geschwüre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste