Muny hat Würmer

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 20.11.2006 07:31

das tut mir wirklich sehr leid. das ist mehr leid als ich mir vorstellen kann und will.
nimm dir eine auszeit. und fühl dich gedrückt
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild


Benutzeravatar
floxnet
Experte
Experte
Beiträge: 277
Registriert: 28.10.2006 20:10
Geschlecht: männlich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon floxnet » 21.11.2006 03:17

Danke,

mir gehts schon wieder...

Das war nur wahnsinn, weil auf einmal alles zusamm kam.

Laut der TÄ aus der UTK, habe man bei Muny die Katzenseuche nicht auschließen können.

Fakt ist:

Muny hatte nur noch 33,4 °C als ich gestern um 21.26 Uhr in der Universitätstierklinik ankam.

Sie war stark unterzuckert (obwohl Sie gefressen hatte) und aus dem Vaginalausgang kam eine Gelee-artige, gelbe, leicht süßlich riechende Flüssigkeit. (Tippe auf starke Harnwegserkrankung)
Ihr Urin war am WE immer mehr mit Blut durchsetzt und sie wirkte sehr lethargisch.

Der grund warum die TÄ auf Katzenseuche tippte ist der, weil Ihr dünndarm stark aufgegast war, Sie durchfall hatte und eben wegen dem Blut im Urin.

Die haben 3 schnelltests auf Katzenseuche gemacht, 2x positiv, 1x negativ.

Die TÄ sagte allerdings auch "der schnelltest ist nicht zuverlässig, da wir technische Probleme haben".

Naja, für mich stand fest: "Muny wird, wenn ich Sie hierlasse, alleine und in Schmerzen sterben!"

Das wollte ich nicht, darum musste ich mich dazu entscheiden, Sie gehen zu lassen.

Um c.a. 23.15 war dann alles vorbei, die überdosis Narkosemittel hatte Ihr Herz innerhalb weniger Sekunden (durch den Venenzugang) zum stillstand gebracht.

Ich fühl mich ehrlich gesagt beschissen, weil ich nicht weiss ob ich alles richtig gemacht habe, zumindest bin ich der Meinung das ich noch schneller hätte schalten sollen!
Ich hatte zwar am Samstag bei meinem Haus TA angerufen und um einen Termin für den Montag gebeten und bekommen, aber das es sich dann so abrubt verschlechtern würde hätte ich nie im leben geglaubt!!

Zwar sagen die Ärzte das, auch wenn ich eher gekommen wäre, man nichts mehr hätte tun können, außer eben paläativ zu arbeiten.

Nur jetzt habe ich hier noch meine knuddelbacke... der is zwar geimpft aber was ist wenn das wirklich die Kittenseuche gewesen ist???
Die Mitteilungsmöglichkeiten des Menschen sind gewaltig, doch das meiste, was er sagt, ist hohl und falsch.
Die Sprache der Tiere ist begrenzt, aber was sie damit zum Ausdruck bringen, ist wichtig und nützlich.'

(Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar
kathinka
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5004
Registriert: 07.04.2006 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon kathinka » 21.11.2006 06:53

Hallo Florian,

ich habe gerade alles gelesen,und weiß gar nicht was ich jetzt schreiben soll........... :roll:


Mein aufrichtiges Beileid!!

Sei Tapfer und kämpf Dich durch die Gefühlswelt,auch wenn es verdammt schwer fällt, die Sonne geht jeden Morgen wieder auf!

Traurige Grüße :cry:
Gruß,
Kathinka,Sylvester,Coffee,Pebbels und Peaches

BildBildBildBild
Fotos und Videos meiner Katzen
Bild

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 21.11.2006 11:23

Auch von mir mein herzliches Beileid......

Eine Kerze für deinen Papa und deiner mitze...


Würde dir auch raten zum TA zu gehen und das Kitten untersuchen zu lassen, dann bist du auf der sicheren Seite...lg

Bild
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 21.11.2006 12:24

Wie furchtbar .... Nicht einfach so viel schlimmes auf mal zu verkraften. Ich denke schon, daß Du richtig entschieden hast und nicht hättest schneller reagieren können, hinterher ist man immer schlauer. Hinsichtlich der Ansteckungsgefahr musst Du Dich natürlich informieren.

Ich wünsche Dir viel Kraft um all das passierte zu verarbeiten. Fühl Dich gedrückt.


Benutzeravatar
floxnet
Experte
Experte
Beiträge: 277
Registriert: 28.10.2006 20:10
Geschlecht: männlich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon floxnet » 24.11.2006 03:17

Hallo Ihr lieben,

danke für die netten Worte!

meiner Knuffelmietze gehts gut und er ist kerngesund.

Aber auf eine wiederholung kann ich verzichten.... sprich, wenn jetzt noch mehr kommt, schreib ich euch mal aus der Psychiatrie ne Postkarte... (wenn ich nen stift bekomm)

Ne im Moment geht bei mir einfach alles drunter und drüber.

Vater, Kitte, Anorexie, Arbeit .... rofl.... aber hey, mein therapeut freut sich, weil er Arbeit hat...

Wie es nun weitergehen wird, kann ich nicht sagen.
Aber naja, ich sag immer:

"Wenn man ganz unten angelangt ist, kann man sich entscheiden ob man unten bleibt oder ob man beginnt zu kämpfen um sein Leben in den Griff zu bekommen"

LG,

Flo
Die Mitteilungsmöglichkeiten des Menschen sind gewaltig, doch das meiste, was er sagt, ist hohl und falsch.
Die Sprache der Tiere ist begrenzt, aber was sie damit zum Ausdruck bringen, ist wichtig und nützlich.'


(Leonardo da Vinci)



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste